Unter dem Radar: Der satirische Monatsrückblick (September/2018)

Artikel ansehen

Kommentar von alter gullianer:
Hallo Annika, wieder ein toller Rückblick, wie immer gut geschrieben und mit diversen „Po-Enten!“

Seit Jahren freue ich mich auf das Ende des Monats:
wenn du uns regelmäßig mit Glossen versorgst, wird sich daran auch nix ändern. :slight_smile:

Danke!

Kommentar von hans:
Gut geschrieben!
Danke

Kommentar von :
Fad. Einfach nur noch fad. Ein müder Abklatsch dessen was die Glosse früher im gulli war.

Nix neues, bloß noch ein langweiliges, ‚gewollt witziges‘ Aufzählen von anderweitig besser publizierten Fakten.

„Abklatsch“ ? Du weißt schon, wer die Glosse früher geschrieben hat bei gulli.com? Und wer sie dort eingeführt hat? Ja, richtig, Annika Kremer war das.

Kommentar von :
Ja, und? Natürlich weiß ich, dass Annika die Glossen früher auch geschrieben hat.

Unterschied: damals hatte sie noch Pep. Heute ist das Ganze so interessant wie ein Glas abgestandenes Wasser von letzter Woche (un)schmackhaft. Ausgelutscht. Reif fürs Absetzen.

Ja, ehrlich gesagt, ich habe Erinnerungen an Glossen, die ich auch deutlich besser gefunden habe. Aber so fade wie Du finde ich sie wirklich nicht.

Kommentar von :
Da sind wir uns ja fast einig :-).

Annika’s Glossen sind seit geraume Zeit so langweilig wie die Lindenstrasse schon vor 20 Jahren war*. Beide sind überreif für eine Notschlachtung, um ihre Macher aus ihrem intellektuellen Elend zu befreien. Wären sie Zuchtvieh - PETA würde Alarm schlagen.

*Meine Mama ist Kritikerin für eine grosse Zeitung im Bereich ‚Kultur / Kunst‘ - man bekommt einiges mit am Rande. Nicht daß ich mich sonst je für diesen Lindenschmarrn interessiert hätte. Man müßte mir schon ein Monatsgehalt bezahlen, damit ich es mir 4 mal im Monat antue. Ich rezipiere es, genau wie einmal alle halbe Jahre Annikas Glosse, aus rein wissenschaftlichem Interesse.

Kommentar von :
„Seit Jahren freue ich mich auf das Ende des Monats:
wenn du uns regelmäßig mit Glossen versorgst, wird sich daran auch nix ändern. :)“

Dein Leben muß echt hammeraufregend sein, wenn Annikas Glosse das Highlight des Monats darstellt.

Laß mich raten: Du bist ein Säulenheiliger, der letzte seiner Art.

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A4ulenheiliger

Kommentar von :
@Lars

ich sehe hier eben Werbung für eine Dating-Webseite mit Frauen aus Thailand.

Sowas hat aus meiner Sicht ein echtes ‚Gschmäckle‘ - Frauenbeschaffung per Katalog für all jene Loser, die sonst keine abkriegen.

Mal ganz ehrlich: muß das sein??

Richte Deine berechtigte Anfrage bitte an Google Adsense. Weitere Infos:

Kommentar von Vote now! Soll die Glosse fortgesetzt werden? - Tarnkappe.info:
[…] Unter dem Radar: Der satirische Monatsrückblick für September 2018 […]