YTS-Raubkopien: Ehepaar zur Zahlung von 35.000 USD verurteilt

Artikel ansehen

dass die leute es noch immer nicht kapieren, OCHS ftw oder nen VPN vorschalten wenn man schon meint per p2p Netzwerke herunterzuladen…

Die YTS Group in dem Zusammenhang ist allerdings mal ganz eigenständig zu betrachten!
Der tracker existiert ja schon lange nicht mehr offiziell - die YTS-Releasergroup ist fast bei jedem großen öffentlichen Tracker gebannt, aus folgendem Grund.

Vor einigen Jahren hatte die YTS Group, als Verhandlungsvorgabe in eigenen Verfahren, die amerik. Abmahnkanzlei Culpepper auf ihre Seite gezogen, indem man dieser sämtliche User-Daten der anhängigen Fälle der Kanzlei übergeben würde! Daraus folgte dann eine Vereinbarung, dass aus den Kreisen der YTS Group diese Daten immer der Kanzlei zur Verfügung stehen würden!
Wie du siehst, ist in dem hier gezeigten Filesharing-Urteil, die Grundlage der Ermittlungen eine ganz andere…das kann man nicht mit den Urteilen gleichsetzen, die man sonst so kennt ! :wink:

Letztendlich wurde das Eghepaar nur ermittelt, weil YTS die Email-Daten zur VerfĂĽgung stellten ĂĽber die Abmahnkanzlei!!!

1 Like

Du immer mit deinem Insider Wissen ! :cold_face: