Tagesinfos Juli

Donnerstag, 1. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Die erste Jahreshälfte ist schon wieder rum - stürzen wir uns ins 3. Quartal und teilen die 28. Kalenderwoche.
Guten Start allerseits in die zweite Hälfte!

Was liegt an?
=> Kommunen fordern Hilfen in Milliardenhöhe: Die Corona-Krise reißt ein Loch in die Staatskassen. Insgesamt werden in diesem und kommenden Jahr zig Milliarden Euro an Steuereinnahmen fehlen. Kommunen fordern deshalb einen Ausgleich von Bund und Ländern - Investitionen könnten sonst auf der Strecke bleiben.

=> Anteil der NC-Fächer an Hochschulen sinkt: Das Wintersemester naht und viele hoffen auf ihren Wunschstudiengang. Die gute Nachricht: An Fachhochschulen und Universitäten in Deutschland nimmt die Numerus-Clausus-Quote weiter ab. Dennoch gibt es je nach Bundesland deutliche Unterschiede.

=> Impfung soll bei Rückkehr Unterschied machen: Wer aus Portugal oder Großbritannien nach Deutschland zurückkommt, muss in Quarantäne - selbst bei doppelter Impfung. Das könnte sich demnächst ändern, wie Gesundheitsminister Spahn bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Innenminister Seehofer sagt. Der spricht sich gegen Grenzkontrollen aus.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der kreativen Eissorten
Die Eissorten Schokolade, Erdbeere und Vanille sind dir zu langweilig? Dann wird dich freuen, dass der 1. Juli offiziell und weltweit als Tag der kreativen Eissorten gefeiert wird. Zahlreiche Eisdielen hatten vor einigen Jahren nämlich die grandiose Idee, der Sommerhitze mit erfrischender Kreativität entgegenzutreten.
Über die Jahre hat sich dieser sinnvolle und absolut köstliche Feiertag zu einem regelrechten Hit entwickelt. Denn erstens sind die Deutschen sehr experimentierfreudig, was neue Eissorten angeht, und zweitens hat die durchschnittliche Eisdiele täglich mehr als 24 Sorten im Angebot – was natürlich geradezu zum Experimentieren einlädt. Die verrücktesten Eissorten waren dabei in der Vergangenheit Kompositionen wie Schwarzbier, Spargel, Kürbis, Vanille-Fetakäse, Lemon-Gin, Avocado oder Ananas-Chili. Sicherlich ist dieser erfrischende Feiertag auch bei den Eisdielen im diska Land bekannt. Schau dich doch mal ein bisschen um und lasse dich von der Kreativität in der Region überraschen.

Heute ist auch Bastel eine Vogelscheuche-Tag
Am 01. Juli sind die Kreativen gefragt, am Bastel eine Vogelscheuche Tag. Vogelscheuchen kennt man eigentlich aus USA, aber auch bei uns kann man das eine oder andere kreative Ding zum Vogelverschrecken in den Gärten sehen. Der Brauch am ersten Sonntag im Juli den Bastel eine Vogelscheuche Tag auszurufen stammt wohl aus Great Britain, wo es schon seit den 1990er Jahren ein Brauch ist. Übergeschwappt ist es dann wohl in die Staaten, die Vereinigten versteht sich – und warum sollte dieser Brauch nicht auch bei uns einziehen?
Im Internet findet man viele Anleitungen, um eine Vogelscheuche zu bauen, bei Pinterest natürlich Unmengen. Eine nette, deutsche Anleitung für eine klassische Vogelscheuche wie man sie aus den Horrorfilmen kennt oder aus „Der Zauberer von Oz“ habe ich nicht gefunden, dafür aber diese interessante Anleitung, wenn ihr mal wieder zu viele Dosen im Haus habt.

In Bulgarien ist July Morning
July Morning ist eine Tradition in Bulgarien, die ein Überbleibsel aus der Zeit der Hippies der 70er-Jahre ist. Die Besucher reisen in der Nacht vom 30. Juni oft als Tramper an die Küste des Schwarzen Meeres, um den Sonnenaufgang am Morgen des ersten Juli zu erleben. Traditionell wird dabei das Lied July Morning vom Album Look at Yourself der britischen Hardrock-Band Uriah Heep gespielt und von den Besuchern mitgesungen.

Dann ist heute auch Internationaler Tag des Witzes,
dazu ein kurzer:
Wenn einem die dritten Zähne in die Spaghetti fallen - hat man dann Zahnpasta?

Schließlich ist noch Nationalfeiertag Kanadas
Er erinnert an die Bildung Kanadas durch den British North America Act am 1. Juli 1867. Der Name des Feiertags wurde am 27. Oktober 1982 von Dominion Day in Canada Day geändert.

Bei meinen Recherchen bin ich auch auf den Saisonkalender für Obst und Gemüse gestoßen. Wer sich für die Juli-Ausgabe interessiert wird hier gut bedient.

Ansonsten am 1. Juli:
2019 - Der Fernsehhersteller Loewe im bayerischen Kronach ist insolvent. Die mehr als 400 Arbeitnehmer sind arbeitslos. Das deutsche Traditionsunternehmen war dem Preiskampf in der Branche nicht mehr gewachsen.

2018 - Die UN-Kulturorganisation Unesco nimmt den Naumburger Dom in Sachsen-Anhalt sowie die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk in Schleswig-Holstein ins Weltkulturerbe auf.

2017 - Papst Franziskus entlässt den deutschen Kurienkardinal Gerhard Müller als Chef der Glaubenskongregation. Der als konservativ geltende Müller ist gegen grundlegende Reformen in der katholischen Kirche.

2016 - Der österreichische Verfassungsgerichtshof ordnet an, dass die Stichwahl vom 22. Mai für das Amt des Bundespräsidenten wegen Unregelmäßigkeiten wiederholt werden muss.

2015 - Dokumente der Enthüllungsplattform Wikileaks besagen, dass der US-Geheimdienst NSA nicht nur die Regierung von Angela Merkel (CDU) jahrelang bespitzelt hat. Auch deren Vorgänger Gerhard Schröder (SPD) und Helmut Kohl (CDU) waren betroffen.

2014 - Staaten in Europa haben das Recht, den Ganzkörperschleier zu verbieten. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg billigt das Verbot der Burka in Frankreich.

2013 - Kroatien wird das 28. Mitgliedsland der Europäischen Union.

2012 - Spanien wird in Kiew erneut Fußball-Europameister.

2005 - Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) verliert im Bundestag wie geplant die Abstimmung über die Vertrauensfrage. Damit ist der Weg für Neuwahlen frei.

2004 - Die amerikanisch-europäische Doppelsonde «Cassini-Huygens» erreicht nach fast siebenjährigem Flug und einer Strecke von 3,5 Milliarden Kilometern eine Umlaufbahn um den Saturn.

2000 - Pferde erhalten in Deutschland ein eigenes Ausweispapier, den Equidenpass. Das Schlachten von Tieren, für die kein Dokument existiert, wird verboten.

1997 - Eine Gesetzesreform beendet in Deutschland die rechtlichen Unterschiede zwischen ehelichen und nichtehelichen Kindern.

1993 - In Deutschland werden die fünfstelligen Postleitzahlen eingeführt.

1990 - In der DDR löst mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion der beiden deutschen Staaten die D-Mark die Mark der DDR als gesetzliches Zahlungsmittel ab.

1989 - Unter dem Motto «Friede, Freude, Eierkuchen» feiern etwa 150 Techno-Fans auf dem Kurfürstendamm in Berlin die erste Love Parade.

1988 - Der von der Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Wertpapierbörsen, der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börsen-Zeitung entwickelte Deutsche Aktienindex DAX wird eingeführt. Er entwickelt sich mit der Zeit zum wichtigsten deutschen Aktienindex.

1979 - Das japanische Unternehmen Sony bringt den ersten Walkman (TPS-L2) auf den Markt.

1974 - In Buenos Aires stirbt der argentinische Staatspräsident Juan Domingo Perón im Alter von 78 Jahren an Herzversagen. Seine Frau Isabel Peron tritt die Nachfolge an.

1966 - Frankreich verlässt die militärische Struktur der Nato, bleibt aber Mitglied der Allianz.

1948 - Als Ergebnis der Londoner Sechsmächtekonferenz übergeben die Vertreter der westlichen alliierten Besatzungsmächte den westdeutschen Ministerpräsidenten in Frankfurt am Main die Frankfurter Dokumente. Sie bilden eine Arbeitsgrundlage für das spätere Grundgesetz und damit für die Gründung der Bundesrepublik Deutschland.

1944 - In Bretton Woods (USA/New Hampshire) beginnt eine Währungs- und Finanzkonferenz mit 44 Staaten. Hier wird die Errichtung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank beschlossen.

1916 - Der 25-jährige Charles Vansant wird beim Schwimmen bei Beach Haven, Long Beach Island, New Jersey, von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt. Bis zum 12. Juli kommt es zu vier weiteren Haiangriffen an der Küste von New Jersey. Die Angriffe inspirieren Peter Benchley zum Verfassen des Romans Der weiße Hai.

1890 - Deutschland und Großbritannien schließen den Helgoland- Sansibar-Vertrag. Helgoland wird Teil des Deutschen Kaiserreiches, die Briten übernehmen das Protektorat über das ostafrikanische Sultanat Sansibar (heute Teil von Tansania).

Geburtstage:
Liv Tyler – 44, amerikanische Schauspielerin (u. a. „Gefühl und Verführung“ 1996, „Armageddon“ 1998, „Der Herr der Ringe“-Trilogie 2001–2003),
Jefferson Pérez – 45, ecuadorianischer Geher und einer der populärsten Sportler seines Landes, der auf der Strecke über 20 km Olympiasieger (1996) und dreimaliger Weltmeister (2003, 2005, 2007) wurde,
Pamela Anderson – 54, kanadisch-amerikanische Schauspielerin, Model und Pin-Up-Girl, das insbesondere durch die Serie „Baywatch“ in den 1990er-Jahren international bekannt wurde,
Carl Lewis – 60, amerikanischer und einer der erfolgreichsten Leichtathleten der Sportgeschichte, der u. a. neunfacher Olympiasieger sowie achtfacher Weltmeister im Sprint und Weitsprung wurde,
Diana Spencer – 60 (†36), als „Princess of Wales“ ein internationales Idol des späten 20. Jahrhunderts, erste Ehefrau des britischen Thronfolgers Charles Mountbatten-Windsor (1981–1996) sowie Mutter der Prinzen William und Harry,
Dan Aykroyd – 69, kanadischer Schauspieler, Drehbuchautor und Sänger, der mit der Comedy-Show „Saturday Night Live“ (1975–2003) bekannt wurde, zusammen mit John Belushi die Band „The Blues Brothers“ gründete (1978–1982, Film 1980) und im Kino u. a. in „Ghostbusters – Die Geisterjäger“ (1984) zu sehen war,
Stefan Aust – 75, deutscher Journalist und ehemaliger Chefredakteur des Magazins „Der Spiegel“ (1994–2008)
Debbie Harry - 76, amerikanische Popsängerin, Sängerin der New Wave-Band Blondie

Quellenangaben

2 Likes

Freitag, 2. Juli
Guten Abend zusammen :slight_smile:
Letzter Schultag in NRW - da ist immer einiges los in der Schule: Verabschiedungen, Räumen, Feiern - da wird’s mit den Infos mal wieder spät, sorry!

Infos:
=> Erdogan lügt über deutsche Impfkampagne: Was ist der Unterschied zwischen der türkischen und der deutschen Impfkampagne? In der Türkei kann sich Bevölkerung kostenlos impfen, in Deutschland nicht. Behauptet zumindest der türkische Präsident Erdogan.

=> Warum hat Kim Jong Un abgespeckt? - Die Bilder sprechen für sich: Der nordkoreanische Diktator hat deutlich an Gewicht verloren. Ist Kim Jong Un krank? Leidet er wie die restliche Bevölkerung unter Hunger? Nordkorea-Experte Rüdiger Frank vermutet: Kim will seinem Volk zeigen, dass auch er „leidet“.

=> Braun will keinen Lockdown zulasten Geimpfter: Solange die Impfungen gut gegen die Varianten wirken, kommt laut Kanzleramtschef Braun ein Lockdown für vollständig Geimpfte nicht infrage. Dennoch muss die Corona-Lage weiter genau beobachtet werden. Für neue Maßnahmen sei dann nicht mehr nur der Inzidenzwert entscheidend.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag des UFOs;
[I]Der erste Welt-UFO-Tag wurde am 2. Juli 2001 gefeiert. Als Beginn des modernen UFO-Phänomens wird allgemein die Sichtung des US-amerikanischen Geschäftsmanns und Hobbypiloten Kenneth Arnold gesehen. Dieser gab an, bei einem Flug am 24. Juni 1947 über dem Mount Rainier mehrere flache, sichelförmige Flugobjekte unbekannter Bauart gesehen zu haben. Das Bewegungsmuster dieser Flugobjekte verglich er mit Untertassen, die man flach über das Wasser springen lässt. Darüber ging der Begriff „Fliegende Untertasse“ hervor.
Umfragen haben ergeben, dass etwa die Hälfe der Menschen an eine mögliche Existenz außerirdischer Lebensformen glaubt. Sogar das Pentagon beschäftigt sich regelmäßig mit UFOS. Unlängst haben die US-Geheimdienste ein Dossier mit der Auswertung von 144 Berichten über Ufo-Sichtungen veröffentlicht - Resultat: Vieles basiert auf Sinnestäuschungen, technischen Fehlern, aber einiges ist auch unerklärbar. Deutet das auf Außerirdische hin? Wenn man dran glauben möchte schon. Aber immer wieder werden auch militärische Experimente als Erklärung für nicht identifizierbare Flugobjekte angeführt.
UFO-Sichtungen werden meist in drei Kategorien aufgeteilt: Lichtphänomene, Scheiben und Dreiecke - mehr oder weniger wissenschaftliche Quellen (etwa das Internetportal Psychic World) berichten von rund 950 UFO-Sichtungen innerhalb eines Jahres in Europa, die meisten davon in Irland (105), 54 in Deutschland. /I

Außerdem ist heute das Fest der Niederlegung der Muttergottesgewänder;
Nach orthodoxem und katholischem Glauben wurde Maria im Moment ihres Todes mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen. Im Grab blieben der Legende nach nur ihre Gewänder.
Als diese Mariengewänder und damit als unschätzbare Zeugnisse der Menschwerdung Gottes wurden in Konstantinopel einige Tuchreliquien verehrt, für die Kaiserin Aelia Pulcheria ab 452 in den Blachernae eine Kapelle erbauen ließ. Hier wurden nach der Fertigstellung am 2. Juli 452 die Mariengewänder feierlich niedergelegt.

Schließlich ist heute noch Habe-ich-vergessen-Tag
Der Tag soll nicht nur an Ereignisse erinnern, die in der Vergangenheit liegen und vergessen wurden, sondern auch davor schützen, dass zukünftig Dinge vergessen weren. Es gibt viele Ereignisse, die leicht vergessen werden können, wie etwa Geburtstage oder andere Feste. Wenn man „vergessen“ googelt, erscheinen auf den 1. Seiten nur Beiträge zum Thema „Passwort vergessen“. Der Tag, der im Englischen „I Forgot Day“ heißt, wurde von Gaye Anderson ins Leben gerufen.
… und das war’s auch schon an festlichen Anlässen für heute.

Ansonsten am 2. Juli:
2020 - Der Bundestag beschließt die sogenannte Grundrente, mit der von 2021 an 1,3 Millionen kleine Renten aufgebessert werden sollen.

2019 - Das österreichische Parlament beschließt ein komplettes Rauchverbot in Gaststätten ab 1. November. Ausgenommen sind Biergärten.

2018 - Der frühere Eintracht-Frankfurt-Trainer Niko Kovac tritt sein Amt beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München an.

2017 - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewinnt erstmals den FIFA-Confederations Cup. Das Team setzt sich im russischen St. Petersburg mit 1:0 gegen Südamerika-Meister Chile durch.

2016 - Die gebürtige Britin Sharon Dodua Otoo erhält in Klagenfurt (Österreich) den Ingeborg-Bachmann-Literaturpreis.

2015 - Der Bundestag verlangt, dass führende Regierungspolitiker beim Wechsel in die Wirtschaft Sperrzeiten von bis zu 18 Monaten einhalten müssen. Voraussetzung sind mögliche Interessenkonflikte.

2014 - Die Ebola-Epidemie in Westafrika weitet sich aus. Sie ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der schlimmste bis dahin registrierte Ausbruch des Virus.

2013 - Indien bringt seinen ersten eigenen Navigationssatelliten in die Erdumlaufbahn.

2012 - Nach schweren Pannen bei den Ermittlungen zur NSU-Mordserie gibt Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm sein Amt auf.

2012 - Kosovo erhält die volle Souveränität als jüngster Staat in Europa. Das beschließen die Mehrheit der EU-Länder sowie die USA und die Türkei in Wien.

2009 - Der Bundestag verabschiedet eine Reform des mehr als 100 Jahre alten Erbrechts. Nach der Neuregelung kann ein Verwandter nicht mehr wegen eines „ehrlosen oder unsittlichen Lebenswandels“ leer ausgehen.

2008 - Bei einem Hubschraubereinsatz des kolumbianischen Militärs wird die prominenteste Geisel der Rebellenorganisation FARC, die Franko-Kolumbianerin Ingrid Betancourt, befreit, zusammen mit drei US-Bürgern und elf anderen Geiseln. Die ehemalige kolumbianische Präsidentschaftskandidatin befand sich seit Februar 2002 in der Gewalt der FARC.

2005 - Mit den weltweit stattfindenen »Live-8-Konzerten«, dem größten Musikereignis aller Zeiten, rufen die teilnehmenden Musiker und Schauspieler zur Hilfe und zum Schuldenerlass für die ärmsten Länder in Afrika auf. Wohl 2 Millionen Zuschauer sind live dabei, 2 bis 3 Milliarden Menschen verfolgen die Konzerte im Fernsehen. Anlass ist das bevorstehende »G8«-Gipfeltreffen der führenden Wirtschaftsmächte im schottischen Gleneagles. Organisiert wurde »Live-8« von dem irischen Musiker Sir Bob Geldof (*1951, »Boomtown Rats«). Geldof hatte 1985 auch das »Live-Aid-Konzert« zur Hungerhilfe für Äthopien organisiert und war dafür geadelt worden.

2003 - Die italienische EU-Ratspräsidentschaft beginnt mit einem beispiellosen Eklat: Ministerpräsident Silvio Berlusconi lädt vor dem Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg den deutschen Sozialdemokraten Martin Schulz ein, in einem Film über die NS-Zeit die Rolle des KZ-Leiters zu übernehmen. Dies löst allgemeine Empörung aus, die deutsche Regierung verlangt eine Entschuldigung.

2003 - Die kanadische Hafenstadt Vancouver wird Gastgeber der XXI. Olympischen Winterspiele 2010.

2003 - dpa meldet: Im Süden Israels werden Kamele künftig mit in der Dunkelheit leuchtenden Klebestreifen ausgestattet. Damit will die Polizei erreichen, dass die rund 5000 Wüstentiere der Region von Autofahrern besser gesehen und nicht in nächtliche Verkehrsunfälle verwickelt werden.

2001 - Der Flugplatz von Liverpool wurde nach John Lennon umbenannt. Yoko Ono enthüllte ein neues Logo mit dem berühmten Selbst-Porträt der Beatles und den Worten „Above Us Only Sky“.

2000 - Durch ein „Golden Goal“ in der 103. Minute gewinnt Frankreich in Rotterdam das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft gegen Italien in der Verlängerung mit 2:1.

1994 - In Medellin wird der kolumbianische Fußball-Nationalspieler Andres Escobar erschossen. Seine Mörder ahnden damit ein Eigentor Escobars bei der Niederlage Kolumbiens gegen die USA bei der Weltmeisterschaft. Also Jungs - gebt bloß alles!!!

1993 - Tausende von Dinosaurier-Eiern werden im versteinerten Schlamm des Xixia-Beckens in der Provinz Henan entdeckt.

1988 - Steffi Graf gewinnt zum ersten Mal und als zweite Deutsche nach Cilly Aussem (1931) das Damen-Finale von Wimbledon.

1964 - In den USA unterzeichnet Präsident Lyndon B. Johnson das von seinem Vorgänger John F. Kennedy in die Wege geleitete Bürgerrechtsgesetz zur Aufhebung der Rassentrennung.

1961 - Der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway (Ernest Miller Hemingway, 1899-1961) begeht Selbstmord. Er arbeitet zunächst als Reporter. 1918 wird er als Fahrer für das Rote Kreuz in Italien schwer verletzt. Nach dem Ersten Weltkrieg arbeitet er als Europakorrespondent für verschiedene Zeitungen, ab 1937 als Kriegsberichterstatter in Spanien. 1944 nimmt er an der Landung der alliierten Truppen in der Normandie teil sowie an der Befreiung von Paris. 1953 erhält er den Pulitzer-Preis und 1954 den Literatur-Nobelpreis für »Der alte Mann und das Meer« (1952). Weitere Werke: »In unserer Zeit« (1925), »Fiesta« (1926), »In einem anderen Land« (1929), »Wem die Stunde schlägt« (1940).

1948 - Das Marshallplan-Abkommen zwischen Österreich und den USA wird in Wien unterzeichnet.

1928 - In Großbritannien erhalten Frauen ab 21 Jahren durch den „Equal Franchise Act“ das gleiche Wahlrecht wie Männer. Seit 1918 durften bereits Frauen ab 30 Jahren wählen.

1900 - Graf Ferdinand von Zeppelin (1838-1917) unternimmt mit seinem Starrluftschiff eine erste Versuchsfahrt durch. Das zigarrenförmige, mit Wasserstoff gefüllte Luftschiff steigt auf 400 Meter Höhe, stürzt jedoch nach 17 Minuten ab, nachdem das Höhenruder bricht und die Hülle einknickt. Die Presse spricht von einem Misserfolg, Graf Zeppelin gibt jedoch nicht auf und führt 5 Jahre später einen weiteren Flugversuch durch.

Geburtstage (heute fast nur Verblichene):
Jens Riewa - 58, ein deutscher Moderator und Nachrichtensprecher bei der ARD-Tagesschau,
Rex Gildo - 85 (†63), ein in den 1960er- und 1970er-Jahren populärer deutscher Schauspieler und Schlagersänger (u. a. „Speedy Gonzales“ 1962, „Fiesta Mexicana“ 1972),
Wolfgang „Schobert“ Schulz - 80 (†51), („Schobert & Black“)
René Lacoste - 117 (†92), französischer und in den 1920er-Jahren einer der weltweit besten Tennisspieler sowie Modeschöpfer, der nach seiner Sportlerkarriere das nach ihm benannte Modeunternehmen „Lacoste“ (1933) gründete und das Polohemd (1927) entwarf
und Hermann Hesse – 144 (†85), bedeutender deutsch-schweizerischer Dichter, Schriftsteller (u. a. „Siddhartha“ 1922, „Der Steppenwolf“ 1927) und Träger des Nobelpreises für Literatur 1946 „für seine inspirierte Verfasserschaft, die neben Kühnheit und Tiefe zugleich klassische Humanitätsideale und hohe Stilwerte vertritt“

Quellenangaben

1 Like

Samstag, 3. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Wochenende - nach einer sehr nassen Woche mal wieder angenehme Temperaturen, Sonnenschein, also Wohlfühl-Wetter. Nutzt es aus, morgen soll’s schon wieder vorbei sein!

Das liegt an:
=> Mehrheit hält Baerbocks Kandidatur für Fehler: Nach anfänglicher Euphorie ebbt der Zuspruch für Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock merklich ab. Dass sie und nicht Co-Vorsitzender Habeck bei der Bundestagswahl antritt, finden die meisten Wahlberechtigten in Deutschland falsch. Die wenigsten glauben, dass sie Chancen auf einen Sieg hat.

=> Rechtes Bündnis bildet sich im EU-Parlament: Gleich 16 rechtspopulistische Parteien wollen sich auf europäischer Ebene zusammentun. Angeführt vom französischen Rassemblement National um Marine Le Pen, soll ein EU-Superstaat verhindert werden. Die Parteien hatten in der Vergangenheit aber stets Probleme.

=> Lückenlose Grenzkontrollen „nicht machbar“: Die Delta-Variante ist in Deutschland auf dem Vormarsch - auch wenn die Zahl der täglichen Neuinfektionen niedrig bleibt. Meist wird die Mutation aus dem Ausland eingetragen. Doch Urlauber bei der Einreise zu kontrollieren stellt die Polizei vor unlösbare logistische Hürden.

Spruch des Tages:

Heute beginnen die Tage der Klimaanlage.
Vom 03. Juli bis zum 15. Juli 2021 wird mit den „Air Conditioning Appreciation Days“, also den Ehrentagen der Klimaanlage, die Klimaanlage gefeiert. Als Zeitraum wurden die Hundstage gewählt, zu denen üblicherweise eine besondere Hitze herrscht. Auch in unseren Breiten retten Klimaanlagen Leben: Wissenschaftler der Gesamthochschule Wuppertal ermittelten, dass die Unfallzahlen mit der Temperatur steigen. Auch Arbeitgeber klimatisieren zunehmend die Arbeitsräume der Mitarbeiter. Nicht etwa, um diesen angenehmere Bedingungen zu schaffen, nein, um ganz profan die Produktivität zu steigern.
Unser Planet hat im 21. Jahrhundert mehr Hitzeperioden erlebt als zu irgendeiner anderen Zeit. Im Jahr 2003 starben während einer solchen Welle in Europa 35.000 Menschen an durch Hitze verursachten Krankheiten. Klimaanlagen hätten damals viele Leben retten können.
Allerdings muss man sich auch ganz schnell die Frage nach dem Klimawandel stellen: Wenn die Hitze steigt, braucht man mehr Klimaanlagen, die wiederum verbrauchen Energie und das trägt dann zur Erderwärmung bei …
beißt sich da die Katze nicht selbst in den Schwanz?

Für heute ist der diesjährigen Start für das Sommerloch angesetzt.
Da startete nämlich die parlamentarische Sommerpause, die in der Regel von Juli bis Ende August dauert. Das Sommerloch (engl. Silly Season) ist eine Bezeichnung in Bezug auf die Massenmedien für eine nachrichtenarme Zeit, die vor allem durch die Sommerpause der politischen Institutionen und Sport-Ligen, ferner auch der kulturellen Einrichtungen bedingt ist.
Viele Politiker befinden sich im Sommerurlaub - es finden weniger politisch relevante Ereignisse und Termine statt. Sportvereine haben in dieser Zeit keine bedeutsamen Spiele oder Wettkämpfe. Der Nachrichtenumsatz der Presseagenturen geht daher spürbar zurück.
In dieser in der Regel nachrichtenarmen Zeit berichten die Medien dann auch über Ereignisse und Personen, für die sonst keine Sendezeit und kein Platz in den Zeitungen wäre oder vermelden häufiger vermeintliche Sensationsmeldungen ohne Nachrichtenwert. Ebenso nutzen Lobbyisten und sogenannte Hinterbänkler das Sommerloch teilweise, um sich mit eigenen Themen ins Gespräch zu bringen.
In ähnlicher Bedeutung wird der früher entstandene Ausdruck Sauregurkenzeit gebraucht. Sommerlochtiere ist eine humorige Bezeichnung für Tiere, die während des nachrichtenarmen Sommerlochs zum Gegenstand der Berichterstattung in Nachrichtenmedien werden.
In der parlamentarischen Sommerpause werden die daheim gebliebenen Politiker kreativ - aber auch wunderlich. Manch sonderbarer Vorschlag ist da schon mal zu hören, ein paar Beispiele sind hier nachzulesen.

Außerdem ist heute Internationaler Genossenschaftstag
Am heutigen Samstag, 3. Juli 2021, ist es wieder so weit: Dann feiern rund eine Milliarde Genossenschaftsmitglieder weltweit den Internationalen Genossenschaftstag. Mit diesem Ehrentag würdigen die Vereinten Nationen seit 1992 den wertvollen Beitrag von Genossenschaften bei der Lösung globaler Probleme, vor allem bei Armutsbekämpfung und wirtschaftlicher Ausbeutung. Deshalb steht der Internationale Genossenschaftstag auch in diesem Jahr unter dem Motto „Coops 4 decent work – Genossenschaften für menschenwürdige Arbeit“. Wie wichtig der Weltgemeinschaft dieses Thema ist, zeigt sich auch daran, dass die UN-Generalversammlung 2015 die Forderung nach menschenwürdiger Arbeit in ihre Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung aufgenommen hat.
Genossenschaften stehen für menschenwürdige Arbeit und treten seit rund 160 Jahren weltweit glaubwürdig mit diesem Anspruch an. Sie wurden und werden als Unternehmen von Menschen für Menschen gegründet, gehören ihren Mitgliedern und haben das Ziel, diese in der Gemeinschaft nachhaltig wirtschaftlich zu fördern. Damit ermöglichen Genossenschaften langfristige Perspektiven für Menschen in ihren Heimatregionen. Genossenschaften werden demokratisch kontrolliert, fordern Engagement und Mitbestimmung bei ihren Mitgliedern ein und sorgen für soziale Gerechtigkeit in ihrer Arbeitswelt. Als mitgliederstärkste und solide Wirtschaftsorganisation mit rund 23 Millionen Mitgliedern schaffen Genossenschaften allein in Deutschland 900.000 sichere und sozialversicherte Arbeitsplätze und legen mit rund 40.000 Ausbildungsplätzen die Grundlage für eine erfolgreiche Zukunft junger Menschen. Damit tragen Genossenschaften erfolgreich dazu bei, die Arbeits- und Lebensbedingungen in einer globalisierten Welt menschenwürdig und sicher zu gestalten. Sie haben also am 4. Juli allen Grund zum Feiern!

Außerdem ist Bleib-aus-der-Sonne-Tag
Der Tag erinnert daran, dass man sich vor den schädlichen Strahlen der Sonne schützen soll, indem man sich zum Beispiel im Schatten aufhält. Der Sonnenbrand ist eine Verbrennung der Haut ersten bis zweiten Grades, verursacht durch die UV-B-Fraktion des Lichts. Dabei kommt es innerhalb von 1–6 Stunden nach der Besonnung zu scharf begrenzter Rötung, Hitzegefühl, Juckreiz, Schmerzen, gelegentlich Blasenbildung und Ödemen der bestrahlten Haut. Die Symptome erreichen ihr Maximum nach 12–24 Stunden und bilden sich innerhalb von drei bis sieben Tagen mit Abschuppung zurück.
ZUr Zeit brauchen wir auch bei längerem Aufenthalt im Freien diesbezüglich keine Ängste zu entwickeln.

Heute ist auch Tag des Ungehorsams
Nelson Mandela, Martin Luther King oder Gandhi: Ihre Namen sind so bekannt, wie ihre Taten. Taten, die nicht immer im Einklang mit bestehenden Gesetzen geschahen, sondern im Namen des zivilen Ungehorsams. Der heutige Tag mag zur gedanklichen Auseinandersetzung mit allen Menschen einladen, die zivilen Ungehorsam üben oder geübt haben, um die Durchsetzung von Bürger- und Menschenrechten innerhalb der bestehenden Ordnung zu erreichen. Außerdem kann jeder für sich darüber nachdenken, in wieweit er selbst zu zivilem Ungehorsam bereit ist, d.h. zu einer durch das Gewissen gebotenen Verletzung genau der Gesetze oder Regeln, die als ungerecht bewertet werden und damit bewusst die Gefahr auf sich, für seine Handlungen bestraft zu werden.

Zum Schmeichle-Deinem-Spiegelbild-Tag fällt mir beim besten Willen nix Vernünftiges ein.

Ansonsten am 3. Juli:
2020 - Bundestag und Bundesrat stimmen dem schrittweisen Ausstieg aus der Kohle bis 2038 zu. Betroffene Bundesländer sollen Strukturhilfen von 40 Milliarden Euro erhalten. Die Betreiber von Kohlekraftwerken werden entschädigt.

2019 - Der Bundesgerichtshof entscheidet, dass Ärzte nicht verpflichtet sind, Patienten nach einem Suizidversuch zu retten. Damit wird das Selbstbestimmungsrecht sterbewilliger Patienten gestärkt.

2018 - Trotz des Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Russland einigen sich der Deutsche Fußball-Bund und Bundestrainer Joachim Löw auf eine Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit.

2016 - Ein Selbstmord-Attentäter der Terrormiliz IS zündet in Bagdad eine Autobombe und tötet 324 Menschen. Der blutigste Anschlag seit Jahren im Irak gilt Schiiten beim Einkaufen.

2015 - Nach Ermittlungspannen im Fall der rechten Terrorzelle NSU beschließt der Bundestag eine Reform des Verfassungsschutzes.

2014 - Erstmals in seiner 118-jährigen Geschichte liegt der Dow Jones Industrial über der Marke von 17 000 Punkten.

2013 - Das Flugzeug des bolivianischen Präsidenten Evo Morales wird in Österreich rund 13 Stunden am Boden gehalten, da EU- Behörden vermuten, der von den USA gesuchte Ex- Geheimdienstler Edward Snowden könne sich an Bord befinden.

2012 - Fünf deutsche Bergsteiger verunglücken in den Schweizer Alpen tödlich. Der Unfall am 4010 Meter hohen Lagginhorn ist der schlimmste seit Jahren in den Alpen.

2012 - Gegen den Widerstand ukrainischer Nationalisten nimmt das Parlament in Kiew ein umstrittenes Gesetz zur Stärkung der russischen Sprache mit großer Mehrheit an.

2011 - Die oppositionelle Pheu Thai-Partei gewinnt in Thailand eine absolute Mehrheit im Parlament. Mit Yingluck Shinawatra bekommt das Land erstmals eine Frau als Regierungschefin.

2010 - Die amerikanische Tennisspielerin Serena Williams verteidigt ihren Titel in Wimbledon und gewinnt zum vierten Mal.

2008 - Das zyprische Parlament billigt den EU-Reformvertrag. Zypern ist das 21. von 27 EU-Ländern, in dem das Parlament dem Lissabonner Vertrag zugestimmt hat.

2009 - Der Bundestag billigt die Gesetzespläne zur Errichtung sogenannter Bad Banks. Damit können die deutschen Banken ihre Bilanzen nun im großen Stil von Risikopapieren befreien.

2003 - Der Bundestag stimmt dem neuen Urheberrecht zu. Privatkopien sind in Zukunft verboten, wenn sie von offensichtlich rechtswidrig hergestellten Vorlagen gezogen werden.

2003 - Die USA setzen 25 Millionen Dollar Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung des entmachteten und untergetauchten irakischen Präsidenten Saddam Hussein führen.

1988 - Ein iranisches Verkehrsflugzeug vom Typ „Airbus“ mit 290 Menschen an Bord wird über dem Persischen Golf von einer vom US-Kriegsschiff „Vincennes“ ferngesteuerten Rakete abgeschossen. Teheran droht mit Rache. In einem US-Untersuchungsbericht ist von „menschlichem Versagen“ die Rede.

1979 - Der Bundestag hebt die Verjährungsfrist für Mord und Völkermord endgültig auf. Damit können auch neu entdeckte NS- Verbrechen verfolgt werden.

1973 - In Helsinki eröffnen Vertreter von 25 Staaten Europas, der USA und Kanadas die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE).

1962 - Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle verkündet die Unabhängigkeit Algeriens nach 132 Jahren Kolonialherrschaft.

1953 - Der Österreicher Hermann Buhl besteigt als erster Mensch der Welt den 8125 Meter hohen Himalaya-Gipfel Nanga Parbat.

1935 - Ferdinand Porsche präsentiert den ersten VW-Käfer. 1937 wird mit dem Bau der VW-30-Versuchsserie begonnen. Seine endgültige Käferform erhielt der VW Anfang 1938. Er sollte 990 Reichsmark kosten und in Wochenraten von fünf Reichsmarken bezahlt werden können. Allerdings setzte sich die Idee eines sparsamen Volkswagens erst nach dem Zweiten Weltkrieg in den Zeiten des Wirtschaftwunders durch.

1928 - Dem Schotten John Logie Baird gelingt in den Londoner Baird-Studios die erste Fernsehübertragung in Farbe.

1906 - Die evangelische Barockkirche St. Michaelis, ein Wahrzeichen Hamburgs (»Hamburger Michel«), wird durch ein Feuer, dass bei Reparaturarbeiten am Dach ausbricht, völlig zerstört. Die Hamburger Bürgerschaft beschließt mit großer Mehrheit den insgesamt 3,5 Millionen Mark teuren Wiederaufbau. Die Einweihung findet am 19. Oktober 1912 statt.

1863 - In der verlustreichen Schlacht von Gettysburg erleiden die Konföderierten gegen die Nordstaaten eine entscheidende Niederlage im amerikanischen Bürgerkrieg.

Geburtstage:
Sebastian Vettel - 34, deutscher Rennfahrer in der Formel 1 (seit 2007), der bisher jüngste Grand-Prix-Sieger (2008) und der jüngste (Dreifach-)Weltmeister (2010, 2011, 2012) der Formel-1-Geschichte,
Julian Assange - 50, australischer politischer Aktivist und einer der wenigen bekannten führenden Köpfe hinter der Enthüllungsplattform „Wikileaks“ (seit 2006), die sich zum Ziel gesetzt hat, vormals geheime Dokumente anonym zu veröffentlichen,
Tom Cruise - 59, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Top Gun“ 1986, „Mission: Impossible“ 1996, „Minority Report“ 2002) und Filmproduzent,
außerdem Franz Kafka – 138 (†40), bedeutender deutschsprachiger Schriftsteller zahlreicher Erzählungen (u. a. „Die Verwandlung“ 1915) und dreier unvollendeter Romane (u. a. „Der Process“ 1925), die größtenteils postum veröffentlicht wurden.

Quellenangaben

1 Like

Sonntag, 4. Juli
Moin zusammen :slight_smile:
Mit vielen Wolken kommt der Sonntag daher - wird sich wohl auch über den nicht sonderlich ändern. Egal, Hauptsache Wochenende!

Das liegt an:
=> Giffey: Straftäter nach Syrien abschieben - Die ehemalige Bundesfamilienministerin Giffey fordert konsequente Abschiebungen auch nach Afghanistan oder Syrien, sofern in Deutschland lebende Migranten schwere Verbrechen begangen haben. Diese Fälle müssten mehr aus der Opferperspektive betrachtet werden.

=> Brasilianer rebellieren gegen Corona-Politik: Sie werfen ihrem Präsidenten Völkermord vor: In mehreren brasilianischen Städten gehen Zehntausende Menschen auf die Straße, um gegen den Umgang mit der Corona-Pandemie zu protestieren. Regierungschef Bolsonaro betreibe eine „trügerische Politik“ voller „Lügen“.

=> Maaßen fordert Charaktertest für NDR-Journalisten: Einst war er oberster Verfassungsschützer, nun will er für die CDU in den Bundestag: Hans-Georg Maaßen. In einem Interview fordert er jetzt eine Überprüfung von Journalisten der „Tagesschau“. Er wirft ihnen Verbindungen zu Linksextremisten vor, ohne aber Beweise zu liefern. Das erntet scharfe Kritik.

Spruch des Tages:

Es soll auch noch den Internationaler Kirschkernspuck-Tag geben
Begangen wird er immer am jeweils ersten Samstag im Juli auf der Tree-Mendus Fruit Farm in Eau Claire, Michigan, und zwar seit 1974, also zum 46. Mal.
In diesem Zusammenhang ist interessant, dass es eine Weltmeisterschaft im Kirschkernweitspucken gibt, die ebenfalls seit 1974 jährlich auf der Dürener Annakirmes ausgetragen wird. Dabei versuchen die Teilnehmer in insgesamt sechs Versuchen, einen Kirschkern ohne Hilfsmittel so weit wie möglich entlang einer circa ein Meter breiten Bahn zu spucken. Gewertet wird die Entfernung zum ausgerollten Kirschkern, sofern dieser auf der Bahn liegen bleibt. Der derzeitige Weltrekord lag lange Zeit bei 21,71 m, aufgestellt 2003 vom siebenmaligen Sieger Oliver Kuck aus Ober-Hilbersheim bei Bingen. Im letzten Jahr wurde er von Thomas Steinhauer überboten, der 22,52 m weit spuckte. Seit 1988 gibt es einen eigenen Wettbewerb für die Frauen. Der Weltrekord der Frauen liegt bei 15,24 m, den die Schweizerin Conchita Kohler 2003 errang. 1982 wurde erstmals ein Wettbewerb für die Junioren im Alter bis 14 Jahre ausgetragen. Andreas Schmidt kam hierbei 1993 auf eine Weite von 16,75 m.
Die Schweizer haben eine ausgeprägte Schwäche für das Kirschkernweitspucken, das bei ihnen „Chriesisteispucken“ heißt. Es gibt sogar seit 1994 die Eidgenössische Vereinigung der Chriesisteispucker, die landesweit Chriesistei-Spuckmeisterschaften und Wettbewerbe fördert. Auf Asphalt liegt der Weltrekord übrigens bei gigantischen 30,34 Metern, die der Amerikaner Brian Krause im Jahr 2003 in den USA schaffte.

Heute ist Brate-Eier-auf-dem-Gehweg-Tag,
ein Feiertag, der in seiner Verrücktheit auf eine transatlantische Herkunft schließen lässt. Tatsächlich ist der „Sidewalk Egg Frying Day“ bei unseren amerikanischen Nachbarn gelistet, und Sven Giese, Betreiber von „kuriose-feiertage.de“ hat auch einen Bezug gefunden, der führt uns in die kleine Wüstenstadt Oatman im US-Bundesstaat Arizona, deren 159 Bewohner seit 1990 jedes Jahr am 4. Juli, also anlässlich des amerikanischen Nationalfeiertags Independence Day, den sogenannten Solar Egg Frying Contest veranstalten. Bei diesem Event von Fred Eck initiierten Wettbewerb geht es darum, ein oder mehrere Eier mit einem Zeitlimit von max. 5 Minuten nur durch Einsatz von Solarenergie zu kochen bzw. zu braten. Der Einsatz von Brenngläsern, Lupen oder Solaröfen ist dabei ausdrücklich erwünscht.
Es ist aber wohl eher davon auszugehen, die Wahl des Namens sich auf die englische Redewendung „It’s so hot you could fry an egg on the sidewalk“ und hiermit auf den Umstand anspielt, dass man während des Hochsommers theoretisch auch in der nördlichen Hemisphäre ein Ei nur aufgrund von Sonneneinwirkung braten kann. Die dazu notwendige Temperatur von 62 Grad Celsius kann man locker erreichen, wobei der dreckige Gehweg sicherlich nicht die beste Wahl darstellt. Wenn überhaupt, mag hier eine Unterlage aus Alufolie, Backpapier oder die Karosserie eines Autos helfen. Metall leitet die Hitze wesentlich besser als Beton bzw. Stein.

