USA zählt mehr als 100.000 Drogentote in 12 Monaten

Erstmals zählte man in den USA innerhalb von 12 Monaten mehr als 100.000 Drogentote. Als eine der Ursachen nennt man die Covid-19-Pandemie. US-Präsident Biden sprach von einem

„tragischen Meilenstein“.

Das waren von April 2020 bis April diesen Jahres mal eben 28,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Außerdem ist das Rekord innerhalb von zwölf Monaten. Weitere Infos hier bei Tagesschau.de.

und auch gestern - 18.11.2021 - passiert und sofort auf Twitter veröffentlich:
9 gefoltert, hingerichtet und über einer Brücke in San Pedro Piedra Gorda, Zacatecas, aufgehängt. Es folgt ein grafisches Bild. Wenn man das nicht sehen will, weiter scrollen:
https://twitter.com/ElParece/status/1461474793081946115?ref_src=twsrc%5Etfw
Der Blutzoll in unserer Gesellschaft wird immer höher. Gibt ja zig andere Beispiele.
Persönlich von Drogen meilenweit entfernt. Nie genommen, will es auch nicht und habe ein gutes Leben ohne Drogen.
Aber eben immer die Sucht und das viele Geld für manche.