Wikileaks veröffentlicht weitere E-Mails der US-Demokraten: Hillary Leaks

Artikel ansehen

Kommentar von Alda Schwaede:
Assange’s Kreuzzug gegen Clinton, seine Nähe zum Trump Clan und seine Alt.Right-Rhetoric haben ihm jetzt die Unterstützung der ‚Freedom of the Press Foundation‘ gekostet.

https://www.thedailybeast.com/free-press-group-set-to-cut-off-wikileaks

Kommentar von Nochn Alda:
Schön zu sehen, daß auch bei denen mit der dunkelrosaroten Assange-Gutmenschen-Brille langsam das Erwachen über diesen Guru des Pfeifenblasens einsetzt. Die ohne solche Brillen haben seinen tatsächlichen Charakter schon vor Jahren durchschaut und wurden für ihre Ansichten angefeindet.

Meinethalben kann er nochmal 5 bis 10 Jahre in der Botschaft hocken. Ich sehe ohnehin keinen Weg für ihn da raus, ohne daß er geschnappt und den Amerikanern übergeben wird.

Kommentar von Ecuador will Julian Assange aus Botschaft entfernen:
[…] statuieren wird. Das gilt erst recht unter der konservativen Trump-Regierung, die Assange mit den E-Mail-Leaks von Hillary Clinton mit zu verantworten hat. In den USA wird derweil diskutiert, ob man nicht nur die Verantwortlichen für die Publikation […]