Tor Browser erhielt wegen anhaltender Probleme Update

Artikel ansehen

Nur so als Hinweis! Obwohl bei mir im Tor-Browser in den Einstellungen, die automatische Update-Installation aktiviert ist, die bis Version 10.0.0.9 problemlos funktionierte, musste ich diesmal das Update manuell ├╝ber das Men├╝ suchen lassen und dann installieren.
Dies also nur als Hinweis f├╝r alle diejenigen, welche ebenfalls die Automatik nutzen, mal ein Auge darauf zu haben! :wink:

1 Like

Ohne die M├Âglichkeit mit Monero zu bezahlen, werde ich keinen einzigen Cent mehr spenden.
Dann geht halt jedes Geld an I2P https://geti2p.net/de/, solange bis sie wieder Monero akzeptieren.

1 Like
  1. Wenn du jetzt meinst, dass du beim Spenden anonymer bist, wenn du Monero verwendest und auf Anonymit├Ąt so viel wert legst, solltest du genau diese Tatsache vielleicht nicht in einem ├Âffentlichen Forum breittreten!!
  1. Ich glaube auch nicht, dass es hier einen einzigen User interessiert, was du f├╝r ein toller Spenden-Wutz bist?! Im ├╝brigen sind Spenden eine ÔÇ×├ťberzeugungstatÔÇť und sollten wohl kaum mit eigenen Forderungen verkn├╝pft sein! TOR bietet ├╝brigens auch noch andere anonyme Zahlungsm├Âglichkeiten an, wie zum Beispiel ├╝ber Giftcards, die man bekanntlich auch mit deinen Moneros bezahlen k├Ânnte!!

  2. Nur f├╝r den Fall, dass du es noch nicht gemerkt hast, geht es hier im Thema rein um technische Probs mit dem Browser und nicht um pers├Ânliche Befindlichkeiten - daf├╝r steht es dir ja frei, dazu ein eigenes Thema zu starten!

Da i2P von keiner Beh├Ârde Geld bekommt, k├Ânnen die es eh besser gebrauchen, denke ich mal.

Bevor dies beim Thema TOR und Spenden in Vergessenheit ger├Ąt, m├Âchte ich nochmal daran erinnern, dass das TOR-Project mit Hauptsitz in Washington, immer noch mit knapp unter 50% von der US-Regierung gesponsort wird!
Vor 10 Jahren waren es sogar noch ├╝ber 60% der unterst├╝tzenden Gelder!
In der Anfangszeit von 2001 bis 2006 wurde Tor durch das United States Naval Research Laboratory mit Unterst├╝tzung des Office of Naval Research (ONR) und der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), vertreten durch Paul Syverson, unterst├╝tzt. Die weitere Entwicklung wurde vom Freehaven-Projekt unterst├╝tzt. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) unterst├╝tzte die Entwicklung von Tor zwischen dem letzten Quartal 2004 bis ins sp├Ąte Jahr 2005 hinein.
Die bisherige Tor-F├╝hrungsspitze, der Verwaltungsrat, hat im Juli 2016 sechs neue Mitglieder gew├Ąhlt und ist gleichzeitig selbst zur├╝ckgetreten. Zu den zur├╝ckgetretenen z├Ąhlen auch die Projekt-Mitgr├╝nder Roger Dingledine und Nick Matthewson, die jedoch weiterhin die technische Entwicklung des Dienstes leiten. Zum neuen Aufsichtsgremium geh├Âren unter anderem der prominente Kryptologe Bruce Schneier und die Leiterin der Electronic Frontier Foundation, Cindy Cohn.
Man kann also davon ausgehen, dass der Einfluss der USA beim TOR-Project immer noch vorhanden ist - in welchem Ausma├č l├Ąsst sich allerdings kaum sch├Ątzen!

Anhaltspunkte, wie zu Tors Anfangszeiten operiert wurde, zB. mit Firmengr├╝ndungen um die US-Finanzaufsicht zu umgehen, findest Du auch hier: https://medium.com/insurge-intelligence/how-the-cia-made-google-e836451a959e

Eine der Firmen aus S├╝dostasien zauberte dann einen Zero-Day f├╝r den SilkRoad-2 Bust o.├Ą. aus dem ├ärmel. (m├╝├čte nachschauen, liegt auf anderer FP)

Danke f├╝r den LinkÔÇŽallerdings hat der Bericht dort ├Ąu├čerst wenig mit TOR oder seinen Anf├Ąngen zu schaffen? Da geht es meiner Meinung nach eher um den staatlichen Sumpf der USA im Allgemeinen, inklusive Beispiele zu Google, DARPA etc.
Das es bei der TOR-Entwicklung wohl ├Ąhnliche Verstrickungen gab, bestreite ich gar nichtÔÇŽ :wink: