Tagesinfos Oktober 2020

Donnerstag, 1. Oktober
Moin zusammen :slight_smile:
Heute beginnt die neue Heizperiode. Vermieter müssen ab heute für warme Wohnungen sorgen! Spürt man mittlerweile auch schon deutlich, vor allem nachts. Leider wird’s die nächsten Tage bis in die neue Woche hinein wohl wechselhaft bleiben.
Neuer Monat, 4. Tag der neuen Woche - Haut rein, umso schneller wird’s Freitag.!

Ansonsten:
=> Söder bereut Kruzifix-Erlass und Asylstreit: Angesichts der anstehenden Publikation seiner Biografie gibt sich Bayerns Ministerpräsident Söder betont staatsmännisch. Zu den Fehlern, die er in seinem Amt gemacht habe, gehöre auch der Versuch, die AfD rechts zu überholen, sagt er. Und mit seinem Vorgänger Seehofer verbinde ihn mehr, als geglaubt.

=> Proud Boys: Trump gibt sich ahnungslos: Im TV-Duell richtet sich Donald Trump an die „Proud Boys“. Die rechte Miliz jubelt über den vermeintlichen Segen aus dem Weißen Haus, das liberalere Amerika ist entsetzt über die mangelnde Distanz. Jetzt rudert der US-Präsident zurück.

=> Mehr Arbeitslose treffen auf weniger Hilfen: Die Arbeitsagentur hat im Corona-Jahr 14 Mal so viele Anträge auf Kurzarbeitergeld zu bearbeiten wie im Krisenjahr 2009. Vermittlung, Beratung und Weiterbildungen finden nur noch bedingt statt - zum Nachteil hunderttausender neuer Arbeitsloser.

Spruch des Tages:

Heute beginnt das 4. Quartal (Q4/2020)
Es umfasst damit die eher dunklere Jahreszeit auf der Nordhalbkugel. Auf der Südhalbkugel hingegen beginnt im vierten Quartal der Frühling und es beginnen die ersten Sommertage. Wer ins Warme fliegen möchte, bereist im vierten Quartal also den Süden. Quartalseinteilungen spielen insbesondere im wirtschaftlichen Bereich eine große Rolle, da hier Daten oft quartalsweise zusammengefasst werden. Auch Steuerzahlungen können quartalsweise fällig sein. Ins vierte Quartal des Jahres fällen neben dem Tag der Deutschen Einheit, dem Herbstanfang und dem Winteranfang auch Weihnachten und Silvester, sowie in den USA das beliebte Fest Thanksgiving.

Heute ist Vegetariertag.
Ihr Magen solle kein Friedhof sein, hat Nina Hagen mal gesagt. Und Paul McCartney kann nichts essen, was ein Gesicht hat: Während in Ländern wie Indien und China, die es zu einem gewissen Wohlstand gebracht haben, der Fleischkonsum drastisch zunimmt, bekennen sich in den alten Industriestaaten immer mehr Menschen zu einer vegetarischen Lebensweise. Rund sieben Millionen sind es, die sich allein in Deutschland vegetarisch ernähren. Das sind etwa neun Prozent der Bevölkerung. Und es werden immer mehr.
Es gibt eine ganze Reihe von Studien, die bestätigen, dass Vegetarier eher an Depressionen, Angst- und Essstörungen leiden als Fleischesser. Zuletzt kamen Wissenschaftler der Universität Hildesheim zu diesem Ergebnis, wiesen jedoch darauf hin, dass die meisten Betroffenen erst an psychischen Störungen erkrankten und sich dann für eine vegetarische Lebensweise entschieden. Tatsache bleibt, dass Vegetarier einen geringen Blutspiegel an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren haben, denen eine antidepressive Wirkung zugeschrieben wird und die hoch dosiert fast ausschließlich in Fisch vorkommen.
Diese und weitere 9 ultimative Wahrheiten über Vegetarier findet ihr hier.

Außerdem ist Tag der älteren Menschen
Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren und den Gewinn, den sie für das gesellschaftliche Zusammenleben darstellen, zu würdigen. Auch mit Blick auf die zunehmende demographische Entwicklung ist es notwendig in allen Bereichen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die Veränderung unserer gesellschaftlichen Altersstruktur im positiven Sinne neu zu organisieren. Anstatt Horrorszenarien über aussterbende Dörfer, zu wenig Arbeitskräfte und zunehmende Alterserkrankungen zu verbreiten, könnte die demographische Veränderung als große Chance für unser dicht besiedeltes Land diskutiert werden. Veränderungen geben Raum für neue Ideen, die mit den Erfahrungen der Senioren zu einem qualitativen Fortschritt, zum Beispiel in der Ausbildung von Fachkräften, entwickelt werden könnten. Die Menschen brauchen gute Qualifikationen und gesicherte Arbeitsplätze, unser Steuer-und Rentensystem muss komplett umgestellt werden, die Gleichstellung von Frauen und Müttern Themen wie Armut, Mobilität und Wohnformen, Betreuungsangebote sowie die sozialen Leistungen für Erwerbslose und Erwerbsgeminderte müssen Querschnittsthemen sein, denn sie betreffen gleichermaßen Jung und Alt. Unsere Gesellschaft braucht starke Senioren, die mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen dazu beitragen, unserer Gesellschaft ein sozial faires Gesicht zu geben, so verlangt es Die Linke. Recht hat sie :wink:

Zum Wechsel die Glühbirne-Tag
[I]hier mal zwei Glühbirnen-Wechsel-Witze. Vor allem die Armerikaner haben diese „Lightbulb-jokes“ perfektioniert. Zu allen möglichen Personengruppen haben sie Antworten gefunden:
Wie viele Grüne braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?
Sechs.
Einer wechselt die Glühbirne, während die anderen fünf über die sichere Endlagerung der verbrauchten Birne diskutieren.
„Wie viele Wirtschaftswissenschaftler braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?“

  1. Wie viele brauchte man letztes Jahr?
  2. Keinen. Es gibt keinen Grund, die Glühbirne auszuwechseln. Alle Bedingungen zum Leuchten sind erfüllt. Aktuelle Gutachten zeigen ein zunehmendes Vertrauen darin, dass die Glühbirne wieder anfangen wird, zu leuchten.
  3. Keinen, denn schau! Sie wird heller! Sie wird definitiv heller!
  4. Keinen. Wenn die Glühbirne wirklich hätte ausgewechselt werden müssen, dann hätten das die Kräfte des Marktes schon gemacht.
  5. Keinen. Wenn nur die Regierung die Glühbirne in Ruhe ließe, würde sie sich von selbst einschrauben.[/I]

Der Tag des Kaffees in Deutschland ist ebenfalls für heute angesetzt,
aber ich bin mir relativ sicher, dass ich ihn auch schon in einem anderen Monat abgehandelt habe - es gibt ihn wahrscheinlich mehrfach.
Gefeiert wird nicht nur mit Kaffeetrinken, sondern mit zahlreichen Aktionen und Ausstellungen. So kann man an Kaffeeseminaren teilnehmen, den Röstvorgang miterleben, Betriebe besichtigen und Informationen zur Geschichte und Kaffeekultur in Ausstellungen einholen. Der Kaffeetag bietet Gelegenheit, verschiedenste Zubereitungen zu probieren und ungewöhnliche Nutzungen, wie Kaffee als Wellness-Produkt bei der Kaffeemassage zu erleben. Die Schirmherrschaft für den Aktionstag übernimmt jedes Jahr ein Kaffeetrinker oder eine Kaffeetrinkerin aus dem öffentlichen Leben. So übernahm im ersten Jahr Moderatorin Nina Ruge das Amt, seither liehen Prominente wie Dr. Antje-Katrin Kühnemann, Gerald Asamoah und Roger Cicero ihr Gesicht der Kampagne.
Aktuelle Forschungen belegen – entgegen früherer Ansichten – viele positive Einflüsse des Koffeins auf Psyche und Gesundheit. Auch hierzu informiert der Kaffeetag, den man bedenkenlos mit einer Tasse Kaffe, Espresso oder Mokka genießen kann.

Schließlich ist noch Weltmusiktag,

1975 vom Internationalen Musikrat unter der Leitung des damaligen IMC-Präsidenten Yehudi Menuhin (USA) ins Leben gerufen, um Musik in allen Bevölkerungsgruppen zu fördern und entsprechend den Idealen der UNESCO (Friede und Freundschaft der Völker) eine gegenseitige Anerkennung der künstlerischen Werte sicher zu stellen sowie den internationalen Erfahrungsaustausch im Bereich der Musik zu fördern. Anlässlich des Weltmusiktages finden vielfältige Aktionen - insbesondere Konzerte - statt.

Ab heute wird auch der Winterreifenwechsel empfohlen
Die bekannteste Faustregel zum Reifenwechsel ist wohl die Formulierung „von O bis O“. Damit ist der Zeitraum von Oktober bis Ostern gemeint – also die Monate, in welchen Winterreifen genutzt werden sollten - auch an Orten, die nicht als ausgewiesene Schneeregionen gekennzeichnet sind. Von Ostern bis Oktober sind, laut dieser Regel, wiederum Sommerreifen zu nutzen. In den Wintermonaten sind die Witterungsverhältnisse üblicherweise schlechter als zu den anderen Jahreszeiten. Schnee oder Glätte können für erschwerte Fahrbedingungen sorgen, sodass eine darauf angepasste Bereifung sinnvoll und vorausgesetzt ist. Meistens beginnen die kalten Tage Anfang oder Mitte Oktober und enden häufig um Ostern herum. Daher hat sich dieser Merksatz eingespielt. Weil sich die klimatischen Verhältnisse aber in den letzten Jahren verändert haben empfehlen insbesondere die Reifenhersteller die 7-Grad-Regel. Dieser Regel zufolge sollten Winterreifen bereits dann aufgezogen werden, wenn die Temperatur unter sieben Grad fällt, denn dann kann es nachts bereits zu Frost und somit am nächsten Tag zu Reifglätte oder ersten Schneeflocken kommen.

Ansonsten am 1. Oktober:
2019 - Die Bulgarin Kristalina Georgiewa tritt als Nachfolgerin von Christine Lagarde ihr Amt als Direktorin des Internationalen Währungsfonds an. Zuvor hatte sie in der Europäischen Kommission und bei der Weltbank gearbeitet.

2017 - Ein 64-Jähriger feuert aus einem Hotel in Las Vegas (US-Bundesstaat Nevada) auf die Besucher eines Freiluft-Festivals und tötet 58 Menschen. Am Ende tötet er sich selbst. Das Motiv für den Massenmord ist unklar.

2015 - Beim Börsengang des Internetportalanbieters Scout24 werden nach eigenen Angaben 38,64 Millionen Aktien für 30 Euro je Stück platziert, Gesamterlös: gut 1,15 Milliarden Euro.

2014 - Der langjährige norwegische Regierungschef Jens Stoltenberg tritt in Brüssel sein Amt als neuer Nato-Generalsekretär an.

2012 - Peer Steinbrück wird vom Vorstand seiner Partei einstimmig zum SPD-Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2013 nominiert.

2012 - Der traditionsreiche Versandhändler Neckermann wird abgewickelt. Das Amtsgericht Frankfurt eröffnet die Insolvenzverfahren für die Neckermann Logistik GmbH und die Neckermann.de GmbH.

2008 - Der Oberste Gerichtshof Russlands rehabilitiert den letzten Zaren, Nikolaus II., mitsamt Familie 90 Jahre nach deren Ermordung durch die Bolschewiki.

1990 - Auf dem Vereinigungsparteitag in Hamburg schließen sich die CDU-Verbände aus dem noch geteilten Deutschland zur gesamtdeutschen CDU zusammen.

1989 - Das dänische Gesetz über die registrierte Partnerschaft, welches am 7. Juni desselben Jahres erlassen worden ist, tritt in Kraft. Damit ermöglicht Dänemark als erster Staat der Welt Homosexuellen eine eingetragene Partnerschaft einzugehen.

1988 - Die 19-jährige deutsche Tennisspielerin Steffi Graf erreicht mit ihrem Olympiasieg in Seoul als erster Sportler in der Geschichte des Tennissports den sogenannten „Golden Slam“, den Gewinn aller vier Grand-Slam-Turniere und der olympischen Goldmedaille innerhalb eines Kalenderjahres. Sie hält diesen Rekord bis heute

1988 - Die Abgeordneten des Obersten Sowjet der UdSSR wählen Parteichef Michail Gorbatschow in einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung zum neuen Staatsoberhaupt.

1982 - Der Deutsche Bundestag wählt den CDU-Vorsitzenden Helmut Kohl (*1930) zum neuen Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Am 17. Juni hatte die FDP eine Koalitionsaussage zugunsten der CDU abgegeben. Am 17. September treten die FDP-Minister Hans-Dietrich Genscher (Äußeres), Otto Graf Lambsdorf (Wirtschaft), Gerhart Baum (Inneres) und Josef Ertl (Landwirtschaft) zurück, um Helmut Schmidt zuvorzukommen, der die Minister in einer Regierungserklärung zum Rücktritt auffordern wollte. Schmidt kündigt die Koalition und ruft zu Neuwahlen auf, Helmut Kohl kündigt jedoch ein konstruktives Misstrauensvotum an, um sich selbst zum neuen Bundeskanzler wählen zu lassen. Ein Teil der FDP ist mit dem Koalitionswechsel nicht einverstanden, darunter Ingrid Matthäus-Meier, Helga Suchard und Hildegard Hamm-Brücher; die Kritik an den Umständen des Regierungswechsel wird jedoch scharf zurückgewiesen. Am 6. März 1983 erfolgen Neuwahlen, aus denen die CDU/CSU als Sieger hervorgeht.

1981 - In einer spektakulären Ost-West-Agententauschaktion wird der 1974 als Spion im Kanzleramt verurteilte Günter Guillaume in die DDR entlassen.

1980 - In Italien endet die Kronzucker-Entführung nach 68-tägiger Verschleppung der Kinder mit deren Freilassung nach Zahlung eines geforderten Lösegelds.

1968 - Der Horrorfilm Die Nacht der lebenden Toten (The Night of the Living Dead) von George A. Romero erscheint erstmals in den US-amerikanischen Kinos. Der Film avanciert zum Kultfilm und wird in der Folge in die Filmsammlung des Museum of Modern Art aufgenommen.

1968 - In Großbritannien erhalten Autofahrer die Möglichkeit, sich gegen Führerscheinentzug zu versichern.

1958 - Im Rahmen der Ableistung seines Wehrdienstes trifft der Rock ’n’ Roll-Sänger Elvis Presley bei der stationierten US-Armee in der Bundesrepublik Deutschland ein.

1956 - Das »Deutsche Fernsehen« beginnt mit der werktäglichen (Montag-Samstag) Ausstrahlung der Nachrichtensendung »Tagesschau«. Seit dem 26. Dezember 1952 war die »Tagessschau« dreimal wöchentlich gesendet worden, ab dem 3. September 1961 erfolgt eine Ausstrahlung auch am Sonntag. Zu den bekanntesten Sprechern gehören Karl-Heinz Köpcke (1922-1991), Werner Veigel (1928-1995), Wilhelm Wieben (*1935), Jo Brauner (*1937), Dagmar Berghoff (*1943) und Jan Hofer (*1952).

1938 - Deutsche Truppen marschieren in das Sudetenland in der Tschechoslowakei ein.

1933 - Die Nationalsozialisten führen den Eintopfsonntag ein. Die angenommenen Haushaltsersparnisse werden als Solidarbeitrag für das Winterhilfswerk in Form einer Spende von 50 Pfennig pro Haushalt einkassiert.

1933 - Die vom deutschen Reichskanzler Heinrich Brüning initiierte umlaufende 4-Pfennig-Münze wird mangels Akzeptanz in der Bevölkerung für ungültig erklärt.

1926 - In Berlin werden die ersten Verkehrsampeln in Betrieb genommen. Alle Kreuzungen eines Straßennetzes der City werden mit an Drähten hängenden Signallampen bestückt, die Signalfolge wird von einem so genannten »Verkehrsturm« gesteuert. Dieser erste Versuch endet jedoch in einem Verkehrschaos…

1921 - Im Berliner Stadtteil Schöneberg wird das erste deutsche Müllkraftwerk in Betrieb genommen.

1907 - Einheitlich angebrachte Kraftfahrzeugkennzeichen werden im Deutschen Reich eingeführt.

1903 - Der Berliner Glasinstrumentenmacher Reinhold Burger meldet die Thermoskanne zum Patent an.

Geburtstage:
Devid Striesow 47, deutscher Schauspieler, der seit 2013 im Saarländischen „Tatort“ als „Hauptkommissar Jens Stellbrink“ ermittelt und im Kino u. a. in „Lichter“ (2003), „Yella“ (2007) und „Die Fälscher“ (2007) zu sehen war.
Klaus Wowereit – 67, deutscher Politiker der SPD und Ex-Regierender Bürgermeister von Berlin (seit 2001),
André Rieu – 71, niederländischer Orchesterleiter und Violinist, der seit Mitte der 1990er-Jahre international mit seinem „Johann-Strauß-Orchester“ auftritt,
Günter Wallraff – 78, deutscher Schriftsteller und Enthüllungsjournalist, der durch zahlreiche Undercover-Reportagen u. a. bei der BILD-Zeitung (u. a. „Der Aufmacher – Der Mann, der bei Bild Hans Esser war“ 1977) Aufmerksamkeit erregte,
Julie Andrews – 85, britische Schauspielerin (u. a. als „Mary Poppins“ in der gleichnamigen Verfilmung 1964), Sängerin, Schriftstellerin und Oscar-Preisträgerin.

Quellenangaben

Freitag, 2. Oktober
moin allerseits :slight_smile:
Goldener Oktober 2/31 - das wäre so der Plan für den heutigen Tag gewesen. Leider hält er sich absolut nicht an die Vorgaben. Immerhin soll’s über’n Tag ruhiger werden und auch die Sonne soll sich mal blicken lassen. Morgen geht’s wettermäßig ebenso verhalten weiter, momentan keine Änderung in Sicht. Dafür ist Freitag - auch was!

Hier die Neuigkeiten:
=> Neueste wissenschaftliche Studien beweisen: Indianer kennen doch Schmerz
„Ein Indianer kennt keinen Schmerz“: Diese Worte bekommen kleine Kinder immer dann zu hören, wenn sie tapfer sein sollen. Wissenschaftler der Universität Yale haben den Wahrheitsgehalt des alten Sprichwortes nun an 1000 amerikanischen Ureinwohnern untersucht – und konnten es eindrucksvoll widerlegen. Offenbar sind Indianer genauso schmerzempfindlich wie jeder andere auch. Mehr über diese erstaunlichen Forschungen gibt’s hier!

=> Donald und Melania Trump mit Corona infiziert: Wenige Stunden nachdem die Erkrankung seiner engen Beraterin Hicks bekannt geworden ist, muss auch US-Präsident Trump verkünden: Er und seine Ehefrau Melania haben sich mit Sars-CoV-2 angesteckt. Seinem Leibarzt zufolge führt der 74-Jährige dennoch die Amtsgeschäfte „ohne Unterbrechung“ weiter. - KLingt für mich stark nach „fake news“ mit der die Familie die Harmlosigkeit der Krankheit unterstreichen wollen.

=> Scheuer übersteht die Nacht: Seit Tagen sehen andere das Ende seiner Karriere voraus: Aber Minister Scheuer hält dem Druck stand, auch im Mautausschuss. Doch vom Verdacht der Lüge kann er sich nicht befreien.

Spruch des Tages:

Dann ist heute Schutzengelfest
Das Fest entstand im 16. Jahrhundert in Spanien. Auch ist der Tag des Schutzengelfestes ein Festtag zur Verehrung des heiligen Leodegar (Leodegar von Autun), des Schutzpatrons von Luzern, der im 7. Jahrhundert als bedeutender Kirchenfürst und Staatsmann im Frankenreich wirkte. Er wurde im Jahr 678 enthauptet. Die beiden Feste werden am gleichen Tag gefeiert, weil die Kirche den Todestag eines Heiligen als den Festtag des betreffenden Heiligen nimmt.

Außerdem ist Gib-Deinem-Auto-einen-Namen-Tag
Sofern nicht schon längst geschehen, soll heute jeder Autobesitzer seinem fahrbaren Untersatz einen Namen geben. Dabei sind zum Beispiel Namen wie Heinz, Frieda, Gandalf, Flitzer, Jumbo oder auch Lucy denkbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Passt ganz gut in unser Land :wink: Des Deutschen liebstes Kind erhält einen Namen, wird damit personalisiert und zum vollwertigen Familienmitglied.

Es ist auch noch Tag der Gewaltlosigkeit
An diesem Tag soll der Gewaltlosigkeit gedacht werden. Gewaltlosigkeit oder Gewaltfreiheit ist ein Prinzip, das Gewalt ablehnt und zu überwinden sucht. Gewaltlosigkeit wurde bereits von einigen Religionsstiftern des Altertums gefordert, beispielsweise von Siddhartha Gautama, Mahavira und Jesus von Nazaret.
In der Neuzeit gilt der Inder Mahatma Gandhi als „Apostel der Gewaltlosigkeit“ und Pazifist schlechthin. Bei Gandhi hatte der Begriff der Gewaltlosigkeit aber eine andere Bedeutung, als man ihn heutzutage in Rückbezug auf Gandhi versteht. Ihm ging es um das Prinzip des Satyagraha, übersetzbar mit dem Begriff „Gütekraft“, d. h. Festhalten an der Kraft der Wahrheit und der Liebe. Diese Kraft könne jeder einzelne besitzen und benutzen.

Auch der Tag des Lächelns = World Smile Day ist heute
Der „Tag des Lächelns“, auch „World Smile Day“ genannt, wird immer am ersten Freitag im Oktober zelebriert. Auch dieses Jahr heißt es also am 2. Oktober: bitte Lächeln! Schon seit 1999 feiern wir den „Tag des Lächelns“, der von Harvey Ball initiiert wurde. Harvey Ball gilt als Erfinder des weltberühmten Smileys. Der US-amerikanische Werbegrafiker wollte mit einem grinsenden Anstecker 1963 das Betriebsklima einer Versicherungsfirma heben. Leider sicherte er sich nie die Rechte an dem Mondgesicht. Indem er den „Tag des Lächelns“ ins Leben rief, wollte er zumindest dafür sorgen, dass es mehr Freundlichkeit auf der Welt gibt. Deswegen ist jeder dazu aufgefordert, an jenem Tag durch Freundlichkeit mindestens einen Mitmenschen zum Lächeln zu bringen. Eine tolle Idee!
Heute liegen die Rechte am Smiley bei „The Smiley Company“. Vorstandsvorsitzender Nicolas Loufrani gründete gemeinsam mit seinem Vater die Lizenzierungsfirma im Jahr 1996. „Der Smiley ist überall ein Symbol für Glück, das wird sich niemals ändern“, sagte Nicolas Loufrani dem britischen Total Brand Licensing Magazine.

Sternschnuppen gibt’s auch mal wieder - die Orioniden
Die Orioniden sind vom 02. Oktober bis 07. November 2020 zu beobachten. Dieser stets im Herbst auftretende Meteorstrom besteht aus relativ kleinen und leichten Meteoriten. Sie stammen von einem Kometen aus dem Sternbild Orion. Dieses ist besonders leicht zu erkennen, da drei Sterne maximaler Leuchtkraft darin in einer Linie - dem Oriongürtel - angeordnet sind.
Pro Stunde können während dem Aktivitätszeitraum der Orioniden etwa 25 Sternschnuppen von der Erde aus gesehen werden. Wie die meisten Meteorströme sind auch die Orioniden am besten in den Morgenstunden zu sehen, da ihr Eintrittswinkel in die Erdatmosphäre dann die Leuchtphänomene größer erscheinen lässt.

Schließlich ist auch noch Nationaltag der Reinigungskräfte in den USA
Eigentlich keine schlechte Idee, mal die Menschen zu würdigen, die tagtäglich anderer Leute Dreck wegmachen und für einigermaßen ordentliche und saubere Arbeitsplätze sorgen. Leider entlädt sich auf ihnen häufig nur der Ärger über unvollkommene Reinigungsarbeiten, die allerdings einem immer enger gestrickten Zeitplan und kaum noch zu erfüllenden Vorgaben geschuldet sind.

Ansonsten am 2. Oktober:
2019 - Nach wohl durch Listerien verursachten Todesfällen schließen die Behörden den nordhessischen Wurstproduzenten Wilke. In der Firma werden schwere Hygienemängel festgestellt.

2018 - Der saudische Regierungskritiker Jamal Khashoggi wird im saudi-arabischen Konsulat in Istanbul ermordet. Erst unter internationalem Druck gibt Riad die Tötung des Journalisten zu.

2016 - Die Kolumbianer lehnen in einer Volksabstimmung vorerst das Friedensabkommen zwischen der Regierung und der linken Farc-Guerilla ab. Es muss nachgebessert werden.

2014 - Das Verfassungsgericht in Ankara kippt die Verschärfung des Internetgesetzes in der Türkei. Die Richter untersagen der Telekommunikationsbehörde TIB, Daten über das Surfverhalten von Internetnutzern uneingeschränkt zu sammeln.

2013 - In zwei Abstimmungen im Parlament erhält Italiens Ministerpräsident Enrico Letta das Vertrauen und kann weiter daran arbeiten, das Euro-Krisenland aus der tiefen Wirtschaftsflaute zu führen.

2012 - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe urteilt zum Internetfernsehen in einem Grundsatzurteil, dass auch internetfähige Computer der Rundfunkgebührenpflicht unterliegen.

2012 - Der deutsche Fußballspieler Michael Ballack beendet seine Karriere.

2008 - Das US-Repräsentantenhaus billigt nach zweiwöchigen Verhandlungen das 700 Milliarden US-Dollar schwere Rettungspaket für das Finanzsystem mit 263 zu 171 Stimmen. Den in den USA tätigen Banken sollen damit faule Kredite abgekauft werden um zu gewährleisten, dass sich Banken untereinander wieder Geld leihen und die Finanzkrise ab 2007 so entschärft wird.

2003 - Der Nobelpreis für Literatur geht an den südafrikanischen Schriftsteller John Maxwell Coetzee.

2000 - Durch den Zusammenschluss der Pro Sieben Media AG (ProSieben, Kabel 1 und N24) und der Sat.1 SatellitenFernsehen entsteht die ProSiebenSat.1 Media AG, das größte deutsche Fernsehunternehmen.

2000 - Elf Jahre nach dem Unfall des Tankers Exxon Valdez bestätigt das höchste US-Gericht die Geldbuße von mehr als fünf Milliarden Mark gegen den Öl-Giganten Exxon Mobil Corp.

1998 - Das nur 2,50 Meter kurze Stadtauto „smart“ kommt auf den Markt. Der Pkw ging aus einem Joint Venture zwischen der Daimler Benz AG und der Schweizer Gesellschaft für Mikroelektronik und Uhrenindustrie AG (SMH) hervor. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 1997 wurde das „smart“-Konzept der Öffentlichkeit erstmals präsentiert.

1997 - Der Vertrag von Amsterdam, mit dem die Schaffung eines „Raumes der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts“ zu einem der Ziele der Europäischen Union wird, wird unterzeichnet.

1993 - Die letzten georgischen Regierungstruppen verlassen nach mehr als einem Jahr Bürgerkrieg das abtrünnige Abchasien, womit die Abspaltung des Gebiets vorerst besiegelt ist.

1993 - Die deutschen Christdemokraten (CDU) nominieren den sächsischen Justizminister Steffen Heitmann zu ihrem Präsidentschaftskandidaten. (Diese Entscheidung stößt auf so starken Widerstand, dass schließlich Verfassungsgerichts-Chef Roman Herzog für die Nachfolge von Bundespräsident Richard von Weizsäcker vorgeschlagen wird).

1985 - Der Tod des Schauspielers Rock Hudson (1925-1985) löst auch in Deutschland neue Diskussionen über die bis dahin als Lustseuche bezeichnete Krankheit Aids aus. Der homosexuelle Schauspieler, der sich am 25. Juli 1985 geoutet hatte, ist das erste prominente Opfer der Krankheit. Sein Tod trägt nicht unerheblich zur internationalen Beachtung der Immunschwächekrankheit bei.

1984 - Die drei sowjetischen Kosmonauten Leonid Denissowitsch Kisim, Wladimir Alexejewitsch Solowjow und Oleg Jurjewitsch Atkow kehren zur Erde zurück. Im Rahmen der Mission Saljut 7 EO-3 haben sie 237 Tage an Bord der Raumstation Saljut 7 im Weltraum zugebracht und damit frühere Langzeitaufenthalte übertroffen.

1983 - Der katholische Theologe Karl Lehmann wird als Bischof im Bistum Mainz ins Amt eingeführt.

1983 - Die „Grameen Bank“, ein Mikrofinanz-Kreditinstitut, welches ohne klassische Sicherheiten Mikrokredite an Menschen ohne Einkommenssicherheiten vergibt und damit versucht die Armut der Bevölkerung zu lindern, wird von dem Wirtschaftswissenschafter Muhammad Yunus in Dhaka gegründet. 2006 wird Yunus dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

1977 - Das Kontaktsperregesetz, das die seit Beginn der Schleyer-Entführung praktizierte Kontaktsperre für inhaftierte RAF-Mitglieder auf eine sichere gesetzliche Grundlage stellt, tritt im „Deutschen Herbst“ in Kraft. Am selben Tag wird der per Haftbefehl gesuchte Volker Speitel gefasst.

1968 - Zehntausend Demonstranten - überwiegend Studenten - versammeln sich in Mexiko-City und protestieren gegen Korruption und für mehr Demokratie in Mexiko. Die Versammlung wird beendet, als bekannt wird, dass das Militär in die Umgebung des Platzes aufmarschiert. Wenig später fallen die ersten Schüsse, über 400 Demonstranten kommen ums Leben.

1965 - Im britischen Fernsehen wird mit Town of no return die Folge von The Avengers (deutscher Titel Mit Schirm, Charme und Melone) ausgestrahlt, in der erstmals Diana Rigg als „Emma Peel“, der Partnerin des Geheimagenten „John Steed“ (Patrick Macnee), auftritt.

1958 - Guinea proklamiert seine Unabhängigkeit. Ahmed Sékou Touré wird erster Staatspräsident des Landes.

1957 - In den Kinos Großbritanniens läuft der Kriegsfilm The Bridge on the River Kwai (Die Brücke am Kwai) an, dessen Filmmusik in der Folge mit dem March from the River Kwai und dem gepfiffenen Colonel Bogey March zum Ohrwurm wird.

1954 - Auf der Londoner Außenministerkonferenz wird die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland und die Aufnahme in die NATO beschlossen.

1953 - Das Kabarett «Die Distel» am Bahnhof Friedrichstraße in Ost-Berlin wird eröffnet.

1952 - Der Deutsche Bundestag entscheidet sich gegen die Einführung der Todesstrafe.

1950 - Der Comic-Strip Peanuts von Charles M. Schulz erscheint erstmals in sieben US-amerikanischen Zeitungen.

1930 - In Berlin wird das neu erbaute Pergamonmuseum auf der Museumsinsel eröffnet.

1928 - José Maria Escrivá de Balaguer gründet in Madrid den Laien- und Priesterorden Opus Dei (Werk Gottes).

Geburtstage:
Xavier Naidoo – 49, deutscher Solo-Sänger (u. a. „Sie sieht mich nicht“ 1999, „Dieser Weg“ 2005) und Gründungsmitglied der Musikgruppe „Söhne Mannheims“ (seit 1995, u. a. „Und wenn ein Lied“ 2004, „Das hat die Welt noch nicht gesehen“ 2008),
Thomas Muster – 53, ehemaliger österreichischer Tennisspieler, der mit 44 Turniersiegen in den 1980er- und 1990er-Jahren (u. a. Gewinner der French Open 1995) als erfolgreichster Tennsspieler Österreichs gilt,
Sting – 69, ein britischer Rock-Musiker u. a. in der Rock-Pop-Band „The Police“ (1977–1986, 2007–2008, u. a. „Every Breath You Take“ 1983),
Annie Leibovitz – 71, amerikanische Fotografin, die für ihre Portraits international bekannt ist (z.B. die von John Lennon und Yoko Ono, als sie “Chief Photographer” des Rolling Stone Magazines war),
Dieter Pfaff – 73 (†65), deutscher Schauspieler und Regisseur, der als Gesicht von teils von ihm mitentwickelten Fernsehserien wie „Der Fahnder“ (1984–1996), „Sperling“ (1996–2007), „Bloch“ (2002–2013) und „Der Dicke“ (2005–20013) zu einem bekannten deutschen Charakterdarsteller wurde,
Oswalt Kolle – 92 (†81), deutscher Journalist, Autor und Filmemacher, der mit zahlreichen bekannten Aufklärungswerken das Thema Sexualität ab den 1960er-Jahren in Deutschland mit popularisierte (u. a. „Das Wunder der Liebe“ 1968).

Quellenangaben

Samstag, 3. Oktober
Guten Abend zusammen :slight_smile:
Fein, so eine Feiertagsunterbrechung in der Arbeitswoche, leider ist aber Wochenende und man spürt den Feiertag gar nicht, außer dass die Geschäfte geschlossen sind und man nicht mal n Kasten Bier holen kann. Lange schlafen, abhängen, Freiheit genießen, so lässt sich’s aushalten, egal ob wg Feiertag oder wg Wochenende :slight_smile:

Ich wünsche allen einen gemütlichen Feiertag!

=> Spahn plant Massentests in Pflegeheimen: Mitte Oktober soll eine neue Nationale Teststrategie in Kraft treten. Aus einem Entwurf geht hervor, dass Gesundheitsminister Spahn etwa massenhafte Tests in Senioren- und Pflegeheimen aber auch medizinischen Einrichtungen plant. Dabei sollen Schnelltests zum Einsatz kommen.

=> Falco-Stiftung klagt gegen Strache: Rechtspopulist Strache kommt mit seinem Wahlkampfsong im Falco-Stil nicht überall gut an. Besonders der Falco-Privatstiftung stößt dessen Video sauer auf. Für den Politiker könnte die Aktion sogar rechtlich Konsequenzen haben.

=> Werte „sehr besorgniserregend“ - Trump soll es „sehr gut“ gehen - Insider widerspricht: Nach der Infektion mit dem Coronavirus ist US-Präsident Donald Trump nach Angaben seines Leibarztes Sean Conley wohlauf. „Heute Morgen geht es dem Präsidenten sehr gut“, sagte er am Militärkrankenhaus Walter Reed. Doch es gibt auch andere Darstellungen. Sogar von Sauerstoffzufuhr ist die Rede.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der Deutschen Einheit
… oder auch St. Kohl, wie er liebevoll umschmeichelt wird. Nach der Wende war ursprünglich der Tag des Mauerfalls (9. November) als Nationalfeiertag im Gespräch. Wegen der Datumsgleichheit mit der Reichspogromnacht von 1938 erschien dieses Datum aber als ungeeignet. Deshalb wich man auf den 3. Oktober aus, den Tag, an dem die deutsche Einheit vollzogen werden sollte. Dies wurde in Artikel 2 des Einigungsvertrages festgelegt, wodurch der Tag der Deutschen Einheit (seit 1990 mit großem „D“) der einzige gesetzliche Feiertag der Bundesrepublik Deutschland ist, der durch Bundesrecht festgelegt ist. Alle anderen Feiertage sind Ländersache. Für das Gebiet der alten Bundesrepublik löste er in dieser Funktion den 17. Juni ab, für das Gebiet der vormaligen DDR den am 7. Oktober begangenen Tag der Republik.

Dann ist heute noch Ehrentag des Virus
Katzenbabys, Kartoffelchips, Badelatschen - für alles gibt es mittlerweile einen eigenen Tag. Aber warum muss so ein fieses kleines Drecksstück wie das Virus einen Ehrentag haben? Covid19, Zika-Virus, Grippe-Virus, Herpes-Virus, und wie die ganzen kleinen Unruhestifter sonst noch heißen sollen bleiben, wo der Pfeffer wächst - nen Ehrentag haben sie nicht verdient.

Techie-Tag ist ebenfalls heute
Der Tag ehrt alle Technik-Spezialisten. Dieser Tag der Wertschätzung wurde 1999 von Techies.com und CNET Networks ins Leben gerufen. Der Tag dient ebenfalls dazu Schüler und Studenten für diesen Berufszweig zu begeistern.

Schließlich ist heute Tag der offenen Moschee
Hunderte islamische Gemeinden laden an diesem Samstag wieder bundesweit zum „Tag der offenen Moschee“ ein. In diesem Jahr unter Corona-Bedingungen.Das Motto des Tages „Glaube in außergewöhnlichen Zeiten“.
„Aufgrund der aktuellen Umstände müssen sich Besucherinnen und Besucher auf Hygiene-Maßnahmen wie Anmeldung bzw. Registrierung bei Besuch, Mund-Nasenschutz und Einhaltung von Abstandsregeln einstellen“, teilte der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) mit.
Der türkisch-islamische Verband Ditib, größter Mitgliedsverband im KRM, erklärte in dieser Woche, in seinen Moscheen werde jeweils nur eine eingeschränkte Zahl von Besuchern gleichzeitig zugelassen, die Anzahl hänge von der Größe der Gebäude ab. Auch beim jeweiligen Informations- und Kulturprogramm müsse mit Einschränkungen gerechnet werden.
Der „Tag der offenen Moschee“ findet seit 1997 jährlich am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, statt. In den vergangenen Jahren hatten nach Angaben der Veranstalter stets rund 1.000 Moscheen ihre Türen für Besucher geöffnet und unter anderem Führungen durch die Gotteshäuser angeboten. Rund 100.000 Gäste jährlich haben demnach zuletzt die Moscheen besucht. Auf der Webseite des KRM zum Tag der offenen Moschee stehen in diesem Jahr 650 teilnehmende Moscheegemeinden.
Der Tag der offenen Moschee findet zum 23. Mal statt.

Ansonsten am 3. Oktober:
2018 - Der Astronaut Alexander Gerst übernimmt als erster Deutscher das Kommando auf der Internationalen Raumstation IIS. Er war am 6. Juni ins All gestartet.

2016 - Estland wählt im sechsten Anlauf Kersti Kaljulaid zur neuen Staatspräsidentin. Sie wird am 10. Oktober als erste Frau an der Spitze des baltischen EU- und Nato-Landes vereidigt.

2015 - Die bis dahin längste Fußgängerhängeseilbrücke Deutschlands - 360 Meter lang und bis zu 90 Meter über dem Erdboden - wird im Hunsrück eröffnet.

2011 - Die Sozialdemokratin Helle Thorning-Schmidt übernimmt als erste Frau in Dänemark das Amt der Regierungschefin.

2008 - Der US-Rettungsplan für den Finanzsektor wird vom Abgeordnetenhaus abgesegnet. Das Rettungspaket sieht im Kern vor, dass der Staat in Not geratenen Banken faule Kredite im Gesamtwert von bis zu 700 Milliarden Dollar abkauft.

2006 - In Berlin startet der Fußball-WM-Film Deutschland. Ein Sommermärchen von Sönke Wortmann. Fast vier Millionen Menschen strömen in die Kinos. Im Fernsehen wird der Film bereits am 6. Dezember gezeigt. Hier sehen in 10,46 Millionen Zuschauer.

2003 - Der Magier Roy Horn vom Duo „Siegfried & Roy“ wird bei einer Show in Las Vegas auf der Bühne von einem seiner weißen Tiger angegriffen und lebensgefährlich verletzt.

1998 - Die Bevölkerung von Lettland befürwortet in einer Volksabstimmung eine erleichterte Einbürgerung von Angehörigen der russischen Minderheit.

1993 - In Moskau verlagert sich der Machtkampf auf die Straße: Tausende Jelzin-Gegner überwinden die Polizeisperren und stoßen zum Parlamentsgebäude, dem „Weißen Haus“, vor. Vizepräsident Ruzkoj und Parlamentsvorsitzender Chasbulatow rufen sie zur Erstürmung der Fernsehzentrale „Ostankino“ auf. Der Präsident verhängt den Ausnahmezustand über die Hauptstadt.

1990 - In Berlin nehmen hunderttausende Menschen an den Feiern der Einheit und Souveränität Deutschlands teil. Am 12. September 1990 hatten die USA, die UdSSR, Großbritannien und Frankreich sowie die Regierungen der Bundesrepublik und der DDR in den so genannten Zwei-plus-Vier-Gesprächen - dem »Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland« - dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik zum 3. Oktober 1990 zugestimmt und dem vereinten Deutschland volle Souveränität zugebilligt.
»Sich zu vereinen, heißt teilen zu lernen« sagt der deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker (*1920) bei einem Staatsakt in der Berliner Philharmonie anlässlich der Wiedervereinigung.

1988 - Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Franz-Josef Strauß (1915-1988) stirbt in Regensburg an einen Herz-Kreislauf-Versagen. Nachfolger als Ministerpräsident wird Max Streibl (1932-1998), Parteivorsitzender wird Theo Waigel.

1981 - Der Hungerstreik im HM Prison Maze im nordirischen Belfast wird nach sieben Monaten für beendet erklärt. Zehn von den Briten gefangene Mitglieder der IRA und INLA sind im Streikverlauf wegen Essensverweigerung gestorben.

1976 - Bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag verliert die SPD unter Bundeskanzler Helmut Schmidt ihre Stellung als stärkste Fraktion im Bundestag, kann jedoch zusammen mit der FDP ihre Regierungsmehrheit verteidigen. Die CDU/CSU unter Helmut Kohl bleibt in der Opposition. Am selben Tag tritt der hessische Ministerpräsident Albert Osswald (SPD) wegen seiner Rolle im Helaba-Skandal zurück.

1973 - Als Nachfolger des verstorbenen Walter Ulbricht wird Willi Stoph Staatsratsvorsitzender und damit Staatsoberhaupt der DDR.

1969 - Der Berliner Fernsehturm wird eröffnet.

1968 - Der Berliner Senat beantragt bei den Stadtkommandanten ein Verbot des NPD-Landesverbandes. Bevor eine Entscheidung gefällt werden kann, löst sich die Partei am 16. Oktober selbst auf.

1957 - Willy Brandt wird als Nachfolger des verstorbenen Otto Suhr zum Regierenden Bürgermeister von Berlin gewählt.

1951 - Im Werdauer Oberschülerprozess verhängt das Landgericht Zwickau langjährige Haftstrafen gegen neunzehn Schüler, die in der DDR in Flugblättern zum Widerstand gegen das SED-Regime aufgerufen haben.

1942 - Der von der deutschen Heeresversuchsanstalt Peenemünde auf der Insel Usedom entwickelten Fernrakete »A4« (Aggregat 4) gelingt erstmals ein Flug bis in 90 km Höhe und damit über die Atmosphäre hinaus in den Weltraum. Ingenieur Wernher von Braun (1912-1977): »Der einzige Fehler dieses erfolgreichen Fluges besteht darin, dass die Rakete auf dem falschen Planeten gelandet ist.«. Die Nazis planen jedoch nicht die Eroberung des Weltraums, sondern wollen die Raketen, mit Sprengsätzen bestückt, als Waffe einsetzen. 1944 startet derselbe Raketentyp als »V2« (Vergeltungswaffe 2) zur Bombardierung von London. Der von Adolf Hitler erhoffte Erfolg bleibt allerdings aus.

1940 - Im Deutschen Reich beginnt die Kinderlandverschickung, bei der Kinder und Jugendliche aus vom Luftkrieg betroffenen Städten in ländliche Gebiete evakuiert werden.

1929 - Der deutsche Außenminister Gustav Stresemann (1878-1929) stirbt nach einem Schlaganfall. Sein Tod löst im In- und Ausland große Bestürzung und Trauer aus. Durch seine unermüdliche politische Tätigkeit hatte er, wie kaum ein anderer Politiker seiner Zeit, das Deutsche Reich wieder zu einem akzeptierten und geachteten Partner im Ausland gemacht. Am 10. Dezember 1926 hatte er zusammen mit Aristide Briand (1862-1932) den Friedensnobelpreis für das »Wirken für Völkerverständigung nach dem Ersten Weltkrieg und die Ausarbeitung des Locarno-Sicherheitspakets für Europa« (16. Oktober 1925) erhalten.

1906 - Auf der ersten Internationalen Konferenz für drahtlosen Telegrafie in Berlin wird das SOS-Signal zum international gültigen Notrufsignal erklärt. Es ist die Abkürzung für Save our Souls. Das SOS-Signal löst das bisher verwendete CQD-Signal (Come Quick Danger) ab.

Geburtstage:
Zlatan Ibrahimovic – 39, schwedischer Fußballspieler der Nationalmannschaft und u. a. bei Inter Mailand (2006–2009) sowie Paris Saint-Germain (seit 2012), der als einer der weltweit besten Stürmer gilt und als einziger siebenmal zu Schwedens Fußballer des Jahres gewählt wurde (Guldbollen 2005, 2007–2012),
Gwen Stefani – 51, amerikanische Sängerin, Songschreiberin (u. a. „Hollaback Girl“ 2005, „The Sweet Escape“ 2007) und Grammy-Preisträgerin,
Roy Horn – 76 (†75), deutsch-US-amerikanischer Zauberkünstler, der als Teil des Duos „Siegfried & Roy“ (1990–2003) durch die Auftritte mit weißen Löwen und Tigern in der zur damaligen Zeit meistbesuchten Show Las Vegas berühmt wurde,
außerdem Gerald Asamoah - 42, deutscher Fußballer
und Neve Campbell - 47, kanadische Schauspielerin („Scream“).

Quellenangaben

Sonntag, 4. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Immer noch Wochenende, immer noch pisseliges Wetter. Leider werden wir uns für die nächsten Monate an diesen Zustand gewöhnen müssen (nicht an ein Dauerwochenende, aber an ein Dauermistwetter).
Erholsamen Sonntag!

Spruch des Tages:

=> Lebensmittel-Ampel soll im November starten: Nach langen Diskussionen ist es soweit: Der Nutri-Score kommt. Bereits ab November können Hersteller die Lebensmittel-Ampel auf ihre Produkte drucken. Da die Kennzeichnung aber freiwillig ist, gibt es Befürchtungen, dass sie für ungesunde Lebensmittel nicht genutzt wird.

=> Maximal 700 Euro pro Monat - Spahn will Kostendeckel für stationäre Pflege: Pflegebedürftige müssen immer tiefer in eigene Tasche greifen. Gesundheitsminister Spahn will gegensteuern - und zugleich eine bessere Bezahlung für Pflegekräfte durchsetzen. Die geplante Reform dürfte sechs Milliarden Euro pro Jahr kosten.

=> Armenien wirft Türkei Kriegsbeteiligung vor: Trotz internationaler Appelle zur Beendigung der Gewalt gehen die erbitterten Kämpfe um die Kaukasusregion Berg-Karabach weiter. Armenien behauptet nun, die Türkei greife in den Konflikt ein. Aserbaidschans Präsident Aliyev weist dies zurück, bedankt sich aber beim türkischen Präsidenten Erdogan.

Heute ist Beginn der Internationalen Weltraumwoche
Die Vereinten Nationen (UN) haben sie im Jahr 1999 ins Leben gerufen. Während der Weltraumwoche werden gibt es Aktionen und pädagogische Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Die Internationale Weltraumwoche erinnert an zwei historische Ereignisse in der Weltraumfahrt, den 4. Oktober 1957, die Erste bemannte Weltraumfahrt von Sputnik und den 10. Oktober 1967, das Wirksamwerden des Weltraumvertrags.

Dann ist heute Verschönere Dein Büro Tag
Papierberge, abgefallene, längst vergessene Post-It-Zettelchen hinter dem Bildschirm, dazwischen dreckiges Geschirr, Kaugummipapier und viele kleine (und große) Kaffeeflecken, Stifte etc. – kommt dir das bekannt vor? Auch wenn Forscher herausgefunden haben, dass ein unordentlicher Tisch die Kreativität fördert, nervt es trotzdem irgendwann. Ständig muss man nach Zetteln suchen und wirklich wohl fühl man sich auch nicht. Also nix wie ran - aber wie? Ist der Schreibtisch einmal aufgeräumt, wirkt dieser schnell leer und unpersönlich. Hier gibt’s 10 Tipps, wie du deinen Arbeitsplatz wirksam verschönern kannst.

Dann ist heute noch Europäischer Depressionstag
Depressive Erkrankungen zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland. In Europa sind etwa 50 Millionen Menschen mindestens einmal in ihrem Leben von einer Depression oder depressiven Phase betroffen (elf Prozent der Bevölkerung). Knapp vier Millionen Deutsche sind aktuell an Depressionen erkrankt. Trotzdem wird diese Form der Erkrankung weiterhin stark unterschätzt: Lediglich ein Drittel der in Deutschland Erkrankten – so Expertenschätzungen – erhält professionelle Hilfe. Dies liegt vor allem an Unwissen, Vorurteilen und dem immer noch vorherrschenden Stigma psychischer Erkrankungen.
“Die Corona-Virus-Pandemie hat sich in den vergangenen Monaten negativ auf die bereits schwierige Situation depressiv Erkrankter ausgewirkt. Nicht nur die Angst vor einer Infektion, sondern auch die wirtschaftlichen und psychosozialen Belastungen wie Einsamkeit nehmen zu. Vor diesem Hintergrund werden in den nächsten zwei Jahren steigende Zahlen depressiv erkrankter Menschen erwartet“, erläutert Prof. Dr. Detlef E. Dietrich, Ärztlicher Direktor der Burghof-Klinik in Rinteln und Vertreter der European Depression Association (EDA) in Deutschland, anlässlich des 17. Europäischen Depressionstages am 4. Oktober 2020, und er ergänzt: „Jeder Einzelne und die Gesellschaft können dazu beitragen, weitere Infektionen zu vermeiden, indem alle allgemeinen Empfehlungen und Richtlinien der lokalen Behörden bezüglich Prävention, Diagnose und Behandlung von COVID-19 eingehalten werden. Wichtig bleibt jedoch auch, dass soziale Kontakte gepflegt und andere bedürftige Mitmenschen unterstützt werden. Durch eine gesunde Ernährung und viel Bewegung im Freien kann das Immunsystem gestärkt werden – und so kann ein zusätzlicher Schutz vor einer Infektion mit dem Corona-Virus aufgebaut werden.“

Heute ist auch Welttierschutztag.
An ihm gedenkt man des Heiligen Franz von Assisi, der am Abend des 3. Oktober 1226 gestorben ist (nach damaligem Verständnis zählte die Zeit nach Sonnenuntergang bereits zum darauf folgenden Tag; daher 4. Oktober) und als Gründer des Franziskanerordens unter anderem wegen seiner Tierpredigten berühmt und volkstümlich wurde. Seinen Namenstag feiert man am 4. Oktober.
Der Tierschutz zielt auf das einzelne Tier und seine Unversehrtheit. Im Unterschied zu den Vertretern sogenannter Tierrechte, die teilweise jegliche Nutzhaltung von Tieren durch den Menschen ablehnen, liegt im Tierschutz der Schwerpunkt auf der sach- und artgerechten Haltung und Nutzung von Tieren durch den Menschen bzw. auf dem sach- und artgerechten Umgang mit Tieren.

Außerdem ist noch Erntedankfest,
Im Christentum ist das Erntedankfest eine traditionelle Feier, die nach der Ernte im Herbst am ersten Sonntag im Oktober stattfindet. Dieses Fest zelebrieren Gläubige, um Gott für die durch die Ernte erhaltenen Gaben zu danken.
Vermutlich entstammt die Idee des Erntedankfestes bereits aus vorchristlicher Zeit, da die mit ihm verbundenen Riten bereits im Römischen Reich und in Israel erwähnt wurden. Das in unseren Breiten bekannte Erntedankfest geht vermutlich auf das römische Brauchtum zurück und wird seit dem 3. Jahrhundert n. Chr. zelebriert. Da die Ernte – bedingt durch unterschiedliche Klimazonen – zu verschiedenen Zeitpunkten vollzogen wird, gibt es keinen einheitlich festgelegten Termin.
Im Rahmen des Erntedankfestes finden Gottesdienste statt, bei denen Erntekronen und mit Früchten gefüllte Körbe den Altarraum schmücken. Die Erntekronen werden mit geflochtenen Ähren gebunden und mit Feldfrüchten dekoriert. Einige Gemeinden zelebrieren die Feierlichkeit zudem mit Tänzen und Festessen. In ländlichen Regionen ist es üblich, Strohpuppen auf Feldern zu verbrennen oder Jahrmärkte zu veranstalten. Zahlreiche Gemeinden Deutschlands initiieren außerdem von Mitte September bis Anfang Oktober Festzüge mit Fußgruppen und Motivwagen, die an historische Erntesituationen erinnern und einem Karnevalsumzug ähneln.

In den USA ist heute Nationaler Golf Tag
Das Grün ruft und es ist an der Zeit, ein paar Bälle zu schlagen und sich etwas Sub-Par Aktivität zu gönnen. Oder sollte es Over-Par heißen? Der Herbst ist da - die Sonne steht niedriger am Himmel und die Tage, die man auf dem Golf-Platz verbringt, werden von frühem Herbst-Sonnenschein beleuchtet, aber noch kann man bis in die späten Nachmittagsstunden spielen, wenn man das nötige Kleingeld und die Zeit dazu hat. Na denn mal los!

Ansonsten am 4. Oktober:

2016 - Die Staatsanwaltschaft Mainz teilt mit, dass die Ermittlungen gegen ZDF-Moderator Jan Böhmermann wegen dessen „Schmähgedicht“ über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eingestellt wurden.

2015 - Aus der Parlamentswahl in Portugal geht das konservative Regierungsbündnis «Portugal à Frente» erneut als stärkste Kraft hervor, verliert aber die absolute Mehrheit.

2012 - Die EU-Kommission legt die Ergebnisse eines europaweiten Stresstests bei Atomkraftwerken vor. Danach müssen Europas Kernkraftwerke bei der Sicherheit nachlegen.

2011 - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen wird die Gewalt des syrischen Regimes nicht verurteilen. Eine von den EU-Ländern vorgeschlagene Resolution des UN-Gremiums scheitert am Veto Russlands und Chinas.

2000 - In Birmingham endet die Produktion des Kleinwagens Rover Mini. Von BMW wird nach der Firmenübernahme eine Serie in geänderter Version aufgelegt.

1997
- Die Uraufführung des Musicals Tanz der Vampire von Jim Steinman und Michael Kunze, basierend auf Roman Polanskis gleichnamigen Film, findet unter Roman Polanskis Regie im Raimund Theater in Wien statt.

1997 - Die 32-jährige spanische Prinzessin Cristina heiratet in Barcelona den 29-jährigen baskischen Handballer Inaki Urdangarin. Die Tochter von König Juan Carlos und Königin Sofia war damit das erste Mitglied des spanischen Königshauses, das nicht einen Adligen heiratet.

1993 - Eliteeinheiten der russischen Armee stürmen das Moskauer Parlamentsgebäude, in dem sich Gegner von Präsident Boris Jelzin verschanzt haben, und schlagen den Putsch nieder.

1989 - Die deutsche Bundesregierung schließt die Botschaft in Prag, in die sich mehr als 150 ausreisewillige DDR-Bürger geflüchtet haben. Bei der Durchfahrt von DDR-Flüchtlingen aus der Prager Botschaft der Bundesrepublik in die BRD kommt es am Dresdner Hauptbahnhof zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Volkspolizei.

1988 - Saudi Arabien, das größte Förderland der OPEC, erhöht seine Förderquote. Daraufhin sinkt der Ölpreis auf den niedrigsten Stand seit 26 Jahren.

1983 - Die bis dahin größte Windkraftanlage der Welt, GROWIAN (Große Windkraftenergieanlage), wird in Schleswig-Holstein in Betrieb genommen (n.a.A. 17.10). Da es bei der Gehäuseauslegung zu einem Fehler kommt, kann die Anlage nicht bei voller Leistung betrieben werden. Die Probleme mit Werkstoffen und Konstruktion ermöglichen keinen kontinuierlichen Testbetrieb. Die meiste Zeit zwischen dem ersten Probelauf bis zum Betriebsende im August 1987 steht die Anlage still. 1988 wird GROWIAN demontiert.

1978 - Die Bundesregierung beschließt einen Schuldenerlass für die 30 ärmsten Staaten der Erde. Damit verzichtet die Bundesrepublik auf rund 4,3 Milliarden DM (2,05 Milliarden Euro).

1970 - Die amerikanische Sängerin Janis Joplin (1943-1970) stirbt an einer Überdosis Heroin. Sie gilt als eine der besten Blues-Sängerinnen aller Zeit und war bekannt für ihre »emotionsgeladenen Auftritte und ihren ekstatischen Gesangsstil«

1968 - In Frankfurt am Main erfolgt die Inbetriebnahme der ersten U-Bahn-Teilstrecke.

1965 - Paul VI. ist der erste Papst, der vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Rede hält. Sein Friedensappell wird zu den bemerkenswerten Reden des 20. Jahrhunderts gezählt.

1963 - Vor den Vereinten Nationen hält der äthiopische Kaiser Haile Selassie eine Rede, in der er auch auf den ausstehenden Frieden in Afrika eingeht. Eine Textpassage daraus wird später vom jamaikanischen Sänger und Songschreiber Bob Marley für das Lied War verwendet.

1958 - In Frankreich beginnt die Fünfte Republik mit der Verabschiedung einer neuen Verfassung, die die Stellung des Staatschefs stärkt, um die Zeit der kurzlebigen Regierungen zu beenden.

1958 - Die britische Fluggesellschaft BOAC beginnt mit der „Comet“ den Linienverkehr über den Atlantik, am 26.10. folgt die US-Gesellschaft PanAm mit der Boeing-707.

1957 - Die UdSSR schickt mit »Sputnik 1« den ersten künstlichen Satelliten ins Weltall und läutet damit den Beginn der Weltraumforschung ein. Von den USA wird dies als schwere Niederlage empfunden. Mit Beobachtungs- und Messsatelliten lassen sich neuer Erkenntnisse über die Erde gewinnen, Übertragungssatelliten werden schon bald zur Funkübertragung eingesetzt. Die Möglichkeiten der militärischen Nutzung lösen im Westen eine wahre Hysterie aus, da die Sowjetunion über eine fortschrittliche Technik von Trägerraketen verfügt.

1955 - Der Citroën DS 19 erscheint, der sich durch seine stromlinienförmige Karosserie und einer Hydropneumatik in der Federung von Autos der Konkurrenten unterscheidet.

1914 - In Berlin wird das von 93 Wissenschaftlern, Künstlern und Schriftstellern Deutschlands unterzeichnete Manifest An die Kulturwelt! veröffentlicht, in dem jede Schuld Deutschlands am Kriegsausbruch und alliierte Anklagen wegen angeblicher deutscher Kriegsverbrechen zurückgewiesen werden.

1883 - Die offizielle Einweihungsfahrt des Orient-Express – nach dem ersten Zugstart am 5. Juni – beginnt im Pariser Bahnhof Gare de l’Est. Der initiierende belgische Reiseunternehmer Georges Nagelmackers hat auch Journalisten eingeladen. In der Folge profitiert sein Unternehmen Compagnie Internationale des Wagons-Lits, das Schlaf- und Speisewagen betreibt, von Berichten über die Reise.

Geburtstage:

Christoph Waltz – 64, österreichischer Schauspieler und mehrfacher Oscar- sowie Golden-Globe-Preisträger, der international durch seine Rolle als SS-Standartenführer „Hans Landa“ in „Inglourious Basterds“ (2009) bekannt wurde. Letzte überragende Rolle: Django Unchained.
Susan Sarandon – 74, amerikanische Schauspielerin (u. a. „The Rocky Horror Picture Show“ 1975, „Thelma & Louise“ 1991, „Dead Man Walking“ 1995) und Oscar-Preisträgerin,
Anne Rice – 79, amerikanische Schriftstellerin, die vor allem für ihre zehnbändige Romanreihe „The Vampire Chronicles“ bekannt ist (1976–2003 mit dem 1994 verfilmten ersten Roman „Interview with the Vampire“),
Franz Vranitzky – 83, ehemaliger österreichischer SPÖ-Politiker und langjähriger 24. Bundeskanzler der Republik Österreich (1986–1997),
außerdem Charlton Heston – 97 (†84), amerikanischer Schauspieler (u. a. „Die zehn Gebote“ 1956, „Ben Hur“ 1959, „Planet der Affen“ 1968) und Oscar-Preisträger
und Buster Keaton – 125 (†70), amerikanischer Schauspieler und populärer Komiker der Stummfilmzeit und Regisseur (u. a. „Der General“ 1926).

Quellenangaben

1 Like

Montag, 5. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Neue Woche - neue Herausforderungen, allein das frühe Aufstehen kostet schon einiges an Kraft!
Guten Start!

Das liegt an:
=> Neukaledonien bleibt französisch: Einst Kolonie, ist Neukaledonien heute Teil Frankreichs. Nun können die Bewohner der pazifischen Inselgruppe entscheiden, ob das so bleiben soll. Das Referendum geht knapper aus als jenes vor zwei Jahren. Und es ist nicht die letzte Chance auf Unabhängigkeit.

=> Trumps Umfragewerte brechen ein: Nach der umstrittenen TV-Debatte mit seinem Herausforderer Biden war sich US-Präsident Trump sicher, dass er das Duell für sich entschieden habe. Umfragen zeigen nun das Gegenteil. Auch seine Covid-19-Erkrankung hilft ihm offenbar nicht in der Wählergunst.

=> Demos am Bodensee bleiben friedlich: Bis zu 130.000 Menschen erwarten Organisatoren am Wochenende am Bodensee für eine Menschenkette. Doch es kommen weit weniger. Diese und weitere Kundgebungen für und gegen die Corona-Politik mobilisieren allerdings Tausende Menschen - unter strengen Auflagen.

Spruch des Tages:

Heute ist Welt--Tag
„Also lautet der Beschluss, dass der Mensch was lernen muss!“ (W. Busch)
Der Weltlehrertag wird seit 1994 jährlich am 5. Oktober begangen, im Gedenken an die „Charta zum Status der Lehrerinnen und Lehrer“, die 1964 von der UNESCO und der Internationalen Arbeitsorganisation angenommen wurde.
Die meisten denken bei dem Wort „Lehrer“ sofort an die Schule und verlieren sich in mehr oder weniger guten Erinnerungen. Den ersten professionellen Lehrer, also einen, der dafür bezahlt wurde, dass er einem etwas beibrachte, traf man in der Grundschule. Am ersten Tag des neuen Lebensabschnittes trug man eine riesige Tüte (mit meist ungesundem Zeug darin) mit einigem Stolz vor sich her.Da es sich aber bei Lehrer/in um keinen geschützten Begriff handelt, kann sich grundsätzlich jeder so bezeichnen, der sich in einer Phase der Vermittlung von Wissen, Können, Lebensweisheit, Ausbildung oder Bildung befindet. Es ist ein vielschichtiger, schillernder Begriff, der in der Umgangssprache, als Berufsbezeichnung oder als Ehrentitel eine sehr unterschiedliche Bedeutung annehmen kann. „Lehrer“ ist der Oberbegriff für alle Arten von Lehrenden, die sich durch eine entsprechende Kompositabildung (Fluglehrer, Tanzlehrer, Gymnasiallehrer etc.) jeweils näher kennzeichnen lassen.

Heute ist auch Mach-was-Nettes-Tag
„Du bist nett“ - von vielen Menschen wird dieser Satz nicht als Kompliment aufgefasst: Nettsein hat ein Imageproblem. Trotzdem lässt sich die Welt mit Freundlichkeit erobern!
Freundliche Menschen werden in unserer Gesellschaft schnell als Weicheier abgestempelt. Viele meinen, dass man nur mit einer gehörigen Portion Ellenbogen Karriere machen kann oder dass zickige Frauen und Macho-Männer beim jeweils anderen Geschlecht besser ankommen. Zum Glück ist aber oft genau das Gegenteil der Fall. Warum sich Nettsein lohnt, könnt ihr hier nachlesen.

Dann ist noch Tag der Epilepsie
Er wurde in Deutschland 1996 zum ersten Mal in Zusammenarbeit mit den Epilepsie-Organisationen für Fachleute und Betroffene durchgeführt. Die seinerzeitige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth übernahm die Schirmherrschaft. Seitdem wird von einer Arbeitsgruppe „Tag der Epilepsie“ zum 5. Oktober jedes Jahres vermehrte Öffentlichkeitsarbeit mit wechselnden thematischen Schwerpunkten durchgeführt. In 2015 steht der Tag der Epilepsie unter dem Motto: Epilepsie im Wandel der Zeit – Update 2015. Inhaltlich geht es darum, einen Blick zurück zu werfen auf das, was schon erreicht wurde um dann besser einen Blick in die Zukunft auf das zu werfen, was noch zu tun ist, um die Lebens- und Behandlungssituation von Menschen mit Epilepsie sich weiterhin nachhaltig zu verbessern.

Welttag des Wohn- und Siedlungswesens ist ebenfalls heute.
Abgeleitet aus dem Lateinischen Verb “habitare” für “wohnen” lenkt der Habitat Tag die Aufmerksamkeit auf den Wohnraum. Mit dem Ziel der globalen Verbesserung von Lebensqualität wirft der Tag die Frage nach der Behausung von Menschen auf. Initiiert durch die UN Generalversammlung wird der Welttag zum Wohn- und Siedlungswesen bereits seit dem Jahre 1986 jeweils am ersten Montag im Oktober begangen.
Schätzungen zufolge, leben weltweit mehr als eine Milliarde Menschen in Slums. Rund 200 Millionen entfallen alleine auf den Afrikanischen Kontinent und in Asien beträgt der Anteil sogar knappe 500 Millionen. Ermessen am Zuwachs der Weltbevölkerung wird sich die Anzahl der Slumbewohner bis zum Jahre 2050 auf etwa drei Milliarden Menschen verdreifachen. Unzureichender Zugang zu sauberem Trinkwasser sowie eine schlechte sanitäre Versorgung lassen die Krankheitsrate und die Kindersterblichkeit steigen. Die hieraus resultierende Lebenserwartung beträgt in den urbanen Armutsgebieten weltweit nur durchschnittliche 50 Jahre.
Der jährliche Welttag zum Wohn- und Siedlungswesen macht neben dem universellen Grundrecht auf angemessenen Wohnraum gleichermaßen auf die extreme Armut in einigen Teilen der Welt aufmerksam. Der Tag soll im speziellen die öffentliche Wahrnehmung der “reichen” Länder schärfen und einen erheblichen Denkanstoß für eine gemeinsame Verantwortung für die Gestaltung von Lebensräumen und der Zukunft von Menschen geben.

Schließlich ist noch Internationaler Tag gegen Prostitution,
nicht zu verwechseln mit dem Welthurentag am 2. Juni oder dem Tag gegen Gewalt an SexarbeiterInnen am 17. Dezember. Er wird öffentlich begangen, um die Aufmerksamkeit der Menschen auf das Elend zu lenken, welches aus Prostitution resultiert. Seit die Prostitution in Deutschland 2002 komplett legalisiert wurde, hat der Menschenhandel zugenommen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Universitäten Göttingen und Heidelberg. „In Deutschland, wo Prostitution legal ist, ist der Markt 60-mal größer als in Schweden, wo Prostitution verboten ist. Gleichzeitig hat Deutschland rund 62-mal so viele Opfer von Menschenhandel wie Schweden, obwohl die Bevölkerung weniger als zehnmal so groß ist“, so einer der Autoren, Prof. Dr. Axel Dreher von der Universität Heidelberg. In Deutschland geht das Bundeskriminalamt von einigen zehntausend eingeschleusten Frauen pro Jahr aus. Die meisten sind jünger als 20 Jahre. Helmut Sporer, Kriminalhauptkommissar des Kommissariats Menschenhandel in Augsburg, nennt das Prostitutionsgesetz von 2002 ein "Zuhälterbegünstigungsgesetz“: „Es bringt die Prostituierten in eine Art moderne Sklaverei mit staatlicher Duldung.“
Zwölf Millionen Menschen weltweit, schätzen Vereinte Nationen und ILO, leben heute in dieser modernen Form der Sklaverei. Jede® Zweite davon ist ein Kind, von denen jährlich über zwei Millionen kommerziell sexuell ausgebeutet werden. Vor allem in Europa sind „Sexdienste“ der größte Zweig dieser Sklaverei.

Ansonsten am 5. Oktober:
2018 - Das Bild „Girl with a Balloon“ des britischen Street-Art-Künstlers Banksy schreddert sich auf einer Versteigerung bei Sotheby’s in London selbst. Es bleibt nur der obere Teil übrig, der Rest hängt in Streifen herunter. Zuvor war das Bild für rund 1,2 Millionen Euro verkauft worden.

2017 - Der Orkan «Xavier» zieht von der Nordsee mit Böen von bis zu 115 Stundenkilometern und heftigen Regenfällen über Norddeutschland. Sieben Menschen kommen hier zu Tode, zwei weitere in Polen. Wegen umgestürzter Bäume muss der Bahnverkehr tagelang teils komplett eingestellt werden.

2017 - In der «New York Times» werfen Schauspielerinnen dem Hollywood-Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Belästigung vor. Der Artikel bringt die #MeeToo-Kampagne ins Rollen, in der sich Opfer sexueller Übergriffe zu Wort meldeten.

2016 - Die internationale Gemeinschaft sagt Afghanistan für die kommenden vier Jahre Finanzhilfen in Höhe von 15,2 Milliarden US-Dollar zu. Im Gegenzug für die Unterstützung werden von Kabul stärkere Reformanstrengungen verlangt.

2015 - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) legt in Paris einen 15-Punkte-Plan gegen Steuertricks internationaler Konzerne vor.

2014 - Papst Franziskus eröffnet ein zweiwöchiges Bischofstreffen zur Lehre der katholischen Kirche zu Familie und Sexualität.

2013 - Der in Syrien festgehaltene deutsche Journalist Armin Wertz kommt frei. Er war Anfang Mai in der Stadt Aleppo, wo er über den Bürgerkrieg berichten wollte, in Polizeihaft genommen worden.

2012 - Grundschüler vor allem in den südlichen Bundesländern bringen die besten Leistungen. Das ist die Bilanz des ersten nationalen Bundesländer-Leistungsvergleichs der Kultusministerkonferenz.

2011 – Das geplante rot-grüne Regierungsbündnis in Berlin scheitert schon vor dem Start. Die SPD lässt die Koalitionsverhandlungen mit den Grünen in der ersten Runde platzen.

2011 - Die italienischsprachige Version von Wikipedia protestiert mit Selbstzensur gegen eine Gesetzesvorlage zur Telefonüberwachung. Diese sieht vor, dass Webseiten, innerhalb von 48 Stunden kommentarlos jegliche Korrektur am Inhalt vorzunehmen haben, die der Antragsteller im Interesse seiner Reputation fordert. Es ist das erste Mal, dass Wikipedia Selbstzensur anwendet.

2010 – Trotz der Sparzwänge gibt es im nächsten Jahr für die Kassenärzte bis zu eine Milliarde Euro mehr Honorar. Von der Vereinbarung profitieren besonders die Ärzte in Süddeutschland.

2009 – Die seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende antike Nabatäerstadt Avdat in Israel wird von Unbekannten verwüstet.

2008 - Finanzkrise in Deutschland - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) verkünden eine Staatsgarantie für alle Spareinlagen privater Anleger.
»Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein.« (Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU)
»Ich möchte unterstreichen, dass wir dafür Sorge tragen wollen, dass die Sparerinnen und Sparer in Deutschland nicht befürchten müssen, einen Euro ihrer Einlagen zu verlieren.« (Finanzminister Peer Steinbrück, SPD).
Diese sogenannten „Garantie-Erklärungen“ sind jedoch „keine rechtsverbindliche und damit selbständig einklagbare Garantie“ der Sicherheit der Spareinlagen, wie die Regierung später einräumen musste.

2007 – Der bundesweite Zugverkehr läuft wegen eines Lokführerstreiks nur nach einem Notfahrplan.

2004 - In Deutschland wird mit 27,25 Grad Celsius der wärmste 5. Oktober seit 125 Jahren gemesessen.

2000 - In Belgrad, Hauptstadt der damaligen Bundesrepublik Jugoslawien, kommt es zu friedlichen Massenprotesten, die zum Sturz von Staatspräsident Slobodan Miloševic führen.

2000 - Der Klage der Bundesregierung gegen das vom EU-Ministerrat beschlossene Tabakwerbeverbot wird vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) stattgegeben.

1994 - An verschiedenen Orten in der Schweiz und in Kanada werden insgesamt 53 Mitglieder der Sekte der Sonnentempler tot aufgefunden, die teilweise durch Selbsttötung, teilweise durch Fremdeinwirkung gestorben sind.

1989 – In der Bundesrepublik findet der erste „Lange Donnerstag“ des Einzelhandels statt. Eine Reihe von Geschäften bleibt bis 20.30 Uhr geöffnet.

1983 - Lech Walesa, polnische Gewerkschaftsführer, erhält den Friedensnobelpreis. Walesa war Vorsitzender der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc und ein Kämpfer für die Einhaltung der Menschenrechte in Polen. Walesa wird nach der Auflösung des Warschauer Paktes Staatspräsident Polens.

1980 - Bei der Bundestagswahl wird die sozialliberale Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt (*1918, SPD) bestätigt und kann sich gegen die CDU/CSU mit ihrem Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauß (1915-1988), Ministerpräsident des Freistaates Bayern und CSU-Vorsitzender, durchsetzen. Die SPD erhält 42,9% der Stimmen, die FDP 10,6%. Die CDU/CSU kommt auf 44,5%. Die Grünen, die erstmals auf Bundesebene antreten, erreichen nur 1,5%. Der Wahlkampf war von gegenseitigen scharfen Angriffen der Kontrahenten Schmidt und Strauß geprägt. Im November 1980 wird Helmut Schmidt erneut zum Bundeskanzler gewählt.

1962Love Me Do, die erste Single der Beatles, komponiert von Paul McCartney und John Lennon erscheint in Großbritannien. Sie erreicht bald darauf Platz 17 in den britischen Charts und ist der Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Produzent George Martin.

1962 - Dr. No, der erste Film der James Bond-Reihe nach den Romanen von Ian Fleming, hat in Großbritannien Premiere. Hauptdarsteller ist Sean Connery, erstes „Bond-Girl“ Ursula Andress. Regisseur Terence Young entwarf für den Film gemeinsam mit Ursula Andress den Dr.-No-Bikini. Das erstmals gespielte James Bond Theme von Monty Norman, interpretiert von John Barry, wird zum Leitmotiv des Filmhelden.

1956 - Cecil B. DeMilles Monumentalfilm The Ten Commandments (Die zehn Gebote) mit Charlton Heston als Moses und Yul Brynner als Ramses II. sowie zahlreichen anderen Stars wird in den US-Kinos uraufgeführt. Der Spielfilm ist einer der teuersten Filme der Paramount Pictures und lange Zeit einer der erfolgreichsten Filme Hollywoods.

1921 – In London wird der Internationale Verband für Schriftsteller und Dichter „PEN“ (Poets, Essayists, Novelists) gegründet.

1914 - Dem französischen Piloten Joseph Frantz gelingt der Sieg im weltweit ersten Luftkampf. Er kann einen deutschen Aviatik-Doppeldecker bei Reims abschießen. Die beiden Deutschen sterben beim Absturz.

1892 - Beim Versuch der Dalton-Bande, zwei Banken in Coffeyville, Kansas, zu überfallen, werden vier der fünf Beteiligten, darunter die Dalton-Brüder Bob und Grat, erschossen.

Geburtstage:
Jesse Eisenberg – 37, amerikanischer Schauspieler, der im Film „The Social Network“ (2010) Facebook-Gründer Mark Zuckerberg spielte. Stark auch sein Auftritt in „Zombieland“ (2009)
Kate Winslet – 45, britische Schauspielerin (u. a. „Sinn und Sinnlichkeit“ 1995, „Titanic“ 1997, „Der Vorleser“ 2008), Sängerin und Oscar-Preisträgerin.
Charlotte Link – 57, deutsche Schriftstellerin (u. a. „Sturmzeit-Trilogie“ 1989–1994, „Die Rosenzüchterin“ 2000),
Bob Geldof – 69, irischer Musiker, der international insbesondere durch sein soziales Engagement u. a. als Mitorganisator der „Live Aid“-Konzerte (1985) bekannt ist,
außerdem Guy Pearce - 52, britischer Schauspieler („Memento“),
Harold Faltermeyer - 67, deutscher Musikproduzent und Komponist (Originalmusik zum Film „Top Gun“),
und [B]Abi Ofarim - 83 (†80), israelischer Popsänger, Tänzer und Produzent („Cinderella-Rockefella“).

Quellenangaben

1 Like

Dienstag, 6. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Genau heute vor vier Jahren ging der Wallander-Vater Mankell von uns.
Schade - 67 ist heutzutage eigentlich noch kein Alter zum Gehen.
Um die Jahreswende 2013/14 kam die Diagnose: Tumor in der Lunge! Metastase im Nackenwirbel! An der Stelle, „wo bei Gehängten das Genick bricht“, wie Mankell es selbst ausgedrückt hat.
Nach knapp 2 Jahren Kampf und einem Abschiedsbuch („Treibsand – Was es heißt, ein Mensch zu sein“) ging er viel zu früh, er hätte sicher noch ein paar tolle Bücher schreiben können.
Langsam gleiten wir tief in die neue Arbeitswoche rein - die 2. Runde ist schon angelaufen.
Erfolgreichen Dienstag!

Spruch des Tages:

=> Deutschland wird zum Corona-Flickenteppich: Bei den Bundesländern geht der Umgang mit innerdeutschen Risikogebieten weit auseinander. Kurz vor den Herbstferien gibt es etwa bei Quarantäne-Vorschriften für Reisende erhebliche Unterschiede. Forderungen nach einem einheitlichen Vorgehen werden laut.

=> SPD denkt über Kampfdrohnen nach: Das Bundesverteidigungsminsterium will die Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen ausstatten. Bislang scheitert das Vorhaben am Widerstand des Koalitionspartners. Doch jetzt signalisiert die SPD Entgegenkommen.

=> Trump meldet sich aus dem Weißen Haus: Der US-Präsident ist zurück im Weißen Haus. Ihm gehe es sehr gut, lässt er seine Anhänger in einem Twitter-Video wissen. Eine Schutzmaske trägt er dabei nicht. Seine wichtigste Botschaft: Vor dem Virus soll sich niemand fürchten.

Heute ist Tag des verrückten Hutmachers,
Der verrückte Hutmacher ist eine fiktive Gestalt aus Lewis Carrolls Roman Alice im Wunderland. Der Charakter ist mittlerweile eine im kollektiven Gedächtnis fest verankerte Figur der Popkultur. Alice, die Protagonistin der Geschichten, trifft den „Hatter“ während einer berühmt gewordenen Teeparty, die dieser im Garten des „Märzhasen“, einer anderen Figur des Buches, veranstaltet und in die Alice aus Versehen „hineinstolpert“. Ein Wiedersehen mit der Figur gibt es zum Ende des Buches während des Prozesses am Hof der Herzkönigin.

Heute ist auch Komm’-und-hol’s-dir-Tag
Da fällt mir als erstes der alte Badfinger-Hit (herausgegeben auf dem apple-label der Beatles) „Come and get it“ ein - If you wannit, here it is, come and get it!
Mit „molon labe“ (altgriechisch für „Komm und hol’ (sie dir)!“) soll König Leonidas I. von Sparta bei der Schlacht bei den Thermopylen auf die Aufforderung Xerxes I. von Persien, die Waffen niederzulegen, geantwortet haben. Dies geht aus dem Bericht Plutarchs hervor. Xerxes, dessen Armee der der Griechen zahlenmäßig weit überlegen war, bot Leonidas und seinen Truppen an, ihr Leben zu verschonen, wenn sie aufgeben und ihre Waffen niederlegten.
Die salopp formulierte Aufforderung soll im Grunde dabei helfen, nicht länger zu zögern und die Dinge anzugehen. Also - pack mer’sch!

Der heutige Spaß-trotz-Sparsamkeit-Tag
eröffnet für das ein oder andere Unternehmen clevere Werbemöglichkeiten:
"Geiz ist geil, Sparsamkeit ist eine Tugend. Oder wie Samuel Smiles, schottischer Schriftsteller und Reformer (1812 - 1904), sagte: Sparsamkeit ist die Tochter der Weisheit, die Schwester der Mäßigkeit und die Mutter der Freiheit. Passend dazu ein interessanter Beitrag über Leute, die in nur 9 Monaten Geld für eine jahrelange Weltreise zusammengespart haben - hier.
Ich denke, wir können auch ohne professionelle/kommerzielle Hilfe heute richtig Spaß kriegen. Es kommt dabei eh mehr auf die Leute an als auf irgendwelche pekuniären Aufwendungen.

Außerdem ist Deutsch-amerikanischer Tag.
Der Feiertag soll an das deutsche Erbe erinnern und nimmt Bezug auf den 6. Oktober 1683, als 13 deutsche Familien, die aus Krefeld in die Nähe von Philadelphia übersiedelten, dort Germantown gründeten. Hierbei handelte es sich um die erste deutsche Siedlung in den Dreizehn Kolonien. Erstmals gefeiert wurde dieser Tag im 19. Jahrhundert, aber bedingt durch den Ersten Weltkrieg und die während dieser Zeit vorherrschende anti-deutsche Stimmung in den Vereinigten Staaten starb diese Tradition aus.
Erst 1983 wurde sie wiederbelebt, als der damalige Präsident der Vereinigten Staaten, Ronald Reagan, den 6. Oktober zum German-American Day ausrief, um den 300. Jahrestag der Immigration von Deutschen und ihrer Kultur in die Vereinigten Staaten zu feiern und zu ehren. Am 6. August 1987 bewilligte der Kongress der Vereinigten Staaten eine Resolution, die den 6. Oktober 1987 zum German-American Day erklärte.

Schließlich ist noch Tag des Assistenzarztes
Ob J.D in „Scrubs“ oder Meredith Grey in „Grey’s Anatomy“ – sie alle sollen den Arbeitsalltag in dem Beruf als Assistenzarzt widerspiegeln. Und auch wenn es sich hier um Fernsehserien handelt, die natürlich kein Abbild der Realität sind, beinhalten sie doch oft einen Funken Wahrheit. Um den wahren Arbeitsalltag eines Arztes kennenzulernen, wirst du als Assistenzarzt direkt ins kalte Wasser geschmissen. Bereits vom ersten Tag an trägst du eine sehr hohe Verantwortung, musst Patienten über mögliche Risiken aufklären und sie nach bestem Wissen behandeln. Das erfordert trotz eines Vorgesetzten immer vollkommene Selbstständigkeit und Selbstdisziplin. Als angehender Arzt kann dir aber nichts Besseres passieren. So lernst du direkt die guten und auch die schlechten Seiten an deinem zukünftigen Berufsalltag kennen. (siehe Karriereratgeber)

Ansonsten am 6. Oktober:
2018 - Nach der Bestätigung durch den Senat tritt der konservative Jurist Brett Kavanaugh sein Amt als Richter im US-Supreme Court an. Frauen hatten ihm sexuelle Übergriffe in den 1980er Jahren vorgeworfen.

2016 - Für die [/B]Bombardierung von zwei Tanklastzügen nahe der afghanischen Stadt Kundus[B] im Jahr 2009 muss Deutschland den Hinterbliebenen keinen Schadenersatz leisten, entscheidet der Bundesgerichtshof (BGH).

2015 - Die Übermittlung persönlicher Daten europäischer Internet-Nutzer in die USA wird schwieriger. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärt die 15 Jahre alte Vereinbarung zur unkomplizierten Datenübertragung („Safe Harbor“) für ungültig.

2014 - Lutz Seiler wird für seinen DDR-Aussteigerroman „Kruso“ mit dem Deutschen Buchpreis 2014 ausgezeichnet.

2013 - Mit der Übergabe ihres Feldlagers an einheimische Sicherheitskräfte beendet die Bundeswehr nach zehn Jahren ihren Einsatz in der nordafghanischen Provinz Kundus.

2012 - Im Prozess um die „Vatileaks“-Enthüllungen wird ein Ex- Kammerdiener des Papstes wegen Diebstahls vom vatikanischen Gericht zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt, später allerdings vom Papst begnadigt.

2012 - Markus Lanz moderiert zum ersten Mal die ZDF-Show «Wetten, dass…?».

2011 - Der Nobelpreis für Literatur geht 2011 an den schwedischen Lyriker Tomas Tranströmer.

2008 - Der SPD-Politiker Erwin Sellering ist neuer Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern.

2007 - Der Brite Jason Lewis schließt in Greenwich als erster Mensch eine Weltumrundung nur mit Muskelkraft, einschließlich Überquerung des Äquators, ab. Er war über dreizehn Jahre auf der zurückgelegten Strecke von etwa 74.842 Kilometern unterwegs.

2005 - In Spanien ist das Rauchen an allen Arbeitsplätzen untersagt.

2003 - Der Nobelpreis für Medizin wird zu gleichen Teilen dem US-Amerikaner Paul C. Lauterbur und dem Briten Sir Peter Mansfield für die Anwendung der Kernspintomographie beim Menschen zuerkannt.

1998 - Nachdem der rechtsextreme französische Politiker Jean-Marie Le Pen die Gaskammern im Deutschen Reich 1933 bis 1945 als „Detail der Geschichte“ bezeichnet hatte, hebt das Europaparlament seine Immunität auf, damit die Münchner Staatsanwaltschaft gegen ihn wegen Volksverhetzung ermitteln kann.

1991 - Die amerikanische Filmschauspielerin Elizabeth Taylor heiratet zum achten Mal, diesmal den Bauarbeiter Larry Fortensky, von dem sie sich 1996 scheiden lässt. Es bleibt ihre letzte Ehe.

1981 - Am Flughafen Frankfurt am Main räumt die Polizei das Hüttenlager der Gegner der Startbahn West.

1981 - Der ägyptische Staatspräsident Anwar as-Sadat (1918-1981), Friedensnobelpreisträger 1978, fällt während der Parade zum 8. Jahrestag des Oktoberkrieges (Yom-Kippur-Krieg, 6. Oktober 1973) in Kairo einem Attentat islamischer Fundamentalisten zum Opfer. Sechs weitere Personen werden getötet, 28 werden verletzt. Die Attentäter sind Angehörige der islamistischen Gruppe »al-Jihad«. Ihr Anführer und 4 weitere Attentäter werden im März 1982 zum Tode verurteilt. Nachfolger Sadats wird der bisherige Vizepräsident Hosni Mubarak (*1928).

1978 - Die französische Regierung gewährt dem radikalen Schiitenführer Ayatollah Khomeini, der das Schah-Regime im Iran bekämpft, politisches Asyl.

1976 - Der chinesische Staatschef Hua Guofeng lässt die „Viererbande“ verhaften und läutet damit das Ende der Kulturrevolution in der Volksrepublik China ein.

1973 - Am höchsten jüdischen Feiertag »Jom Kippur« greifen Ägypten und Syrien überraschend Israel an. Hintergrund ist die Weigerung Israels, die während des »Sechstagekrieges« 1967 besetzten arabischen Gebiete aufzugeben. Ägypten und Syrien erhalten Unterstützung durch die UdSSR, Israel durch die USA. Am 25. Oktober 1973 wird nach Vermittlungsbemühungen der Großmächte, die durch den Krieg in eine Ölkrise geraten, ein von der UN überwachter Waffenstillstand vereinbart. Israels Ministerpräsidentin Golda Meir (1898-1978) tritt als Folge des Krieges nach massiver innenpolitischer Kritik im April 1974 zurück.

1966 - In den USA werden die bisher frei erhältlichen Drogen LSD, Meskalin und Psilocybin verboten. LSD war die Modedroge der Hippie-Ära.

1948 - Bei der Eröffnung des Pariser Auto-Salons wird der Citroen 2 CV (später „Ente“ genannt) der Öffentlichkeit präsentiert.

1683 - Ein Schiff mit 13 deutschen Familien aus dem Raum Krefeld erreicht Nordamerika. Die Emigranten gründen die erste offizielle deutsche Siedlung «Germantown» (heute ein Stadtteil von Philadelphia in Pennsylvania).

1889 - Im Pariser Stadtviertel Montmartre im 18. Arrondissement wird das von Joseph Oller erbaute Vergnügungslokal Moulin Rouge eröffnet, das sich zum berühmtesten Varietétheater der Welt entwickeln wird.

1871 - Der Tyler Davidson Fountain in Cincinnati im US-Bundesstaat Ohio wird vor rund 20.000 Menschen enthüllt. Der Stifter Henry Probasco möchte damit seinem Geschäftspartner Tyler Davidson ein Denkmal setzen und gleichzeitig den Alkoholismus in seiner Stadt eindämmen. Der Brunnen wird zum Wahrzeichen Cincinnatis und der meistbesuchte Brunnen der USA.

1790 - Johann Jacob Schweppe stellt in London sein Sodawasser, das spätere Getränk Schweppes, vor. Sein schon 1783 in Genf gefundenes Abfüllverfahren wendet er nun in der britischen Hauptstadt in einer mit Partnern gegründeten Fabrik an.

Geburtstage:
Bobby Farrell – 71 (†61), niederländischer Sänger und Tänzer der Disco-Gruppe „Boney M.“, dessen Gesangspart bei Studioaufnahmen häufig von Frank Farian gesungen wurde,
und Thor Heyerdahl – 106 (†87), norwegischer Ethnologe und Abenteurer, der durch seine Seereisen in selbstgebauten Seebooten bekannt wurde und u. a. durch seine Überquerung des Südpazifiks mit einem selbstgebauten Balsaholzfloß die Möglichkeit der Besiedlung Polynesiens von Südamerika aus nachwies.

Quellenangaben

Mittwoch, 7. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Wochenmitte erreicht - von nun an geht’s bergab.
Angenehme Teilung!

=> Geld kommt bei Gesundheitsämtern kaum an: Die Gesundheitsämter nehmen bei der Pandemiebekämpfung eine Schlüsselrolle ein. Doch viele von ihnen arbeiten mit heillos veralteter Infrastruktur. Ein im Mai aufgelegtes Millionenpogramm der Bundesregierung soll die Digitalisierung voranbringen. Doch geschehen ist bislang wenig.

=> Nawalny: „Schröder ist Laufbursche Putins“: Gerhard Schröder bezweifelt, dass der Giftanschlag auf Alexej Nawalny im Kreml geplant wurde. Der russische Oppositionspolitiker findet das „enttäuschend“ und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Altkanzler.

=> Berlin bekommt Sperrstunde: Die Corona-Pandemie spitzt sich in der Hauptstadt zu. Der Senat reagiert nun mit deutlichen Einschränkungen für das Alltagsleben. So müssen alle Restaurants, Kioske, Supermärkte und Bars ab 23 Uhr schließen. Auch die Kontaktbeschränkungen verschärfen sich.

Spruch des Tages:

Dann ist heute auch Glücklich-trotz-Glatze-Tag,
eigentlich ein ganz simpler Auftrag; macht’s einfach wie diese 6 Burschen hier:


Kennt ihr sie alle?
Glatze? Warum nicht? Einige Männer kommen damit super bei den Frauen an. Denn Männer mit Glatzen finden viele total sexy. Dass das auch im echten Leben so ist, bestätigen auch amerikanische Studien. Wissenschaftler haben Versuchspersonen jeweils zwei verschiedene Bilder von ein- und demselben Mann gezeigt, einmal mit und einmal ohne Haare. Die haarlosen Männer wurden als dominanter und selbstbewusster wahrgenommen. Außerdem interessant: Man schätzte sie kräftiger und größer ein, als sie es in Wirklichkeit waren. Weniger attraktiv finden es die Frauen dagegen, wenn Männer die verbliebenen Haare mehr oder weniger kunstvoll um den Kopf drapieren. Ganz abgesehen davon, dass schon ein kleiner Windstoß die Illusion ruckzuck zunichte machen kann. Also - Mut zur Lücke!
Übrigens - es gibt sogar eine Spiele-App zum Thema!

Heute ist auch Rosenkranzfest,
ein katholischer Gedenktag, der am 7. Oktober zu Ehren Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz gefeiert wird. Es wurde von Papst Gregor XIII. im Jahr 1572 gestiftet, der damit seinen Dank für den Sieg der christlichen Flotte in der Seeschlacht von Lepanto ausdrücken wollte. Es wurde am ersten Sonntag im Oktober begangen. Im Jahr 1716, nach dem Sieg der kaiserlichen Truppen unter dem Kommando des Prinzen Eugen von Savoyen über das Osmanische Reich in der Schlacht von Peterwardein in Ungarn, nahm man das Fest in den Römischen Kalender auf. Im Jahr 1913 wurde es auf den 7. Oktober gelegt.

Außerdem ist heute Welttag für menschenwürdige Arbeit
Jährlich am 7. Oktober ruft ihn der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) aus. Alle Gewerkschaften rund um den Globus werden aufgerufen, sich für menschenwürdige Arbeitsplätze und die Achtung der Arbeitnehmerrechte einzusetzen. Dieses Jahr steht er unter dem Motto: «Stoppt die Habsucht der Unternehmen».
Lediglich 7% der Beschäftigten in der formellen und der informellen Wirtschaft sind Gewerkschaftsmitglieder, obwohl Hunderte Millionen mehr ebenfalls von der Sicherheit und dem Schutz profitieren wollen, den die Gewerkschaften bieten. Die Organisierung neuer Mitglieder ist die wichtigste Aufgabe, vor der die Gewerkschaftsbewegung weltweit steht, und der Welttag für menschenwürdige Arbeit bietet eine großartige Gelegenheit, um die Gewerkschaftsbotschaft in aller Welt zu verbreiten, anderen dabei zu helfen, einer Gewerkschaft beizutreten und globale Solidaritätsaktionen für erwerbstätige Menschen zu unterstützen.(Quelle)

Schließlich ist heute Tag der Badewanne – der amerikanische Bathtub Day
(nicht zu verwechseln mit dem Badewannen-Party-Tag, der ist am 5. Dezember) Der Tag bezieht sich angeblich auf die Markteinführung der ersten Badewanne in England im Jahre 1828. Historisch gesehen lässt sich dies zwar nicht so ganz eindeutig belegen, Fakt aber ist, dass Badewannen aus verzinktem Eisenblech seit dem frühen 19. Jahrhundert Standard in Großbritannien zum Standard bürgerlicher Haushalte gehörten.
Zwar kannte man in der menschlichen Kulturgeschichte schon seit der Antike Badewannen und Schwimmbecken aus Stein bzw. Holz, aber erst mit der Erfindung der Variante aus Metall setze der eigentliche Siegeszug der Badewanne ein.
Zum Thema gibt’s übrigens auch ein Buch: Badewannentag: Weiblich, 82, sucht die Liebe => erotische Abenteuer einer 79-jährigen, hört sich lustig an.

Ebenfalls in den USA gibt’s mal wieder einen Fress- und Sauftag: Nationaler Frappé-Tag
ein Tribut an den griechischen Café Frappé. Das erfrischende Kaffeegetränk wird kalt getrunken und erhilet seinen Namen aufgrund der Art der Zubereitung: frappé ist abgeleitet von dem französischen Verb frapper, was Schütteln bedeutet. Geschüttelt werden sprühgetrockneter Instantkaffee oder Espresso mit Eis und je nach Geschmack Zucker und Wasser. Nicht selten wird das belebende Kaltgetränk mit Sahne, Schokoladensauce oder Karamellsauce serviert. Der erste Frappé wurde von den Nestlé Mitarbeitern Giannis Dristas und Dimitris Vakondios 1957 während der internationalen Handlungsmesse in Thessaloniki, Griechenland erfunden.

Ansonsten am 7. Oktober:
2018 - In Rumänien scheitert ein Referendum über ein verschärftes Verbot der Homo-Ehe an einer zu schwachen Beteiligung.

2016 - Im US-Wahlkampf veröffentlicht die «Washington Post» ein sexistisches Video des republikanischen Kandidaten Donald Trump aus dem Jahr 2005. Auch führende Politiker seiner Partei distanzieren sich. - Was hat’s uns allen genützt???

2015 - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will trotz wachsender Kritik auch in den eigenen Reihen weiter an ihrer großzügigen Flüchtlingspolitik festhalten. In der ARD-Talkshow „Anne Will“ erklärt Merkel erneut, dass Deutschland den Andrang bewältigen könne.

2014 - Für die Erfindung hocheffizienter Lichtquellen erhalten in diesem Jahr drei gebürtige Japaner den Nobelpreis für Physik: Isamu Akasaki, Hiroshi Amano und Shuji Nakamura.

2013 - Der aus Göttingen stammenden Thomas Südhof erhält den Medizin-Nobelpreiss. Er teilt sich die Auszeichnung mit James Rothman und Randy Schekman aus den USA.

2012 - Nach jahrzehntelangen Kämpfen verständigt sich die philippinische Regierung mit der größten Rebellengruppe des Landes, der „Moro Islamischen Befreiungsfront“ auf ein vorläufiges Friedensabkommen.

2012 - In Venezuela wird Hugo Chávez für weitere sechs Jahre als Staatschef wiedergewählt.

2011 - Der diesjährige Friedensnobelpreis geht an drei Frauen, Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf, die liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee und die Journalistin Tawakkul Karman aus dem Jemen. Sie werden für ihren Einsatz gegen Krieg, Gewaltherrschaft und Unterdrückung ausgezeichnet.

2008 - Die US-Immobilienkrise kostet die Finanzindustrie weltweit 1,4 Billionen Dollar, in etwa das Vierfache des deutschen Staatshaushalts, verkündet der Internationale Währungsfonds.

2008 - Ein 450 Kilo schwerer Mexikaner, der noch vor wenigen Tagen im Fernsehen um Hilfe beim Abnehmen gebeten hatte, stirbt an Herzversagen. Für Jose Luis Garza kommt auf dem Weg in ein Spital jede Hilfe zu spät. Die Rettungskräfte müssen die Wand zum Schlafzimmer des um sein Leben ringenden 47-Jährigen einreißen und diesen auf der Ladefläche eines Lastwagens ins Krankenhaus transportieren.

2006 - Die russische Journalistin, Autorin und Aktivistin für Menschenrechte Anna Politkowskaja (Anna Stepanowna Politkowskaja, 1958-2006) wird in Moskau von einem Auftragsmörder erschossen. Der Mord an der Regierungskritikerin löst weltweite Empörung und Proteste aus.

2004 - Die österreichische Schriftstellerin und Dramatikerin Elfriede Jelinek erhält den Literatur-Nobelpreis.

2003 - Filmschauspieler Arnold Schwarzenegger gewinnt die Gouverneurswahlen in Kalifornien.

2001 - Die USA und ihre Verbündeten beginnen mit der Operation Enduring Freedom, dem Krieg gegen Afghanistan und die dort herrschenden Taliban, begründet als Folge der Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA.

2000 - Beim letzten Länderspiel im abrissreifen Londoner Wembley-Stadion gewinnt die deutsche Elf gegen England 1:0.

1998 - Der norwegische König Harald V. weiht den neugebauten 50 Kilometer nördlich von Oslo gelegenen internationalen Flugplatz Gardermoen ein.

1993 - Der amerikanischen Schriftstellerin Toni Morrison wird als erster Schwarzen der Literatur-Nobelpreis zuerkannt.

1991 - Mit WDR 5 geht der Westdeutsche Rundfunk mit einem reinen Wortprogramm mit Schwerpunkt Nordrhein-Westfalen auf Sendung. Zudem wird WDR 1 zum Jugendsender ausgebaut.

1989 - »Wenn wir zurückbleiben, bestraft uns das Leben sofort« sagt der sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow (*1931) während der Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR, und meint damit die notwendigen bzw. längst überfälligen Reformen. Auf der Berliner Karl-Marx-Allee findet anlässlich des 40. Jahrestages der DDR zum letzten Mal eine Ehrenparade der NVA und der Grenztruppen der DDR statt. Auf dem Alexanderplatz an der Weltzeituhr, vor dem Sitz der staatlichen Nachrichtenagentur ADN, vor dem Palast der Republik und vor der Gethsemanekirche kommt es zu Demonstrationen und Protesten von DDR-Bürgern mit ca 1200 Verhaftungen durch die Staatsorgane. Auch in anderen Städten der DDR wie z. B. in Plauen, finden Demonstrationen statt, die teilweise gewaltsam aufgelöst werden.

1985 - Das italienische Kreuzfahrtschiff »Achille Lauro« wird auf der Fahrt von Alexandria nach Port Said von vier Terroristen entführt. Nach eigenen Angaben gehören sie der »Front zur Befreiung Palästinas« (»PLF«) an, einer Splittergruppe der PLO, was von PLO-Chef Jassir Arafat (1929-2004) jedoch bestritten wird. 545 Besatzungsmitglieder und Passagiere werden als Geiseln genommen. Die Entführer verlangen die Freilassung von 51 palästinensischen Häftlingen aus Israel. Bevor die Terroristen sich am 9. Oktober den ägyptischen Behörden stellen, erschießen sie einen der Passagiere, den 69jährigen, jüdischen US-Amerikaner Leon Klinghoffer. Die zur Flucht genutzte Boing 737 wird am 11. Oktober von vier US-Kampfjets abgefangen und zur Landung auf Sizilien gezwungen. Der mutmaßliche Drahtzieher, der Gründer der »PLF«, Mohammed Abu Abbas (Muhammad Zaidan, 1948-2004), kann jedoch entkommen. Er wird im Juni 1986 von einem italienischen Gericht in Abwesenheit zu lebenslanger Haft verurteilt. Abu Abbas wird erst am 15. April 2003 in der Nähe von Bagdad festgenommen. Er stirbt während seiner Haft an einer Herzkrankheit.
Am 2. Dezember 1994 sinkt die »Achille Lauro« vor der somalischen Küste, nachdem 2 Tage zuvor ein Feuer ausgebrochen war. 2 Menschen sterben bei dem Unglück.

1974 - In der geänderten Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik wird auf Beschluss der Volkskammer das Ziel der Vereinigung beider deutscher Staaten aufgegeben. Die Begriffe deutsche Nation und Deutschland werden daraus entfernt.

1973 - Der Schotte Jackie Stewart wird zum dritten Mal Formel 1-Weltmeister.

1949 - In Ost-Berlin setzt die Provisorische Volkskammer die Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik in Kraft und vollzieht damit die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR). Bis 1989 wird dieser Tag unter dem Namen „Tag der Republik“ als Nationalfeiertag der DDR begangen.

1948 - Pierre-Jules Boulanger, Vorstandsvorsitzender des französischen Automobilherstellers Citroën, präsentiert auf dem Pariser Autosalon das von Designer Flaminio Bertoni und Konstrukteur André Lefèbvre geschaffene Modell Citroën 2CV. Die „Ente“ wird eines der erfolgreichsten Automodelle aller Zeiten, dessen Produktion erst 1990 endgültig eingestellt wird.

1938 - Im Anschluss an das traditionelle Rosenkranzfest im Wiener Stephansdom versammeln sich mehrere tausend Jugendliche zu einer spontanen Demonstration gegen den Anschluss Österreichs durch die Nationalsozialisten. Die Rosenkranz-Demonstration wird von Polizei und Gestapo aufgelöst, zahlreiche Beteiligte verhaftet.

1928 - Die Deutsche Reichsbahn schafft die 4. Klasse ab, die nur über Stehplätze verfügte.

Geburtstage:
Toni Braxton – 53, amerikanische Soul- und R&B-Sängerin (u. a. „Un-Break My Heart“ 1996) und Grammy-Gewinnerin,
Yo-Yo Ma – 65, einer der populärsten Cellisten der Gegenwart, der für seine Alben mit zahlreichen Auszeichnungen wie Grammys und dem Polar Music Prize ausgezeichnet wurde,
Wladimir Putin – 68, russischer Politiker, Präsident Russlands (2000–2008, seit 2012) und ehemaliger Ministerpräsident Russlands (1999–2000, 2008–2012)
und Desmond Tutu – 89, anglikanischer Geistlicher, Erzbischof und für sein Mitwirken bei der Beendigung der Apartheid in Südafrika Träger des Friedensnobelpreis 1984.

Quellenangaben

Donnerstag, 8. Oktober
Hallo allerseits :slight_smile:
Der Wochenzenit ist mal wieder überschritten, leider überschreiten auch die neuen Infektionszahlen ständig die vom Vortag. Rolltreppe abwärts - wo soll das hinführen?
Anhgenehmen Donnerstag!

Spruch des Tages:

Hier das Neueste:
=> Conte bewirbt Italien als sicheres Urlaubsziel: Die Behörden in Italien verzeichnen in den vergangenen Wochen einen erheblichen Anstieg der Corona-Fälle. Aus diesem Grund beschließt die Regierung sogar eine Maskenpflicht im Freien. Ministerpräsident Conte hält seine Heimat dennoch für ein geeignetes Reiseziel.

=> Grüne im Aufwind - CSU verliert in Bayern kräftig an Zustimmung: Der Höhenflug der CSU scheint vorerst beendet: Laut einer aktuellen Umfrage rutscht die Schwesterpartei der CDU in der Wählergunst ab. Auch die Zustimmung zur Corona-Politik der Söder-Regierung bröckelt.

=> Steuervorteile fürs Homeoffice geplant: In der Corona-Krise sind viele Arbeitnehmer zumindest vorübergehend ins Homeoffice umgezogen. Die Mehrkosten für die Arbeit von zu Hause aus können sie aber - anders als Selbständige - kaum von der Steuer absetzen. Das könnte sich bald ändern.

Heute ist in Amerika Tag des Fangspiels
Es ist eines der ältesten Spiele der Welt und bedarf keiner weiteren Hilfsmittel als der eigenen Beine. Vielleicht ist Fangen ja auch deshalb bis heute eines der beliebtesten Spiele rund um den Globus – und längst nicht nur für Kinder empfehlenswert.
Die Vorzüge solcher Bewegungsspiele liegen auf der Hand: sie fördern die Kondition, trainieren strategisches Denken, Reaktionsschnelligkeit und den entspannteren Umgang mit Niederlagen. Denn „hab Dich!“, das hat jeder schon mal in seinem Leben gehört – eine gute Vorbereitung auf spätere Situationen im Leben , in denen man von jemand Schnellerem abgefangen wird und zwar jenseits von Kinderspielen. Vor allem aber ist es der Reiz des kurzzeitigen Kitzels, jemand anderem davonzulaufen, der Fangenspiele so aufregend macht, um dann entspannt und erlöst zu verschnaufen.

Dann ist heute noch Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag
Laut einer sozialpsychologischen Studie der Universität Arizona aus dem Jahr 2010 führen unglückliche Menschen mehr Smalltalk als tiefgründigere Gespräche. Bei glücklichen Menschen, so fanden die Wissenschaftler heraus, verhält es sich genau umgekehrt. Und trotzdem gilt der Smalltalk als das geheime Schmiermittel bzw.Treibstoff gesellschaftlicher Kommunikation. Und genau um diesen und seine deutsche Verwandte, das Gespräch über das Wetter, kurz auch Wettergespräch genannt, geht es am heutigen 8. Oktober. Denn seit 2006 wird dieses Datum als der sogenannte Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag gefeiert.
Zwei kurze,aber prägnante Beispiele, bei der morgendlichen Bahnfahrt zur Arbeit in dieser oder sehr ähnlicher Form erlauschbar:

Hey, alles klar?
Klar, schlechten Leuten geht´s immer gut.
Haha, stimmt, erst recht bei dem Wetter.
Ja, super, oder?
Oder die kurze, auf das Wesentliche reduzierte, rheinische Variante:
Morgen.
Morgen.
Und?
Muss.
Gut.
Alles klar? - Dann los!

Heute ist auch Welttag des Sehens und gleichzeitig der Beginn der Woche des Sehens
Die Woche des Sehens 2020 beginnt am 8. Oktober mit dem „Welttag des Sehens“ und endet mit dem internationalen „Tag des weißen Stocks“ am 15. Oktober. Das diesjährige Motto: „Die Zukunft im Auge behalten“. Gemeinsam mit zahlreichen Organisationen geht es eine Woche lang um Blindheit und Sehbehinderung.
Trotz Pandemie sind in der 19. Ausgabe der Aktionswoche unter der Schirmherrschaft der TV-Journalistin Gundula Gause bundesweit unterschiedlichste Veranstaltungen geplant. Das Spektrum reicht von Vorträgen und Hilfsmittelvorstellungen über Sehtests bis zum Hörfilmkino. Bei allen Aktionen steht der Gesundheitsschutz an erster Stelle. Über eventuell notwendige Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie informiert die Webseite der Kampagne.
Gleich am ersten Tag der achttägigen Kampagne geht das neue Online-Spiel „Zug in Sicht“ auf der Webseite der Woche des Sehens live. Es macht beispielhaft erlebbar, wie Menschen mit verschiedenen Seheinschränkungen Alltagssituation wahrnehmen. Am Spielbeginn stehen drei unterschiedliche Seheinschränkungen zur Auswahl. Anschließend bewegen sich die Spielenden mit dem Blickwinkel der gewählten Beeinträchtigung durch eine virtuelle Bahnstation. Ziel ist es, „unfallfrei“ den Zug zu erreichen. Wer möchte, kann das Spiel danach mit einer anderen Seheinschränkung spielen und sich so die Unterschiede buchstäblich vor Augen führen.

Schließlich ist heute Stell-dich-deinen-Ängsten-Tag

Der Stell-dich-deinen-Ängsten-Tag soll auf die Vielzahl der unterschiedlichsten Phobien und Ängste aufmerksam machen und den Betroffenen gleichzeitig Mut machen, über ihre Angst zu sprechen und sich ihnen entgegen zu stellen. Denn wenn erst einmal die erste Hürde des Schweigens durchbrochen wurde, fällt es vielen direkt leichter, sich mit den eigenen Ängsten auseinander zu setzen. Ängste haben einen großen Einfluss auf das Leben eines jeden Menschen. Manche Ängste sind weit verbreitet, andere eher ungewöhnlich. An übertrieben starken Ängsten, also Phobien leiden Schätzungen zufolge bis zu 10 Prozent der deutschen Bevölkerung. Phobien können so massiv ausgeprägt sein, dass sich die Betroffenen sozial immer weiter abgrenzen und je nach Art der Phobie nicht mehr aus dem Haus gehen. Auch wenn manche Phobien, wie die Angst vor Luftballons, vor Clowns oder vor bestimmten Farben auf den ersten Blick lustig erscheinen, sind sie es für die Menschen, die unter ihnen leiden ganz und gar nicht.

Ansonsten am 8. Oktober:
2019 - Ex-Fußball-Weltmeister Sebastian Schweinsteiger beendet seine Karriere. Er hatte 17 Jahre für den FC Bayern München gespielt und über 100 Tore geschossen, zuletzt war er beim US-Club Chicago Fire. 2014 wurde er Weltmeister.

2017 - CDU und CSU einigen sich nach langem Streit darauf, dass jährlich maximal 200.000 Flüchtlinge aufgenommen werden. Ankömmlinge sollen in speziellen Zentren untergebracht werden.

2016 - Flugzeuge der saudi-arabischen Militärkoalition greifen eine Trauerfeier in Jemens Hauptstadt Sanaa an und töten 155 Menschen. Saudi-Arabien spricht von einem Missverständnis.

2015 - Jürgen Klopp wird neuer Trainer des FC Liverpool. Er unterschreibt einen Vertrag bei dem englischen Fußballclub.

2014 - Für einen exakten Blick in lebende Zellen erhalten der deutsche Forscher Stefan Hell sowie die beiden US-Forscher Eric Betzig und William Moerner den Chemie-Nobelpreis.

2013 - Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) wird im Amt bestätigt.

2012 – Die Euro-Finanzminister beschließen in Luxemburg die Satzung für den dauerhaften Rettungsfonds ESM. Der Fonds kann Hilfen von bis zu 500 Milliarden Euro geben. Schrittweise wird er mit 700 Milliarden Euro ausgestattet.

2011 – Der Chaos Computer Club (CCC) kritisiert die Überwachung durch eine „staatliche Spionagesoftware“. Mehrere Bundesländer bestätigen später, dass sie Trojaner für die Computerüberwachung verwendet haben.

2008 – Die CSU-Landtagsfraktion nominiert Bundesagrarminister Horst Seehofer für das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten. Er soll damit die Nachfolge von Günther Beckstein antreten.

1998 – Der portugiesische Schriftsteller Jose Saramago („Das Memorial“, „Die Stadt der Blinden“), erhält den Nobelpreis für Literatur.

1998 - Der US-Senat verabschiedet den Digital Millennium Copyright Act, der die Rechte von Copyright-Inhabern erweitert.

1993 – Die UN-Vollversammlung hebt die meisten Wirtschaftssanktionen gegen Südafrika auf.

1992 - In Unkel bei Bonn stirbt der deutsche SPD-Politiker Willy Brandt (eig. Herbert Ernst Karl Frahm, 1913-1992). Brandt, seit 1930 Mitglied der SPD, war von 1957-1966 Regierender Bürgermeister von Berlin, ab 1964 Vorsitzender der SPD, von 1966-1969 Außenminister der Großen Koalition und von 1969-1974 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. 1971 erhielt er den Friedensnobelpreis für seine »Versöhnungspolitik gegenüber der UdSSR und den sozialistischen Staaten Osteuropas als Bundeskanzler im Namen des deutschen Volkes«. 1976 wurde er zum Präsidenten der »Sozialistischen Internationale« gewählt (bis 1992), von 1977-1989 war er Präsident der »Unabhängigen Kommission für Internationale Entwicklungsfragen«.

1991 - Dem katholischen Theologen und Psychologen Eugen Drewermann wird wegen seiner kirchenkritischen Auffassungen die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen.

1984 - Im Atommüll-Zwischenlager Gorleben in Niedersachsen trifft der erste Transport mit Atommüll aus dem Atomkraftwerk Stade ein.

1982 – Das polnische Parlament verabschiedet ein Gesetz, das die Auflösung der „Solidarnosc“ und aller anderen bestehenden Gewerkschaften vorsieht. Zu diesem Zeitpunkt steht Lech Walesa bereits zehn Monate unter Hausarrest.

1967 - Ernesto Che Guevara wird nach einer Schießerei bei La Higuera von der bolivianischen Armee festgenommen. Am nächsten Tag wird er ohne Gerichtsverhandlung erschossen.

1962 - Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ veröffentlicht einen Enthüllungsartikel über die Bundeswehr mit dem Titel „Bedingt abwehrbereit“ und löst damit eine Krise B[/B] in der Regierung von Konrad Adenauer (CDU) aus.

1958 – Der schwedische Herzchirurg Åke Senning (1915-2000) implantiert im Karolinska Sjukhuset (Stockholm) dem Elektroingenieur Arne Larsson (1915-2001) einen Herzschrittmacher, eine Entwicklung des Stockholmer Ingenieurs Rune Elmquist (1906-1996). Der Patient leidet an einer Reizleiterstörung des Herzens und erhält als erster Mensch einen vollständig implantierbaren Herzschrittmacher. Zur Aufladung der Akkumulatoren ist eine Verbindung nach außen erforderlich, die Laufzeit dieser Aggregate beträgt nur 15 bis 20 Minuten. Noch sind die Funktionen des Schrittmachers beschränkt, er wird als »festfrequent« oder »asynchron« bezeichnet. Verbesserungen ermöglichen 1962 die Implantation des ersten vorhofsynchronen Schrittmachers durch D.A. Nathan und S. Center.

1949 - Die britische Besatzungsmacht überträgt das Volkswagenwerk auf die Bundesrepublik. Damit ist die Deutsche Volkswagen AG gegründet.

1923 – In Berlin wird der neue Flughafen auf dem Tempelhofer Feld eröffnet.

1906 - In London stellt der deutsche Friseur Karl Nessler eine von ihm erbaute Dauerwellen-Apparatur vor.

Geburtstage:
Angus T. Jones – 27, amerikanischer Schauspieler, der durch seine Rolle als „Half Man“ „Jake Harper“ in der populären US-TV-Sitcom „Two and a Half Men“ (seit 2003) bekannt wurde,
Bruno Mars – 35, amerikanischer Sänger, Songwriter und Produzent (u. a. „Just the Way You Are“ 2010, „Grenade“ 2010 und Co-Autor u. a. von „Right Round“ und „Wavin’ Flag“),
Matt Damon – 50, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Good Will Hunting“ 1997, „Der Soldat James Ryan“ 1998, „Die Bourne Identität“ 2002), Drehbuchautor und Oscar-Preisträger,
Sigourney Weaver – 71, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Alien“ 1979, „Ghostbusters“ 1984, „Die Waffen der Frauen“ 1988, „Avatar“ 2009),
Paul Hogan – 81, australischer Schauspieler, der international insbesondere als „Crocodile Dundee“ in drei Filmen bekannt wurde (1986, 1988, 2001),
außerdem Ursula von der Leyen - 62, deutsche Politikerin (CDU)
Gottfried Helnwein - 72, österreichischer Maler, Konzeptkünstler und Fotograf
Chevy Chase - 77, amerikanischer Schauspieler („Fletch“)

Quellenangaben

Freitag, 9. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Heute wäre John Lennon 80 Jahre alt geworden - wenn nicht ein Irrer nach nur 40 Jahren Lebenszeit das Licht ausgeknipst hätte. Er war ungemein kreativ - wäre interessant gewesen, wie er sich im heutig Musik-Business positioniert hätte.
Schade, dass es nur Gedankenspiele sein können.
Angenehmen Freitag!

Spruch des Tages:

Und dies:
=> Merkel beerdigt Heils Homeoffice-Offensive: Als eine der Lehren aus der Corona-Pandemie und ihren Folgen für das Arbeitsleben will die SPD die Heimarbeit stärken. Arbeitsminister Heil präsentiert dazu die Idee von 24 Arbeitstagen vom eignen Schreibtisch pro Jahr. Die Union protestiert. Kanzlerin Merkel räumt die Idee in ihrer aktuellen Form nun ab.

=> GroKo drückt Wahlrechtsreform durch: Um die Größe des Deutschen Bundestags zu begrenzen, braucht es eine Wahlrechtsreform. Doch die GroKo kann sich nur auf ein Reförmchen einigen, dem Experten nur eine minimale Wirkung bescheinigen. Richten soll es nun eine Kommission in der nächsten Legislatur.

=> CSU reagiert sauer auf Klingbeil: Markus Söder als „Mini-Trump“, Horst Seehofer in einer „bockigen Trotzphase“: SPD-Generalsekretär Klingbeil nimmt bei der Bewertung des CSU-Koalitionspartners kein Blatt vor den Mund. Dessen Generalsekretär Blume stößt dieses Verhalten sauer auf.

Heute ist Tag der Kuriositäten
… und davon gibt es ja sicher genug auf dieser Welt. Allein die Sammlung der Feier- und Gedenktage bietet davon jede Menge Beispiele (z.B. Spring-in-eine-Pfütze-und-bespritze-deine-Freunde-Tag (11.1.), Wirf-deine-Jahresvorsätze-über-Bord-Tag (17.1.) oder Der Tag der fliegenden Milchkuh (18.2.). Wer’s ein bisschen erdverbundener mag: Hier gibt es Beispiele für Kuriositäten an Reisezielen auf der ganzen Welt.

Welt-Ei-Tag ist ebenfalls heute
Erstmalig begangen wurde der Aktionstag im Jahr 1996 – damals fand die Konferenz der “International Egg Commission” in Wien statt und seitdem wird der Welt-Ei-Tag an jedem zweiten Freitag im Oktober standesgemäß begangen.
Das eierproduzierende Gewerbe (womit nicht die Hühner gemeint sind) ruft uns dazu auf, an diesem Tag ganz bewusst Eierspeisen zu verzehren und Veranstaltungen zum (fast) runden Thema zu besuchen.
In der europäischen Union ist die Kennzeichnung von jedem einzelnen (Roh)ei Pflicht. Das Resultat sind dann Stempel auf Eiern und Bezeichnungen, die wiederum so eindeutig uneindeutig sind, dass der ernährungsbewusste Konsument im Supermarkt vor dem Eierregal steht und nicht so recht weiß, hinter welchem Label sich denn nun das “gesunde Ei vom glücklichen Huhn” verbirgt: Bodenhaltung versus Bio oder vielleicht doch Regionalerzeugnis?
In der EU sind seit 2012 nur noch die folgenden vier Arten der Hühnerhaltung gestattet.
0 = Bio-Freilandeier (Stall mit Sitzstangen, 6 Hennen pro m², mind. 4 m² Auslauf im Freien je Henne, Futter ist zu 85% Bio (nach „EG Öko-Verordnung“), bei Krankheiten kommen Naturheilmittel und homöopathische Arzneien bevorzugt zum Einsatz, das Huhn kann scharren – im Stall und im Freilandgehege ist der Boden darauf abgestimmt)
1 = Freilandhaltung (herkömmliches Futter und Arzneimittel, Stall mit Sitzstangen, 9 Hennen pro m², mind. 4 m² Auslauf im Freien je Henne, das Huhn kann scharren – im Stall und im Freilandgehege ist der Boden darauf abgestimmt)
2 = Bodenhaltung (herkömmliches Futter und Arzneimittel, Stall ohne Sitzstangen, 9 Hennen pro m², kein Auslauf im Freien, nur 1/3 des Stalls ist auf das “Scharrbedürfnis” einer Henne abgestimmt, wenig oder kein Tageslicht)
3 = Käfighaltung (herkömmliches Futter und Arzneimittel, Sitzstangen oft niedrig, 0,8 m² je Tier, kein Auslauf im Freien, das Huhn kann nur bedingt scharren – Streu wird häufig durch Gummimatten ersetzt, Gemeinschaftsnester, wenig oder kein Tageslicht)
Warum sind Eier eigentlich oval? und andere interessante Fragen rund ums Ei werden hier beantwortet.

Außerdem ist in Nordamerika Leif-Eriksson-Tag
Der Wikinger und Entdecker Leif Eriksson erreichte mit 35 Mann und einem Drachenboot vor 1.000 Jahren die nordamerikanische Küste und damit bereits 500 Jahre vor Christoph Kolumbus. Er gilt damit für viele als erster Europäer, der den amerikanischen Kontinent betrat. Das Datum des 9. Oktobers geht zurück auf die Ankunft der ersten norwegischen Immigranten in New York. Diese landeten am 9. Oktober 1825.

Dann ist lt. Kleinem Kalender noch Brandschutz-Tag - Herumschnüffeln im Netz ergibt allerdings, dass es derer viele verschiedene zu unterschiedlichen Terminen gibt. Der Welt-Brandschutztag findet sich selten, bestenfalls als Werbung z.B. für After-Shave Balsam (99,6 % der Männer wecken lieber das Feuer in sich, als das auf ihrer Haut!)

Schimmelkäse-Tag ist ebenfalls heute
Auf den ersten Blick mag die Vorstellung Schimmel zu essen etwas seltsam erscheinen, tatsächlich ist Schimmel aber ein Bestandteil vieler beliebter Käsesorten, wie Gorgonzola, Stilton, Roquefort und auch Brie und Camembert. Dabei sind verschiedene Art von Schimmel zu unterscheiden, wobei der Blauschimmel und der Grünschimmel die edelsten Käseschimmelsorten darstellen.

Nimm-deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-Tag ist ebenfalls heute
Es gibt eine Menge inoffizielle Feiertage über das Jahr verteilt, die etwas mit Teddybären zu tun haben, wie etwa der Teddybär-Picknick-Tag oder der Feier-eine-Party-mit-Deinem Bären-Tag aber der Nimm-deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-Tag ist einer, den man sehr gut mit anderen teilen und verbringen kann. An diesem Tag soll jeder der einen Teddy besitzt diesen mit in die Schule, das Büro, die Uni oder zu welchem Arbeitsplatz auch immer mitbringen. Ob am Computer, im Hörsaal oder beim kopieren, der Teddy begleitet seinen Besitzer einen ganzen Tag lang bei der Arbeit. Na denn …

Schließlich gibt’s heute noch den Weltposttag, auch „Tag des Weltpostvereins“,
[I]den seit 1969 zahlreiche Länder weltweit am 9. Oktober feiern. Der Gedenktag geht auf den Gründungstag des Weltpostvereins (UPU) 1874 in der Schweizerischen Hauptstadt Bern zurück. Die Postverwaltungen in vielen Ländern nutzen diesen Tag, um neue Postprodukte einzuführen oder laden zu einem „Tag der offenen Tür“ in die Postämter ein.
Warum nicht den Weltposttag begehen, in dem wir zum Beispiel zu Briefpapier und Tinte greifen…
Zehn Gründe, mal wieder einen echten Brief zu schreiben.

  1. Um sich zu versichern, dass man mit einem Stift in der Hand überhaupt noch umgehen kann.
  2. Weil man sich wieder wie 14 fühlt, als man Brieffreunde in aller Welt hatte.
  3. Ein duftender Liebesbrief bedeutet einfach mehr als eine SMS mit dem Inhalt „HDGDL“…
  4. Weil man Briefe noch jahrzehntelang aufheben kann (gesammelt, mit 'ner Schleife drum).
  5. Einen Brief kann man nicht einfach per „cc“ (Blindkopie) an jemand anderen schicken oder ihn einfach löschen.
  6. Weil es tatsächlich noch Menschen gibt, die Briefmarken sammeln.
  7. Telefonanbieter, Versicherungen etc. können nach einem Brief per Einschreiben nicht behaupten, nichts bekommen zu haben.
  8. Was eine Handschrift ausdrücken kann, wird eine Computerschrift NIE können!
  9. Weil Oma keine Mails empfangen kann und sich über ein Lebenszeichen vom Enkel riesig freuen würde.
  10. Und endlich mal was anderes im Briefkasten landet, als Rechnungen oder Strafzettel…[/I]

Ansonsten am 9. Oktober:
2019 - Nach dem gescheiterten Versuch, eine Synagoge in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) zu stürmen, erschießt ein 27-jähriger Rechtsextremist zwei Menschen. Auf der Flucht wird er von Polizisten festgenommen. Der Täter hatte seine antisemitischen Motive in einem Bekennerschreiben veröffentlicht und seine Aktion per Livestream ins Netz gestellt.

2018 - Das Verwaltungsgericht Berlin verpflichtet die Stadt, bis Ende Juni 2019 auf mehreren Straßen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu verhängen.

2015 - Der Friedensnobelpreis 2015 geht an das tunesische Quartett für den nationalen Dialog. Es besteht aus dem tunesischen Gewerkschaftsverband (UGTT), dem Arbeitgeberverband (UTICA), der Menschenrechtsliga (LTDH) und der Anwaltskammer.

2013 - Das Bundesverfassungsgericht erklärt die jahrelange Beobachtung des Thüringer Linke-Abgeordneten Bodo Ramelow durch den Verfassungsschutz für rechtswidrig.

2012 - Die Bundeswehr verlässt eines ihrer drei großen Camps in Afghanistan. Nach acht Jahren Präsenz in der Region übergibt sie den Truppenstandort Feisabad an die Afghanen.

2011 - Sebastian Vettel gewinnt vorzeitig seinen zweiten Weltmeistertitel in der Formel 1. Sein Punktevorsprung kann nicht mehr eingeholt werden.

2009 - Der Friedensnobelpreis 2009 geht an Barack Obama. Der US-Präsident bekommt die Auszeichnung für seinen Einsatz zur „Stärkung der internationalen Diplomatie“.

2007 - Der Dow-Jones-Index erreicht seinen bisherigen Schlusskurs-Höchststand mit 14.164,53 Punkten.

2006 - Nordkorea zündet erfolgreich seine erste Atombombe.

2006 - Google übernimmt für 1,65 Mrd. US-Dollar die Firma YouTube. Der Betrieb soll mit den Gründern Chad Hurley und Steve Chen die Geschäfte jedoch vorerst unabhängig weiterführen.

2002 - Der Potsdamer Landtag beschließt den Staatsvertrag zur Zusammenlegung des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg (ORB) und des Senders Freies Berlin (SFB) zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB).

1997 - Der Hurrikan «Pauline» richtet an der südmexikanischen Pazifikküste mit Böen von bis zu 260 Stundenkilometern schwerste Verwüstungen an. 400 Menschen sterben.

1994 - Bei der Nationalratswahl in Österreich bleibt die SPÖ unter Bundeskanzler Franz Vranitzky zwar stimmenstärkste Partei, sinkt jedoch erstmals seit der Nationalratswahl 1949 unter die 40-Prozent-Marke. Die ÖVP unter Erhard Busek erleidet ebenfalls Verluste und sinkt unter 30 Prozent der Stimmen. Die FPÖ unter Jörg Haider setzt ihren Höhenflug fort und überspringt erstmals die 20-Prozent-Marke. Mit den Grünen und dem Liberalen Forum (LIF) werden erstmals in der Geschichte Österreichs fünf Parteien in den Nationalrat gewählt.

1989 - In Leipzig findet die erste große Montagsdemonstration mit ca. 70.000 Teilnehmern und damit die erste von Massen getragene Protestveranstaltung in der DDR seit 1953 statt. Es kommt nicht zu den befürchteten bewaffneten Gegenmaßnahmen, damit ist die Wende eingeleitet.

1977 - Der deutsche Schriftsteller und Journalist Günter Wallraff (*1941) veröffentlicht in Bonn sein Buch »Der Aufmacher«, in dem er die - nach seinen Angaben - menschenverachtenden Praktiken und die Sensationsgier der »BILD«-Zeitung schildert. Als Redakteur »Hans Esser« hatte er vier Monate bei der BILD-Redaktion in Hannover gearbeitet und seine Erfahrungen aufgezeichnet.

1964 - Im ZDF läuft die erste Folge der Quizshow Vergißmeinnicht mit dem Conférencier Peter Frankenfeld. Die Rateshow um Postleitzahlen ist mit einer Benefizveranstaltung zu Gunsten der neu geschaffenen Aktion Sorgenkind verbunden.

1963 - Durch einen Erdrutsch in Longarone (Oberitalien) stürzen etwa 260 Millionen Kubikmeter Dolomiten-Gestein des Berges Toc mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 Stundenkilometern in den 265 Meter hohen Vaiont-Stausee. Dabei werden Bäume, Häuser, Tiere und Menschen mit in die Tiefe gerissen. Die Wassermassen überfluten zwei Dörfer, die Staumauer und die Stadt Longarone. Alleine in Longarone sterben 1.910 Menschen, jeder zehnte Einwohner. Insgesamt kommen bei dem Unglück zwischen 2.000 und 4.000 Menschen ums Leben.

1962 - Das britische Protektorat Uganda wird unabhängig.

1955 - In Hamburg findet die erste öffentliche gemeinsame Ziehung von Lottozahlen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt. Um 16 Uhr beginnt die Ziehung 6 aus 49. Gezogen werden die Zahlen 13, 41, 3, 23, 12 und die 16. Gezogen werden die Zahlen von zwei Waisenmädchen. Die Zusatzzahl gibt es noch nicht. Es nehmen allerdings nur knapp 258.000 Scheine teil. Keiner der Spieler tippt die sechs richtigen Zahlen.

1950 - Aus Protest gegen die Politik Bundeskanzler Konrad Adenauers tritt Bundesinnenminister Gustav Heinemann zurück. Zuvor hatte Konrad Adenauer ohne Rücksprache mit seinen Ministern den Westalliierten die deutsche Beteiligung an einer westeuropäischen Armee angeboten. Heinemann verlässt nicht nur das Kabinett sondern auch später die CDU. 1969 wird er als Kandidat der SPD Bundespräsident (bis 1974).

1934 - König Alexander I. von Jugoslawien und der französische Außenminister Louis Barthou fallen in Marseille einem Attentat zum Opfer.

1922 - In Berlin dirigiert Wilhelm Furtwängler erstmals als Leiter der Berliner Philharmoniker das Orchester.

1807 - Im Zuge der vom Reichsfreiherrn vom und zum Stein durchgeführten preußischen Reformen werden Leibeigenschaft und Erbuntertänigkeit der Bauern aufgehoben.

Geburtstage:
David Cameron – 54, britischer Politiker der Konservativen, Vorsitzender seiner Partei (seit 2005) und Premierminister des Vereinigten Königreichs (seit 2010),
Tony Shalhoub – 67, amerikanischer Schauspieler, der vor allem in seiner populären und u. a. mit dem Golden Globe sowie mehreren Emmys ausgezeichneten Rolle als Privatdetektiv „Adrian Monk“ in der TV-Krimiserie „Monk“ (2002–2009) bekannt ist,
France Gall – 73, französische Sängerin, die sowohl in ihrem Heimatland als zwischen 1966 und 1972 auch auf Deutsch in Deutschland erfolgreich war (u. a. „Poupée de cire, Poupée de son“ 1965, „Ella elle l’a“ 1987),
und auch John Lennon – 80 (†40), britischer Musiker, Mitgründer, Sänger und Gitarrist der „Beatles“ sowie zusammen mit Paul McCartney einer der erfolgreichsten Pop-Komponisten der Musikgeschichte.

Quellenangaben

Samstag, 10. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Das Wochenende geht in seine erste Runde, wettermäßig nicht gerade vielversprechend, aber das wird wohl im nächsten halben Jahr Alltag. Immerhin frei von Fronarbeit und Zeit für Heim und Garten.
Ich wünsche allen einen erfüllten Samstag!

Spruch des Tages:

Neuigkeiten:
=> Bundesrat stimmt höherem CO2-Preis zu: Der Bundesrat beschließt eine Reihe von Gesetzen, von denen Verbraucher profitieren sollen. Über den höheren CO2-Preis haben GroKo und Opposition lange gerungen, er kommt ab 2021. Krankenpfleger bekommen eine Corona-Prämie, der Abmahnindustrie im Handel soll ein Riegel vorgeschoben werden.

=> Merkel: Jetzt sind die Tage der Entscheidung: In Metropolen wie Berlin und Frankfurt am Main schnellen die Corona-Zahlen in die Höhe. Um die Lage unter Kontrolle zu bringen, stellt Kanzlerin Merkel weitere Beschränkungen in Aussicht. In den Brennpunkten sollen notfalls Experten der Bundeswehr helfen. Auch eine Verschärfung der Maskenpflicht steht im Raum.

=> Braun plädiert für Urlaubsverzicht: Kommende Woche beginnen in Berlin die Herbstferien - und die Stadt hat dank Corona wieder eine Insellage und diesmal in Gänze. Denn geht es nach der Bundesregierung und den meisten Ländern, sollten die Bewohner der Hauptstadt auf Reisen verzichten. Das gelte auch für die übrigen deutschen Risikogebiete.

Heute ist World Porridge Day
Der Tag wurde in Schottland ins Leben gerufen, um mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen die Wohltätigkeitsorganisation Mary’s Meals zu unterstützen.
Ziel von Mary’s Meals ist, dass kein Kind auf der Welt mehr Hunger leidet. Mit ihren Projekten will Mary’s Meals den 300 Mio. chronisch unterernährten Kindern durch tägliche Mahlzeiten einen Ausweg aus Armut und Kinderarbeit ermöglichen.

Dann ist Welthundetag
Hunde spüren Verschüttete auf, begleiten Blinde, erschnuppern Verschwundene, gehören zu den liebsten Spielkameraden von Kindern und sind vielen Menschen die besten Freunde. Aus diesem Grund wird ihnen zu Ehren der Welthundetag begangen.
2008 lebten in Deutschland etwa 5 Millionen Hunde, in der Schweiz etwa 440.000 und in Österreich etwa 550.000. Nach der Hauskatze ist der Hund damit das meistgehaltene Haustier. Aufgrund seiner sozialen Anpassungsfähigkeit ist der Haushund das mit dem Menschen am vielfältigsten verbundene Tier. So verbringen viele Menschen heute mit ihrem Hund ihre Freizeit und betreiben dabei auch Hundesport. Nicht selten fungieren die Tiere sogar als einzige soziale Beziehung ihres Besitzers.
Hier gibt’s ne Menge Anregungen, wie man diesen Tag zusammen mit seinem Vierbeiner begehen kann!

Außerdem ist noch Tag der seelischen Gesundheit
Psychische Störungen sind weit verbreitet. Nach einer Studie der WHO leidet weltweit jeder vierte Arztbesucher daran. Deutsche Studien sprechen von ca. 8 Millionen Deutschen mit behandlungsbedürftigen psychischen Störungen. Die meisten würden jedoch nach einiger Zeit abklingen. Psychische Störungen gehören zu den häufigsten Beratungsanlässen in allgemeinmedizinischen Praxen.
Psychische Störungen sind derzeit die vierthäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Seit 1991 stieg die Zahl der Krankheitstage durch psychische Störungen um etwa 33 Prozent.

Die Amis feiern den Nationalen Angel-Food-Cake-Tag
Ein Engelskuchen ist in erster Linie ein Biskuitkuchen, wobei der Teig ein bisschen aussieht wie ein gelber Schwamm. Er wird angefertigt aus Mehl, Zucker und Eiern, wobei seine besondere Eigenschaft ist, dass er so fluffig, locker und leicht ist. Daher kommt auch der Name „Engelskuchen“, womit zum Ausdruck gebracht werden soll, dass dieser Kuchen so leicht ist, dass er sich sogar als Speise für zarte himmlische Engelswesen eignen würde.

Schließlich gibt’s noch den Welttag gegen die Todesstrafe
Mit dem Aktionstag wird dazu aufgerufen, weltweit die Todesstrafe abzuschaffen. Weltweit halten 99 Länder an der Todesstrafe im Gesetz fest, aber nur 22 Länder richteten im vergangenen Jahr Gefangene hin. Nach Angaben von Amnesty International gab es 2014 weltweit mindestens 607 Exekutionen (2013: 778). Darunter seien nicht die vermutlich mehreren tausend geheim gehaltenen Todesurteile in China, dem Staat mit den meisten Hinrichtungen. Im Iran kommen laut Amnesty zu 289 offiziell eingeräumten Fällen weitere mindestens 454 nicht bestätigte Exekutionen. In der Liste der Länder mit den meisten Hinrichtungen folgen Saudi-Arabien (mindestens 90), der Irak (mindestens 61), die USA (35) und der Sudan (mindestens 23).
In den USA, wo es die Todesstrafe ja in einigen Staaten noch gibt, werfen Menschenrechtsorganisationen dem US-Justizsystem erschreckend hohe Fehlerquoten vor, die von Juristen auch bestätigt werden.
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist in diesem Zusammenhang auch das Land der unbegrenzten Justizirrtümer. Seit den 70er Jahren saßen knapp 150 Menschen in der Todeszelle, deren Unschuld noch bewiesen werden konnte, so dass sie wieder frei gelassen werden mussten.
Einer neue Studie der Nationalen Akademie der Wissenschaften in Boston nach sitzen mehr als vier Prozent aller zum Tod Verurteilten zu Unrecht in der Todeszelle – also jeder 25. Häftling.

Ansonsten am 10. Oktober:
2019 - Ex-Fußball-Weltmeister Sebastian Schweinsteiger beendet seine Karriere. Er hatte 17 Jahre für den FC Bayern München gespielt und über 100 Tore geschossen, zuletzt war er beim US-Club Chicago Fire. 2014 wurde er Weltmeister.

2018 - Der Hurrikan «Michael» trifft mit Windgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern auf den US-Bundesstaats Florida. Dort und im benachbarten Georgia richtet er milliardenschwere Zerstörungen an. Zuvor hatte er über Mittelamerika gewütet. Insgesamt sterben etwa 60 Menschen.

2017 - Erstmals seit dem Inkrafttreten der Ehe für alle adoptiert in Berlin ein schwules Paar sein Pflegekind.

2016 - Zwei Monate nach ihrer Aussöhnung besiegeln der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Kremlchef Wladimir Putin den Bau der strategisch wichtigen Gaspipeline Turkish Stream.

2015 - In Berlin demonstrieren mindestens 150 000 Menschen gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP mit den USA. Sie befürchten niedrigere ökologische und soziale Standards.

2012 – Das Bundeskabinett beschließt einen Gesetzentwurf zur Beschneidung von jüdischen und muslimischen Jungen. Danach soll der Eingriff auch künftig erlaubt sein, wenn er nach den Regeln der ärztlichen Kunst vorgenommen wird.

2011 – Eugen Ruge erhält für seine DDR-Familiensaga „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ den Deutschen Buchpreis 2011. Das teilt die Jury in Frankfurt mit.

2008 – Gas- und Stromkunden in Europa können auf mehr Wettbewerb und damit sinkende Preise hoffen. Die 27 EU-Staaten beschließen letzte Einzelheiten zur Neuordnung der Energiemärkte.

2004 - Der Bundestorwarttrainer Sepp Maier wird vom Teamchef der Deutschen Fußballnationalmannschaft, Jürgen Klinsmann, entlassen.

2003 – Europas bis dahin größtes Wasserstraßenkreuz wird bei Magdeburg für den Schiffsverkehr freigegeben. Eine fast einen Kilometer lange Kanalbrücke verbindet nun die Elbe mit dem Mittelland- und dem Elbe-Havel-Kanal.

1999 - Das „London Eye“, derzeit das größte Riesenrad in Europa, wird aufgerichtet.

1988 – In Kairo wird die neue Oper feierlich eröffnet.

1986 - Der Diplomat Gerold von Braunmühl (1935-1986) wird vor seinem Bonner Haus von zwei RAF-Terroristen erschossen. Für die RAF (Rote Armee Fraktion) war von Braunmühl als enger Mitarbeiter von Hans Dietrich Genscher und Leiter einer großen politischen Abteilung eine »der zentralen Figuren im imperialistischen System«. Die Attentäter können unerkannt entkommen, zur Tat bekennt sich das »Kommando Ingrid Schubert«.

1983 - Dem nach der Kriegsrechtsverhängung internierten polnischen Arbeiterführer Lech Walesa wird der Friedensnobelpreis zuerkannt.

1981 - Zu einer Friedensdemonstration im Bonner Hofgarten finden sich mehr als 300.000 Menschen ein, um ihren Widerwillen gegen Atomwaffen zu bekunden.

1974 - Mikis Theodorakis gibt sein erstes Volkskonzert nach dem Sturz der griechischen Militärjunta vor mehreren zehntausend begeisterten Menschen im Karaiskakis-Stadion in Athen.

1971 - In Lake Havasu City im US-Bundesstaat Arizona wird die in die Vereinigten Staaten verkaufte London Bridge von 1831 wieder eröffnet, deren Teile in eine Stahlbetonkonstruktion eingebaut sind.

1962 - Die Veröffentlichung des kritischen Artikels »Bedingt abwehrbereit« des Hamburger Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« über das NATO-Manöver »Fallex 62« löst die so genannte »Spiegel-Affäre« aus. Angeblich macht der »Spiegel« damit wichtige Geheimnisse publik. Die Bundesanwaltschaft leitet Ermittlungen wegen Landesverrats ein. In der Nacht zum 27. Oktober werden die Redaktionsräume des »Spiegel« durchsucht, Herausgeber Rudolf Augstein (1923-2002) und mehrere Redakteure werden verhaftet. Die (rechtswidrigen) Umstände der Verhaftung des stellvertretenden Chefredakteurs und Militärexperten Conrad Ahlers (1922-1980) in Spanien führt zur Erschütterung des Vertrauens in die Regierung. Der darin verwickelte Verteidigungsminister Franz Josef Strauß (1915-1988) tritt im Dezember von seinem Ministeramt zurück.

1957 - Im älteren der beiden Atomkraftwerke im englischen Windscale (heute: Sellafield) ereignet sich ein erster schwerer nuklearer Unfall. Bei dem Reaktor-Brand gelangt radioaktives Material in die Umwelt. Von den britischen Behörden wird der Vorfall zunächst geheim gehalten, vorübergehend wird ein Verzehrverbot für Milch erteilt. Nach offiziellen Angaben gibt es zwischen 30 und 40 Todesopfer, nicht berücksichtigt sind die (etwa 1000?) Menschen, die an den Spätfolgen (Blut-, Knochenmarks- und Schilddrüsenkrebs) sterben. Festzustellen ist eine zehnfach erhöhte Leukämie-Erkrankung der Kinder und eine dreifach erhöhte Krebserkrankung der Erwachsenen, die in der Umgebung leben.

1935 – Im New Yorker Alvin Theatre findet die Broadway-Premiere von George Gershwins Oper „Porgy and Bess“ statt, die ausschließlich von schwarzen Darstellern aufgeführt wird. Am 30. September war das Stück in Boston uraufgeführt worden.

1913 – Mit der Sprengung des Gamboa-Dammes beim Bau des Panamakanals werden Atlantik und Pazifik miteinander verbunden.

1903 – Die britische Frauenrechtlerin Emmeline Pankhurst und ihre Tochter gründen in Manchester die „Woman´s Social and Political Union“ (WSPU), einen militanten Flügel der Suffragetten.

Geburtstage:
Xherdan Shaqiri – 29, Schweizer Fußballspieler u. a. beim FC Basel (2009–2012) und FC Bayern München (seit 2012) sowie in der Schweizer Nationalmannschaft (seit 2010), der zweimal zum besten Schweizer Nationalspieler des Jahres gewählt wurde (2011, 2012)
Gabriella Cilmi - 29, australische Sängerin („Sweet About Me“)
David Lee Roth - 65, amerikanischer Rockmusiker, Leadsänger der Band Van Halen

Quellenangaben

Sonntag, 11. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
2. Runde, wettermäßig ein kleiner Turnaround, denn die Sonne scheint von einem fast wolkenlosen Himmel. Nutzt es, wenn es bei euch auch so aussieht, in wenigen Stunden wird’s wieder nass und schäbig!
Angenehmen Sonntag!

Neuigkeiten:
=> Was ist beim Mietendeckel schiefgelaufen?: Auf dem Berliner Mietmarkt gelten seit Februar nicht mehr Angebot, Nachfrage und Luxussanierung, sondern die Paragrafen des Mietendeckels. „Schattenmieten“ und weniger Wohnungen auf dem Markt lassen die Zwischenbilanz ernüchternd ausfallen.

=> Rechter „Flügel“ gewinnt an Einfluss in AfD: Der rechtsextreme „Flügel“ der AfD sorge dafür, dass sich die Partei zunehmend radikalisiert, stellt der Verfassungsschutz-Chef besorgt fest. Obwohl die Gruppierung sich angeblich selbst aufgelöst hat, würde der Einfluss der Wortführer steigen.

=> Söder: 250 Euro Strafe für Masken-Muffel: Während die EU sich einer einheitlichen Reise-Warn-Ampel annähert, will Bayerns Ministerpräsident Söder innerhalb Deutschland auch einheitliche Regeln für die Strafe von Maskenverweigerern. Das sei nur konsequent.

Spruch des Tages:

Heute ist Coming Out Day
Die Tradition des Coming Out Day geht auf den zweiten nationalen March on Washington for Lesbian and Gay Rights zurück, auf dem am 11. Oktober 1987 ca. 500.000 Menschen in der US-amerikanischen Hauptstadt für die Gleichberechtigung von Homosexuellen demonstrierten.
Mittlerweile wird dieser Prozess in zwei Phasen beschrieben: Im ersten Schritt steht das „Sich-bewusst-Werden“ oder „Sich-Selbst-Eingestehen“ im Vordergrund, also die Erkenntnis oder aber auch die Entscheidung, dass man für die gleichgeschlechtliche Liebe offen ist. Sie wird auch als inneres Coming-out bezeichnet. Die zweite Phase bezeichnet das „Sich-Erklären“, also den Schritt nach außen, das Coming-out bei Familie, Freunden und/oder Kollegen.

Auch der It’s My Party Day ist heute
und die Message geht ja schon klar aus dem Namen hervor: Party machen - entweder eine Party crashen oder selbst eine schmeißen. Der Anlass könnte z. B. der heute Sonnen-Sonntag-Morgen sein

Dann gibt’s heute (bzw. um den heutigen Tag herum) bundesweit den Tag der Naturheilkunde
Das Motto für 2020 lautet: Umwelt gesund gestalten
Heute müssen wir mit veränderten Umweltbedingungen zurechtkommen. Die Beschleunigung hat deutlich zugenommen und moderne Technologien haben neue Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Zum Teil fehlt uns das Wissen, Informationen werden zurückgehalten, z. B. beim Thema „Strahlung“. Welche ist natürlich und notwendig, und welche gefährdet uns? Wir spüren Auswirkungen im Alltag, die wir eigentlich vermeiden möchten: Schlaflosigkeit, Nervosität… Aber sollen wir z. B. auf Handy und Internet verzichten? Wissen allein genügt aber nicht – es geht darum, dass wir Verantwortung für uns übernehmen. Dazu gehören Impulskontrolle, Mono-Tasking, Distanz und Balance.
Das Potential der Naturheilkunde, ihre Therapien und ihre Wirksamkeit gewinnt eine herausragende Bedeutung unter den medizinischen Gesundheitstagen. Was einst als preiswerte, verlässliche „Volksmedizin“ gelehrt, geübt und erfolgreich praktiziert wurde, geriet in Vergessenheit. An ihre Stelle traten Hightec-Medizin, die Genforschung, die Labor-diagnostik und die Pharmakologie mit täglichen Meldungen über Hoffnung weckende Studienergebnisse. Damit wurden weltweit große Erfolge gegen Seuchen und ansteckende Infektionen erzielt, die Zunahme der Volkskrankheiten konnte die moderne Medizin nicht verhindern.
Vor diesem Hintergrund soll der Tag der Naturheilkunde nochmal den Blick für das Potential der Naturheilkunde, ihre Therapien und ihre Wirksamkeit schärfen. Wer sich noch mehr informieren will: Hier sind zahlreiche Aktionen von teilnehmenden Vereinen für Aktionstage im Herbst gelistet.
https://www.naturheilbund.de/der-dnb/tag-der-naturheilkunde/

Dann ist heute noch Internationaler Mädchentag
Er gibt Anlass dazu, Anlass geben, um auf die weltweit vorhandenen Benachteiligungen von Mädchen hinzuweisen. Schon immer setzen sich zahlreiche Organisationen für die Rechte von Mädchen und jungen Frauen weltweit ein. Ihre Ziele waren und sind die Gleichberechtigung von weiblichen und männlichen Kindern, jedem Kind eine ausreichende Schulbildung zuteil werden zu lassen und die Gewalt gegen weibliche Kinder zu beenden. Vor allem die Zwangsverheiratungen junger Frauen, kaum dem Kindesalter entwachsen, müssen gestoppt werden. Auch in Ländern, in denen Gewalt gegen Frauen und Mädchen aus vermeintlich traditionellen Gründen erfolgt, muss ein Umdenken statt finden. Die Gleichberechtigung von Kindern egal welchen Geschlechts ist ein Ziel, das durch Aufklärungskampagnen und Aktionstage erreicht werden soll. Doch besonders in Entwicklungsländern und in durch Armut geprägten Landstrichen wird die Erreichung dieses Ziels ein langer und steiniger Weg. Rund 45 Millionen weibliche Kinder sind derzeit noch von Bildung ausgeschlossen und knapp 14 Millionen junge Frauen werden verheiratet, bevor sie 17 Jahre alt sind. Der Welttag des Mädchens hat den Zweck, die Bevölkerung über die Lebenssituation von jungen Frauen und weiblichen Kindern aufzuklären und zu versuchen, ihre Chancen auf ein glückliches und erfolgreiches Leben zu erhöhen.

Ansonsten am 11. Oktober:
2019 - Die US-Amerikanerin Jennifer Morgan wird Co-Chefin des Softwareriesen SAP und somit die erste Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns. Im April 2020 verlässt sie das Unternehmen bereits wieder.

2018 - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bittet nach dem Besuch einer KZ-Gedenkstätte bei Athen um Verzeihung für die Verbrechen während der deutschen Besatzung in Griechenland.

2016 - Samsung nimmt sein Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 vom Markt, nachdem eine erste Rückrufaktion die Gefahr plötzlicher Brände nicht ausräumen konnte.

2015 - Weißrusslands autoritärer Staatschef Alexander Lukaschenko wird bei der Präsidentenwahl mit 83,5 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Internationale Wahlbeobachter kritisieren „ernste Probleme“ bei der Stimmenauszählung.

2012 - Der Literaturnobelpreis geht an den chinesischen Schriftsteller Mo Yan und damit erstmals an einen in China lebenden Autoren.

2011 – Trotz massiver internationaler Proteste verurteilt ein ukrainisches Gericht die Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft.

2010 – In Southampton tauft die britische Königin das Kreuzfahrtschiff „Queen Elizabeth“ auf ihren Namen.

2007 – Den Nobelpreis für Literatur erkennt die Schwedische Akademie in Stockholm der britischen Autorin Doris Lessing zu.

2004 - Der US-Kongress schafft die von der EU für illegal erklärten Exporthilfen für US-Unternehmen ab.

2002 – Große Teile des deutschen, niederländischen und dänischen Wattenmeeres werden als internationales Schutzgebiet anerkannt.

1987Uwe Barschel, der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, wird in einem Hotelzimmer in Genf von zwei Journalisten tot aufgefunden. Die Todesumstände harren einer endgültigen Aufklärung. Zuvor hatte die Barschel-Affäre Schlagzeilen gemacht.

1987 - Die Existenz des »Ungeheuers von Loch Ness« kann auch durch die groß angelegte wissenschaftliche Untersuchung »Operation Deepscan« nicht bewiesen werden. Eine Woche lang wird der See »Loch Ness« in der Nähe der schottischen Stadt Inverness mit Sonargeräten untersucht.

1972 – Nach 30-jähriger Unterbrechung nehmen China und die Bundesrepublik Deutschland diplomatische Beziehungen auf.

1963 - Im Fall Fritz Hanke wird das erste und für etwa zehn Jahre einzige bundesdeutsche Urteil in einem Prozess gegen einen Schützen der Nationalen Volksarmee (NVA) an der innerdeutschen Grenze gesprochen. Hanke wird wegen versuchten Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von 15 Monaten verurteilt.

1962 – Das Zweite Vatikanische Konzil mit mehr als 2000 Bischöfen wird von Papst Johannes XXIII. eröffnet.

1956 - Der Deutsche Bundestag beschließt die Einführung einer »Verkehrssünderkartei« beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg. Bei Verkehrsdelikten werden »Strafpunkte« registriert. Bei mehr als fünf Punkten erhält die zuständige Führerscheinstelle eine Mitteilung, die eine Verwarnung aussprechen oder zum Verkehrsunterricht einladen kann. Beim Erreichen von zwölf Punkten wird die Fahrerlaubnis entzogen. Die »Kartei für Verkehrssünder« (Verkehrszentralregister) wird am 2. Januar 1958 wird in Betrieb genommen.

1952 – Das Betriebsverfassungsgesetz wird verkündet.

1935 - Angesichts der angespannten Wirtschaftslage und des Schiffsalters beginnt im nordostenglischen Jarrow mit dem Ausbau der Inneneinrichtung das Abwracken der RMS Olympic. Das Schwesterschiff der Titanic ist das einzige Schiff der nach ihr benannten Olympic-Klasse, das nicht einem Unglück zum Opfer gefallen ist.

1822 – Die katholische Kirche erkennt das heliozentrische Weltsystem an, wonach sich die Erde um die Sonne bewegt.

Geburtstage:
Joan Cusack – 58, amerikanische Schauspielerin, die u. a. in zahlreichen Komödien wie „Die Waffen der Frauen“ (1988), „In & Out“ (1997) und „Die Braut, die sich nicht traut“ (1999) auftrat,
Bobby Charlton – 83, ehemaliger englischer Fußballspieler (u. a. bei Manchester United 1954-1973) und Europas Fußballer des Jahres 1966, der Rekordnationalspieler und der Spielmacher der englischen Nationalmannschaft (1958–1970) war und mit dieser 1966 in Wembley gegen Deutschland Weltmeister wurde,
Liselotte Pulver – 91, in den 1950er- und 1960er-Jahren populäre schweizerische Schauspielerin (u. a. „Ich denke oft an Piroschka“ 1955, „Das Wirtshaus im Spessart“ 1958, „Eins, zwei, drei“ 1961).

Quellenangaben

Montag, 12. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Neue Woche - neues Glück, hoffentlich auch mit dem Wetter, das war letzte Woche ja nicht so besonders. Immerhin ist in den meisten Bundesländern 1. Herbstferientag - ist ja auch was.
Guten Start!

Spruch des Tages:

Das liegt an:
=> Unterrichtet werden soll mit Schal und Decke: Regelmäßiges Lüften soll in deutschen Schulen die Verbreitung des Coronavirus stoppen. Das habe im Herbst und Winter Konsequenzen für die Grundausstattung der Schüler, meint der Deutsche Philologenverband.

und zum gleichen Thema:
=> Kipping fordert Luftfilter für Schulen: Über Geltung und Schärfe der unterschiedlichen Corona-Regeln wird heftig gestritten. Die scheidende Linken-Chefin Kipping rügt den Fokus auf Regeln für das Privatleben. Sie verlangt mehr Einsatz für Schulen und dort, wo Corona die sozial Benachteiligten besonders trifft.

=> Ägypten zahlt am meisten für deutsche Waffen: Für Deutschland bleibt der Export von Rüstungsgütern ein einträgliches Geschäft. Die Zahl der Genehmigungen durch die Bundesregierung sinkt jedoch in diesem Jahr. Größter Abnehmer deutschen Kriegsgeräts ist bislang Ägypten. Die Opposition beklagt deutsche Beihilfe zu internationalen Verbrechen.

Heute ist Kolumbus-Tag
Er erinnert an die Landung des italienischen Seefahrers Christoph Kolumbus am 12. Oktober 1492 in der Neuen Welt. Im Bestreben, auf dem westlichen Seeweg von Europa nach Ostasien zu gelangen, erreichte Kolumbus am 12. Oktober 1492 die dem amerikanischen Kontinent vorgelagerten Karibischen Inseln. Er selbst war bis zu seinem Lebensende der Ansicht, eine Route auf dem Seeweg nach „Hinterindien“ entdeckt zu haben. Anders als oft behauptet, glaubte er nie, Indien selbst erreicht zu haben.
In Spanien wird er als Fiesta Nacional de España aus dem gleichen Grund gefeiert, ist ein staatlicher Feiertag und arbeitsfrei. Das wichtigste Event zur Fiesta Nacional de España ist die Ofrenda de Flores, also das Darbieten von Blumen für die Jugfrau Maria. Darüber hinaus gibt es Zeremonien und Militärparaden in Spanien. Zeitgleich zur Fiesta Nacional de España wird in Spanien der Tag der Streitkräfte wahrgenommen.

Außerdem ist Welt-Rheumatag
Mit Rheuma werden Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat mit fließenden, reißenden und ziehenden Schmerzen bezeichnet, die oft mit funktioneller Einschränkung einhergehen. Die medizinisch korrekte Bezeichnung für Rheuma ist „Krankheiten des rheumatischen Formenkreises“. Die „Internationale Klassifikation der Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes“ unterscheidet mittlerweile etwa 200 bis 400 einzelne Erkrankungen, welche sich im Beschwerdebild, dem Verlauf und der Prognose sehr unterscheiden. Daher sind die Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises kaum zu überblicken und schwierig zu diagnostizieren - „Was man nicht erklären kann, sieht man gern als Rheuma an…“

Heute ist auch Internationaler Tag der spanischen Sprache
Eingeführt durch die UNESCO soll durch das Feiern der sechs Arbeitssprachen der Vereinten Nationen der Multikulturalität innerhalb der Organisation gedacht werden. Als Datum für den Internationalen Tag der spanischen Sprache wurde der zeitgleich stattfindende Tag der Hispanität, also der spanischsprachigen Welt, gewählt. Mit über 400 Millionen Sprechern liegt Spanisch auf Rang vier und zählt damit zu einer der meistgesprochenen Sprachen weltweit. Spanisch ist zudem die Amtssprache vieler internationaler Organisationen und gilt daher als Weltsprache.

Neuer Gedenktag seit zwi Jahren: Momente-der-Frustration-Tag gerne auch als BRÜLL-DEINEN-ÄRGER-RAUS-TAG bezeichnet
Der Mann meckert über das Essen, beim Waschen geht der Lieblingspulli ein, die Liste der potenziellen Frustrationen ließe sich beliebig und individuell fortsetzen. Dass die nun mal zum Leben gehören, scheint heute mehr und mehr in Vergessenheit zu geraten. Bekommt jemand nicht, was er gern hätte, gehts immer häufiger gleich rund. Wohl denen, die eine hohe Frustrationstoleranz haben, die man sich möglicherweise nur durch harts Training erarbeiten kann. Ich würde mich freuen, wenn alles glatt geht und wünsche mir und euch einen Tag mit möglichst wenig Trainingsmöglichkeiten.

Schließlich ist heute noch Kochbuch-Launch-Tag
Er ist ein jährlich am 12. Oktober stattfindender Aktionstag. Dieser Tag soll eine Inspiration sein eigene Kochrezepte niederzuschreiben und zu sammeln, damit sie dann in einem Kochbuch zusammengestellt werden können. Es gibt endlos viele Möglichkeiten neue und pfiffige Rezepte zu kreieren. Der Tag ermuntert jeden, der gerne kocht und seine eigene Rezepte entwirft ein eigenes Kochbuch zu schreiben und auch auf den Markt zu bringen.

Außerdem am 12. Oktober:
2019 - Der Kölner Triathlon-Athlet Jan Frodeno gewinnt die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Es ist sein dritter Sieg nach 2015 und 2016. Bei den Frauen erringt die Würzburgerin Anne Haug den Titel.

2018 - Auf Schloss Windsor heiratet Prinzessin Eugenie, Enkelin von Königin Elizabeth II., den britischen Geschäftsmann Jack Brooksbank.

2017 - Der [/B]deutsche Leitindex Dax[/B] hat schafft erstmals den Sprung über die Marke von 13.000 Punkten.

2016 - Der terrorverdächtige Syrer Dschaber al-Bakr wird erhängt in seiner Zelle in der JVA Leipzig aufgefunden. Mangelnde Überwachung des 22-Jährigen wird kritisiert. Al-Bakr soll einen Anschlag auf einen Berliner Flughafen geplant haben.

2015 - Frank Witzel erhält für seinen Roman „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ den Deutschen Buchpreis.

2012 - Mitten in der Finanzkrise wird die EU für ihre Verdienste um Versöhnung und Integration in Europa mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

2012Als erster Grünen-Politiker steht Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann an der Spitze des Bundesrats.

2011 – Deutschlands Tischtennis-Herren werden zum fünften Mal in Folge Europameister.

2008 – Der Reisekonzern TUI verkauft die Mehrheit an der Reederei Hapag-Lloyd an eine Hamburger Bietergruppe.

2003 – Die deutschen Fußball-Frauen werden zum ersten Mal Weltmeister. Das Team gewinnt im kalifornischen Carson das WM-Finale gegen Schweden.

2002 - Bei der Explosion von Sprengsätzen in zwei Diskotheken in dem Ferienort Kuta Beach auf Bali werden 202 Menschen getötet, darunter sechs Deutsche und viele Australier. 300 Menschen werden teilweise schwer verletzt. Für den Anschlag wird die Terrorganisation »Jemaah Islamijah« verantwortlich gemacht, die nach Ansicht der USA mit dem Terrornetzwerk »Al-Qaida« in Verbindung steht. Beweise dafür gibt es bisher jedoch nicht. Am 1. Oktober 2005 kommt es erneut zu Sprengstoffanschlägen - durch Selbstmordattentäter - auf Bali (am Strand von Jimbaran und in Kuta Beach). Dabei sterben 26 Menschen, über 100 werden verletzt.

1999 - Nach Berechnungen der Vereinten Nationen überschreitet die Weltbevölkerung die Marke von sechs Milliarden Menschen.

1997 - John Denver („Leaving On A Jet Plane“) stirbt bei einem Flugzeugabsturz.

1992 – In Kairo und Umgebung stürzen durch ein Erdbeben der Stärke 5,3 mehr als hundert Häuser ein. Mindestens 552 Menschen sterben, 8300 Gebäude werden beschädigt oder zerstört.

1990 - Der CDU-Politiker Wolfgang Schäuble wird bei einer Wahlkampfveranstaltung niedergeschossen. Schäuble ist seitdem vom dritten Brustwirbel an abwärts gelähmt und an den Rollstuhl gebunden.

1983 – Der frühere japanische Ministerpräsident Tanaka wird wegen Bestechlichkeit zu vier Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt.

1981 - Rudi Carrell persifliert erstmals in der ARD mit seiner Sendung Rudis Tagesshow die Tagesschau.

1968 – In Mexiko-Stadt werden die ersten Olympischen Spiele in Lateinamerika eröffnet. Erstmals treten West- und Ostdeutschland bei den Sommerspielen mit getrennten Mannschaften an.

1960 - Nikita Chruschtschow protestiert bei der UNO-Vollversammlung in New York gegen den Verlauf einer Debatte, indem er mit einem Schuh auf die Tischplatte hämmert.

1953 – Die Regierungen Griechenlands und der USA unterzeichnen ein Abkommen, das die gemeinsame Nutzung militärischer Anlagen in Griechenland durch die Armeen beider Länder vorsieht.

1949 - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wird in München gegründet.

1940 - Der amerikanische Schauspieler Tom Mix (1880-1940) stirbt bei einem Autounfall. Der ehemalige Soldat, Barmixer und Sheriff war von 1906-1909 Star einer Reihe von Wild-West-Shows. 1910 drehte er seinen ersten Film »Ranch Life in the Great Southwest«. Während der 20er Jahre war er der »König der Cowboys«. Die Einführung des Tonfilms bedeutete das Ende seiner Filmkarriere.

Geburtstage;
Josh Hutcherson – 28, amerikanischer Schauspieler, der seit Mitte der 2000er in erfolgreichen Kinoproduktionen wie „Brücke nach Terabithia“ (2007), „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (2008) und „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ (2012) mitspielte,
Hugh Jackman – 52, australischer Schauspieler (u. a. „X-Men“-Trilogie 2000/2003/2006, „Passwort: Swordfish“ 2001, „Australia“ 2008),
Daliah Lavi – 78 (†74), israelische Sängerin und Schauspielerin, die in den 1970er Jahren in Deutschland mehrere Charterfolge hatte (u. a. „Oh, wann kommst du?“ 1970, „Willst du mit mir gehn“ 1971)

Quellenangaben

Dienstag, 13. Oktober
Hallo zusammen :slight_smile:
Trocken mit ein bisschen Sonne hier und da, so präsentiert sich der heutige 2. Arbeitstag für diese Woche und versucht uns darüber hinweg zu helfen, dass das WE noch sofern liegt.

Hier die news:
=> Ampelsystem soll Reise-Regeln vereinfachen: Nach wochenlangen Verhandlungen beschließen die EU-Mitgliedstaaten Leitlinien bei den Corona-Reisebeschränkungen. Die Europa-Minister geben grünes Licht für ein einheitliches Ampelsystem. Gänzlich verschwinden wird der europäische Flickenteppich dadurch wohl aber nicht.

=> Längere Winterferien als Corona-Maßnahme?: Das Einhalten von Hygienemaßnahmen wird im Winter zum Problem an vielen Schulen. Vor allem das Lüften der Klassenräume wird schwierig. Aus der Union kommt nun der Vorschlag, die Ferienzeiten anzupassen, damit die Schüler in der kalten Jahreszeit länger zu Hause sind. Die Idee stößt umgehend auf Kritik.

=> „Reichsbürger“ erleben Corona-Boom: Rund 19.000 „Reichsbürger“ zählt der Bundesverfassungsschutz im Sommer 2019. Nicht alle sind rechtsextrem, doch alle halten die Bundesrepublik Deutschland für illegitim. Und ihre Propaganda wird im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen lauter.

Heute hat das Ampelmännchen Geburtstag,
nämlich den 56. Am 13. Oktober 1961 traf der Verkehrspsychologe Karl Peglau die Ost-Berliner Verkehrskommission, um der seine Vorschläge zu unterbreiten. Die Obrigen der DDR wollten von ihm wissen, wie Unfälle mit Fußgängerbeteiligung reduziert werden könnten. Seine Lösung waren Ampel-Figuren eigens für Fußgänger, die sich von denen für Autofahrer abheben sollten. Peglau schlug zwei Motive vor: ein grünes, das anzeigte, dass ein sicheres Überqueren der Straße jetzt möglich ist, und ein rotes mit ausgestreckten Ärmchen, das eindringlich sagte: jetzt nicht. Und weil Peglau dachte, dass Menschen auf Figuren mit Charakter stärker reagieren, gab er seinen Leuchtbildchen einen großen Hut und eine Nase.
Die Fußgänger in Ost-Berlin sahen das erste Ampelmännchen erst 1969. Dann aber war es so beliebt, dass es bald in Kinder-Cartoons auftauchte – und heute von Google mit einem Doodle geehrt wird.

Heute ist auch noch Tag zur Verhinderung von Naturkatastrophen.
Mit dem Aktionstag soll das Bewusstsein darüber gestärkt werden, was wir alles tun können, um unser Risiko von Katastrophen durch Erdbeben, Überschwemmungen, Hurrikane, Tornados, etc. zu verringern.

In der DDR gab’s am 13. 10. den Tag der Aktivisten,
einen Aktionstag, an welchem den Aktivisten und Neuerern Auszeichnungen verliehen wurden.
Der Tag sollte an eine Hochleistungsschicht des Bergmannes Adolf Hennecke erinnern, der am 13. Oktober 1948 in einer geplanten Aktion im Steinkohlenwerk Karl Liebknecht seine Tagesnorm mit 387 % übererfüllt hatte und dafür zum „Vorbild einer neuen Einstellung zur Arbeit“ erklärt wurde. Die SED-Geschichtsschreibung sah es allgemeiner: In der Aktivistentat Adolf Henneckes und der immer rascheren Entwicklung der Aktivistenbewegung fand die historische Rolle der Arbeiterklasse als Schöpfer einer neuen Gesellschaftsordnung, als Führer des Volkes zu einem besseren Leben ihren sichtbaren Ausdruck.

Ebenfalls in der DDR gab’ am 13. Oktober den Tag der Seeverkehrswirtschaft.

Schließlich findet heute noch der 4. Welt-Thrombose-Tag statt.
Die venöse Thromboembolie ist nach Herzinfarkt und Schlaganfall die dritthäufigste zum Tode fu¨hrende Herz-Kreislauf-Erkrankung. Dennoch sind die öffentliche Aufmerksamkeit für die tödliche Gefahr der Krankheit und die Kenntnis der Versorgungsrealität in Deutschland gering. Eine adäquate Sensibilisierung der Bevölkerung und der Ärzteschaft sowie eine umfassende Versorgungsforschung können nicht nur unzählige Leben retten, sondern auch langfristig die Perspektiven für eine nachhaltige Patientenversorgung verbessern. Dafür soll der heutige Aktionstag sensibilisieren. Motto 2020: „Risiko Thrombose: 60 Jahre Pille – was sind die Fakten“

Heute ist auch Anti-BH-Tag
Einen Tag lang sollen Frauen ihren Brüsten totale Freiheit gewähren und sie aus den Zwängen eines engen Büstenhalters befreien. Aber nicht etwa, um den Mitmenschen eine wippende Attraktion zu bieten, sondern um an ein wichtiges Thema, die Brustkrebsvorsorge, zu erinnern.
In den USA gibt’s den Tag seit 2010, wo man wie immer etwas weiter war: Dort fand der erste „Anti-BH-Tag“ statt. Auf einem Campus verbrannten Hunderte Studentinnen ihre BHs, aus dem ganzen Land schickten junge Frauen ihre Büstenhalter, um für die Befreiung des weiblichen Körpers zu kämpfen. Gouverneur Ronald Reagan hatte für diesen Ungehorsam nur wenig übrig. Die Studenten von Berkeley, sagte er einmal, „ziehen sich an wie Tarzan, sehen aus wie Jane und riechen wie Cheetah“.

Für den heutigen Tag habe ich auch noch den Internationalen Tag der einfachen Sprache gefunden - allerdings nur in einer einzigen Quelle
Immerhin sind Leichte und Einfache Sprache scheinbar feststehende Begriffe, von denen ich bisher nichts gehört habe. Für diejenigen, denen es ebens geht hier ein paar Infos dazu:
Leichte Sprache rückt in Deutschland zunehmend ins öffentliche Bewusstsein. Immer mehr Internetauftritte, Broschüren und Flyer werden in Einfacher Sprache gestaltet. Leichte Sprache, Einfache Sprache – ist es dasselbe? Oft werden beide Begriffe synonym verwendet. Da Leichte Sprache kein geschützter Begriff ist, kommen unterschiedliche Regeln zum Einsatz. Leichte Sprache im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) hat das Ziel, Menschen mit Leseschwierigkeiten die Teilhabe an Gesellschaft und Politik zu ermöglichen. Sie folgt bestimmten Regeln, die unter maßgeblicher Mitwirkung des Vereins Mensch zuerst entwickelt wurden, und zeichnet sich unter anderem durch kurze Hauptsätze aus, weitgehenden Verzicht auf Nebensätze, die Verwendung von bekannten Wörtern, während schwierige Wörter erklärt werden. Das Schriftbild sollte klar, ohne Schnörkel (Serifen) und ausreichend groß sein. Nach jedem Satzzeichen sowie bei sinnvollen Satzabschnitten wird ein Absatz gemacht. Die Optik von Bild und Schrift muss übersichtlich sein. Farben sind eher sparsam einzusetzen. Einfache Illustrationen sind besser als Fotos, auf denen zu viele Details zu sehen sind.
Mehr dazu hier

Es gibt heute noch den Internationaler Tag der Skeptiker, den Tag des Gedächtnistrainings und den Tag des Yorkshire Puddings, aber angesichts der Fülle schließe ich an dieser Stelle meinen Info-Laden.

Spruch des Tages (noch nicht aktuell, aber gerade zur Hand):

Ansonsten am 13. Oktober:
2019 - Die nationalkonservative Regierungspartei PiS hat bei der polnischen Parlamentswahl starke Zugewinne und sichert mit 235 Mandaten ihre absolute Mehrheit. Die oppositionelle Bürgerkoalition kommt auf 134 der 460 Sitze.

2016 - Der Literaturnobelpreis geht überraschend an den US-Protestsänger und Songwriter Bob Dylan.

2015 - Gregor Gysi gibt den Fraktionsvorsitz der Linken im Bundestag nach zehn Jahren ab. Zu seinen Nachfolgern werden Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch gewählt.

2011 - Als letzter der 17 Euro-Staaten stimmt auch die Slowakei im zweiten Anlauf für eine Erweiterung des Rettungsschirms EFSF.

2009 - Als Konsequenz aus seinen umstrittenen Äußerungen zur Integration von Ausländern wird Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin vom Vorstand eines von drei Ressorts entzogen.

2008 - Uwe Tellkamps DDR-Epos „Der Turm“ wird in Frankfurt der Deutsche Buchpreis für die beste deutschsprachige Neuerscheinung des vergangenen Jahres zuerkannt.

2006 - Die Generalversammlung der Vereinten Nationen wählt den südkoreanischen Außenminister Ban Ki-moon zu ihrem neuen Generalsekretär. Sein Amt tritt er offiziell am 1. Januar 2007 an.

2003 - Die Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland“ konstituiert sich. Sie wird erstmals nach 28 Jahren eine Untersuchung über die Lage der Kultur in Deutschland durchführen.

1995 - Im Prozess um den Brandanschlag auf ein von Türken bewohntes Haus in Solingen werden die vier Angeklagten in Düsseldorf zu hohen Freiheitsstrafen verurteilt.

1993 - Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) spricht als erster ausländischer Gastredner vor dem französischen Senat.

1983 - Bundespräsident Karl Carstens hält als erstes deutsches Staatsoberhaupt eine Rede vor der UN-Vollversammlung.

1977 - Palästinensische Terroristen - zwei Männer und 2 Frauen - entführen die Lufthansa-Maschine »Landshut« mit 87 Menschen an Bord. Elf inhaftierte deutsche Terroristen, darunter der harte Kern der so genannten »Rote-Armee-Fraktion« (RAF), und zwei Türken sollen freigepresst werden. Ein 9000 km langer Irrflug der Maschine beginnt. Der Kapitän des Flugzeuges wird von den Terroristen als Verräter erschossen - er hatte das Flugzeug bei einer Landung in Aden verlassen, um es auf Schäden zu überprüfen. Der Co-Pilot wird zum Weiterflug nach Mogadischu in Somalia gezwungen. Verhandlungen mit den Entführern scheitern. Am 18. Oktober gelingt der »GSG 9«, einer Spezialeinheit des Bundesgrenzschutzes, die Erstürmung der Maschine und die Befreiung der Geiseln.

1975 - In Deutschland erscheint die erste regelmäßige Ausgabe des Comic-Magazins Yps. Besondere Beliebtheit erreicht das Heft aufgrund des jedem Heft beigelegten Gimmicks, oft ein Spielzeug, was es in den ersten Jahrzehnten seines Erscheinens von anderen Comic-Magazinen für Jugendliche abhebt. In Heft 1 ist es das »Schleuder-Katapult«. Zu den beliebtesten Gimmicks gehören die »Urzeitkrebse«, das »Abenteuerzelt«, der »Ostereierbaum« und der »Solar-Zeppelin«. Und überlebenswichtig war natürlich das »Futter für die Urzeitkrebse«. Im Oktober 2000 wird die Heftserie (vorläufig) eingestellt.

1974 - In Deutschland wird der erste IKEA-Markt eröffnet.

1972 - Im Grenzgebiet zwischen Argentinien und Chile stürzt ein Flugzeug mit 45 Insassen ab, darunter eine Rugbymannschaft. Nach 72 Tagen können 16 von ihnen gerettet werden. Das Flugzeugunglück in den Anden wird 1993 unter dem Titel Überleben! verfilmt.

1970 - Das Hessische Datenschutzgesetz tritt als erstes Datenschutzgesetz der Welt in Kraft.

1963 - Die Beatles geben im Londoner Palladium ihr erstes vom Fernsehen live übertragenes Konzert.

1962 - Die ARD zeigt die erste Folge der Westernserie »Bonanza«. Der Witwer Ben Cartwright (Lorne Greene, 1915-1987) lebt mit seinen drei Söhnen Adam (Pernell Roberts, *1928), Hoss (Dan Blocker, 1928-1972) und Little Joe (Michael Landon, 1936-1991) sowie dem chinesischen Koch Hop Sing (Victor Sen Yung) auf der Ponderosa Ranch. Die Cartwrights lösen die anstehenden Probleme lieber mit Köpfchen als mit Waffengewalt - aber oft geht es eben nicht anders. In den USA läuft die erste der 430 Folgen am 12. September 1959.

1948 - In der sächsischen Steinkohlengrube „Karl Liebknecht“ fördert der Bergmann Adolf Hennecke 387% des Tagessolls. Mit der „Hennecke-Bewegung“ entsteht in der sowjetischen Besatzungszone eine Aktivisten- und Wettbewerbsbewegung.

1943 - Der bisherige Verbündete Italien wechselt im Zweiten Weltkrieg auf die Seite der Alliierten und erklärt dem Deutschen Reich den Krieg.

1923 - Die türkische Nationalversammlung erklärt Angora (heute Ankara) zur Hauptstadt.

1884 - Auf einer internationalen Konferenz in Washington legen 22 Länder den Greenwich-Nullmeridian fest.

Geburtstage:

Ian Thorpe – 38, ehemaliger australischer Schwimmer und mit fünf Olympia-Siegen (2000/2004) der erfolgreichste australische Olympionike aller Zeiten,
Paul Potts – 50, britischer Tenor, der die erste Staffel der TV-Castingshow „Britain’s Got Talent“ (2007) gewann und durch diese international bekannt wurde; m.E. wurde er bei uns vor allem durch die Telekom-Werbung im Bahnhof bekannt.
Paul Simon – 79, amerikanischer Sänger und u. a. Mitglied sowie Komponist des Duos „Simon and Garfunkel“ (1957–1970 und zwei spätere Wiedervereinigungen, u. a. „The Sounds of Silence“ 1966, „Bridge Over Troubled Water“ 1970),
Christiane Hörbiger – 82, österreichisch-schweizerische Schauspielerin, die in Österreich als Theater-Schauspielerin und im deutschsprachigen Ausland durch zahlreiche Fernsehproduktionen bekannt wurde (u. a. „Das Erbe der Guldenburgs“ 1987, „Schtonk!“ 1992),
Christine Nöstlinger – 84 (†81), österreichische Schriftstellerin und eine der bekanntesten deutschsprachigen Kinderbuchautorinnen (u. a. „Wir pfeifen auf den Gurkenkönig“ 1972),
Nana Mouskouri – 86, griechische und mit 250 Millionen verkauften Tonträgern eine der international erfolgreichsten Sängerinnen, die seit Ende der 1950er-Jahre weit über 1000 Titel in zahlreichen Sprachen veröffentlichte (u. a. „Weiße Rosen aus Athen“ 1961)
und auch Margaret Thatcher – 94 (†87), britische Politikerin, erste weibliche und langjährige Premierministerin des Vereinigten Königreichs (1979–1990), die sich u. a. mit einschneidenden Wirtschafts- und Sozialreformen sowie ihrem Eingreifen im Falkland-Krieg den Spitznamen der „Eisernen Lady“ erwarb.

Quellenangaben

Mittwoch, 14. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Halbzeit in Sicht - angenehme Wochenteilung allerseits!
Die Eröffnung der Frankfurter Buchmesse gestern abend war eine Veranstaltung im kleinen Kreis. Eigentlich sollte es trotz der besonderen Umstände in diesem Jahr einen roten Teppich und eine Eröffnung mit Publikum in der Frankfurter Festhalle geben. Am Montag wurden die Gäste wieder ausgeladen - die Eröffnung wurde im Livestream übertragen, Publikum gab es nicht.
Auch im weiteren Verlauf gibt’s die Messe größten Teils digital - „Es ist ein großes Experiment“, sagte Buchmessen-Direktor Juergen Boos bei der Eröffnungspressekonferenz am Dienstag. Er sei „enttäuscht, sehr enttäuscht“, dass das internationale Branchentreffen wegen der Pandemie nicht live stattfinden könne, gab Boos zu. Die Online-Ausgabe biete aber auch Chancen, zum Beispiel könnten mehr Menschen teilnehmen. Rund 4.350 digitale Aussteller aus 103 Ländern haben sich bei der Buchmesse angemeldet.
Nur so geht’s: Das Beste draus machen!

Neuigkeiten:
=> Essen wegen Corona-Formular in der Kritik: In Essen gibt es seit Kurzem ein Online-Formular, über das Bürger der Stadt gezielt Corona-Sünder melden können. Die Aktion kommt nicht bei allen gut an und sorgt für teils scharfe Kritik aus der Politik. Bundestagsvizepräsident Kubicki spricht sogar von „chinesischen Verhältnissen“.

=> Die EU weiß nicht, wie man Daten schützt: Jahrelang konnten Facebook und andere Unternehmen unkompliziert Daten aus Europa in die USA transferieren. Aufgeschreckt durch die Enthüllungen von Edward Snowden schauen europäische Datenschützer aber seit einiger Zeit genauer hin. Ohne Aussicht auf Erfolg.

=> Labour-Chef will Lockdown für England: Die Corona-Zahlen aus London sind alarmierend: 17.000 Neuinfektionen und so viele Tote wie zuletzt im Juni. Britische Experten warnen vor einer Katastrophe - und der Labour-Chef pflichtet ihnen nun bei. England brauche sofort einen Lockdown. Den will Premier Johnson aber unbedingt vermeiden.

Heute ist Weltnormentag,
Heute, Mittwoch den 14. Oktober 2018 ist es wieder soweit: Die internationale Normungsgemeinde feiert - wie in jedem Jahr - den Weltnormentag. Normen begleiten uns an jedem Tag der Woche, und auch wann diese Woche jeweils anfängt, ist durch eine Norm festgelegt: DIN ISO 8601 „Datenelemente und Austauschformate - Informationsaustausch - Darstellung von Datum und Uhrzeit“ bestimmt unter anderem auch, dass die Kalenderwoche weltweit mit dem Montag und nicht mit dem Sonntag beginnt. Bedeutend geworden ist diese Norm darüber hinaus durch die in ihr geregelte Schreibung des Datumsformats. Solche Festlegungen sind keine Lappalien, sondern von großer Bedeutung für die globalisierte Gesellschaft und Wirtschaft.
In Deutschland existieren allein 30.000 Normen des Deutschen Instituts für Normung (DIN). Der wirtschaftliche Wert der Normen wird vom DIN auf ca. 16 Milliarden Euro pro Jahr beziffert. Für das DIN sind rund 28.500 externe Experten beschäftigt und etwa 380 eigene Mitarbeiter. Etwa 2600 Normen entstehen jährlich in 75 Kommissionen und Normenausschüssen, ferner Entwürfe und Vornormen.
Unter den bestehenden Normen verbergen sich auch einige Kuriositäten: So erweiterte die EU 1998 die Größenvorgaben für Präservative auf 17 cm in der Länge und 56 mm in der Stärke, nachdem 1993 noch 1 cm respektive 2 mm weniger erforderlich waren.

Außerdem ist heute noch der Tag der Glatze - nicht zu verwechseln mit dem Tag des Zweithaars (26. Oktober)

Wenn es eins gibt, wovor es dem Alphatier graut, dann ist es Haarausfall. Dabei ist ein Mann mit Glatze ein wahrer Frauenmagnet, wenn man der Boulevard-Presse Glauben schenken darf.
Immerhin: Es gibt eine ganze Armee berühmter Glatzenträger, die baren Hauptes die roten Teppiche erobern und von Frauen bis ins hohe Alter umgarnt werden. Dazu gehören Schauspieler wie Anthony Hopkins, Bruce Willis, oder Samuel L. Jackson, Profisportler wie Michael Jordan und André Agassi, und auch Sänger Seal, der mit dem deutschen Topmodel Heidi Klum verheiratet ist. Wer eine Glatze trägt, befindet sich also nicht etwa auf dem absteigenden Ast, sondern kann mit der richtigen Einstellung die besten und heißesten Jahre seines Lebens verbringen. Das Selbstbewusstsein sollte nicht von der Haarpracht abhängig sein, denn die verlieren die meisten Männer früher oder später. Wer eine Glatze mit Stolz trägt, wirkt ungemein anziehend, auch ohne ein einziges Haar auf dem Kopf.

Heute ist auch Welthospiztag
Der Deutsche Hospiztag (immer am 14. Oktober) und der Welthospiztag (immer der 2. Samstag im Oktober) finden in enger zeitlicher Nähe zueinander statt und werden von zahlreichen Hospiz- und Palliativeinrichtungen genutzt, um auf die Situation von schwerstkranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen aufmerksam zu machen. Hospize wollen das Sterben wieder in das Leben integrieren. Den Kranken und ihren Angehörigen soll ein Stück Normalität vermittelt werden, was im Krankenhaus oder zu Hause z.B. durch Überforderung der pflegenden Angehörigen oft nicht mehr gegeben ist. Laut Umfragen möchten etwa 90 Prozent aller Menschen zu Hause sterben. Tatsächlich sterben nach Schätzungen jedoch etwa 50 Prozent der Menschen im Krankenhaus und weitere 20 Prozent im Pflegeheim. Hospize wollen dabei eine menschenwürdige Alternative sein, wenn eine Krankenhausbehandlung nicht mehr gewollt wird oder aus medizinischer Sicht nicht erforderlich ist.

In Amerika gibt’s heute den Nationalen Tag des Desserts, dazu noch den Nimm-Deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-oder-Schule-Tag

Außerdem ist heute weltweit Iss-ein-mit-Schokolade-überzogenes-Insekt-Tag,
nee danke! Ich brauch das nicht.

Ansonsten am 14. Oktober:
2019 - Den Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaft erhalten drei Armutsforscher, die alle an US-Universitäten lehren: die Französin Esther Duflo, ihr aus Indien stammender Ehemann Abhijit Banerjee und der US-Amerikaner Michael Kremer.

2017 - Auf einer Straßenkreuzung in Mogadischu explodieren zwei Tonnen Sprengstoff und töten 358 Menschen. Für den schwersten Anschlag in der Geschichte Somalias macht die Regierung die Terrormiliz Al-Shabaab verantwortlich.

2016 - Einem Ärzteteam in Tübingen gelingt erstmals in Deutschland die Transplantation einer Gebärmutter.

2015 - Ein 38-Jähriger wird vom Landgericht Köln wegen versuchter Erpressung der Supermarkt-Kette Rewe zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Er hatte 15 Millionen Euro gefordert und dem Konzern gedroht, Lebensmittel zu vergiften.

2013 - Syrien ist offiziell ein vollwertiger Mitgliedsstaat der internationalen Chemiewaffen-Konvention. Dies teilt die Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) mit.

2012 - Bei einer brutalen Attacke am Berliner Alexanderplatz wird der 20-jährige Jonny K. lebensgefährlich verletzt. Er stirbt am 15. Oktober.

2012 - Felix Baumgartner springt im Rahmen des Projekts Red Bull Stratos aus 39 Kilometern Höhe ab und durchbricht als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer.

2010 – Der Nepalese Khagendra Thapa Magar (18) wird offiziell der kleinste Mann der Welt. Ein Jurorenteam des Guinness-Buchs der Rekorde erkennt dem nur knapp 70 Zentimeter großen Magar an dessen Geburtstag den Titel zu.

2008 – Fast 80 Jahre nach der Besetzung chinesischer Gebiete durch die frühere Sowjetunion gibt Moskau das Grenzgebiet am Zusammenfluss von Amur und Ussuri offiziell an Peking zurück.

2007 – Auf der Akropolis von Athen beginnt einer der teuersten und größten Umzüge in der Geschichte der griechischen Hauptstadt: Der erste Container mit Friesteilen aus dem Parthenon-Tempel wird zum neuen Museum der Akropolis am Fuße des Hügels transportiert.

2002 – Die Justizminister der EU-Staaten einigen sich in Luxemburg auf einheitliche Maßstäbe im Kampf gegen die Kinderpornografie und den sexuellen Missbrauch Minderjähriger.

2000 - Der ukrainische Boxer Wladimir Klitschko gewinnt seinen Boxkampf gegen Chris Byrd in der Kölnarena durch einen Punktesieg und wird damit Weltmeister der World Boxing Organization (WBO) im Schwergewicht.

1994 – Der Friedensnobelpreis wird Israels Außenminister Schimon Peres, Ministerpräsident Izchak Rabin und PLO-Chef Jassir Arafat zuerkannt.

1974 - Die erste deutsche Filiale des schwedischen Möbelmarktes IKEA wird in Eching bei München eröffnet.

1964 - Martin Luther King wird der Friedensnobelpreis zuerkannt.

1964 - Sturz des sowjetischen Staatschefs Nikita Sergejewitsch Chruschtschow (1894-1971). Zwar ist seine Außenpolitik um Entspannung und eine »friedliche Koexistenz« bemüht (»Tauwetterperiode«), aber in seine Regierungszeit von 1958-1964 fallen auch der Ungarische Volksaufstand (23. Oktober bis 4. November 1956), der Bau der Berliner Mauer (13. August 1961) und die Kuba-Krise (22. Oktober 1962). Nachfolger Chruschtschows wird Leonid Iljitsch Breschnew (1906-1982).

1962 - Beginn der Kubakrise: Auf Befehl von US-Präsident John F. Kennedy überfliegen U-2F-Flugzeuge vom Luftwaffenstützpunkt Laughlin in Texas aus die Raketenstellungen auf Kuba auf der Suche nach sowjetischen Raketen.

1960 - Auf Kuba wird – infolge der Kubanischen Revolution – die Familie Bacardi entschädigungslos enteignet.

1955 - Jim Henson erfindet die Figur Kermit der Frosch, die einzige seiner Puppen, die sowohl in der Sesamstraße als auch in der Muppet Show auftreten wird.

1952 – In Marseille wird die Unité d´Habitation eingeweiht, ein futuristischer Wohnkomplex des Architekten Le Corbusier für mehr als 1500 Personen.

1947 – Der amerikanische Pilot Charles Yeager durchbricht mit dem Düsenflugzeug Bell X-1 als erster Mensch die Schallmauer.

1944 - Generalfeldmarschall Erwin Rommel (1891-1944) begeht Selbstmord. Man hatte ihn der Kontakte zu den Verschwörern des 20. Juli beschuldigt und verdächtigt, den Widerstand gegen Hitler geschürt zu haben. Seit Februar 1944 hatte Rommel Kontakt zum deutschen Widerstand, lehnte ein Attentat auf Hitler jedoch ab. Im Sommer 1944 hatte Rommel versucht, Hitler zu Friedensverhandlungen zu bewegen. Adolf Hitler stellt den hochdekorierten Panzergeneral (»Wüstenfuchs«) vor die Wahl, als Hochverräter verurteilt zu werden, oder sich selbst zu töten. Nach dem Selbstmord Rommels ordnet Hitler ein Staatsbegräbnis an.

1943 - Bei einem erfolgreichen Aufstand der Häftlinge des Vernichtungslagers Sobibor werden neun SS-Angehörige getötet. Rund 400 Häftlinge können fliehen. Daraufhin werden die übrigen Lagerinsassen von der SS ermordet und das Lager endgültig geschlossen.

1888 – Nach 14-jähriger Bauzeit wird das neue Gebäude des Wiener Burgtheaters, das nach den Plänen von Gottfried Semper und Karl Hasenauer gebaut wurde, am Ring eröffnet.

Geburtstage:

Peter Kloeppel – 61, deutscher Journalist, Chefredakteur des Fernsehsenders RTL (seit 2004) und u. a. Moderator der Hauptnachrichtensendung „RTL aktuell“ (seit 1992),
Cliff Richard – 79, britischer Pop-Musiker, der in fünf Jahrzehnten mit einem Nummer-1-Hit in den britischen Charts platziert war (u. a. „Living Doll“ 1959, „We Don’t Talk Anymore“ 1979, „Millennium Prayer“ 1999),
und Roger Moore – 92 (†89), britischer Schauspieler, der insbesondere mit seiner Rolle als Geheimagent „James Bond“ in den 1970er- und 1980er-Jahren identifiziert wird.

Quellenangaben

Donnerstag, 15. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Der Mittwoch ist gegessen und damit der Zenit der Woche überschritten;von nun an geht’s bergab - daher steht der gestrige Mittwoch bei den meisten hoch im Kurs. Anders (scheinbar) die Frauen:
Frauen sehen mittwochs um 15:30 Uhr am schlimmsten aus und fühlen sich zu diesem Zeitpunkt auch am schlechtesten. 3 Gründe machen Wissenschaftler in einer britischen Studie dazu aus:
=> Grundsätzlich ist das Wochenende, vornehmlich der Sonntag, schuld: Frau geht aus, trifft sich mit Freunden und natürlich wird dabei auch der eine oder andere Cocktail oder Prosecco geschlürft. Die im Alkohol enthaltenen Giftstoffe und der enthaltene Zucker zeigen aber erst nach rund 72 Stunden ihre Auswirkungen auf der Haut. Sie wirkt fahler, schlaffer müder.
=> Ein weiterer Aspekt: Viele Frauen schlafen in der Nacht von Sonntag auf Montag schlechter als sonst. Der Schlafmangel rächt sich, Sie ahnen es, am Mittwoch mit Augenrändern bis zum Knie. „Wer zu wenig schläft, nimmt den Zellen die Chance, sich zu regenerieren“, erläutert eine Sprecherin der Pflegemarke. Die Haut reagiert mit einem aufgedunsenen und grauen Teint.
=> Der dritte Grund ist arbeitsbedingt: Am Mittwochnachmittag ist der Höhepunkt der Arbeitswoche erreicht. Der Energielevel sinkt, nicht nur Frauen reagieren dann übellaunig und die Mundwinkel sinken nach unten. Und auch das trägt auch nicht gerade zu einem schöneren Aussehen bei.
Nach der schlechten Nachricht nun die gute: Ab Donnerstag geht es deutlich bergauf. Nicht nur mit dem Aussehen, auch im körperlichen Befinden. Denn auch das wollen die Forscher errechnet haben: Am Donnerstag haben Frauen durchschnittlich den meisten Sex und am Freitag fühlen sie sich am glücklichsten.
Wünsche allen einen schönen trocken bewetterten Herbstdonnerstag!

Spruch des Tages:

Die News:
=> Twitter blockiert umstrittenen Bericht über Biden: Obwohl er dort selbst sehr aktiv ist, wirft US-Präsident Trump Online-Diensten seit jeher vor, konservative Inhalte zu benachteiligen. Nun gehen Twitter und Facebook gegen die Verbreitung eines Artikels über seinen Kontrahenten Joe Biden vor - und das Trump-Lager sieht sich bestätigt.

=> Angst vor Kontrollverlust bleibt: Über acht Stunden tagen die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin, am Ende einigen sie sich auf einen Maßnahmenkatalog, von dem auch viele der Beteiligten fürchten, er könne nicht ausreichen. Das umstrittene Thema „Beherbergungsverbot“ wird vertagt.

=> Schotten rücken vom Königreich ab: 20.000 neue Infektionen mit dem Coronavirus an einem Tag, holprige Brexit-Verhandlungen mit der EU: Der britische Premier Johnson macht derzeit überhaupt keine gute Figur. Fast 60 Prozent der Schotten sind inzwischen für einen Exit aus dem Vereinigten Königreich.

Heute ist Tag des weißen Stockes.
Die Idee, die blinden Menschen mit einem weißen Stock als Schutz- und Erkennungszeichen zu versehen, entstand 1930 in Paris und wurde 1931 in die Tat umgesetzt. Schöpferin dieser Idee war Guilly d’Herbemont, die am 7. Februar 1931 in Anwesenheit mehrerer Minister und Vertreter von Blindenorganisationen die ersten weißen Stöcke überreichen konnte. Der weiße Stock wurde somit offiziell als Schutz und Erkennungszeichen blinder Menschen anerkannt.

Im farblichen Kontrast dazu: Tag des Schornsteinfegers in D
Die Chancen, an diesem Tag auf einen Glücksbringer zu treffen, stehen also besonders gut. Jedes Jahr sind Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger am Tag des Schornsteinfegers unterwegs. Sie informieren, beraten, sammeln Spenden für wohltätige Zwecke und präsentieren sich als Handwerk zum Anfassen - und das bringt ja bekanntlich Glück!
Ein wichtiges Thema am Tag des Schornsteinfegers ist die Nachwuchsförderung. Am 15. Oktober 2020 sowie in der begleitenden Aktionswoche stellen Betriebe, Innungen und Landesverbände jungen Menschen ihren Beruf vor.

Dann ist heute Tag gegen den Informations-Overload
[I]Der Ausdruck wird gewöhnlich verwendet im Zusammenhang mit verschiedenen Formen der netzbasierten Kommunikation; noch nie hatten wir derart viele Kommunikationskanäle und Informationen wie heute. Es gibt E-Mail und Social Media: Blogs und Mikroblogs (z. B. Twitter), Content Communitys (z. B. YouTube), soziale Netzwerke (z. B. Facebook), MMORPGs (z. B. World of Warcraft), und soziale virtuelle Welten (z. B. Second Life). Während Google im Jahr 2000 „nur“ eine Milliarde Webseiten listete, waren es 2007 eine Billion URLs. Bei Android und Apple stehen ca. 700.000 Apps dienstbereit. Laut Konsumentenpsychologen ist die Informationsmenge in den letzten 10 Jahren 2,6-mal so stark gestiegen wie der Anstieg des Informationskonsums. Und dabei verbringt doch schon heute der deutsche Durchschnittssurfer 138 Minuten aktiv im World Wide Web. Bei den 14-29-Jährigen sind es volle drei Stunden.
Dabei ist nicht nur die Quantität überwältigend, auch die Einschätzung der Relevanz - was ist für mich wichtig, was kann ich vergessen - stellt eine echte Herausforderung dar.
Die Devise sollte also lauten: Vermeiden, Reduzieren, Beschränken und die Informationsaufnahme vereinfachen.
Ein paar Ideen:

  • Medienkonsum generell einschränken, weniger Radio hören, weniger Fernsehen, weniger im Internet surfen
  • Push-Nachrichten abstellen
  • Facebook, Twitter und Co. nur ein- bis zweimal pro Tag checken
  • Feedreader und abonnierte Newsletter regelmäßig ausmisten
  • E-Mails so kurz wie möglich halten (außer es ist tatsächlich Briefersatz), CC und BCC so sparsam wie möglich einsetzen.
  • Aussagekräfte Wörter für die Betreff-Zeile auswählen.
  • meine Info-Sammlungen nicht mehr lesen[/I]

Außerdem ist heute Welttag des Händewaschens
Unter dem Mikroskop betrachtet, würden wir unsere Hände ziemlich eklig finden. Tausende von Bakterien und Keime befinden sich darauf. Und darum ist die richtige Hygiene so wichtig. Heute steht der 15. Oktober zum fünften Mal als „Welttag des Händewaschens“ im Kalender. Pate des Projekts ist die UNICEF. In über 80 Ländern klären Aktivisten zusammen mit Schulen, Gemeinden und Unterstützern die Menschen über Hygiene auf. Mit Aktionstagen, Kampagnen und Ständen soll ein Bewusstsein für die Wichtigkeit des Händewaschens entwickeln werden. Denn: Was in Deutschland fast jedes Kind weiß, führt in den Entwicklungsländern immer noch massenhaft zu Krankheitsübertragungen und Kindersterben. Wenn Händewaschen mit Seife in allen Ländern Normalität wird, reduziert dies das Risiko von Durchfallerkrankungen um mehr als 40 Prozent und von Atemwegsinfektionen um fast 25 Prozent. Bisher sterben hieran weltweit jedes Jahr allein 3,5 Millionen Kinder unter fünf Jahren.
Die COVID-19-Pandemie erinnert stark daran, dass eine der wirksamsten Möglichkeiten, die Ausbreitung eines Virus zu stoppen, auch eine der einfachsten ist: Handhygiene, insbesondere durch Händewaschen mit Seife. Um das Virus heute zu besiegen und bessere Gesundheitsresultate über die Pandemie hinaus zu gewährleisten, muss das Händewaschen mit Seife jetzt und in Zukunft Priorität haben. Das diesjährige Thema, Handhygiene für alle, ruft die gesamte Gesellschaft zu einer universellen Handhygiene auf.

Schließlich ist noch Tag der Frauen in ländlichen Gebieten
Offiziell von den Vereinten Nationen als Weltgedenktag proklamiert, wurde der Internationale Tag der Frauen in ländlichen Gebieten zum ersten Mal am 15. Oktober 2008 begangen. Grundlage für den Tag war die am 18. Dezember 2007 von der UN-Generalversammlung verabschiedete Resolution 62/136, wonach „Frauen in ländlichen Gebieten, einschließlich indigener Frauen, eine entscheidende Rolle bei der Förderung der landwirtschaftlichen und ländlichen Entwicklung, der Verbesserung der Ernährungssicherheit und der Bekämpfung der ländlichen Armut zukommt“. In Synergie zum Welternährungstag der Agentur der Vereinten Nationen für die Agenden Ernährung und Landwirtschaft am 16. Oktober wurde der Gedenktag für Landfrauen am 15. Oktober angesiedelt, um auf diese Weise die unmittelbare Nähe zur Bedeutung der Arbeit von Landfrauen in punkto Welternährung aufzuzeigen.

Der internationale Tag der gut aussehenden und verdammt klugen Frau

[I]Und denkt immer an die Devise: Das Leben sollte keine Reise sein mit dem Ziel in einem attraktiven, gesunden Körper ins Grab zu steigen. Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, mit Schokolade in der einen und einer Flasche Sekt in der anderen Hand, der Körper total verbraucht und glücklich schreiend ‚Wow, was für eine Fahrt“!!!

  • Wenn das Leben dir Zitronen schenkt, frag nach Tequila und Salz!
  • Ich lese keine Anleitungen. Ich drücke Knöpfe bis es klappt.
  • Ich brauche keinen Alkohol, um peinlich zu sein. Das krieg ich auch so hin!
  • Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes anscheißen würde!
  • Ich bin nicht zickig, ich bin „emotionsflexibel.
  • Die schönsten Worte der Welt? „Ich geh shoppen.“
  • Ich habe keine Cellulite! Das sind Special Effects!
  • Frauen müssen wie FRAUEN aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!
  • Vergeben und vergessen? Ich bin weder Jesus, noch habe ich Alzheimer.
  • Wir Frauen sind Engel und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir weiter – auf Besen!
  • Das ist kein Speck! Das ist erotische Nutzfläche!
  • Als Gott die Frauen schuf, versprach er, dass ideale Männer an jeder Ecke zu finden sein werden… und dann machte er die Erde rund.
  • Auf meinem Grabstein soll stehen: “Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!“
    Tja, wir Frauen sind eben einzigartig!
    Schickt diese Nachricht an genau so coole und lustige Frauen (wie ihr es seid) und es passiert wie immer – nichts, aber ihr bringt sie wenigstens zum Lachen.[/I]

Ansonsten am 15. Oktober:
2018 - Nach knapp 15 Jahren Haft wird der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq aus Deutschland in sein Heimatland Marokko abgeschoben.

2017 - Bei der vorgezogenen Landtagswahl in Niedersachsen verbessert sich die SPD auf 36,9 Prozent (+4,3 Punkte). Union (33,6 Prozent), Grüne (8,7) und FDP (7,5) machen Verluste. Die AfD (6,2) ist erstmals im Landtag. SPD und CDU bilden eine große Koalition unter Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

2016 - Die Staatengemeinschaft einigt sich bei einer Konferenz in Ruanda auf ein Folgeabkommen zum Verbot klimaschädlicher Treibhausgase. Ziel ist die schrittweise Abschaffung der in Kühlschränken und Klimaanlagen verwendeten Fluorkohlenwasserstoffe (FKW).

2015 - Der Bundestag beschließt ein neues Asylrecht. Die Balkanstaaten Albanien, Kosovo und Montenegro gelten als sichere Herkunftsländer. Asylbewerber sollen möglichst nur Sachleistungen erhalten.

2013 - Die EU-Finanzminister schaffen in Luxemburg die Rechtsgrundlage für den einheitlichen Überwachungsmechanismus von etwa 130 Großbanken im gemeinsamen Währungsgebiet durch die Europäische Zentralbank (EZB).

2012 - In einem Werk des Nahrungsmittelkonzerns Kraft Foods im niedersächsischen Bad Fallingbostel kommt es zu einem Chemieunfall, der einen Katastrophenalarm auslöst. Rund 1200 Menschen müssen vorübergehend ihre Häuser verlassen.

2012 - Der Weg für eine Volksabstimmung über die Unabhängigkeit Schottlands vom Vereinigten Königreich ist frei. Der britische Premierminister und der schottische Ministerpräsident einigen sich auf Eckpunkte des Referendums.

2011 - Hunderttausende Menschen protestieren weltweit gegen die Macht und Auswüchse der Finanzmärkte. Die Proteste erreichen nach Veranstalterangaben 951 Städte in 82 Ländern.

2010 - Nach knapp 11 Jahren Bauzeit erfolgt der Durchstich der ersten Röhre des Gotthard-Basistunnels.

2008 - Popsängerin Madonna und ihr Ehemann Guy Ritchie geben die Trennung bekannt.

2003 - Um 9:10 Uhr Ortszeit (03.10 Uhr MESZ) erfolgt der Start des ersten bemannten chinesischen Weltraumfluges. Das Raumschiff »Shenzhou 5« (»Göttliches Schiff«) wird vom Startgelände in der Wüste Gobi mit einer Rakete vom Typ »Langer Marsch 2F« ins All geschossen. An Bord des Raumschiffes ist der Taikonaut Oberstleutnant Yang Liwei (*1965). Die Landung erfolgt 21 Stunden später, um 6:23 Uhr (00:23 Uhr MESZ) in der Steppe der Inneren Mongolei.

1993 - Dem südafrikanischen Staatschef Frederik de Klerk und Nelson Mandela, wird der Friedensnobelpreis zuerkannt.

1970 - Anwar el-Sadat wird zum ägyptischen Präsidenten gewählt. Sadat und sein israelischer Kollege Begin unterzeichneten mit Hilfe der Vermittlung von US-Präsidenten Jimmy Carter das Abkommen von Camp David, einen vorläufigen Friedensvertrag zwischen den beiden Ländern. Sadat und Begin wurden für ihre Friedensbemühungen mit dem Nobelpreis geehrt. 1981 wird Sadat von islamischen Extremisten ermordet.

1963 - Konrad Adenauer, der erste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, tritt im Alter von 87 Jahren nach vierzehnjähriger Amtszeit zurück. (Nachfolger wird Wirtschaftsminister Ludwig Erhard, der „Vater des Wirtschaftswunders“ der Nachkriegszeit).

1950 - Die erste Wahl zur Volkskammer der DDR findet statt. Die von der SED dominierte Einheitsliste der Nationalen Front erhält nach offiziellen Angaben 99,7 Prozent der Stimmen.

1946 - Der im Nürnberger Prozess zum Tode verurteilte Hermann Göring begeht in der Nacht vor seiner geplanten Hinrichtung mit einer Giftkapsel Selbstmord.

1940 - Charlie Chaplins Film „Der große Diktator“ startet in den Kinos der USA.

1917 - Mata Hari von französischem Exekutionskommando im Wald von Vincennes erschossen. Die weltberühmte Tänzerin Margaretha McLeod, geborene Zelle wurde wegen Spionage für Deutschland von einem französischen Kriegsgericht verurteilt. Mata Hari wurde 1876 im holländischen Leeuwarden geboren. Mit ihrem Mann geht sie 1897 nach Java und lernt dort balinesische Tänze kennen. 1903 kehrt sie nach ihrer Scheidung nach Paris zurück und wird in Montmartre Tänzerin. Dort sind ihre Nackttänze die Sensation. Tausende von Francs zahlen ihre Verehrer für eine Nacht mit ihr. Sie begeistert das Publikum in ganz Europa. In Berlin wird sie 1914 vom Kriegsausbruch überrascht und flieht nach Holland. Da ihre Tänze nicht mehr gefragt sind, steckt sie in Geldnot. Für eine Spionagetätigkeit in Frankreich werden ihr vom deutschen Konsul 20.000 Mark geboten, 1916 kehrt sie nach Paris zurück und nimmt dort ein Spionageangebot des französischen Geheimdienstes an. In Madrid sucht sie den Militärattache von Kalle auf und wird dabei vom französischen Geheimdienst beobachtet und nach ihrer Rückkehr nach Paris verhaftet. Sie beteuert, den deutschen Oberst nur aufgesucht zu haben, um ihn auszuspionieren, vergeblich.

1888 - Hamburg schließt sich mit Ausnahme des als „Freihafen“ bezeichneten Hafenbezirks dem Reichszollgebiet an. Dieser Tag ist der Geburtstag des Hamburger Freihafens.

1880 - Die 1248 begonnenen Bauarbeiten am Kölner Dom werden nach 632 Jahren vollendet.

Geburtstage:
Mesut Özil – 32, deutscher Fußballspieler u. a. bei Werder Bremen (2008–2010) und Real Madrid (seit 2010) sowie in der Deutschen Nationalmannschaft (2009 - 2018), seit 2013 unter Vertrag beim FC Arsenal; Im Frühjahr 2020 lehnte Özil neben zwei anderen Spielern des Vereins einen Lohnverzicht in Höhe von 12,5 Prozent, auf den sich der FC Arsenal mit seinen Spielern aufgrund der hohen Kosten im Zuge der Corona-Krise verständigt hatte, ab. Bei seinem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro hätte Özil pro Monat auf rund 200.000 Euro verzichten müssen.
Chris de Burgh – 72, irischer Sänger und Komponist (u. a. „The Lady In Red“ 1986, „Missing You“ 1988),
Chris Andrews – 78, britischer Schlagersänger und Komponist, der seit und insbesondere in den 1960er-Jahren mit eigenen Hits und über 700 Kompositionen für Interpreten wie Sandie Shaw, The Mamas und Papas und Cher erfolgreich war und ist (u. a. „Yesterday Man“ 1965).

Quellenangaben

Freitag, 16. Oktober
Moin zusammen :slight_smile:
Freitag - alter Freund - da bist du ja endlich wieder. Hab dich schon vermisst.
Angenehmen Rutsch ins Wochenende!

Spruch des Tages:

Hier die Neuigkeiten:
=> Söder: Beherbergungsverbot wird fallen: Bund und Länder können sich nicht auf eine einheitliche Linie zum Beherbergungsverbot einigen. Derweil schaffen in einigen Bundesländern die Verwaltungsgerichte Fakten. Auch Bayerns Ministerpräsident Söder will nicht unbedingt an den Verboten festhalten.

=> RKI-Chef: Abriegelung von Hotspots denkbar: Vielen gehen die Regelungen, die Bund und Länder beim Corona-Gipfel beschließen, nicht weit genug. Auch RKI-Präsident Wieler äußert sich besorgt. Um das Infektionsgeschehen unter Kontrolle zu halten, hält er mittlerweile eine Abriegelung von Risikogebieten für vorstellbar.

=> Schulsystem soll einheitlicher werden: In welchem Bundesland kann man das „beste“ Abitur machen? Diese Frage soll der Vergangenheit angehören. Denn die Schulbildung in Deutschland soll vergleichbarer werden. Darauf einigten sich die Kultusminister der Länder nach jahrelangen Verhandlungen. Dabei gibt es je nach Schulart besondere Pläne.

Heute ist Welthungertag
Die Zahl der hungernden Menschen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, steigt jedoch langsamer als die Bevölkerung an: 1990 waren es etwa 822 Millionen, im Jahr 2008 etwa 963 Millionen Menschen. Am 19. Juni 2009 berichtete die BBC, dass nun offiziell eine Milliarde Menschen hungern. Das ist etwa jeder siebente Mensch auf der Erde. Jedes Jahr sterben etwa 8,8 Millionen Menschen, hauptsächlich Kinder, an Hunger, was einem Todesfall alle 3 Sekunden entspricht.

Außerdem ist Gallustag
ein Festtag zu Ehren des irischen Mönches Gallus, der 612/613 in einer Einöde die Galluszelle gründete, aus der sich die Abtei St. Gallen und die Stadt St. Gallen entwickeln konnte.
Als Wetterregel für den Gallustag gilt: „Wenn am Gallus Regen fällt, er bis Weihnachten anhält. Ist an Gallus aber trocken, folgt ein Sommer nasser Socken.“ – „Auf Sankt Gallustag nichts mehr draußen bleiben mag.“

Tag des Wörterbuchs ist ebenfalls heute
Der Tag des Wörterbuchs wird zu Ehren von Noah Websters Geburtstag (16. Oktober 1758) begangen. Noah Webster hat 1807 das erste Wörterbuch der englischen Sprache veröffentlicht und gilt als „Vater des amerikanischen Wörterbuches“.
Zum Tag des Wörterbuchs: Diese Wörter machen dich glücklich – sagt der Psychologe =>
„Uteplis“ (Norwegisch): ein Bier, das draußen getrunken wird (traditionell am ersten heißen Tag des Sommers)
„Wai-wai“ (Japanisch): das Geräusch von spielenden Kindern
„Sólarfrí“ (Isländisch): wenn Arbeitnehmer unerwartet frei bekommen, zum Beispiel um einen warmen Sommertag zu genießen
Der Psychologie-Professor Tim Lomas von der University East London hat 216 Wörter aus verschiedenen Sprachen in seinem „Projekt zur positiven Lexikografie“ zusammengetragen, das waren 3 Beispiele - mehr gibt’s hier.

Heute ist auch Neumond Oktober
Heute erreicht der Mond seine minimale Helligkeit und wird daher als Neumond bezeichnet. Er gilt als das Gegenstück zum Vollmond: Während der Mond zur Zeit des Vollmondes in seiner Gesamtheit zu sehen ist, kann der Neumond vom menschlichen Auge nicht erfasst werden. Das neue Erscheinen des Mondes nach rund 35 Stunden, also der Beginn eines neuen Zyklus, ist vor allem in der Religion von großer Bedeutung. So ist der Monatsanfang im Kalender des Islams immer der Tag, an dem das erste Sichten des Mondes nach dem Neumond möglich ist.
Aus astronomischer Sicht befindet sich der Mond während der Neumond-Phase zwischen Erde und Sonne. Da er zu dieser Zeit mit der Sonne auf- und untergeht, ist er zu keiner Zeit sichtbar. Grund dafür ist, dass er entweder tagsüber vom Streulicht der Sonne überstrahlt wird oder nachts bereits untergegangen ist, sich also unterhalb des Horizonts befindet. Die Sonnenfinsternis, die nur selten und dann ausschließlich bei Neumond stattfinden kann, ist die einzige Möglichkeit, dass der Neumond vom menschlichen Auge gesehen werden kann.

Schließlich ist noch Boss Day in Nordamerika
An diesem Tag bedanken sich Angestellte gewöhnlich für den netten und fairen Umgang, den ihnen Vorgesetzte im vergangenen Jahr haben angedeihen lassen. Der Feiertag war und ist aber auch Anlass für kontroverse Diskussionen und harsche Kritik. Der Boss Day wurde 1958 von Patricia Bays Haroski bei der amerikanischen Handelskammer registriert. Sie wählte den 16. Oktober, weil es der Geburtstag ihres Chefs war.
Übrigens hat Boss auch noch eine ganz andere Bedeutung (abgesehen von dem Duftwässerchen) => BOSS steht für Berufsorientierung Schüler(innen) als Selbständige. Unternehmer/innen und Selbständige aus der Region

Ansonsten am 16. Oktober:
2017 - Die maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia wird in ihrem Wagen im Norden der Insel mit einer Autobombe getötet. Sie hatte Verwicklungen prominenter Leute in den Finanzskandal mit den Panama-Papieren aufgedeckt.

2016 - In Freiburg wird die Leiche einer Studentin gefunden. Die 19-Jährige wurde Opfer eines Sexualverbrechens. Die Polizei nimmt einen Flüchtling als Tatverdächtigen fest.

2015 - Der Bundestag verabschiedet ein Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Künftig sollen Telekommunikationsdaten bis zu zehn Wochen aufbewahrt werden.

2012 - Im Qualifikationsspiel für die Fußball-WM in Brasilien 2014 verspielt die DFB-Elf ihren Vorsprung von vier Toren gegen Schweden, das in einer spektakulären Aufholjagd zum 4:4 Endstand ausgleicht.

2009 - Nach 70 Jahren Schließung eröffnet die Bundeskanzlerin Angela Merkel das Neue Museum (Berlin), das unter anderem das Ägyptische Museum und Papyrussammlung mit der Büste der ägyptischen Königin Nofretete beherbergt.

2008 - ARD und ZDF beenden nach den Dopingfällen der Radprofis Stefan Schumacher und Bernhard Kohl die Live-Berichterstattung von der Tour de France.

2003 - Der Bundestag setzt mit den Stimmen aller Fraktionen eine Föderalismus-Kommission ein, die bis Ende 2004 Vorschläge für eine grundlegende Neuordnung des Kräfteverhältnisses zwischen Bund und Ländern ausarbeiten soll.

1998 - Der Bundestag billigt die Beteiligung der Bundeswehr an einem NATO-Einsatz im Kosovokonflikt.

1998 - Der frühere chilenische Diktator Augusto Pinochet wird auf Grund eines spanischen Haftbefehls und Auslieferungsbegehrens unter dem Vorwurf des Völkermordes in London verhaftet.

1978 - Der Erzbischof von Krakau, Karol Jozef Wojtyla, wird zum neuen Papst gewählt. Er ist der Nachfolger von Johannes Paul I. und wählt als Namen Johannes Paul II. Am 22. Oktober wird er offiziell in sein Amt eingeführt. Zum ersten Mal seit 455 Jahren steht kein Italiener an der Spitze der römisch-katholischen Kirche. Johannes Paul II. ist Oberhaupt von rund 906 Millionen Katholiken weltweit. Sein Pontifikat endet am 2. April 2005. Sein Nachfolger wird der deutsche Joseph Ratzinger, der den Namen Benedikt XVI. annimmt. Nach Papst Pius IX war Johannes Paul II der Papst mit der längsten historisch belegbaren Amtszeit.

1963 - Der Bundestag wählt den bisherigen Wirtschaftsminister Ludwig Erhard (CDU) als Nachfolger von Konrad Adenauer zum deutschen Bundeskanzler.

1962 - John F. Kennedy wird über die sowjetischen SS4-Mittelstreckenraketen auf Kuba informiert – die eigentlichen 13 Tage der Kubakrise beginnen.

1946 - Die zehn zum Tode verurteilten Angeklagten aus dem Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher werden gehängt.

1933 - Die Deutsche Reichspost startet den „Öffentlichen Fernschreibdienst“ mit Selbstwählbetrieb (Telex) zwischen Hamburg und Berlin.

1923 - Die Reichsregierung gibt die Errichtung der Deutschen Rentenbank bekannt. Mit der Währungsreform und der Einführung der „Rentenmark“ im November soll die Inflation in Deutschland überwunden werden.

1906 - Wilhelm Voigt, der Hauptmann von Köpenick, verhaftet den Köpenicker Bürgermeister Georg Langerhans und „beschlagnahmt“ die Stadtkasse.

1846 - Zum ersten Mal wird bei einem größeren medizinischen Eingriff die Verwendung von Äther zur Narkotisierung eines Patienten dokumentiert. Zur Betäubung während einer Operation lässt der Bostoner Zahnarzt William Thomas Green Morton einen Patienten Schwefeläther inhalieren. Bereits 1842 hatte der Arzt Crawford W. Long aus Georgia Äther zur Narkose verwendet, seine Entdeckung jedoch erst 1849 veröffentlicht. In den USA und in Europa wird die Methode zu einer Standard-Anwendung, obwohl es dadurch auch vereinzelt zu Todesfällen kommt.

Geburtstage:
Tim Robbins – 62, amerikanischer Schauspieler (u. a. „The Player“ 1992, „Arlington Road“ 1999, „Mystic River“ 2003), Regisseur (u. a. „Dead Man Walking“ 1995) und Oscar-Preisträger,
und Günter Grass – 93 (†85), deutscher Schriftsteller (u. a. Danziger Trilogie mit „Die Blechtrommel“ 1959, „Der Butt“ 1977, „Im Krebsgang“ 2002), Künstler und Träger des Nobelpreises für Literatur 1999, „weil er in munterschwarzen Fabeln das vergessene Gesicht der Geschichte gezeichnet hat“.

Quellenangaben

Samstag, 17. Oktober
moin zusammen :slight_smile:
Die Woche ist so gut wie rum, leider auch die erste Hälfte der Herbstferien. Wettermäßig sieht’s bescheiden aus und die Flucht an südliche Gestaden ist uns verwehrt. In Paris kommt die Ausgangssperre, in Warschau werden Hochzeitsfeiern verboten, in Prag baut die Armee ein Lazarett. Heute treten in vielen Ländern neue Corona-Maßnahmen in Kraft. Damit schrumpft für deutsche Touristen die Zahl möglicher Auslandsziele. Ich fürchte, es kommt noch dicker …

Spruch des Tages:

=> Politiker fordern früheres Weihnachtsgeld: Sollten wir uns Mitte Oktober schon Gedanken um unsere Weihnachtseinkäufe machen? Wenn es nach einigen Politikern geht, dann schon. Aus Sorge vor einem erneuten Corona-Lockdown vor Weihnachten schlagen Vertreter mehrerer Parteien eine vorgezogene Auszahlung von Weihnachtsgeld vor.

=> USA drohen Nato-Mitglied Türkei: Konfrontation mit der EU im Gasstreit, Eskalation innerhalb der Nato wegen Tests mit einem russischen Raketensystem: Die Türkei verhärtet zur Zeit an vielen Stellen die Fronten. Die USA drohen den Verbündeten in Ankara nun mit ersten Folgen, falls die Waffen aus Moskau tatsächlich in Betrieb genommen werden.

=> Spahn will dauerhaft mehr alleinige Macht: An der Corona-Politik von Bund und Ländern ist der Bundestag bisher nicht beteiligt. Während die Kritik an dem Sonderregime der Exekutive lauter wird, sorgt ein Eilverfahren aus dem Bundesgesundheitsministerium zusätzlich für Irritation: Minister Spahn will seine Pandemie-Sonderrechte massiv ausweiten.

Heute ist Tag für die Beseitigung der Armut
Mit dem „Welttag zur Überwindung der Armut“ sind drei Anliegen verbunden:
(1) Den Widerstand der von Armut betroffenen Menschen gegen Elend und Ausgrenzung würdigen.
(2) Den Not leidenden und ausgegrenzten Menschen Gehör verschaffen und mit ihnen ins Gespräch kommen.
(3) Sich mit den Allerärmsten dafür einsetzen, dass die Rechte aller wirklich für alle gelten.
Nur ein paar Zahlen aus deisem Bereich: Etwa 852 Millionen Menschen weltweit hungern. Davon leben 815 Millionen in den Entwicklungsländern. In den Entwicklungsländern sterben rund 11 Millionen Kinder unter fünf Jahren pro Jahr - das sind 30.000 Kinder pro Tag. Ungefähr die Hälfte der Kindersterblichkeit geht auf Unterernährung von Mutter und Kind zurück. Die Lebenserwartung in den Entwicklungsländern ist in einigen Teilen Afrikas gar auf unter 33 Jahre gefallen.

Außerdem ist heute Trage-etwas-Kitschiges-Tag
[I]Den Tag gibt es schon seit den 1970er Jahren. Er wurde - wie kann es anders sein - in den USA erfunden. In der beliebten Sitcom „Herzbube mit zwei Damen“ hat die Figur Larry Dallas diesen Tag damals ausgerufen. Dem ein oder anderen wird’s gefallen, denn:

  1. Man hat eine super Ausrede für (fast) jeden Fashion Fauxpas, den man sich heute leistet, von Hello Kitty-Socken mit Pailetten bis hin zum Leo-Hoodie mit Öhrchen.
  2. Man kann sich endlich wieder stylen wie eine 5-Jährige (Zöpfe!, Haarspängchen mit Motiv!, Einhorn-Hausschuhe!)
  3. Man kann den Anlass nutzen und den ganzen Tag im Kitschig sein aufgehen: Liebesbriefe schreiben, Herzschmerz-Filme mit absolut vorhersehbarer Handlung gucken, Chicklit-Bücher lesen etc.
    Andere Aktionstage zum Thema Kleidung, die sich so über’s Jahr verteilen sind Nationaler Zieh-etwas-Rotes-an-Tag • Ohne-Hose-Tag • Ohne-Socken-Tag • Ohrenschützer-Tag • Tag der Jogginghose • Weißes-T-Shirt-Tag • Zieh-braune-Schuhe-an-Tag[/I]

Dann ist heute Sweetest Day,
eindeutig ein wirtschaftlich motivierter Tag, denn er wird in den USA von Konditoren als Gelegenheit beschrieben, nicht nur an die Kranken, Alten und Waisen, sondern auch an Freunde, Verwandte und Mitarbeiter zu denken und ihnen was Süßes zu schenken.

Heute ist auch Tag der Tabellenkalkulation
bei sich alles um um die Vor- und Nachteil dreht, die bei der Arbeit mit Tabellenkalkulationssoftware auftreten. Der Datum wurde gewählt, weil am 17. Oktober 1979 VisiCalc, die erste Tabellenkalkulation für Computer, offiziell erschienen ist.

Ansonsten am 17. Oktober:
2018 - Als zweites Land der Welt nach Uruguay erklärt Kanada den Anbau und Verkauf von Marihuana landesweit für legal.

2015 - Die Kölner parteilose Oberbürgermeister-Kandidatin Henriette Reker wird an einem Wahlkampfstand von einem Mann niedergestochen und schwer verletzt. Der Täter gibt fremdenfeindliche Motive an.

2014 - Der Bundestag verabschiedet den Gesetzentwurf für eine Pflegereform, das „Pflegestärkungsgesetz“.

2012 - Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärt verbraucherfeindliche Regelungen bei der Kündigung von Lebensversicherungen für unwirksam. So dürfen die Versicherer unter anderem nicht die Vermittlungsprovisionen mit den ersten Beiträgen verrechnen.

2008 - In der Bundesrepublik Deutschland wird das Finanzmarktstabilisierungsgesetz (FMStG) als Eilgesetz verabschiedet. Inhalt des 480-Milliarden-Rettungspaketes ist die Übernahme der Bürgschaften für Kredite der Banken untereinander. Dazu soll im Bundeshaushalt ein Sondervermögen unter dem Titel „Finanzmarktstabilisierungsfonds“ in Höhe von 400 Milliarden Euro eingerichtet werden. Außerdem sollen notfalls bis zu 80 Milliarden Euro als Kapitalhilfen an die Banken gehen.

2008 - Die Finanzkrise erreicht Österreich: Die Constantia Privatbank mit einem Kundenvermögen von rund 10 Milliarden Euro wird von den fünf führenden Banken des Landes übernommen, um das Vermögen der Anleger zu schützen.

2003 - Der mit 508 Metern bis dahin höchste Wolkenkratzer der Welt in der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh ist fertig gestellt. Wegen seiner 101 Stockwerke bekommt er die Bezeichnung «Taipeh 101».

1998 - Die österreichische Schriftstellerin Elfriede Jelinek wird mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

1993 - Die Innsbrucker lehnen in einer Volksabstimmung die Ausrichtung einer dritten Winterolympiade (nach 1964 und 1976) mehrheitlich ab.

1990 - Die erste Version der Internet Movie Database (IMDb) wird veröffentlicht.

1989 - 62 Menschen kommen beim schwersten Erdbeben in den Vereinigten Staaten seit 1906 in Kalifornien ums Leben. Mehr als 3700 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Das Beben erreichte eine Stärke von 7,1 auf der Richterskala. Das Zentrum lag in der Bucht vor San Francisco. Es kommt zu einen totalen Stromausfall.

1983 - Das größte Windkraftwerk der Welt, die „Große Windanlage“ (GROWIAN) in Dithmarschen, wird in Betrieb genommen.

1973 - Mit einer Preiserhöhung von drei auf fünf US-Dollar je Barrel Rohöl und Fördermengenbegrenzungen lösen einige OPEC-Staaten die erste Ölkrise aus.

1961 - Eine Demonstration von 30.000 Algeriern in Paris gegen eine wegen des Algerienkrieges über sie verhängte Ausgangssperre führt zum Massaker von Paris mit einer unbekannten Zahl von Toten, Tausenden von Verletzten und 14.000 Verhaftungen unter der Verantwortung des damaligen Polizeipräfekten Maurice Papon.

1958 - Die Verfilmung von Ernest Hemingways Kurzroman «Der alte Mann und das Meer» mit Spencer Tracy in der Hauptrolle startet in den deutschen Kinos.

1945 - Der nördliche Teil Ostpreußens mit Königsberg (Kaliningrad) wird formell in die Sowjetunion eingegliedert.

1933 - Albert Einstein emigriert aus dem Dritten Reich in die USA.

1931 - Eine New Yorker Jury befindet den amerikanischen Gangsterboss Al Capone der Steuerhinterziehung für schuldig. Andere Verbrechen können ihm nicht nachgewiesen werden.

1930 - Angesichts der Zugewinne der NSDAP in der Reichstagswahl im September richtet Thomas Mann im Berliner Beethoven-Saal an das deutsche Volk einen Appell an die Vernunft. Rund ein Dutzend Nationalsozialisten versuchen die Veranstaltung zu stören, was jedoch nicht gelingt.

1810 - In München wird das erste Oktoberfest gefeiert: Anlässlich der Hochzeit des bayerischen Kronprinzen Ludwig gibt es ein Pferderennen auf der Theresienwiese - benannt nach seiner Braut Prinzessin Therese von Hildburghausen.

Geburtstage:
Kimi Räikkönen – 41, finnischer Rennfahrer, der von 2001 bis 2009 in der Formel 1 startete und dort Weltmeister (2007) wurde,
Eminem – 48, amerikanischer Rapper und Produzent (u. a. Alben „The Slim Shady“ 1999, „The Marshall Mathers“ 2000), Grammy- und Oscar-Preisträger,
William Alison Anders – 87, amerikanischer Luftwaffenoffizier und Astronaut, der beim ersten bemannten Flug zum Mond mit „Apollo 8” am Heiligabend 1968 eines der berühmtesten Fotos des Planeten Erde („Earthrise“) aufnahm.

Quellenangaben

Montag, 19. Oktober
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Neue Woche - neue Chancen. - Greift zu!

Spruch des Tages:
„Sei immer du selbst!
Außer du bist Montag.
Dann sei Freitag!“

Was gibt’s sonst heute?
=> Für britische Unternehmen tickt die Uhr: Die Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen Großbritannien und der EU sind festgefahren - darunter leiden auch britische Unternehmen. Während sie infolge der Pandemie mit grundlegenden Herausforderungen kämpfen, bereitet die Regierung 200.000 Händler bereits auf einen No-Deal-Brexit vor.

=> Frankreich will Hunderte Islamisten ausweisen: Nach dem Mord an einem Lehrer in Paris spricht Frankreichs Präsident von einem „islamistischen Terroranschlag“. Als Reaktion auf die Tat sollen nun offenbar viele muslimische Extremisten das Land verlassen.

=> 28 Millionen US-Bürger haben schon gewählt: Schon deutlich vor dem offiziellen Wahltag am 3. November geben Bürgerinnen und Bürger in den USA ihre Stimme ab. Mittlerweile sind es Dutzende Millionen. Das gilt als gutes Zeichen für den Demokraten Biden. Dieser wirbt um weitere Frühwähler und geht Amtsinhaber Trump scharf an.

Heute ist Evaluier-dein-Leben-Tag
Bei genauer Betrachtung dieses Aktionstages stellt man fest, dass er der Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben dient. Man soll den Tag nutzen um in sich zu gehen und zu reflektieren, wie das eigene Leben bisher verlief und wie es in der Zukunft weitergehen soll. Dazu kann man sich z.B. diese Fragen stellen und beantworten: Läuft alles gut? Was stört einen? Was braucht man oder möchte man ändern? Gemäß dem Evaluier-dein-Leben-Tag kommt man dann zu irgendeinem Ergebnis und kann, falls nötig, passende Veränderungen anstoßen, um die eigene Lebensqualität zu steigern.

Außerdem ist heute noch Gib-deinem-Fahrrad-einen-Namen-Tag
… wahrscheinlich eine Frage der Gerechtigkeit, denn immerhin war am 2. OKtober der Gib-deinem-Auto-einen-Namen-Tag. „Freunde haben alle ihre Namen. Mit namenlosen Dingen kann man sich nicht anfreunden." So könnte eine andere Erklärung lauten. Tatsächlich hat die Gattung Mensch im Laufe ihrer Kulturgeschichte die seltsame Angewohnheit entwickelt, Dinge, die ihr nahestehen oder die sie fürchtet, namentlich zu benennen. Es ist auch in unserer rational-technischen Zivilisation immer noch ein weit verbreiteter animistischer Akt, einem Gegenstand einen Namen zu geben. Eigentlich lebloser Materie wird auf diese Weise (magisch) eine Form von Lebendigkeit eingehaucht; sie wird im übertragenen Sinne sozusagen belebt (siehe dazu auch exemplarisch den US-amerikanischen Gib-Deinem-Computer-einen-Namen-Tag (engl. Name Your PC Day) am 20. November). Prominente Beispiele sind in diesem Zusammenhang z.B. Schiffe und Verkehrsflugzeuge, bei denen die Taufe zum festen Bestandteil ihrer jeweiligen Inbetriebnahme gehört.
Ok, dann macht euch mal Gedanken um einen passenden Namen für euren Drahtesel. Bis zum Herbeikommen und Apportieren wird es dann sicher kein weiter Weg mehr sein.

In Amerika ist heute der Räum-Deinen-Desktop-auf-Tag – National Clean Your Virtual Desktop Day
Immer am dritten Montag im Oktober geht es ans virtuelle Aufräumen.
Darf man Schätzungen aus dem IT-Bereich glauben, so kann man davon ausgehen, dass bis Ende 2014 weltweit über 1 Milliarde Computer (hier sind alle Geräte mit Desktop-Applikation gemeint) im Gebrauch sein werden. Soweit. Wenn dann jeder Benutzer ca. 10 unbenutzte Icon bzw. Verknüpfungen auf seinem Desktop liegen hat, würde das auf die Gesamtzahl der Geräte hochgerechnet eine Gesamtzahl von (virtuellen) 69 Hektar an verschwendetem Platz ergeben. Ob dies dann als hinreichender Grund zum Aufräumen des Desktops reicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Jup - das war’s auch schon. Ansonsten am 19. Oktober:
2018 - Der Europäische Gerichtshof in Straßburg untersagt die Zwangspensionierung von Richtern in Polen. Am 21. November erlaubt das polnische Parlament ihre Rückkehr an das Oberste Gericht.

2016 - Bei einer Razzia in Georgensmünd bei Nürnberg erschießt ein sogenannter Reichsbürger einen 32-jährigen Polizisten. Die rechtsradikalen „Reichsbürger“ erkennen die Bundesrepublik Deutschland und ihre Gesetze nicht an.

2015 - In Kanada gewinnen die Liberalen mit ihrem Spitzenkandidaten Justin Trudeau die Parlamentswahl.

2012 - Ein Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses, der die Pannen und Planungsfehler beim Bau des Hauptstadtflughafens aufklären soll, nimmt seine Arbeit auf.

2006 - Bei den MTV-Latino-Awards in Mexiko City erhielt Shakira den Preis für den Song des Jahres („Hips Don´t Lie“). Robbie Williams erhielt den Preis als bester internationaler Pop-Star und sorgte gleichzeitig für einen kleinen Skandal, als er während der Live-Präsentation seines Hits „Rudebox“ die Hosen herunterließ.

2005 - In der ehemaligen Zentrale der Baath-Partei in Bagdad beginnt der Prozess gegen den irakischen Ex-Diktator Saddam Hussein (1937-2006). Er muss sich im ersten Teil des Prozesses für das Massaker in dem schiitischen Ort Dudschail verantworten, bei dem 1982 über 140 Menschen ums Leben kamen (siehe 8. Juli 1982). Neben Saddam Hussein stehen auch sein einstiger Vizepräsident Taha Jassin Ramadan, der frühere Geheimdienstchef Barasan Ibrahim, der Vorsitzende des Irakischen Revolutionsgerichts, Awad Hamed al Bandar und vier Funktionäre der Baath-Partei aus der Region Dudschail vor Gericht. Nach der
Anklageverlesung erklären Saddam Hussein und die Mitangeklagten ihre Unschuld. Am 5. November 2006 wird Saddam Hussein zum Tode durch den Strang verurteilt und am 30. Dezember 2006 hingerichtet.

2004 - 25.000 Menschen demonstrieren vor dem Bochumer Schauspielhaus gegen die drohende Schließung der Bochumer Opelwerke. Nach sechstägigen Arbeitsniederlegungen lenkt die Konzernleitung ein und sieht von einer Schließung des Standortes ab.

2000 - Ein Gericht urteilt, dass Robbie Williams den Text für seinen Song „Jesus Was A Camper Van“ von dem Woody Guthrie Song „I Am The Way“ kopiert hat.

1994 - Das Bundeskabinett beschließt eine Ausweitung der Hoheitsgewässer von bislang drei auf zwölf Seemeilen.

1992 - Die Grünen-Politiker Petra Kelly (1947-1992) und Gert Bastian (1923-1992) werden in ihrem Haus tot aufgefunden. Vermutlich erschoss Bastian zunächst seine Lebensgefährtin und danach sich selbst. Unklar bleibt das Motiv der beiden, da kein Abschiedsbrief gefunden wird. Die Politikerin und Friedensaktivistin Petra Kelly war 1979 Gründungsmitglied der Partei »Die Grünen«. Gert Bastian war nach seiner Dienstzeit bei der Bundeswehr (1956-1980, zuletzt im Rang eines Generalmajors) von 1983-1987 Mitglied des Deutschen Bundestages.

1987 - Am Schwarzen Montag kommt es zum ersten Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg.

1983 - Maurice Bishop, der Ministerpräsident von Grenada wird ermordet, was den USA als Vorwand für die Operation Urgent Fury am 25. Oktober dient.

1977 - Im elsässischen Mühlhausen wird die Leiche von Hanns Martin Schleyer gefunden. Der Arbeitgeberpräsident war am 5. September von der terroristischen RAF entführt worden.

1972 - Heinrich Böll erhält den Nobelpreis für Literatur.

1959 - Die erste Diskothek Deutschlands wird gegründet, der Scotch-Club („Jockey-Tanz-Bar“ in Aachen).

1955 - Der Deutsche Bundestag hält seine erste Plenarsitzung in West-Berlin in einem Hörsaal der TU ab.

1954 - Die Österreicher Sepp Jöchler und Herbert Tichy und der Sherpa Pasang Dawa Lama besteigen erstmals den 8201 m hohen Cho Oyu im Himalaja.

1949 - In Köln wird der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) als Spitzenverband der Industrie gegründet.

1945 - Im Stuttgarter Schuldbekenntnis benennt die Evangelische Kirche in Deutschland erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg die Mitschuld der evangelischen Christen und Kirche an den Verbrechen des Nationalsozialismus.

1913 - Im Leipziger Hotel „de prusse“ wird die gemeinnützige Wasserrettungs- und Hilfsorganisation »Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V.« (»DLRG«) gegründet. Auslöser ist ein schweres Unglück in Binz auf Rügen am 28. Juli 1912 beim Zusammenbruch der Anlegestelle am Brückenkopf der Seebrücke starben 17 Menschen, darunter 7 Kinder.

1910 - In Frankfurt veranstaltet die im Vorjahr gegründete Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) den ersten deutschen Soziologentag.

1813 - Die verbündeten Armeen von Russland, Preußen und Österreich besiegen das Heer Napoleons in der Völkerschlacht bei Leipzig.

Geburtstage:
Dieter Thoma – 51, ehemaliger deutscher Skispringer, der in den 1990er-Jahren zur Weltspitze zählte und u. a. im Team Olympiasieger (1994) und im Team sowie im Einzel Weltmeister (1990, 1999) wurde,
Evander Holyfield – 58, ehemaliger US-amerikanischer Boxer und u. a. einziger vierfacher Schwergewichtsweltmeister,
John le Carré – 89, britischer Schriftsteller (u. a. „Der Spion, der aus der Kälte kam“ 1962, „Der ewige Gärtner“ 2001).

Quellenangaben

Guten Morgen zusammen :slight_smile:
2. Runde der Woche - noch viel freier Himmel, aber mit der Androhung von heftiger Bewölkung mit Nässeaustritt ab Mittag. Na denn …

Spruch des Tages:

Die Schlagzeilen:
=> Bayern schließt Grenzkontrollen nicht aus: Im Frühjahr führt Deutschland eilig Grenzkontrollen ein, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die unschönen Folgen: Pendler und Lastwagenfahrer stehen im Stau, unverheiratete Paare können sich wochenlang nicht sehen. Bayerns Innenminister kann sich dennoch eine Neuauflage vorstellen.

=> Merkel: Pandemie bremst auch Integration - Corona stellt für die gesamte Gesellschaft eine Herausforderung dar. Auch die Integration von Migranten leidet. Sprach- und Sportkurse können in Zeiten der Pandemie nur eingeschränkt stattfinden. Beim Integrationsgipfel sucht Kanzlerin Merkel mit Interessenvertretern nach Lösungen.

=> USA wollen Sudan von Terrorliste streichen: Die USA wollen den Sudan nicht mehr als sicheren Hafen für Terroristen einstufen - vorausgesetzt, die Übergangsregierung überweist eine Entschädigungszahlung in neunstelliger Höhe. Der hohe Preis dürfte dem dem Land international viele Türen öffnen.

hier die anderen Infos:
Heute ist Welt-Osteoporosetag
Die Osteoporose ist eine häufige Alters-Erkrankung des Knochens, die ihn für Brüche anfälliger macht. Die auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit ist gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte durch den übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz und -struktur. Die erhöhte Frakturanfälligkeit kann das ganze Skelett betreffen.

Außerdem ist Weltstatistiktag
Der Weltstatistiktag ist ein internationaler Aktionstag, der erstmals am 20. Oktober 2010 stattfand und von der UN-Statistikkommission deklariert wurde. Er findet auf Initiative der Vereinten Nationen in mehr als 100 Ländern statt, um die Bedeutung offizieller Statistiken hervorzuheben, die auf den Grundwerten „Dienstleistung, Professionalität und Integrität“ basieren.
In diesen Zusammenhang passt auch das nordrhein-westfälische Pilotprojekt „Predictive Policing“. Mit Statistik in die Zukunft sehen? Die Polizei von Nordrhein-Westfalen hat ein Pilotprojekt zur Vorbeugung von Straftaten gestartet. Computerprogramme sollen aufgrund gesammelter Daten eine Prognose über nächste Einbrüche und Autodiebstähle liefern. Ein sehr intressanter Artikel zu Predictive Policing findet ihr hier!

Dann ist noch Tag der Alleen
Es gab eine Zeit, da war Alleenschutz Chefsache: Preußens König Friedrich Wilhelm IV beispielsweise ordnete in seinem Alleen-Erlass von 1841 an, „…aufs Strengste darauf zu achten, dass Lichten und Aushauen prachtvoller Alleen, wie solches seine Majestät hier und da bemerkt habe, künftig durchaus unterbleibe“
Ihm und anderen Alleen-Begeisterten der Vergangenheit ist es zu verdanken, dass wir uns insbesondere in den drei Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt an noch knapp 15.000 Kilometer der „grün-goldenen Tunnel“ erfreuen können. Die Alleen können in ihrer Vielfalt, ihrer Pracht und schlichten Schönheit den Menschen ein Gefühl von Geborgenheit und Identität vermitteln. Sie sind Teil unserer Kultur, unseres kulturellen Erbes und besonders in Ostdeutschland für die Touristen ein auffälliges Markenzeichen.
Dieses Kulturgut ist allerdings bedroht. Die oft schon sehr alten Alleebäume sind zunehmend schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Falscher Baumschnitt und Verletzungen durch Straßenbaumaßnahmen sind oft Ursachen für Baumkrankheiten, die zu vorzeitigen Fällungen führen.
Der BUND engagiert sich seit vielen Jahren für den Schutz unserer Alleebäume und ihre sorgsame Pflege, damit wir sie noch lange genießen können. Er setzt sich für verstärkte Nach- und Neupflanzungen ein, damit sich auch nachfolgende Generationen an den „grün - goldenen Tunneln“, den Obstbaum- und den Parkalleen freuen können.
Unter dem Motto „Deutschland ein Alleenland“ sucht der BUND auch 2020 die schönste Allee. Das erstplatzierte Foto wird heute - am Tag der Allee - zur Allee des Jahres 2020 gekürt.So sah der Sieger des letzten Jahres aus:

Schließlich ist heute noch Tag der in Schnaps eingelegten Früchte
was wohl eher auch unter die Kategorie „Unnützes Wissen“ fällt und sicher als kommerzieller Feiertag angesehen werden darf. So gut wie alle Früchte können in Schnaps eingelegt werden, aber besonders beliebt hierfür sind Himbeeren und Erdbeeren, die in Brandy und Zucker einweichen und sich voll saugen. Brandy ist destillierter Wein und enthält bis zu 60 % Alkohol, weswegen in Schnaps eingelegte Früchte vollkommen ungeeignet für Kinder sind.

Ansonsten am 20. Oktober:
2018 - Die europäisch-japanische Raumfahrtmission zum Merkur beginnt mit dem Start einer Trägerrakete Ariane 5 mit der Raumsonde BepiColombo an Bord vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana. Die Sonde soll den Planeten in sieben Jahren erreichen.

2016 - Eltern haben bei fehlenden Kita-Plätzen grundsätzlich einen Anspruch auf Schadenersatz, urteilt der Bundesgerichtshof. Das gilt allerdings nur, wenn die Kommune den Mangel tatsächlich verschuldet hat.

2015 - Die IG Metall wählt in Frankfurt am Main den bisherigen Vize Jörg Hofmann zu ihrem neuen Vorsitzenden.

2012 - Beim Revierderby in der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 kommt es zu schweren Krawallen. Vor Spielbeginn gehen gewaltbereite Fans beider Vereine aufeinander los. 180 Randalierer werden in Gewahrsam genommen.

2011 - In Nordrhein-Westfalen soll die Sekundarschule als neue weiterführende Schulform eingeführt werden. Dazu verabschiedet der Landtag in Düsseldorf ein neues Schulgesetz.

2010 - Großbritannien streicht 490 000 Jobs im öffentlichen Dienst und will mit den massiven Kürzungen das Haushaltsdefizit bekämpfen. Der Schatzkanzler präsentiert dem Parlament sein Sparkonzept, das in der Nachkriegszeit beispiellos ist.

2003 - In Los Angeles wird das neueste Bauwerk des Architekten Frank Gehry, die Walt Disney Konzerthalle, eingeweiht.

1998 - In Bonn wird die Koalitionsvereinbarung (»Aufbruch und Erneuerung – Deutschlands Weg ins 21. Jahrhundert«) zwischen der SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für das erste rot-grüne Bündnis auf Bundesebene unterzeichnet.

1996 - Nach einer Mordserie an sexuell missbrauchten Kindern und der Aufdeckung einer Kinderschänderbande in der Affäre um Marc Dutroux gehen 250.000 Belgier in Brüssel auf die Straße, um mangelhaftes Handeln der Exekutive anzuprangern.

1996 - dpa meldet: Im traditionellen Gebet des britischen Parlaments für die königliche Familie wird Prinzessin Diana nach ihrer Scheidung von Prinz Charles nicht mehr erwähnt.

1983 - Der Meter wird in Paris von der 17. Generalkonferenz für Maß und Gewicht neu definiert als Strecke, die das Licht im Vakuum in 1/299.792.458 Sekunde zurücklegt.

1974 - Das ZDF strahlt die erste Folge (Waldweg) der Krimiserie Derrick aus.

1973 - Das Opernhaus von Sydney wird durch die britische Königin Elisabeth II. feierlich eröffnet. Der dänische Architekt Jørn Uzton (*1918) gewinnt den Architektenwettbewerb für ein nationales Opernhaus, und am 2. März 1959 beginnen die Bauarbeiten durch die von einem Dänen gegründete Firma Ove Arup and Partners. Der Bau erweist sich jedoch als komplizierter als erwartet und wird heftig kritisiert. Statt der geplanten sieben Millionen US-Dollar erhöhen sich die Kosten auf 102 Millionen australische Dollar, die geplanten 5 Jahre Bauzeit verlängern sich auf 14 Jahre. 1966 gibt Jørn Uzton entnervt auf, worauf australische Architekten seine Aufgaben übernehmen. Es werden vor allem im Innenbereich Änderungen an Uztons Plänen vorgenommen, die das Aufführen großer Opern unmöglich machen.

1973 - Im Zuge des Watergate-Skandals kommt es zum „Saturday Night Massacre“, bei dem US-Präsident Richard Nixon hintereinander zwei Justizminister feuert, weil sie sich weigern, den Chefermittler Archibald Cox zu entlassen. Erst der dritte Justizminister an einem Tag, Robert Bork, kommt Nixons Befehl nach.

1971 - Willy Brandt erhält den Friedensnobelpreis.
1971
- Das Fußballspiel Borussia Mönchengladbach gegen Inter Mailand im Europapokal der Landesmeister endet 7:1 für die Gastgeber. Das Spiel wird später jedoch wegen eines Büchsenwurfs eines Fans auf den italienischen Stürmer Roberto Boninsegna von der UEFA annulliert.

1968 - Der Amerikaner Dick Fosbury gewinnt mit neuer Technik („Fosbury-Flop“) die Goldmedaille im Hochsprung bei den Olympischen Spielen in Mexiko.

1968 - Der griechische Reeder Aristoteles Onassis und die US-Präsidentenwitwe Jacqueline Kennedy gehen die Ehe ein.

1967 - Eduard Zimmermann startet im ZDF die Sendereihe Aktenzeichen XY … ungelöst.

1928 - Tarzan wird zur Comicfigur. Im britischen Magazin Tit-Bits erscheint die erste Ausgabe des „Tarzan“-Comics nach dem Roman von Edgar Rice Burroughs.

Geburtstage:
Snoop Dogg – 49, amerikanischer Rapper (u. a. Debütalbum „Doggystyle“ 1993 mit „What’s My Name“, „Drop It Like It’s Hot“ 2004) und Schauspieler,
Stefan Raab – 54, einer der bekanntesten deutschen Showmaster (u. a. „TV Total“, „Schlag den Raab“, „Unser Star für Oslo“), Entertainer, Musikproduzent und Musiker (u. a. „Maschen-Draht-Zaun“ 1999),
Viggo Mortensen – 61, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Aragorn“ in „Der Herr der Ringe“ 2001–2003), Fotograf, Dichter, Maler und Musiker,
Danny Boyle – 63, britischer Regisseur, der u. a. beim vielfach prämierten Film „Slumdog Millionär“ (2008) Regie führte,
Elfriede Jelinek – 74
, österreichische Schriftstellerin und Trägerin des Nobelpreises für Literatur 2004 „für den musikalischen Fluss von Stimmen und Gegenstimmen in Romanen und Dramen, die mit einzigartiger sprachlicher Leidenschaft die Absurdität und zwingende Macht der sozialen Klischees enthüllen“,
außerdem Tom Petty – 70 (†66), Wanda Jackson – 83 und Ottfried Preußler - 97 (†89) („Die kleine Hexe“, „Räuber Hotzenplotz“)

Quellenangaben

Mittwoch, 21. Oktober
Hallo allerseits
…und Willkommen in der Zukunft. :slight_smile:


Marty McFly and Doc Brown lassen schön Grüssen. :smiley:
Einen erfolgreichen Wochenstart allerseits!

Ein paar Schlagzeilen:
=> Geheimdienste sollen Messenger mitlesen: Messengerdienste erlauben eine sichere Kommunikation - zum Vorteil von Verfassungsfeinden und Terroristen. Um die verschlüsselten Nachrichten doch mitlesen zu können, müssen sich Geheimdienste auf das Gerät schleusen. Das will ihnen die Bundesregierung ermöglichen - zum Entsetzen der FDP.

=> Bundeswehr hilft Nato bei Corona-Einsätzen: Beim Kampf gegen die Corona-Pandemie setzt Deutschland auch auf die Hilfe der Bundeswehr. Bald könnten deutsche Soldatinnen und Soldaten auch im Ausland aktiv werden. Für den Notfallplan „Allied Hand“ hat die Bundesregierung der Nato bereits Unterstützung zugesagt.

=> Trump bricht Interview ab - und droht: Das Verhältnis von Donald Trump zu kritischen Journalisten ist zerrüttet, nicht erst seit seinem jüngsten Interview für die CBS-Sendung „60 Minutes“. Doch dieses Mal bricht er das Gespräch nicht nur ab, er droht später auch der Moderatorin.

Spruch des Tages:

Heute ist Trafalgar-Day
der Gedenktag für den Sieg der britischen Flotte unter Admiral Horatio Nelson über die vereinigte französischen und spanischen Flotte unter Pierre Charles de Villeneuve in der Schlacht von Trafalgar am 21. Oktober 1805. Er wurde im 19. Jahrhundert und am Anfang des 20. Jahrhunderts mit Paraden, Feiern und Galaessen im gesamten Britischen Empire begangen. Der Tag verlor ab dem Ende des Ersten Weltkrieges im Jahr 1918 an Bedeutung, wie beispielsweise auch der Sedantag in Deutschland. Der Hauptgrund hierfür war, dass das Gedenken an die beiden Weltkriege zunehmend in den Vordergrund rückte, ein generell nachlassender Patriotismus und ein Meinungsumschwung in Teilen der Bevölkerung, die begann den Krieg nicht nur mit glorreichen Siegen, sondern auch mit dem Leiden der Menschen in Verbindung zu bringen.

… und der Tag der Kinderseiten,
kurz TdK, findet jedes Jahr am 21. Oktober statt. Er wurde erstmals am 21. Oktober 2015 ausgerufen. An diesem Ehren- und Aktionstag sind alle herzlich dazu eingeladen, die Welt der Kinderseiten, die „Kinderseitenlandschaft(link is external)“ zu entdecken, zu erleben und zu feiern. Internetseiten, Initiativen, Schulen, Blogger, Kinderseiten selbst - alle sind aufgefordert mitzumachen, Kinderseiten bekannter zu machen und zu ehren.
Jeder Tag der Kinderseiten steht unter einem Motto. Für 2020 lautet das Motto „Ich und das Internet“. Was bedeutet Kindern das Internet? Was haben sie im Internet erlebt? Was ist ihnen wichtig? Was wünschen sie sich für die Zukunft des Internets? Kinderseiten, Webseiten und alle, die mitmachen möchten, sind zum 21. Oktober 2020 eingeladen, den Kindern eine Möglichkeit zu geben, ihre Erfahrungen, Wünsche oder Vorstellungen zum Internet zu äußern. Die Form ist frei wählbar (z.B. Umfrage, Geschichten, Texte, Bilder, Fotos, Meinungen, Spiele).

Es gibt mal wieder Sternschnuppen: Heute liegt das Orioniden-Maximum an
Die Orioniden stammen aus der Umlaufbahn desselben Kometen wie auch die Eta-Aquariiden und haben am 21. Oktober 2020 ihr Aktivitätsmaximum. Der Halleysche Komet leuchtet sehr hell und befindet sich etwa alle 76 Jahre in der Nähe unseres Planeten. Der Herkunftspunkt der Orioniden liegt neben Beteigeuze - einem Riesenstern aus dem Orion-Sternbild.
Die besten Chancen während dem Orioniden-Maximum sehr viele Sternschnuppen beobachten zu können, haben Beobachter in den Morgenstunden. Außerhalb größerer Städte, also fernab künstlicher Lichtquellen, können die leuchtenden Meteoriten noch besser mit bloßem Auge gesehen werden.

In Mexico und den USA ist heute Internationaler Nacho-Tag
Nachos sind in ihrer einfachsten Form Tortilla-Chips, die meist mit geschmolzenem Käse übergossen oder überbacken und häufig mit Jalapeños serviert werden. Darüber hinaus sind mittlerweile weitere Garnierungen mit verschiedenen Saucen, Schmand, Guacamole und auch Hackfleisch, Hühnerfleisch usw. üblich. Nachos sind vor allem in den USA beliebt, mittlerweile aber auch in Europa populär.

Außerdem ist in Amerika heute noch Zähle deine Knöpfe-Tag
[I]wie er zustande kommt und wer ihn erfunden hat lässt sich nicht herausfinden. Immerhin habe ich ein paar Tipps, wie er zünftig begangen werden kann:

  • Seine Knopfkiste aufräumen.
  • Alle vorhandenen Knöpfe im Haushalt sammeln und zählen.
  • Einige Knöpfe wieder annähen.
  • Das Deutsche Knopfmuseum in Bärnau besuchen.
  • Etwas über die Kulturgeschichte des Knopfes lesen.
    Mir fällt in diesem Zusammenhang ein alter Film ein – „Im Dutzend billiger“. Darin geht es um eine Familie mit 12 Kindern, wo der Vater ständig versucht, seine Zeit optimal auszunutzen und daher seine Frau stoppen lässt, wie er die ~ 25 Knöpfe seiner Jacke schneller knöpft – von oben nach unten oder umgekehrt.[/I]

Ansonsten am 21. Oktober:
2019 - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) fordert eine internationale Sicherheitszone im syrischen Grenzgebiet zur Türkei. Am 6. November verlangt sie mehr Bundeswehreinsätze im Ausland. Beide Vorschläge ernten Kritik.

2017 - Der umstrittene Milliardär Andrej Babis gewinnt die Parlamentswahl in Tschechien mit einem massiven Vorsprung. Der Populist kommt mit seiner Protestbewegung ANO («Ja») auf 29,6 Prozent der Stimmen. Am 6. Dezember wird er als Ministerpräsident vereidigt.

2016 - Der Bundestag beschließt zwei Arbeitsmarktgesetze: Die sogenannte Flexi-Rente soll individuelle Übergänge vom Beruf in die Rente ermöglichen. Leiharbeiter sollen nach 18 Monaten wie Stammbeschäftigte bezahlt werden.

2014 - Die Bundesregierung darf Entscheidungen über Rüstungsexporte geheim treffen, und sie muss den Bundestag erst nachträglich darüber informieren, entscheidet das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe.

2012 - Der Grünen-Politiker Fritz Kuhn gewinnt die OB-Wahl in Stuttgart. Er wird erster grüner Oberbürgermeister einer Landeshauptstadt.

2011 - Für das europäische Satellitennavigationssystem Galileo werden die ersten beiden Satelliten erfolgreich ins All gebracht.

2008 - Indien und Pakistan nehmen zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit im Jahr 1947 in der geteilten Region Kaschmir den grenzüberschreitenden Handel auf.

2004 - Aufregung in Kuba: Kubanische Zeitungen hatten vermeldet: „Fidel Castro gestürzt!“. Der kubanische Ministerpräsident war bei einem öffentlichen Auftritt eine Treppe hinabgestürzt und hatte sich dabei mehrere Knochenbrüche zugezogen.

2002 - Die Deutsche Bahn baut die Verbindung Berlin-Hamburg zu einer Hochgeschwindigkeitsstrecke mit kürzeren Fahrzeiten aus. Dies vereinbaren der Bund und das bundeseigene Unternehmen.

1997 - Ein neues Modell der Mercedes-Benz A-Klasse kippt beim „Elchtest“ in Schweden um. Als Konsequenz baute Daimler-Benz serienmäßig das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) ein – damals ein Novum außerhalb der Luxusklasse.

1992 - Der veröffentlichte Bildband SEX der Künstlerin Madonna löst den beabsichtigten Skandal aus, was die Verkaufszahlen antreibt. Eines der erfolgreichsten Coffee Table Books ist geboren.

1988 - dpa meldet: Als längstes deutsches Wort aus sich nicht wiederholenden Buchstaben hat die Gesellschaft für deutsche Sprache in einem Wettbewerb „Heizölrückstoßabdämpfung“ ermittelt.

1985 - Günter Wallraff stellt sein Buch „Ganz unten“ vor, in dem er über seine Erfahrungen in der Rolle eines türkischen Leiharbeiters berichtet.

1976 - Die UN-Vollversammlung wählt die Bundesrepublik Deutschland für zwei Jahre in den Sicherheitsrat.

1969 - Willy Brandt (eigentlich Herbert Ernst Karl Frahm, 1913-1992), Vorsitzender der SPD 1964-1987 und bisheriger Außenminister, wird zum neuen Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Am 28. September 1969 war es zu einem Machtwechsel in Bonn gekommen, als die SPD eine Koalition mit der FDP gebildet hatte. Zur neuen Regierungsmannschaft gehören u.a.: Walter Scheel (FDP, Außenminister und Vize-Kanzler), Hans-Dietrich Genscher (FDP, Innenminister), Josef Ertl (Landwirtschaftsminister), Helmut Schmidt (SPD, Verteidigungsminister) und Herbert Wehner (Fraktionsvorsitzender). Willy Brandt tritt am 6. Mai 1974 zurück.

1959 - Das Guggenheim-Museum in New York wird eröffnet, das der Architekt Frank Lloyd Wright entworfen hat.

1958 - In Großbritannien werden die ersten beiden weiblichen Mitglieder feierlich ins Oberhaus (House of Lords) eingeführt.

1950 - Die Genfer Konventionen zum Schutz von Soldaten und Zivilisten bei kriegerischen Auseinandersetzungen treten in Kraft.

1944 - US-Truppen nehmen als erste deutsche Großstadt Aachen ein.

1907 - In einer Kiesgrube bei dem Dorf Mauer an der Elsenz südöstlich von Heidelberg stoßen Arbeiter in etwa 24 Metern Tiefe auf einen robusten Unterkiefer. Der Paläontologe Otto Schoetensack (1850-1912) stellt den menschlichen Ursprung des Fundes fest und beschreibt ihn in seiner Monographie »Der Unterkiefer des Homo heidelbergensis aus den Sanden von Mauer bei Heidelberg« (1908). Untersuchungen aus dem Jahre 1992 datieren die Fundschicht auf ein Alter von 600.000 bis 750.000 Jahre und damit in das frühe Mittelpleistozän.

1879 - Dem amerikanischen Erfinder Thomas Alva Edison gelingt erstmals der Dauerbetrieb einer elektrischen Glühbirne: Mehr als 40 Stunden lang hat die Leuchte geglüht.

Geburtstage:
Kim Kardashian – 38, amerikanische TV-Prominente, Schauspielerin, Model und Unternehmerin, die als Teilnehmerin der Reality-Soap „Keeping Up with the Kardashians“ (seit 2007) bekannt wurde
Manfred Mann – 78, südafrikanischer Musiker (u. a. „Mighty Quinn“ 1967, „Ha! Ha! Said The Clown“ 1967, „Fox On The Run“ 1968) und Gründer der Rockgruppe „Manfred Mann’s Earth Band“ (seit 1971),
außerdem auch Leo Kirch – 9 (†84), deutscher Medienunternehmer, der u. a. an mehreren Verlagen und Fernsehsendern beteiligt war und seit den 1960er-Jahren viele Jahrzehnte den Filmrechtehandel für den deutschen Markt dominierte.
ansonsten nur ein paar Wissenschaftler, die mir wenig sagen.

Quellenangaben