WikiLeaks im Umfeld von geplanter Türkei-Enthüllung unter Beschuss

Artikel ansehen

„Zu den vielen lobenswerten Eigenschaften der Plattform und ihres Chefredakteurs Julian Assange zählt Bescheidenheit nämlich sicher nicht.“

ROFL!!

Aber leider wahr!

Kommentar von Ewald:
Bestimmt genauso ein Hammer wie die veröffentlichten Mails von Hilary Clinton auf Wikileaks.
Von denen sagte Assange, dass sie danach nicht mehr Kandidatin sein wird.
Das war im März 2016…

Kommentar von Vanessa:
Liegt wohl eher daran, daß die Eliten sich inzwischen alles erlauben können, ohne irgendwelche Konsequenzen fürchten zu müssen? Wann ist denn hier der letzte Politiker zurückgetreten obwohl er offensichtlich scheiße gebaut hat? Das alles ist doch inzwischen eine totale Kultur der Verantwortungslosigkeit.
Und man muß es auch ganz klar sagen, es ist inzwischen 99% sowieso völlig egal.

Kommentar von Bloß Ich:
Und wie schrieb die Tarnkappe noch über die Panama Papers? Daß sie ein Erdbeben hervorrufen werden wie seinerzeit die Wikileaks-Dokuments? Hat ein paar Wochen laut geraschelt im Papierwald. Mehr war nicht. Von wegen Erdbeben und so. Und heute, ein paar Monate später? Interessiert sich noch ein Schwein für die Panamapapers?

Da hast Du leider recht