Trust Zone VPN Erfahrungen?

Hallo,
ich suche einen VPN Anbieter um gelegentlich etwas herunter zu laden und auch sonst anonym im Netz unterwegs zu sein-
Ich bin auf Trust Zone gestossen und wollte mal fragen ob jemand damit Erfahrungen hat. Bzw einen anderen/besseren Anbieter empfehlen kann. Er soll halt nichts loggen und sicher sein.

Danke.

Persönliche Erfahrung hatte ich noch nicht mit Trust Zone, ich kann nur das wiedergeben, was mir über den Provider mitgeteilt wurde.
Somit kann ich eigentlich nur sagen, was mir negativ bei diesem Anbieter aufgefallen ist:

  • Firmensitz Seychellen ist nur eine Briefkastenadresse. Der echte Sitz scheint in Israel zu sein! Gehen wir jetzt aber mal von den Seychellen aus, dann > Although Trust.Zone VPN is subject to Seychelles law and not subject to laws such as Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism Act of 2001 (the US Patriot Act)
  • Ich finde 200 Server bei der weltweiten Kundenanzahl recht wenig
  • Verbindungsgeschwindigkeit kann bis zu 60% zur normalen Netto-Geschwindigkeit einbrechen
  • Standardverbindungen: nur 3 Geräte
  • Für jedes Gerät werden eigene Einwahldaten benötigt
  • Provider wirbt mit problemlosen P2P-Verbindungen, sagt aber gleichzeitig: „Due to security reasons and safety of users port forwarding is disabled.“ Für die vernünftige Nutzung eines P2P-Client ist Port Forwarding aber dringend erforderlich! Bei vielen Trackern sogar unumgänglich!
  • Folgende Aussage macht mich irgendwie stutzig und würde sichmeines Erachtens nur durch einen schlecht programmierten VPN-Client erklären:
    When you connect to a new server in the same VPN zone (for example, us.trust.zone) Windows creates a new network between you and that server. One network per each server in VPN zone.
    After you have connected to every server in the zone at least once, windows stops creating new networks???
  • Keine IPv6-Unterstützung! Diverse Probleme bei aktiviertem IPv6-Protokoll auf dem PC

Hallo VIP,
danke für deine Antwort.
Dann lass ich es.
Ich habe gerade einen 30 Tage Test von NordVPN laufen. Finde den Client sehr übersichtlich. Hab mal was geladen und die Geschwindigkeiten sind auch gut.
Sagt dir Mulvad etwas? Das sieht für mich in der Tabelle die du in einem anderen Thread gepostet hast auch sicher aus.
Oder hast du eine persönliche Empfehlung für mich ( vllt das was du selbser nutzt/genutzt hast?

@tewosak

Ich würde Mullvad auf jeden Fall dem NordVPN vorziehen!!! Das hat natürlich Gründe…ich denke, dass sich bei NordVPN 95% der User hier einig sind, dass der Provider ganz großer Käse ist!
Kannst ja mal oben in die Suche den Namen eingeben…ist ja nicht so, als ob man hier zum ersten Mal darüber spricht! :wink: :joy:

https://forum.tarnkappe.info/search?q=nordvpn

In den 36 Ergebnissen zu NordVPN kannste dich gerne mal über die Feiertage einlesen, wird dir bestimmt nicht langweilig von!
Im Übrigen sind dort auch Artikel bzw. Beiträge von vielen Benutzern, zu Mulvad und anderen Alternativen drin!
Empfehlen möchte ich eigtl. nichts, weil du derjenige bist, der sich bei dem Anbieter seiner Wahl gut aufgehoben fühlen muss…dann teste lieber erst ein wenig rum und bilde dir eine eigene Meinung und sauge dir Infos ein…z.B. von hier:

https://de.safetydetectives.com/best-vpns/ (neue Site von „That One Privacy Guy“!)
Dort findest du zu 185 VPN-Providern sämtliche Informationen über Technik, Gesetzgebungen, Pros und Contras…etc.

Danke.
Was ich halt dann nicht verstehe, dass NordVPN in diesem Test mit am besten bewertet ist.

Das ist schnell erklärt:
Das, was „The One Privacy Guy“ dort bewertet hat, ist zu 95% Technik & Features! Das der Laden aber gehackt wurde (mehr als einmal) und das es mehrfache Datenrausgabe an Behörden gab, obwohl diese Daten eigtl. hätten gar nicht existieren dürften etc. pp. fliesst dort nicht mit ein beim Test!
Panama ist genauso gelogen, wie deren nervende TV-Werbung über n-tv zum Bespiel seit fasdt zwei Jahren!!!

Der Standort von dem Nord VPN aus das operative Geschäft betreibt und damit den Service anbietet ist aber schon deutlich schwerer zu bestimmen. Während zu Beginn ein Firmenstandort in Panama genannt war (Tefincom in Panama) so wurde noch vor zwei Jahren die Verrechnung an die Kunden jedoch über eine Firma „CloudVPN Inc“ mit Sitz in den USA bekannt. Viele der Zeichen deuteten es aber frühzeitig auch an, dass die eigentliche Mannschaft die den Service betreibt in Vilnous in Litauen Ihre Büros unterhält. Interessanterweise hat auch Surfshark VPN und ProtonVPN die selbe Geschäftsadresse! :wink: :joy:

Da Nord VPN vor zwei Jahren Probleme in den USA bekommen hatte, wurde kurzerhand eine neue Firma in Zypern gegründet und darüber die Verrechnung fortan auch direkt ohne Zahlungsdienstleister durchgeführt. Nun stehen die Zeichen aber darauf, dass NordVPN erneut über eine Firma in den USA verrechnen wird, bei einer Größenordnung von mehr als 100 Millionen USD Jahresumsatz sind hier aber zweifelsfrei bereits sehr gute Steuerberater involviert und man überlässt den eigenen Standort daher nicht mehr dem Zufall.

All diese Umstände nähren natürlich auch Gerüchte und Spekulationen. So wurde in einer Gerichtsakte wo es eigentlich um einen ganz anderen Fall ging klar, dass dort auch NordVPN erwähnt wurde und das NordVPN eben die selben Server und Infrastruktur verwendet wie das Data-Mining Unternehmen Tesonet.

Es wird zudem behauptet, Tesonet sammelt Big-Data und verkauft diese an Werbetreibende. Daher sind diese Gerüchte und die auch teilweise belegten Verbindungen natürlich etwas das höchst problematisch sein kann. Es kann aber auch einfach so sein, dass die Inhaber von Tesonet wissen, dass deren Geschäftsmodell mit Nutzerdaten auch eventuell irgendwann zu Ende gehen kann und sie daher einfach auch Geld investierten um eben eine weitere anders geartete Einkommensquelle zu erzielen. Bei NordVPN selbst distanziert man sich jedenfalls umfangreich von Aktivitäten des Datensammelns.

hmmm ok… ich habe auch mal einen Test mit Proton VPN gemacht und war eigentlich davon überzeugt weil die angeben dass sie in der Schweiz sitzen…
Woher hast du die Infos das die alle 3 zusammen gehören?

…mmmmhhhhh…wenn ich dir das sage, müsste ich dich hinterher erschiessen! :rofl: :rofl: :wink: Neee, leider Betriebsgeheimnis…ist aber die Wahrheit !!
Gibt auch noch andere VPN-Anbieter, die in Gruppen agieren, mit irgendwelchen dubiosen Geldgebern darüber…letztendlich trotzdem Einheitsbrei :children_crossing: :biohazard: