US-Sanktionen: Auch Entwickler auf GitHub sind betroffen

Artikel ansehen

Wo Github noch nicht Microsoft gehörte, hätte es solche Aktionen nicht gegeben. Mit der Übernahme hat sich Github den amerikanischen Behörden unterworfen.

Vor 2018 hätte dieser russische Entwickler eine komplette Community, die für freies Internet und Open Source einsteht, hinter sich gehabt. Aufgrund des Drucks der Mitglieder wäre eine solche Sperre undenkbar gewesen. Aber jetzt, seitdem Microsoft das Zepter in der Hand hat, ist Github zu einer politischen Hure geworden.

Und die ehemaligen Gründer dieser Plattform zählen auf ihrer privaten Insel ihre endlose Kohle, die MS bezahlt hat, während die Plattform ihre Identität immer mehr aufgibt. Wenn das Geld stimmt, nimmt man eben auch das ausschlachten seines „Kindes“ in Kauf. Wer dem Teufel seine Seele verkauft, hat eben auch kein Gewissen…

2 Likes

Yes, denke auch ohne Microsoft Übernahme wäre das nicht möglich gewesen aber das ist ja genau der Grund dafür warum diese Zepter übernommen haben.

Links, die überhaupt nicht im Zusammenhang zum Thema stehen und nur die SEO der fremden Seite verbessern sollen, werden hier auf jeden Fall gelöscht. Eine freundlich formulierte PN ist raus diesbezüglich.

Kommentar von „Github“ des tages | Schwerdtfegr (beta):
[…] Dieses von meikrosoft betriebene „github“ begnügt sich nicht damit, entwickler Freier softwäjhr aus dem iran zu enteignen, sondern es enteignet auch entwickler Freier softwäjhr aus kuba, nordkorea (wo es sicherlich nicht so viele …. […]

Kommentar von Guten Morgen | Too much information:
[…] US-amerikanische Sanktionen treffen ukrainische und iranische Entwickler auf Github. […]