Terrorismus: GdP fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

Artikel ansehen

Kommentar von ITaliban:
Achso… Frankreich hat die VDS seit 2006 oder so und wie viel hat es jetzt am Freitag gebracht? Wie wäre es wenn die Five 0 einfach mal ihre Arbeit besser macht und sowas wie „Fakten“ nicht zu ignorieren…

Kommentar von Erster hoffe ich :-):
Gähn, das fordern die immer. Aus deren Sicht auch logisch. Leider bringt das ganze vorratsdatenspeichern offenkundig nicht so viel und kostet dafür eine Menge in Geld und Freiheit.
Ich denke, man sollte erstmal allen verklickern, das es keine einhundertprozentige Sicherheit gibt.
Man kann im Straßenverkehr und eben auch bei Attentaten sterben.
So grausam und für Islamisten erstaunlich professionell, die Anschläge in Paris auch sind, wir können uns glücklich schätzen das die Idioten nach wie vor strohdumm sind. Profis hätten sich Infrastrukturziele ausgesucht.
Was mir auch sauer aufstößt, ist die Tatsache das ein Westler offenkundig mehr wert ist als ein Drittweltler.
Kaum einer regt sich darüber auf wen die aus meiner Sicht schlimmsten Despoten der Gegend, Saudiarabien welche auch die IS mit aufgepäppelt haben Jemeniten reihenweise aus der Luft umlegen.
Ein Pariser ist vermutlich mindestens 100 Jemeniten wert. Von einem Deutschen wollen wir gar nicht erst reden.
Lange Rede kurzer Sinn, Terror ist auch dank der tollen westlichen Aussenpolitik ein Lebensrisiko wie Passivrauchen geworden.
Dumme Sache halt. Wird als nächstes die Verschlüsselung verboten, wird sich ja auch jeder und vor allem die Terroristen daran halten.
Das einzige was langfristig hilft, kurzfristig geht da sowieso kein Weg rein, ist Perspektive für die Armen dieser Welt und gleichzeitig mehr Agenten, Spitzel, V-Leute oder wie man sie auch immer nennt welche direkt und unter hohen persönlichen Gefahren diese Kreise infiltrieren.

Kommentar von michel:
aufwachen: es geht einzig und allein um sämtliche geldströme verfolgen zu können, denn das bargeld in nicht all zu ferner zukunft ebenfalls unterbder terror lüge verboten wird, sollte ja wohl inzwischen jedem klar sein.

wie gut die ganze abtretung der letzten winzigen freiheitsrechte wg der terror prävention funktioniert hat man ja erst in boston und nun in paris gesehen!

volksvertreter vertreten das volk genauso wenig, wie zitronenfalter zitronen falten.
es geht bei diesen ganzen massenmörden in berlin und brüssel nur um den machterhalt (durch besteuerung/zwangsabgaben)!

also, ja nicht die abgabe der einzigen form der souveränität, in form von beerdigung in einer urne vergessen ( ironie aus!)

Kommentar von Haskir Lan:
Das ist mal wirklich sehr gut umschrieben, Daumen hoch!

Es wird in Wespennestern gestochen bis die Wespen die unschuldigen erwischt und dann heißt es böse Wespen…

Es ist schockierend wie weit die Einschränkungen noch gehen mögen, da vermisst man bald wahrscheinlich die Sowjet Union…

Ich fand letztens eine Fernsehreportage über Nord-Korea Amüsant und erschreckend zu gleich.
Wo der gute Amerikanische Fernsehreporter sagte " Diese Armen Menschen müssen auf jegliche Freiheit verzichten, keine Sozialmedia wie Facebook und Twitter…" Die Freiheit, die Tools der Freiheit, wo nicht die Bösen Nord Koreaner Ausspionieren sondern die Guten Amis meine Mails und sms lesen

Ganz Ehrlich, da läuft es einen eiskalt den Rücken herunter wenn man dann Filme wie Minorty Report und Co Anschaut, wie Realitätsnah alles langsam wird.