Tor Browser 5.5.2 behebt kritische Sicherheitslücke

Artikel ansehen

Kommentar von Kate Morton:
Ausführen von willkürlichem Code oder willkürliches Ausführen von Code?
Nun gut, beides wird wohl möglich gewesen sein.

‚Graphite font rendering‘? Braucht man das? Einfach nur unnötig dieser Bug. Diesem Sicherheitshebel würde ich auch nicht übern Weg trauen. Tor war mal besser davor - zu viel unnötiger Schnickschnack.

Kommentar von Anonym_2016:
„Bei der Mitra Corporation war er an der Entwicklung der Software Cornhusker oder Torsploit beteiligt, die über das Flash-Modul des Browsers die echte IP-Adressen von Tor-Nutzern an FBI-Server übermittelte.

Laut Gerichtsdokumenten ist Cornhusker nicht mehr im Einsatz. Mittlerweile verfügt das FBI offenbar über eine weit effektivere Malware um Tor-Nutzer breitflächig auszuforschen.“
Quelle:
https://futurezone.at/digital-life/wie-das-fbi-tor-nutzer-ausforschte/196.264.123