Werden Ad-Blocker bald von der Bund-Länder-Kommission verboten?

Artikel ansehen

Kommentar von Steve am 30.10.2016 21:25:
Streng genommen müsste dann auch die eigenmächtige Veränderung der hosts Datei zum Zwecke des Adblockings untersagt werden…

Kommentar von Dash am 31.10.2016 07:55:
Ansich kann ich das Problem was Firmen mit Ad-Blockern haben verstehen, klar, man muss auch irgendwie Leben und um ehrlich zu sein: Wen stört die Werbung bei Google als Beispiel. Diese ist im Vergleich zu anderen Anbietern dezent und stört den Nutzer nicht wirklich. Aber ständige Pop-Ups und Dergleichen, welche das Nutzerverhalten stark einschränken, bzw. , behindern, sowas darf man gerne blocken.

Auch ein gerichtlicher Beschluss gegen AdBlock wird nicht viel bewirken auf Dauer. Es wird trotzdem Anbieter geben und wie in einem anderen Kommentar ja schon erwähnt sind ja auch noch die Windows/Linux Hosts Dateien vorhanden, welche man editieren darf und auch kann. Also Mal wieder ein Schuss in die Luft

Kommentar von MF am 31.10.2016 13:41:
Von mir aus können sie gerne alle kommerziellen AdBlocker verbieten und bis zum Ruin verklagen, denn solche Whitelists sind nichts anderes als moderne Wegelagerei. Aber Blocker wie uBlock Origin? Das wird tatsächlich schwierig umzusetzen :wink:
Zur Not geht man halt zu einem VPN Anbieter im Ausland, der Ads schon blockt. Das hat dann noch den Vorteil, dass auch bei den ISP nur Datenrauschen ankommt und Webseitenbetreiber kaum noch verwertbaren Daten bekommen.

Kommentar von Necro am 01.11.2016 14:20:
In der heutigen Gesellschaft kann man Feuer nur mit Feuer bekämpfen, deswegen finde ich AdBlocker gut sie zwingen große Unternehmen ihr Konzept zu überdenken und den Bürgern dadurch entgegen zu kommen.

Ich finde es auch lustig das dieser Beschluss natürlich nur Leute entscheiden dürfen die dadurch den „Nachteil“ haben und nicht die mit einbezieht die es auch anders lösen könnten als ein lächerliches Gerichtsurteil, selbst wenn das irgendwann mal verboten wird es gibt genug Methoden um sowas zu umgehen mit gesperrten Youtube Video in Deutschland hat es angefangen und mit einer Revolte wird es enden, wenn Die Lobbyisten einen Krieg wollen kriegen sie einen.