Xtream Codes IPTV-Razzia: Folgen umfangreich, Situation verwirrend

Artikel ansehen

Die Seite xtream-codes.com war Heute in der Gestern und Heute in der Früh Down.

Ja, genau, das steht ja auch so im Artikel.

Wenn man sich einmal das folgende Pic der Italiener dazu anschaut, wird doch eigentlich alles klar! So ein Originalbild hat halt den Vorteil, dass es nicht durch vielfache Übersetzungen inklusive der Fehler dabei, an Aussage verliert!!!
:wink: :rofl:

0

Die Leute von „Xtream-Codes“ haben ganz frisch dieses Jahr, am 05.01.2021 ein Statement bzw. eine Art Richtigstellung, zum Besten gegeben - nachzulesen auf:
https://xtream-codes.com/index_en.html

Hier einmal die deutsche Übersetzung dazu:

Erneut sehen wir uns gezwungen, eine Stellungnahme zu den gerichtlichen Vorgängen abzugeben, die uns zu Unrecht betreffen.

Es hat sich herausgestellt, dass die Ermittlungsbehörden den Namen von Xtream-Codes mit dem einer anderen Firma namens Xtream UI vergleichen und daraus ableiten, dass wir weiterhin unter dem Namen der letzteren firmieren.

Zu dieser haltlosen und fadenscheinigen Behauptung muss man mehr als deutlich werden:

XTREAM-CODES HAT WEDER MIT XTREAM UI NOCH MIT IRGENDEINER ANDEREN FIRMA ODER PRIVATPERSON ZU TUN, DIE DEN NAMEN ODER DIE XTREAM-CODES-SOFTWARE ILLEGAL VERWENDET.

Seit der erzwungenen Schließung unseres Unternehmens sind wir gezwungen, aus dem Markt auszusteigen, sowohl weil wir völlig zuversichtlich waren, dass die offensichtliche Schlussfolgerung, dass Xtream-Codes in keinerlei Zusammenhang mit der Arbeit einiger seiner Benutzer steht, in einem kurzen Zeitrahmen auftauchen würde. als auch, weil unsere wirtschaftlichen und geistigen Ressourcen notwendigerweise in diesem unfairen Prozess, in den wir verwickelt sind, eingesetzt werden müssen.

Trotzdem wird uns mehr als ein Jahr nach der Schließung von Xtream-Codes in völlig oberflächlicher Weise vorgeworfen, nur deshalb noch aktiv zu sein, weil andere unseren Namen unrechtmäßig verwenden.

Zu diesem Zweck haben wir bereits unsere Anwälte beauftragt, vor dem zuständigen Gericht zu klagen, um dieser ungerechten und unrechtmäßigen Verwendung des Namens Xtream-Codes ein Ende zu setzen.

Abschließend möchten wir noch einige Anmerkungen machen.

Zum Zeitpunkt der Schließung hatte Xtream-Codes ca. 4000 aktive Nutzer und insgesamt hatten ca. 14000 Nutzer unsere Plattform genutzt. Außerdem stammten 60% der Nutzer aus nicht-europäischen Ländern.

Wir sind in einen unfairen Prozess verwickelt, nur weil etwa 20 von 4000 Nutzern beschuldigt werden, unsere Software ohne unser Wissen illegal zu nutzen, trotz der Rechtmäßigkeit der Software und der Firma, auf deren Dividenden wir offensichtlich Steuern an den Staat Bulgarien, wo wir ansässig sind, gezahlt haben.

Abgesehen von der schwerwiegenden Ungerechtigkeit, die aus diesen Daten hervorgeht, ist jedoch anzumerken, dass nach der These der Ermittler Xtream-Codes das Rückgrat des illegalen IPTV-Marktes sein würde.

Dennoch kommen wir nicht umhin, auch dank der Berichterstattung in den Medien, festzustellen, dass mehr als ein Jahr nach der Schließung von Xtream-Codes der illegale IPTV-Markt florierender denn je zu sein scheint.

Könnte es sein, dass Xtream-Codes, wie auch jede andere Firma, die eine ähnliche Software wie unsere anbietet, nicht die Ursache für die Ausbreitung des illegalen IPTV-Marktes ist?

Könnte es sein, dass die Ermittler einen völlig falschen Weg verfolgen, der unser Unternehmen, das zum Zeitpunkt der Schließung als europäische Spitzenleistung gelten könnte, unweigerlich mit einbezieht?

Die Zeit wird uns die Antwort auf diese Fragen geben. In der Zwischenzeit stehen wir den Ermittlungsbehörden weiterhin zur Verfügung und haben weiterhin Vertrauen in die Arbeit der Justiz.

Wundert euch nicht, dass hier von einem erneuten Statement die Rede ist im ersten Satz! Das liegt einfach daran, dass die Betreiber am 17.11.2020 schon einmal versucht haben, sich zu erklären (siehe Homepage)!!