Wawa-Mania: verurteilter Betreiber will gar nichts zahlen

Artikel ansehen

Kommentar von Werner:
Web 3.0 wird so sein wie AOL in den 90er Jahre. 1 Stunde = 5 Euro. Dazu keine Warez und andere verbotene Webseiten. Kein VPN, DNS, und kein Tor mehr. Alles wird zensiert werden. Und das Internet wird zum Luxus Status fuer Reiche. Games und andere Dienste gibt es nur als Abo und nicht zum kaufen. Siehe was Gamel*ft mit seinen Games gemacht hat. 3 Monate Energie fuer Modern Combat 5 kosten ueber 20 Euro. Die Zukunft des Internets und der Games sieht pervers nach Geld abzocke aus. Der Kunde wird nichts mehr besitzen sondern nur per Abo Zeit nutzen koennen. Siehe Photon Browser nutzung fuer 12 Monate ueber 10 Euro!

Kommentar von michel:
ganz genauso wird es kommen!

alle anderen befürchtungen von dimitiri sind ja schon seit seit ein paar generationen realität!

Kommentar von Tom:
Ich bin seit ca. 1990 dabei, habe alles mitgemacht von den Anfängen des Usenet bis zu dessen Untergang.
Vieles hat sich in dieser Zeit geändert, tolle Ideen kamen und verschwanden schnell wieder durch windiges Schließen jeglicher legaler Schlupflöcher, auf Druck ‚von oben‘, besonders der ‚Rechteverwalter‘ . Nur eines nahm immer mehr zu: Kommerz und Kontrolle.
Die herrliche sozialistische und etwas naive Anarchie des Internets 1.0 ist längst verschwunden, man wagt sich kaum noch aus seinem Schlupfloch heraus, bestenfalls mit VPN und Tor. Überall lauern windige Abmahner, staatliche Wachhunde und selbsverliebte radfahrende, kiffende Kinderficker (AKA ‚Die Grünen‘), die einst Freiheit predigten und lebten, heute aber als scheinheilige Moralapostel und Pseudo-Gutmenschen den Leuten das ‚Saugen‘ und echte unkontrollierte ‚Surfen‘ madig machen.

Echtnamenzwang bei Facebook - nein, danke! Das ist NICHT mehr mein Internet.

Alles war abzusehen, daher habe ich mir rechtzeitig meine eigenen Archive angelegt und offline verwaltet. Meine Video- und MP3-Sammlung reicht aus, um für den Rest meines Lebens täglich Wunschprogramme abzuspielen: Filme, Musik, Hörbücher auf etlichen Terabyte-Servern. Tatsächlich nutze ich diese Sammlung aber kaum, es ging mehr um die ‚Torschlußpanik‘. Um die Erkenntnis, das bald alle coolen Quellen versiegen und der schnöde Mammon das Web regieren würden.

Ironischerweise beträgt der wahre finanzielle Schaden NULL, da ich niemals auch nur einen dieser Filme oder CD-Tracks käuflich erworben hätte! Nicht eine DVD oder CD-Scheibe wurde geklaut, und nichts davon wollte ich je kaufen, denn so bedeutend war mir keines dieser Werke. Die Industrie hätte mit mir genauso viel verdient wie ohne mich - was also sollte der Aufschrei über angebliche Milliardenverluste?!

ByeBye, Usenet, Emule, Bittorrent, MegaUpload und Rapidshare; ByeBye Eyeball Chat, iphone (NICHT das Zeugs von Apple!) und AOL Messenger,

Jetzt regieren Ebay, Amazon, Sony und Mastercard das Web - sei’s drum.
Internet 1.0, you will be missed; „It was good while it lasted“.
Dimitri Mader, keep up your good spirits!