The Archive AG: Wann wird endlich in der Schweiz ermittelt?

Artikel ansehen

Kommentar von StillerBeobachter:
Dass DER Macher (Singular via identischer UserID erwiesen) hinter den TheArchive/itGuards-Webseiten nicht allzu viel Aufwand investiert hat, wurde ja bereits im Netz diskutiert.
Unpräzise nichtvielsagende Texte, fehlende Nennung von natürlichen Personen, unpersönliche Fotos aus Bildagenturen ohne Hinweis auf Urheber im Impressum lt. Nutzungsbedingungen der Bildagenturen, usw.

Mir sind noch zwei kleine verräterische Details aufgefallen, die bisher scheinbar noch nirgends angesprochen wurden:

  1. Die beiden o.g. Webseiten verwenden das gleiche WIX-Kontaktformular,
    welches keine getrennte Sprachlokalisierung via WIX zulässt.
    Auf der TheArchive-Webseite (deutsche und engliche Sprache auswählbar) ist das vielleicht verzeihbar, aber auf der itGuards-Webseite ?!

Im Kontaktformular der US-Firma !contact/c1gd8
erscheint bei den Formularfeldern „Name“ und „Email“
als Tooltip (validationMessage) dann tatsächlich der deutsche! Text „Bitte füllen Sie dieses Feld aus!“.

  1. Die Verwendung von „Silicon Valley“ direkt in der kalifornischen Anschrift
    „San Jose, Silicon Valley, CA 95113“
    ist laut Googlesuche einmalig. Kein anderes dort ansässiges Unternehmen nutzt diesen Adressenzusatz in dieser Form!
    Diese zusätzliche Angabe ist im Geschäfts-/Postverkehr auch völlig unnötig und darüber hinaus stellt „Silicon Valley“ auch keine amtliche Ortsbezeichnung dar.
    „San Jose, CA 95113“ lautet die korrekt Adressbezeichnung.

Es sieht so aus, als ob hier gezielt versucht wurde, die Glaubwürdigkeit des Unternehmens itGuards gegenüber Nachprüfungen aus dem deutschsprachigen Raum zu erhöhen.
Das „Silicon Valley“ ist hierzulande ja bekannter als die Stadt San Jose.
Getreu dem Motto, wer im altehrwürdigen Silicon Valley angesiedelt ist, der kann auch tollste Software entwickeln :slight_smile:

Diese Adressschreibweise findet sich ebenfalls im Gutachten zur GladII-Software.