Welches Portal bietet ausschliesslich Filme und Serien in x 265 Codec an?

grafik

Meine umfangreiche Suche hat leider nichts ergeben, Dabei war ich mir sicher, das dies mal ein Thema hier im Forum war?

funxd.site

Danke, ja das ist sie. Prima

https://ddl-warez.to/?search=HQX&kategorie=

https://warez-world.org/search

https://nospaceleft.org/

x265… Ist das ein Fetisch?

Festplatten sind billiger denn je. Bandbreite ist billiger denn je. Nur Strom, der wird immer teurer. Und Stromverbratung ist, was dieser Codec gegen ein paar MB mehr auf Leitung und Platte eintauscht.

Ich verpetz’ euch an die Grünen!

Das haben wir alle schon erlebt. Wir haben uns ein Online-Video, einen Film oder ein Sportereignis angesehen, als der Bildschirm plötzlich einfriert oder die Qualität nicht mehr so gut ist, wie sie vorher war. Egal, was Sie sich ansehen, dieser abrupte Qualitätsverlust ist unglaublich frustrierend.

Die jüngste Technologie mit der Bezeichnung H.265 (auch als HEVC - High Efficiency Video Coding - bezeichnet) ist entstanden, um dieses Problem zu bekämpfen. In diesem Beitrag vergleichen wir H.265 mit seinem Vorgänger, H.264, und untersuchen, was H.265 für Ihre Live-Übertragungen bedeutet.

H.264 (auch AVC - Advanced Video Coding genannt) ist ein Industriestandard für Videokomprimierung, der die Aufzeichnung, Komprimierung und Verteilung von digitalen Videoinhalten ermöglicht.

Er funktioniert durch die Verarbeitung von Videobildern unter Verwendung eines blockorientierten, auf Bewegungskompensation basierenden Videokomprimierungsstandards. Diese Einheiten werden als Makroblöcke bezeichnet. Makroblöcke (siehe Bild unten) bestehen in der Regel aus 16x16 Pixel großen Abtastwerten, die in Transformationsblöcke und eventuell weiter in so genannte Vorhersageblöcke unterteilt werden können.

Auch wenn das verwirrend klingen mag, sollten Sie Folgendes wissen: Der H.264-Algorithmus kann die Bitraten wesentlich besser senken als frühere Standards und wird häufig von Streaming-Internetquellen wie Videos von Vimeo, YouTube, iTunes und anderen verwendet.

H.265 ist in mehrfacher Hinsicht fortschrittlicher als H.264. Der Hauptunterschied besteht darin, dass HEVC eine weiter verringerte Dateigröße und damit eine geringere erforderliche Bandbreite für Ihre Live-Videostreams ermöglicht.

Im Gegensatz zu H.264-Makroblöcken verarbeitet H.265 Informationen in so genannten Coding Tree Units (CTUs). Während Makroblöcke 4x4 bis 16x16 Blockgrößen umfassen können, können CTUs bis zu 64x64 Blöcke verarbeiten, wodurch Informationen effizienter komprimiert werden können.

Zusätzlich zu den größeren CTU-Größen verfügt HEVC auch über eine bessere Bewegungskompensation und räumliche Vorhersage als AVC. Glücklicherweise bedeutet es aber auch, dass Betrachter mit H.265-kompatiblen Geräten weniger Bandbreite und Verarbeitungsleistung benötigen, um diese Daten zu dekomprimieren und einen qualitativ hochwertigen Stream zu sehen. Dies ermöglicht auch das Streaming von 4K-Video über gängige Netzwerkgeschwindigkeiten.

Das ist mal ein vollmundiges Versprechen!

Aber ist diese Angabe relativ zur Gesamtleistung der CPU oder absolut in gemessemem Benchmark-Score/thermischer Verlustleistung? :slight_smile: