Wurde Lesen.to tatsächlich verkauft?

Artikel ansehen

Kommentar von crusher:
Sobald Newsman alias Kutsch den Mund aufmacht, lügt er!
Deshalb bin bei Lesen.to ausgestiegen.
Verkauft wurde nichts…

Kommentar von :
Welche Uploader konnte man behalten? Seit Wochen gibts da nur noch Tageszeitungen und Magazine…also NOCH weniger Bücher als bei Iboos…und DAS will was heissen.

Kommentar von :
Was hatten wir nicht schon alles.
An Krebs gestorbene Betreiber oder auch Verkäufe wie jetzt.
Oder auch Übernahmen durch Hacks.
Kinners, was für eine verrückte Welt.
Mann muss nur ernst bleiben und schon glauben einem die Leute in Windeseile.
„Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, während sich die Wahrheit noch die Schuhe anzieht“. Mark Twain

Kommentar von Thomas Futsch:
Ach der gute Thomas Kutsch. Filer.net, Online Recorder mit Verbindungen zu Usenext (Omniga GmbH), Save TV etc. etc.

Kommentar von HeinzBlöd:
„Ob es tatsächlich andere Intressenten gibt oder gab, bezweifeln wir allerdings auch.“

hmmm also ich würde mal spekulieren dass da immer noch tausende gemacht wurden/werden jeden monat, mit den doch noch beachtlichen zahlen, die sie vorzuweisen haben. interessen wirds da ne menge gegeben haben, schon alleine von der konkurrenz

Kommentar von Captain Blaubär:
Klingst wie ein Insider, oder wie Newsman persönlich?

Ach, Newsman
kannst dich gar nicht von deinem „Baby“ trennen?
Das „rumgeplenkel“ hättet ihr euch sparen können.

Es gibt keinen neuen Käufer.
Es ist die alte Truppe am Werk.
Innovation war bei euch zuletzt im Jahr 2010.
Danke Newsman für das ausführliche Interview.

PS. Von welcher Konkurrenz redest du überhaupt?

Kommentar von Fummelbär:
Wer weiß, ob nicht irgendeine Abmahnkanzlei das Teil gekauft hat und zu einem Honeypot gemacht hat. Wäre ja echt böse.

Das würde sich gar nicht lohnen. Abmahnungen könnte man auch so wegen dem Download bei vielen Sharehostern verschicken. Das macht nur keine Kanzlei, weil dabei wegen des fehlenden Uploads zu wenig Geld rauskommen würde. Und der reine Besuch der Seite? Nun, der stellt meines Wissens noch keine Urheberrechtsverletzung dar. Von daher: so what!?

Kommentar von in.spider:
Hab hier ein paar nette Ergänzungen recherchiert: https://raidrush.net/threads/wurden-hoerbuch-us-lesen-to-an-filenugget-verkauft.860593/

Kommentar von :
Hier aus dem FAQ der Seite FileNugget !!!

Ist FileNugget legal?
Ja. Absolut zu 100%. Alle auf FileNugget verfügbaren Inhalte sind wie gesetzlich vorgeschrieben von den jeweiligen Rechteinhabern lizensiert.

Wer prüft das, und welche Kontrollen gibt es , sagen und behaupten kann man vieles…

Möchte wissen welcher Rechteinhaber bei denen überhaupt was lizensiert hat!!! Das muss man sehr stark bezweifeln!
Lt. lesen.to sind alle Inhalte dort angeblich per Link abrufbar, werden aber definitiv nicht zur Verfügung gestellt.

Wieder ein reine Mogelpackung die auf ein ABO abzielt? / Oder hat jemand schonmal die Testphase als solches genutzt
erfolgreich genutzt?

Man sollte mal die Filenugget Gruppe und dessen Inhaber
mal genauer unter die Lupe nehmen, wenn Ihr versteht was ich meine. Ob das legal ist, sollte man unbedingt prüfen
lassen! Habe meine Bedenken…

Gut. Jetzt wieder in Ruhe diskutieren soweit möglich, okay?

Kommentar von :
Ist lesen.to überhaupt noch relevant genug das es sich lohnt über die zu berichten?
Ist jetzt nicht als Disse gemeint, das frage ich mich wirklich.
Die waren mal eine Zeit lang eine der ersten Anlaufstellen und hatten ein gutes Ranking bei Suchmaschinen, so das der Normalbürger die einfach so gefunden hat.
Benutzbar waren die damals auch noch.
Das ist inzwischen alles Geschichte.

Kommentar von Mauzi:
Passt auf euch auf…die A7 ist immer sehr voll. Dort passieren sehr viele Unfälle.
Wenn ihr mal wieder vorbeigeflogen kommt… denk bitte an meinen Kaffee
Auf Snoopy wartet ein schöner großer Knochen.

