Tarnkappe.info im Tor-Netzwerk angelangt: tarnkappeqzgzrot.onion

Artikel ansehen

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 18.03.2018 07:04:
Danke!

Kommentar von am 18.03.2018 16:25:
Mal ganz ehrlich, wozu soll das Gedöns denn gut sein, bei dem großenteils absolut harmlosen Content hier? Ein Großteil ist doch einfach von Heise und Co. kopiert. Und die Ermittler, die hier ggf. mitlesen, tun das auch im Darknet.

Kommentar von Kolja am 19.03.2018 09:43:
Lieber Anonymous, dann hast du wohl nicht verstanden wofür das Darknet erfunden wurde, wenn du glaubst das es im Darknet nur „illegalen“ Content gibt.

Kommentar von am 20.03.2018 07:37:
Ich denke mal, ich habe das sehr wohl verstanden ^^. Allerdings gibt es wohl einen Grund, warum manche Seiten im Darknet sind und nicht im Clearweb, und bei der tarnkappe scheint es eher eine Prestigefrage zu sein, nach dem Motto: wir sind jetzt im Darkweb und daher ‚wichtig‘. Ich meine, der Content bleibt so harmlos wie hier auch, oder gibt der Content in der Darkversion dann mehr her - inhaltlich gesehen?

Kommentar von Kolja Sagorski am 20.03.2018 14:39:
Es geht doch nicht um den Content an sich, es gibt eventuell Leser/Nutzer die gerne Anonym unterwegs sind und/oder sich in Ländern befinden die den Traffic filtern.

Kommentar von xd… am 20.03.2018 15:51:
Quatschkopf…ich glaub du hast kein Plan!Tor ist ein altes Militärnetzwerk.Es wird nur gebraucht um Anonymität vorzugaukeln.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 20.03.2018 15:53:
Dann lege mal deine Beweise vor, danke!

Kommentar von Was… am 20.03.2018 16:14:
für Beweise?? Es weis eig. jeder das Tor ein altes Millitärnetzwerk ist.Knotenpunkte werden von Behörden gestellt um abzufangen wer versucht sich illegalen Kontent zu besorgen.

Kommentar von Ich… am 20.03.2018 16:27:
würde VPN+Tor benutzen und dann über W-Lan…dann haste fast wieder Modemspeed;)

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 20.03.2018 17:21:
Ach, das ist jetzt ein Beweis?

Kommentar von am 21.03.2018 07:52:
LOL. Ich bin ganz sicher, dass die Tarnkappe wegen ihrer weltweiten Führungsrolle in Sachen subversivem Content ganz weit oben auf der Blockierliste - Filterliste der chinesischen Behörden steht. Gerüchten zufolge wurde für diese Webseite eine eigene Unterabteilung eingerichtet.

Und wer als User das Tornetzwerk braucht, um anonym unterwegs zu sein, hat die Infiltration der exitnodes durch gewisse Institutionen noch immer nicht begriffen und sollte sich vielleicht doch besser schnellstens auf Webseiten bewegen, die ihn diesbezüglich aufklären. Anonymität geht auch - bzw. erheblich besser - auch ohne Tor.

Kommentar von am 21.03.2018 07:53:
Joa, 28.8 k an guten Tagen ^^. Wie Anfang der 90er. Hach ja, Jugenderinnerungen.

Kommentar von Unwissender… am 21.03.2018 08:29:
https://consent.yahoo.com/collectConsent?sessionId=3_cc-session_49a9da2c-42ab-4aad-a966-cf6963cf00c6&lang=en-us&inline=false lese mal…

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 21.03.2018 09:38:
Ja, ich kenne die Geschichte und weiß, dass das Tor-Netzwerk seit seinem Bestehen nicht finanziell ohne die Unterstützung der US-Behörden bestehen könnte. Stefan Mey hat deswegen auch Dingledey & Co. angeschrieben und wenig Konkretes zurückbekommen. Die wissen auch, dass man die Finanzierung ihres Projekts komisch finden könnte. Leider hat sich daran bisher nichts geändert. Andere NGOs wie die Wikipedia haben es geschafft, sich durch Spenden zu finanzieren. Ob die NSA deswegen das Tor-Netzwerk infiltrieren oder komplett überwachen kann? Schwer zu sagen. Behaupten kann man viel. Wenn das so einfach wäre, wären die ganzen Drogen-Shops längst weg vom Fenster.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 21.03.2018 09:43:
Ich glaube eher an Deine führende Position als Meckerkopp. Sorry.

Kommentar von TeeB am 21.03.2018 13:43:
Naja, einige Busts dieser Shops gab es ja…

Kommentar von Lars hat =0 Plan am 21.03.2018 15:56:
…las den mal im Glauben Tor ist voll save^^ tarnkappe ist genauso realistisch wie die Koppnachrichten!

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 21.03.2018 19:00:
Es kommen keinerlei Beweise aber Beleidigungen?? Das lasse ich mir nicht länger gefallen. Ich habe nie gesagt, dass Tor voll save ist. Ich wollte lediglich Beweise für das Gegenteil haben. Bis auf einen dünnen Beitrag habe ich nichts geliefert bekommen.

Kommentar von xd am 22.03.2018 08:27:
Seit wann legt denn die Tarnkappe Wert auf Beweise??? Du bist es doch, der hier ständig rumspekuliert und in keinster Weise irgendwas Konkretes vorlegen kann.

Ein dünner Beitrag ist noch immer mehr als gar kein Beitrag, erst recht kein ‚Beweis‘, von Dir für das Gegenteil, nämlich daß TOR nicht infiltriert ist.