US-Behörden sind frustriert über WhatsApp-Verschlüsselung

Artikel ansehen

Kommentar von Anonym_2016:
„Trotzreaktion auf Apple vs. FBI: WhatsApp & Co. bekommen mehr Krypto

In WhatsApp erfolgt die Übertragung der Textnachrichten teilweise bereits seit einiger Zeit über eine Verbindung mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Von Seiten des Betreibers aus sollte es hier also bereits keine Möglichkeit eines Zugriffs mehr geben. Zukünftig wird es auch nicht mehr möglich sein, VoIP-Verbindungen über den Messenger abzuhören. Auch die Sprachübertragung soll dem Vernehmen nach über ein Update, das in den kommenden Wochen bereitgestellt wird, kodiert werden.“
Quelle:
https://winfuture.de/news,91448.html

Kommentar von Eberhard:
Vielleicht ist WhatsApp regulatorisch beizukommen. Die haben nämlich mittlerweile fast ein Monopol. Wenn ich mit vielen Leute kommuniziere, geht das oft nur noch über WhatsApp.

Wenn ich jetzt WhatsApp aus Protest gegen deren Ende-zu-Ende Verschlüsselung boykottieren wollte, ginge das faktisch gar nicht mehr, ohne mich selbst sozial zu isolieren.