Telegram-Gruppe der Tarnkappe bald mit 200 Teilnehmern

Artikel ansehen

Du könntest uns ja eins singen? Mr. Anonymous an alle? Frohes Fest und nicht alles so bierernst nehmen, ok?

Kommentar von Antonia:
Ich schließe mich Lars an und wünsche ein Frohes Fest!

Kommentar von :
Sorry, in den Lobhudelchor einreihen kann und will ich mich nicht. Dazu schreibt ihr zuviel ab von anderen und bietet zu wenig guten Journalismus. Und für meinen Bariton fehlt es Eurem Chor an Tiefe.

Aber ich wünsche euch natürlich auch erholsame Feiertage mit reichlich Glühwein und Plätzchen.

Na dann Prost!

Kommentar von :
Um die Tageszeit trinke ich noch nicht - noch nicht heute. Morgen vielleicht - dann ist die Schwiegermutter zu Besuch.

PS: Ersetze vielleicht mit wahrscheinlich.

PPS: Ich kriege hier grade eine Warnung, dass mein Kommentar nicht akzeptiert wird, weil ich ihn „zu schnell“ schreibe??

Kommentar von Manni1607:
Telegram Support:
Natürlich, bei uns ist alles verschlüsselt.

Bei einer Nicht-#e2e-Lösung (=nur Transportverschlüsselung) werden die beim Senden auf dem Endgerät verschlüsselten Daten in der #Cloud wieder entschlüsselt, um sie dort verarbeiten zukönnen und vor dem weiterleiten wieder verschlüsselt.
Durov & friends haben also Zugriff darauf.
Nur bei einer e2e-#Verschlüsselung bleiben die Daten auf dem gesamten Transportweg vom Sender zum Empfänger verschlüsselt.
Es ist einer der typischen Kritikpunkte an tg, dass es eine e2e-Verschlüsselung gar nicht für #Gruppen gibt und bei #121Chat-s explizit aktiviert werden muss (=#geheimerChat).

Natürlich sind Gruppenchats tansportverschlüsselt, aber eben nicht e2e.
#Transportverschlüsselung

Eine e2e-Verschlüsselung von Gruppen ist nicht trivial, da die Daten in diesem Fall peer2peer verteilt werden müssen, aber sie ist möglich (siehe #zoom und #whatsapp mit Abstrichen) , auch wenn es gewisse Einschränkungen mit sich brinngt, die man zum Teil schon aus den geheimen #121Chat-s kennt.

Telegram Support:
Niemand hat Zugriff auf die Daten, das ist der Grundsatz bei Telegram. Wenn das nicht so wäre könnten wir gleich alles dicht machen ???.

Bei einer Nicht-#e2e-Lösung (=nur Transportverschlüsselung) werden die beim Senden auf dem Endgerät verschlüsselten Daten in der #Cloud wieder entschlüsselt, um sie dort verarbeiten zukönnen und vor dem weiterleiten wieder verschlüsselt.
Nur bei einer e2e-#Verschlüsselung bleiben die Daten auf dem gesamten Transportweg vom Sender zum Empfänger verschlüsselt.

Natürlich sind Gruppenchats tansportverschlüsselt, aber eben nicht e2e.
#Transportverschlüsselung

Eine e2e-Verschlüsselung von Gruppen ist nicht trivial, da die Daten in diesem Fall peer2peer verteilt werden müssen, aber sie ist möglich auch wenn es gewisse Einschränkungen mit sich brinngt, die man zum Teil schon aus den geheimen-Chat-s kennt.

Telegram Support:
Noch niemand hat es jemand geschafft die Verschlüsselung von Telegram zu knacken :slight_smile:

Nur weil der SMS Code abgefangen wird (woran wir ja nichts ändern können) heißt das ja nicht das die Verschlüsselung geknackt wurde.

Da können wir aber nichts dagegen machen. Das ist ein Problem beim Provider und nicht bei Telegram. Wenn man die 2 Faktor Authentifizierung aktiviert braucht man nichts befürchten.

Kommentar von Manni1607:
Das Thema Sicherheit was oben im Text stimmt so nicht. Da wiederspricht auch der Support.

Sobald die Schlüssel zentral auf deren Servern gespeichert werden, halte ich das für unsicher. Die Schlüssel könnten -zumindest theoretisch- an Dritte weitergegeben werden. Nein, davon gehe ich nicht aus. Trotzdem ist eine wirklich sichere Verschlüsselung nur gegeben, wenn der Schlüssel nur zwischen den beiden Kommunikationspartnern ausgetauscht wird. Mir geht es wie gesagt auch darum, dass sich die User an geltendes Recht halten und sich nicht zu sicher fühlen. Das habe ich Dir aber auch mehrfach im privaten Chat geschrieben.

Kommentar von Manni1607:
Nun ja TG benutzt kein HTTPS. HTTPS ist super langsam, macht unterwegs wenig Sinn. Sie setzen auf ihre MTProto, da wird vor dem Versand alles verschlüsselt.

Kommentar von chopper:
Jo, kann mir jemand sagen ob bei Vavoo TARNKAPPE.INFO down ist? Scheint bei mir nicht zu funktionieren…

Kommentar von ss:
ss

Kommentar von :
"Die Schlüssel könnten -zumindest theoretisch- an Dritte weitergegeben werden. Nein, davon gehe ich nicht aus. "

"Nein, davon gehe ich nicht aus. "

Aha. Und wie begründest Du Dein Gottvertrauen? So viele VPNs haben auch keine Datenweitergabe versprochen und gebrochen. Erinnerst Du Dich noch an die Boerse.bz und Sam Klyk?

Warum würde und sollte sich Telegramn im Zweifelsfall anders verhalten?