Tor Project sieht Beschuldigungen gegen Jacob Appelbaum bestätigt

Artikel ansehen

Kommentar von Ewald:
Der Fall einer Ikone.

Was für offene Rechnungen könnten das denn sein?
Ein Aktivist, der nur für das Gute eintritt, wird doch keine Feinde haben.
Von den „Diensten“ mal abgesehen.
Ob die nun aber so viele Leute gekauft haben, damit überhaupt eine Untersuchung eingeleitet werden kann?
Und gab es nicht nach dem ersten bekanntwerden bereits Stimmen aus Berlin, die sagten: Na endlich kommt das mal ans Licht? Auch alle von den Diensten „gekauft“?

Bemerkenswert, dass die Personalie nur in ganz wenigen Blogs überhaupt eine Rolle spielt.
Blogs, die bei jedem Lufthauch sonst eine Sturmwarnung herausgeben.
Es darf halt nicht sein, was nicht sein soll.

Dabei wäre die Erkenntnis, dass es halt auch nur Menschen mit Fehlern und Schwächen sind schon viel Wert.
Allemal ehrlicher als es totzuschweigen wenn es nicht zur eigenen Agenda passt.