Veröffentlichung von Thunberg-Daten ruft Datenschutzbeauftragte auf den Plan

Artikel ansehen

Vergangenes Wochenende hat Greta Thunberg auf Twitter ein Foto gepostet. Darauf zu sehen war sie selbst, um sie herum stand…

Na mein Gott… Die sollen ma nich so ein Hype um diese Greta machen. Langsam kommt es einem ja schon vor, als sei sie der Messias.

Das gute Mädel hat das Asperger-Syndrom. Sie macht das, was Sie macht, weil es ihre Psyche so vorgibt. Sie braucht eine sich ständig wiederholende Routine. Ihre Routine besteht halt darin, dass Sie sich zwanghaft für den Klimaschutz einsetzt. Über Sinn und Unsinn darf man bei solchen Menschen nicht urteilen… Die sind halt so.

In Anbetracht dessen, sollten alle mal den Ball flach halten und diese Greta in Ruhe ihr Ding machen lassen ohne dass ihr alle hinterher rennen. Vielleicht denkt sie ja sogar über die meisten ihrer Anhänger, was sind denn das für Idioten. :slightly_smiling_face:

Also ganz ehrlich, ich finde, sie hat schon viel erreicht. Es sollte ruhig mehr Leute mit diesem Syndrom geben. Davon abgesehen hat sie das ja schon lange nicht mehr alleine gemacht, sondern mit einem Team von Beratern. Und die wissen wie der Hase läuft!

Und genau das ist die Tatsache, die dem mündigen Bürger mal zu denken geben sollte! Denn ich frage mich immer wieder, wieviel Thunberg ist in Thunberg noch drin??
Das sie etwas durch ihre ursprünglichen Statements ins Rollen gebracht hat, was sonst eventuell noch viele Jahre unter den Teppich gekehrt worden wäre, ist mal unbestritten! Das diese riesige Maschinerie dahinter, die es mittlerweile gibt, kaum jemand hinterfragt, halte ich zumindest einmal für sehr bemerkenswert!
Das die deutsche Bahn dann als „Krönung des grünen Fußabdrucks“ dann auch noch so einen rudimentären Tweet ausnutzen kann, um Werbung in eigener Sache kostenlos verbreiten zu können, ist noch viel bemerkenswerter…!
Und Maja Smoltczyk sollte sich mal lieber um die Belange in ihrem Resort kümmern, denn dort gibts genügend Defizite, die wohl viel wichtiger sind!

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit hat den Auftrag, die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften im Bundesland Berlin zu kontrollieren, in Fragen des Datenschutzes zu informieren, zu beraten und so Ihr Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung zu sichern.