VoDHD.tv - illegales VoD Portal gehackt und erpresst

Hatte meine Gedanken natürlich ins weite Internet hinausposaunt, ohne sie zu Ende gedacht zu haben. Sieht ja zuerst einmal nach „höhere Bildrate = in der Regel schlechtere Bildqualität“ aus.
Dann ist aber die Frage zu beantworten in wie weit, durch die geringere Änderung der Einzelbilder, Daten eingespart werden.

E: Und ja, ich weiß. Eigentlich Offtopic. Ich ducke mich dann schon mal weg.

Hab mich wohl verschrieben…sollte heissen:

4K/24Hz = 3,5 bis 7GB/h je nach Bitrate allerdings → 8000 - 16000 kbps

4K/60Hz = 7GB/h bei konstanter Bitrate → 16000 kbps

:joy:

Den Typo hatte ich gar nicht gesehen :smiley:

Bei 60 fps werden doch knapp das dreifache an Bildern im selben Zeitintervall übertragen, als bei 24 fps…oder wie soll ich die Frage nun verstehen?

Ja. Daher sind die Unterschiede zwischen den Einzelbildern oft geringer. Was eine Datenersparnis zur Folge hat.
Sollten zwar afaik immer noch deutlich mehr Daten nötig sein, aber ich bin keine Experte auf dem Gebiet der digitalen Bildübertragung, sondern ein einfacher Elektrotechnik-Student. Und mir kam dann diese Fragestellung in den Sinn :slight_smile:

Ach so…du meinst also dass definitiv mehr als 7GB/h für 4K/24 bzw. 4K/60 nötig sind??

Sieht auf den ersten Blick so aus, als ob die Bildqualität in den meisten Fällen geringer ist, wenn man 60 Hz anstatt 24 Hz Content schaut. Ja.
Sorry, wenn ich mich ein wenig unverständlich ausgedrückt hatte.

Ahhh, verstehe…

Könnte das daran liegen, da das menschliche Auge sowieso nicht mehr als 25 fps verarbeiten kann? Bei 60 fps wäre das doch eine Überkompensation, oder nicht?!
Also quasi ein subjektiver Bildeindruck

Ich kann dazu nur sagen, dass gerade 4k Bilder in HDR mit zuviel Herz/FPS Filme zu Dokus macht, sprich das Bild ist zu schnell, ich bin einfach an das Oldschool Bild gewöhnt, deswegen schalte ich HDR meistens nur bei Dokus an und schaue die anderen Sachen im "Gaming " Modus…

Vielleicht kommt in der nächsten TV-Generation bei allen Herstellern noch ein…

Netflix-Modus

…mit in die Firmware rein?! :thinking: :rofl: :rofl:

Die App ist ja schon überall vorinstalliert :wink:

1 Like

Ist mir schon klar…aber das ist ja nur die API für den Verbindungsaufbau und Start des Senders. Ich meinteintern in der FW, so wie der Gaming-Mode usw.

herrschende riesen im jahre 2021 wie NETFLIX lieben es, den Benutzern so wenig Optionen wie möglich zu geben, überleg mal wie geil ICQ/XFIRE/IRC früher war und was der Whatsapp Müll dir bietet…

Jetzt trollt er wieder rum :smiley: :smiley: :smiley:

https://www.heise.de/ct/artikel/Dolby-Vision-IQ-und-Filmmaker-Mode-fuers-perfekte-TV-Bild-4657354.html ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

@0Salz84x19

– no comment –

10

:rofl: :rofl: :rofl:

1 Like

PlexMonster gab es ca. 4-5 Jahre lang als One-Man-Show. Im Jan. 2021 habe ich alle meine User informiert das ich meine Tätigkeiten einstellen und ab März mit OkCool fusioniere. OkCool gab es vorher auch schon 4-5 Jahre. Wir haben nichts mit vodhd.tv / streams.cx zu tun. Wir wussten bis Anfang März nicht mal das es die gibt.

Streamboy.tv kann gerne selbst zu den Vorwürfen Stellung nehmen, er ist auf Discord erreichbar.

…oder doch Stripboy.tv :interrobang:
:joy: