Vorratsdatenspeicherung soll in zwei Wochen verabschiedet werden

Artikel ansehen

Kommentar von michel:
natürlich müssen sich unsere faschistischen politikdarsteller dieser staatssimulation ranhalten, denn das ganze muss stehen, bevor das bargeldverbot kommt und die ultimative hatz auf die gehirngewaschenen bürgen zu machen!

btw, bloss nicht vergessen, diesen menschlichen abschaum und gesellschaftliches gesindel immer und immer wieder zu wählen!!!

Kommentar von Hans:
Bei welchen Straftaten die IP in Zukunft herausgegeben wird weiß man nun. Aber wie ist es bei Urheberrechtsverletzungen? Leben die Tauschbörsen wieder auf?

Kommentar von Annika Kremer:
Das käme darauf an, ob tatsächlich - wie von heise online vermutet - auch die „mittels Telekommunikation begangenen Straftaten“ wieder in den Katalog für die Abfrage rutschen. Dazu könnten dann durchaus auch Urheberrechtsdelikte zählen. Aber ob es so kommt, wissen wir halt noch nicht.

Ehrlich gesagt sind angesichts der massiven Grundrechtsverletzungen unserer Regierungen aber auch kostenlose Musikalben derzeit unsere geringste Sorge…