Kommentar von ANON:
Beim Aufrufen der Seite ständig Seitenaufbau zu folgenden
Server: „ih.adscale.de“! - Bei aufrufen von adscale.de
gehts weiter auf: https://www.stroeer.de/
Eine Seite für aufwändige Werbe-Analysen und
Click-Analysen ! (Der ständige Neu-Aufbau und Kontakt fällt zu diesen Server sehr unangenehm auf, und ist beim „Firefox“ links unten gut zu erkennen.)

Virenscanner hat allerdings nicht angeschlagen.

Was Raidrush und der Kommentator mit diesem Link bezwecken, wissen wir nicht. Der „Wahrheitsgehalt“ der Aussagen dort, sind nicht unbedingt überprüfbar…,
allderdings taucht der Name „Kutsch“ hier in diesen Thread als möglicher Käufer öfters auf.

Ja, ich habe auch auf Beweise gewartet, es sind aber keine genannt worden. Schade.

Kommentar von Nachricht von Snoopy an Mauzi:
Mauzi - Unser Auftrag ist hier beendet!

Danke Mauzi, wir haben einige Internetseiten insbesondere aus der Ebook-Szene hier seit Monaten arg zugesetzt! Den „Buchpirat“ gibt es nicht mehr!
Wir nehmen Interessen von besonderen Organisation
an, und führen unsere Arbeiten in deren Sinne erfolgreich aus.

Dies erfordert besonderen Aufwand mit besonderen Mitteln…, anfangs wurden wir überall belächelt, aber das Endergebnis zählt.

Habe immer gesagt, das wir nicht so nett sind, wie wir uns ausgegeben haben. Unser Team hat Aufgaben zu erfüllen, die sonst keiner macht!

Manchmal haben wir „blöder“ getan als wir tatsächlich sind, nur so konnten wir entsprechend den Vorgaben und uns den Zielen widmen. Lieber unterschätzt als überschätzt werden…

Hätten wir unsere „Aufgaben“ mit Real-Namen durchgeführt, so hätte das Team mit "schweren Auflösungserscheinungen oder / und Drohungen "
zu tun gehabt.

Piraten sind Piraten! - Diese sind wenn es um Ihre Existenz geht, zu allen Mitteln fähig. Grosse Seiten wie lesen.to waren „zeitweise“ hoch mafiös verstrickt, mit Werbeseiten/Linkcryptern/Kartellen/Hostern etc.
Also wirklich schwerkriminelle Seiten die mit massiven Drohungen beileibe nicht zurückhaltend sind!
Siehe auch LUL - Das war im Prinzip
„Mafia ähnliche Struktur - durch und durch“
Das sind keine Bagatellen! - Das sind Schwerkriminelle mit großen Machtstrukturen mit vielen „windigen“ Seiten und Abzockseiten und großer Profitgier!
(Lesen.xx hatte Zeiten, da haben die über 75000 € monatlich illegal verdient bzw. generiet).

Es sind derzeit noch einige „Illegale Netzwerke“ aktiv, wobei es unsere Aufgabe ist, diese zu „verunsichern“, bzw. wenns ganz gut läuft „stillzulegen“.

Unsere Mission ist noch nicht vollständig beendet, allerdings haben wir für unseren Auftraggeber sehr gute Ergebnisse erzielen können.

Wir müssen uns zukünftig neben Ebooks auch um
Kino-Filme kümmern, die massenhaft im Internet
zu finden sind. (Vor allem um die deutsche Film- fassungen).

Hoffentlich bis du von MIR nicht persönlich enttäuscht. Den Kaffee möchte ICH jederzeit gerne
mit dir trinken…

Wir kämpfen auf unsere Art für Gerechtigkeit.
Man darf nie vergessen, die Autoren schreiben monatelang an ihren Skripten und Romanen.
Durch illegale Ebooks verdienen SIE rein gar nichts!

Und nur sehr wenige Autoren können Sie überhaupt durchs Schreiben ihr Überleben sichern.

Auch Sie haben eine Lobby verdient, deren sich ein Team annimmt. Wir sagen DANKE!

Kommentar von Anonymous:
Seit soeben (16.04.201 13:00) wird lesen.to auf ibooks.to redirected …

Kommentar von Mauzi:
Hm… ich denke du kennst meinen Standpunkt zu den Büchern. Habe ich schon so oft gesagt. Ich kann auch dein Motiv verstehen… Alles im Leben hat 2 Seiten. Es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß- Gut oder Böse… Ich kann beide Seiten… sehr oft verstehen… nicht immer !!!
Ich kann nicht beurteilen, wie weit das alles der Wahrheit entspricht… dafür fehlt mir Zuviel Hintergrundwissen.
Aber sei es wie es sei…
Ich werde euch vermissen… ich mag deine / eure Art… Du, sie, er, es …haben mich immer zum lachen gebracht…
Du kannst mich über Lars erreichen…
Tschüss

Kommentar von Gerd:
Nunja, Newsman aka Konrad wird wohl einfach selbst dahinter stecken und den Verkauf anfangs nur fingiert haben. Geld regiert halt doch die Welt!