Wire speichert Kontaktdaten unverschlüsselt: Anonymität vs. Benutzerfreundlichkeit

Artikel ansehen

Kommentar von brotebernd am 31.05.2017 12:51:
Also doch nur wieder einer wie alle anderen

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 02.06.2017 06:21:
Wenn sich etwas ändern sollte, gebe ich Bescheid.

Kommentar von Android am 03.06.2017 11:24:
Unter einem Krypto-Messenger verstehe ich aber etwas anderes.

Guter Bericht. Danke, Lars.

Kommentar von HDX^1 am 06.06.2017 14:26:
Signal (ehemals TextSecure) ist eben das einzig Wahre…

Am besten auf eine AnonSim registrieren, Gibts bei AnonSimz.net unschlagbar günstig.

„Verschwindende Nachrichten“ auf zB 5 min einstellen und Smartphone mit Passwort hardware encrypten und paranoid noch nen extra PW auf Signal legen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Signal_(Messenger)

Vergesst bitte Telegram und so nen Crap wie Wire.

Kommentar von kontra am 24.06.2017 08:42:
schade muss ich dochnoch auf anderes ausweichen, nicht schön wie leicht entwickler hochgeschätzte anonymität teilweise auslassen

Kennt jemand noch sehenswerte alternativen die nicht grade aus übersee kommen ?

Kommentar von EinfachNur am 23.11.2017 16:03:
Signal ist auch nicht sicher bei wire kann man sich zumindest nur mit email anmelden über app.wire.com und dafür eine temporär email oder ein von Protonmail verwenden und das über tor netzwerk machen. Bei signal muss ich meine Telefonnummer aushändigen die viel mehr verratet. Wirklich sicher soweit es möglich ist, ist nur Threema, was mittlerweile schon viele Funktionen hat, auch Telefonie, und man kann ohne nummer und email anmelden und bekommt eine Zufällige ID Adresse, und muss den anderen Fingerprint persönlich beim gegenüber einscannen Threema(3Fache verschlüsselung). geht auch ohne einscannen. Es wird nichts gespeichert und selbst in einer Gruppe wenn man eine Nachricht sendet, sendet es jeweils mit neuen Schlüssel die nachricht jeden einzeln in der Gruppe somit ist nicht nachvollziehbar wer welche nachricht und welcher gruppe ist. Wems die 3 euro nicht Wert ist. Wire wie oben mit email anonymer Email verwenden. Noch immer besser und Nummer an irgendeinen server zu senden. Meine Meinung

Kommentar von TuxUbuntu am 28.05.2018 11:23:
Na ja, was ist aber, wenn man Wire den Zugang auf die Kontaktdaten verweigert? Diese Option gibt es ja. Dann muss man zwar, um mit den Anderen kommunizieren zu können, deren Usernamen bei Wire wissen, aber dann dürften ja theoretisch die Kontaktdaten dort nicht gepeichert sein und man hätte eine Situation, vergleichbar mit der bei Threema. Weiß da jemand mehr oder hat Ahnung?