UseNeXT – das Usenet made in Germany

Artikel ansehen

Kommentar von Heinz Inge:
Das Usenext auch nur ein Reseller wie so viele ist, er hohe Preise hat und in der Vergangenheit nicht gerade positiv aufgefallen ist, solltet ihr schon drunter schreiben. Auch wenn es nur (oder gerade) ein Werbeposting ist. Soviel Fairness sollte schon sein.

Kommentar von Usenetter:
Na, ich hoffe doch keiner der Tarnkappeleser ist so dumm darauf reinzufallen.

Wer das Usenet mal unverbindlich testen will:

eweka.nl -7 Tage kostenlos mit 100Mbit ohne GB-Beschränkung
usenetbucket.com - 7 Tage kostenlos mit 400Mbit ohne GB-Beschränkung
hitnews.com - 3 Tage kostenlos mit 120Mbit ohne GB-Beschränkung

Anders als bei Usenext jeweils ohne Angabe persönlicher Daten / Zahlungangaben.

Kommentar von Lars Sobiraj:
Den Dienst kostenlos einen Monat lang ausprobieren und dabei 30GB Datenvolumen in Anspruch nehmen - das soll unfair sein? Ich verstehe noch nicht so genau, warum und wieso das so sein soll.

Kommentar von Elias:
Zur Info für die Macher von tarnkappe punkt info: Eine einzige Reklame, die mir als redaktioneller Inhalt untergejubelt werden soll – man nennt das jetzt ja neudeutsch »content marketing«, um das anrüchige Wort »Schleichwerbung« nicht benutzen zu müssen – reicht für mich aus, einen Feed aus meiner täglichen Kost zu entfernen.

Niemand ist so unentbehrlich, dass er es sich leisten kann, die Intelligenz seiner Leser zu verachten. Informationen, die für mich relevant sind, finden ihren Weg zu mir auf vielen Kanälen, und ich versuche dabei, Ströme zu nehmen, die nicht stinken.

Plonck. (So plonkt Bismarck.)

Kommentar von Frank:
Usenext, aa denk ich immer an Abofalle :smiley:
Ist auch ein Anbieter welcher Warez-Seiten unterstüzt durch Werbefinanzierung.
Tarnkappe die 8,00€ habt ihr nicht nötig :wink:

Kommentar von Kritiker:
Ich bin stark von dir enttäuscht, Lars. Advertorials? Ernsthaft? In der vorigen Ct ist ein schöner Artikel zu dem Thema, wie Blogger sich immer mehr verhu***. Wieso? Wenn du von deinem Blog nicht leben kannst, dann verdien dein Geld mit ehrenwerter Arbeit oder mach gekennzeichnete Werbung für Produkte, die du wirklich gut findest und auch selber nutzt, dann hat auch keiner was gegen bezahlte Werbung. Aber nutze nicht die Unwissenheit mancher deiner Blogleser aus, die UseNext auf den Leim gehen… das Produkt und die Firma ist absoluter Schrott! Und das weißt du auch, wenn du ehrlich bist. Belüge dich nicht selber! Zeig Anstand und Moral!

Ein Mal verzeihe ich dir diesen Fauxpas, wenn du so einen Schrott nochmal promoten solltest bin ich weg hier und auch alle Freunde, die deinen Blog lesen. PFUI!

Kommentar von ZOMBIBER:
Danke für die guten Angebote. Aber zum Schluß bekommt man immer dasselbe in den Tauschbörsen …

Kommentar von Hansi Hinterseher:
Usenext 10€ Tarif: 30 GB mit voller Geschwindigkeit danach Drosselung auf 1 Mbit(!!!)
14.95 € 80 GB danach 1.5 Mbit
24,95 € 250 GB danach 2 Mbit

Vorteil. Software die jeder ohne jegliches Vorwissen/Nachlesen nutzen kann.
Nachteil: Preise jenseits von gut und böse

Nur als Beispiel:

Eweka.nl: 50 Mbit 7.50 € 100 Mbit 9.60 € ohne Drosselung (kein Abo, man bezahlt und es läuft nach 30 Tagen aus)

Oder je nachdem welche Bandbreite man haben will Providervergleich:

https://www.usenet-provider.eu/content/232-flatrateaccount-uebersicht.html

Kommentar von Lars Sobiraj:
Das ist keine Schleichwerbung.

Da steht als Autor Advertorial. Und am Anfang des Beitrages steht dort „Sponsored Post“.

So und nicht anders sollte man bezahlte Beiträge kennzeichnen. Ich verstehe den Aufschrei nicht.

Kommentar von ZOMBIBER:
Warum mault ihr rum wegen einen abo wir sind alle über 18 und wissen doch selbst was wir machen dürfen und was nicht also gute Arbeit lars …

Kommentar von s2:
Tschüss, Lars! Feed rausgeworfen.

Kommentar von Anonym_2015:
„Allerdings sticht UseNeXT dabei als einer der wenigen mit deutschem Impressum hervor.“

Dahinter steckt wohl in Wirklichkeit die Regensburger Firma OMNIGA GMBH & CO. KG:

„UseNeXT ist ein Service der:
Aviteo Ltd. Zweigniederlassung
Josephspitalstraße 15
80331 Muenchen“
Quelle:
https://www.usenext.com/de-DE/impressum/

„AVITEO LTD. 05069029 Registered Address: Palladium House, 1-4 Argyll Street, London, W1F 7LD
Latest Shareholders Equity Figure: £613,638 Issued Share Capital: £2
Shareholders
OMNIGA GMBH & CO. KG
Ownership (%)
100.00“
Quelle:
https://companycheck.co.uk/company/05069029/AVITEO-LTD/credit-report#shareholders

Kommentar von Anonym_2015:
Dahinter steckt wohl in Wirklichkeit die Regensburger Firma OMNIGA GMBH & CO KG:

"AVITEO LTD. 05069029 Registered Address: Palladium House, 1-4 Argyll Street, London, W1F 7LD

Latest Shareholders Equity Figure: £613,638 Issued Share Capital: £2

Shareholders
OMNIGA GMBH & CO KG
Ownership (%)
100.00
… Company Number #0086436
Quelle:
https://companycheck.co.uk/company/05069029/AVITEO-LTD/credit-report#shareholders

Kommentar von Anonym_2015:
"26.08.2014
HRA 8112:Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg, Bischof-von-Henle-Str. 2b, 93051 Regensburg.Die UseNeXT Verwaltungs GmbH mit dem Sitz in Regensburg (Amtsgericht Regensburg HRB 10715) ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 08.08.2014 und der Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen vom selben Tag mit der Gesellschaft als übernehmendem Rechtsträger verschmolzen. "
Quelle:
https://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=810401&land_abk=by

„21.08.2014
HRA 8112:Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg, Bischof-von-Henle-Str. 2b, 93051 Regensburg.Ausgeschieden: Persönlich haftender Gesellschafter: GoNamic Verwaltungs GmbH, Regensburg (Amtsgericht Regensburg HRB 11596).“
Quelle:
https://www.handelsregisterbekanntmachungen.de/skripte/hrb.php?rb_id=809152&land_abk=by

„Wiedergabe der Marke … usenext …
GoNamic GmbH & Co. KG, 93051 Regensburg, DE“
Quelle:
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/304400882/DE

„Wiedergabe der Marke … Probenking …
GoNamic GmbH, 93047 Regensburg, DE“
Quelle:
https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/303407603/DE

„Abzocke bei probenking.de“
Quelle:
https://www.computerbild.de/internet-abzocke/probenking.de

siehe auch:
https://web.archive.org/web/20130118072015/https://www.affiliates.de/forum/ftopic7709.html

Kommentar von Anonym_2015:
„Die GEMA hat gegen die Firma Aviteo Ltd. als Betreiber von UseNeXT eine Untersagungsverfügung vor dem Landgericht Hamburg erwirkt. Aviteo soll nichts gegen die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke über seine Plattform unternommen haben.“
Quelle:

Kommentar von Anonym_2015:
Aviteo Ltd. „Key Financials“
Quelle:
https://companycheck.co.uk/company/05069029/AVITEO-LTD/financials#financials

Kommentar von Anonym_2015:
„Analysen
UseNeXT: Legitimate downloading of pirated movies

The Rising
Regensburg, a small city in Bavaria, Germany – a country in Europe: Two guys, which we’re not going to name personally, are developing new products for the Internet. The goal should be to generate money

Highwinds does also host the full infrastructure of UseNeXTs competitor Firstload from Austria/Dubai

Back to UseNeXT: That was not enough – again limits were reached, hundreds of Gbit/s of network usage peaks were forcing UseNeXT to include a third vendor into the business – Giganews, a Texas / US company, one of the oldest Usenet providers worldwide.

More then 90% of the german speaking content is uploaded by UseNeXT users, more then 24% of the international Usenet content is uploaded by the UseNeXT community.

Copyright Infringements
Whereas the Usenet is a real, peered and open network, UseNeXT is a closed environment. For the Usenet there exists a way to takedown infringing content automatically, but there is no standard way to takedown infringing content automatically at UseNeXT from the point of view of a third party not having access to the UseNeXT database.
The Usenet network understands the so-called “cancel” commands, whereby the UseNeXT search index won’t follow such cancel commands to remove infringing content.

Without fighting piracy on such platforms, legal content distribution projects will fail.“
Quelle:

Kommentar von pAt:
Das usenet ist nicht mehr das was es vor 10 jahren noch war…
ich kann nur sagen haltet abstand vor und nutzt lieber OCH

Kommentar von Lars Sobiraj:
Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, warum ein OCH grundsätzlich besser sein soll.