Technische Probleme bei Usenet-4all: Festplatte im Eimer?

Artikel ansehen

…a never ending story…!! :infinity:

Was unterscheidet den Profi vom Amateur in diesem Business??

DIE BACKUP-STRATEGIE !!

  • Eine fehlerhafte bzw. gänzlich fehlende Backup-Strategie ist amateurhaft und zeugt nicht unbedingt von Verantwortungsbewusstsein - gegenĂĽber seiner User, aber auch gegenĂĽber dem gesamten Projekt!!
  • Ein eingerichtetes Backup bedarf einer vernĂĽnftigen Planung und Dokumentation
  • Eingerichtete Backups, sind ohne Kontrolle auf Funktion UND Inhalt, sowie ohne eines Tests auf funktionierende Recovery-Möglichkeiten (Desaster-Recovery), mehr oder weniger wertlos!!
  • Laufende Sicherungen dĂĽrfen nicht auf dem gleichen Server, erst recht nicht auf der selben Festplatte, gespeichert werden!
  • Eine Backup-Strategie gilt nicht nur als Pflicht fĂĽr den Webserver, ondern genauso fĂĽr externe DB-Server etc.
  • Und NEIN…ein eingerichtetes RAID-System ersetzt kein Backup!!

Eine defekte Festplatte als Entschuldigung fĂĽr einen Totalausfall auf unbestimmte Zeit zu nutzen, ist heutzutage ein absolutes NO - GO in dem Bereich!!
Fehlende Backups, welche aus Dummheit, Faulheit oder GleichgĂĽltigkeit, nicht gemacht wurden, sollten nun jeden betroffenden User warnen und zum Nachdenken anregen fĂĽr die zukĂĽnftige Board-Auswahl! :wink:
In diesem Fall scheint aber auch wirklich alles an SicherungsmaĂźnahmen nicht beachtet worden zu sein?!
Auch wenn ein RAID kein Backup annähernd ersetzen kann, wäre bei der Server-Auswahl ein RAID-Mirror wohl sinnvoll gewesen! Dann hätte man das Blech zumindest weiterlaufen lassen können, vielleicht mit Einschränkungen, aber eine Plattenreplikation wäre möglich gewesen und parallel ein Notfall-Backup!! Das Bestehen seines Projektes nun von 50€ pro Jahr abhängig zu machen, ist genauso fahrlässig, wie das Thema Backup…
Ich habe absolut nichts gegen die Betreiber oder das Projekt…aber bei sowas hört einfach mein Verständnis auf! :-1:

Soso und woher soll man denn vorher wissen, ob ein Forum bzw. dessen Betreiber ein „vernünftiges Backup System“ fahren? Solange der vorherige Zustand nach der wieder-in-Betriebnahme vorhanden ist, stellt der Ausfall doch keine größeren Probleme für die Nutzer dar. Aber mal aus reiner Neugier und da du ja die Ahnung zu haben scheinst, welches Forum würdest du denn empfehlen? :thinking:

Glaskugel und Handauflegen! :wink: :rofl:

Was ja nur geht, wenn ein funktionierendes Backup und / oder RAID vorhanden war!?? Die Erfahrung zeigt aber, alle Ausfälle, die länger als 24 Std. dauern mit Festplattenfehlern (auch kompl. Crash) nicht mehr im zuvorigen Zustand zurückkommen - oder auch gar nicht mehr!!
Wenn alles gut läuft, weil vorab geplant, dann ist normalerweise so ein Ausfall nach 6 - 8 Stunden durch…Platte austauschen, Backup zurückspielen, hochfahren…!
Da ja anscheinend noch überhaupt keine Problemlösung vorhanden ist, steht ja auch auf dem Benachrichtigungsbild, dass die Benutzer sich auf eine sehr lange Wartezeit einstellen sollen!

Da die Hoffnung ja bekanntlich zuletzt stirbt…
Wenn ein RAID vorhanden war und sich der Controller zerschossen hat, muß ein kompletter RAID-Rebuild stattfinden…da ein solcher Rebuild dann wirklich „Bit für Bit“ den RAID-Verbund wiederherstellt, kann das bei einer 1 TB - HDD mal schnell einige Wochen dauern - kein Witz!!

Zum Thema Foren…schaue mal hier, da hat Cheffe hier dazu was geschrieben:

https://forum.tarnkappe.info/t/usenet4all-pw-seit-gestern-down/4116/8

:wink:

Nehmt das mal nicht so ernst. Auch diesen Kommentar von U4A nicht:
Hans Biernot Tarnkappe die Bild Zeitung des Internets!

Es ist alles noch da :joy:

Die Anmerkung galt sicherlich nicht dem Artikel. AnschlieĂźende MutmaĂźungen in den Kommentaren waren weniger fundiert.
Wobei Mutmaßungen ja generell nicht fundiert sein können. War also eine Tautologie.

Japp…läuft wieder!! (Stand: 04.07.2020 um 18:15 Uhr)

Schon mal genau durchgelesen, was in meinem ersten Kommentar drin steht?? Mit der Grundlage, dass die HDD bei denen defekt ist (eine andere Info hatte ich leider nicht!), hat das nichts mit nicht fundiert oder sonstwas zu schaffen! In diesem Fall wäre es genau richtig gewesen…
Das nun anscheinend gar kein Defekt des Speichers vorlag, nenne ich mal reinste Falschinformation… !!

Und so, wie das Szenario dort beschrieben steht, so ist es schon zig Boards / Foren und anderen Anbietern gegangen, mit genau diesem Schema der Ausreden und des Ablaufs etc.

Nicht nur das Verum stand dir dabei im Weg… :wink:

Verum muss sein und Ghandy hat sich in seinem Artikel akkurat dran gehalten.
Bei U4A haben die Akteure wohl ein Durchschnittsalter zwischen 50 und 60. Das sind da keine Kinder die mal was probieren. Einfach mal etwas abwarten bevor Du los legst, VIP. Generell mag ich Deine Beiträge.

Tja…zwischen den beiden Zahlen liege ich auch, von daher…Chancengleichheit! :rofl:
Mag ja sein, dass ich manchmal zu flott bin?! Das liegt vielleicht daran, dass ich trotzdem wie Ende 20 aussehe!!! :grin:

1 Like

Sind wieder online :hugs:

Steht doch ĂĽber dir schon seit 8 Std. :wink: :grin:

Oje, ich sollte so spät nachts keine Forenbeiträge schreiben :face_with_hand_over_mouth:

Hallöchen,

an welchen Kollegen/in kann ich mich denn wenden, wenn ich Interesse an der Möglichkeit der Regisiterung bei U4A habe?

WĂĽrde sehr gerne bei U4A aktiv werden, nur kenne ich keine Person die bei U4A unterwegs ist und daher bleibt es bis dato verwehrt :frowning:

Die nutzen doch eine ganz normale Forensoftware selbst wenn die HDD abkackt reicht ein Backup der Datenbank, ein Neuaufsetzen vom Forum auf einer neuen HDD mit den entsprechenden SicherheitsmaĂźnahmen und ein einspielen der alten Datenbank aus. Bei solch kleinen Foren eine Sache von 1-2 Tagen.

Was ja nur geht, wenn ein funktionierendes Backup und / oder RAID vorhanden war!??

Da scheinst du dich letztendlich getäuscht zu haben. Der alte Zustand ist vorhanden. :wink:

Danke, habe es im Update vermerkt.

Wenn hier wirklich Leute von U4All sind. Ich wĂĽrde mich auch sehr gern bei ihnen Registrieren.

BILD-Zeitung des Graubereichs ist noch eine der schöneren Umschreibungen für uns. Alles kein Problem, das sehe ich nicht so eng.

Leider waren mehr als Vermutungen gar nicht möglich zu dem Zeitpunkt. Nun ja…

Auffallend richtig! :wink: :rofl:

Hauptsache vorher erstmal „Kritik“ üben und unnötige Vergleiche ziehen. :wink:

Fortsetzung der Diskussion von Technische Probleme bei Usenet-4all: Festplatte im Eimer?:

Hallo, ist usenet-4all.pw wieder mit technischen Problemen behaftet. Kann mich seit 2 Tagen nicht anmelden. auch mit dem zugesandten password nicht??