Heute ist auch Bastel eine Vogelscheuche-Tag
Der Brauch am ersten Sonntag im Juli den Bastel eine Vogelscheuche Tag auszurufen stammt wohl aus Great Britain, wo es schon seit den 1990er Jahren ein Brauch ist. Wer die Früchte seiner arbeit vor Vögeln bewahren möchte, stellt eine oder mehrere Vogelscheuchen auf. Mit ihnen erschrickt man die Vögel und hält sie vom Obst und Gemüse weitgehntst fern. Vogelscheuchen kauft man im Baumarkt oder bestellt sie über das Internet. Viel mehr Spass macht es aber eine oder auch mehrere Vogelscheuchen selbst herzustellen. Hier gibt’s zum Beispiel eine nette und sehr brauchbare Anleitung.
Und hier gibt’s nen lustigen Trickfilm über ne Vogelscheuche.

In Amerika ist heute auch Nationaltag der Country-Musik
Die Initiierung dieses Ehrentages geht zurück auf die 1950e- Jahre als die Country Music Deejay Association (CMDJA) in den USA diesen Tag dem Sänger und Songtexter James Charles Rodgers gewidmet haben. Dieser ist auch unter dem Namen Jimmie Rodgers bekannt und wird als der Urvater der Country-Musik angesehen.

In Nordamerika ist Independence Day,
spätestens seit Roland Emerichs Film einbekannter Begriff. Er erinnert an die Verabschiedung der Unabhängigkeitserklärung vom 4. Juli 1776. Zu dieser Zeit führten die Einwohner der 13 Kolonien an der Ostküste Nordamerikas einen Krieg gegen den britischen König und das britische Parlament, weil sie sich unterdrückt fühlten. Der Krieg begann 1775, doch als er sich weiter hinzog, erkannten die Kolonisten, dass sie nicht nur für eine bessere Behandlung, sondern für ihre Freiheit von der Herrschaft Englands kämpften. Die Unabhängigkeitserklärung, unterschrieben von allen Anführern der Kolonien, betonte dies deutlich und zum ersten Mal in einem offiziellen Dokument wurden die Kolonien als Vereinigte Staaten von Amerika bezeichnet.

Heute ist auch Ulrichstag,
der Gedenktag des heiligen Ulrich. In den Alpenländern finden an diesem Tag feierliche Segnungen gegen die um diese Jahreszeit besonders drohenden Unwetter statt. Deshalb wird der Ulrichstag in Österreich beispielsweise „Alpensegentag“ genannt. Für diesen Tag gilt die Wetterregel: „Regen am Ulrichstag macht die Birnen wurmstichig“.

Schließlich sollen heute noch Mach Dich von Fleisch unabhängig-Tag und Rippchen-Tag, aber dazu habe ich nix weiter gefunden.

Ansonsten am 4. Juli:
2019 - Bayern-Star Arjen Robben (35) verkündet das Ende seiner Fußball-Karriere. Seit 2009 beim FC Bayern München, hatte er in 201 Spielen 99 Tore geschossen. Acht Mal gewann der Niederländer mit der Mannschaft die Deutsche Meisterschaft, fünf Mal den DFB-Pokal.

2017 - Nordkorea testet erstmals eine Interkontinentalrakete. Die Hwasong-14 stürzt nach 933 Kilometern ins Japanische Meer. Sie hätte den US-Bundesstaat Alaska erreichen können.

2016 - Der Chef der rechtspopulistischen britischen Partei Ukip, Nigel Farage, tritt überraschend zurück. Farage war einer der wichtigsten Brexit-Wortführer vor dem EU-Referendum.

2015 - Auf dem Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in Essen setzt sich der rechte Flügel durch und wählt Frauke Petry zur neuen Vorsitzenden.

2013 - Der britische Premierminister David Cameron weiht den bis dahin weltgrößten Offshore-Windpark London Array in der Themsemündung ein.

2012 - Nach großen internationalen Protesten wird das Freihandelsabkommen ACTA vom Europäischen Parlament abgelehnt.

2012 - Nach knapp siebenmonatiger Blockade stimmt die pakistanische Regierung der Wiedereröffnung der Nachschubwege für die Nato-Truppen in Afghanistan offiziell zu.

2010 - Bei einem Volksentscheid in Bayern stimmen 61 % der Wähler für das Volksbegehren „Für echten Nichtraucherschutz!“. Damit wird Bayern in dem Bereich zum Vorreiter und hat auch Einfluss auf die entsprechende Politik in anderen Bundesländern (z. B. NRW).

2004 - Knapp drei Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wird in New York der Grundstein für den „Freiheitsturm“, das Kernstück des neuen World Trade Center, gelegt.

2003 - Sackaffäre im Norden des Irak. Hierbei wurden türkische Armeeangehörige, welche in Zivilkleidung im Norden des Irak operierten, von US-Streitkräften gefangengenommen, mit Säcken über den Köpfen abgeführt und verhört.

2000 - Bayern führt eine „Blue Card” für ausländische Computerspezialisten ein, bei der die Aufenthaltsgenehmigung zeitlich an die Dauer der Arbeitserlaubnis geknüpft ist.

1999 - Victoria „Posh Spice“ Adams heiratet den Fußballer David Beckham in Irland.

1989 - Eine führerlose sowjetische MiG überfliegt die DDR, die Bundesrepublik, die Niederlande und stürzt in Belgien auf ein Haus. Der Pilot hatte bereits über Polen das Flugzeug per Schleudersitz verlassen.

1986 - In Austin, Texas, findet das zweite Farm Aid Concert statt. Bob Dylan hatte den Anstoß dazu ein Jahr vorher bei Live Aid gegeben, als er auf der Bühne meinte: „Wäre es nicht großartig, wenn wir auch etwas für unsere eigenen Farmer hier in Amerika tun könnten?“ Seit 1985 hat Farm Aid über 15 Millionen Dollar für mehr als 100 Landwirtschafts-Organisationen, Kirchen und öffentliche Einrichtungen eingespielt.

1976 - In den frühen Morgenstunden des 4. Juli 1976 befreit ein israelisches Spezialkommando 105 Geiseln auf dem Flughafen von Entebbe (Uganda) aus der Gewalt linksextremer arabischer und deutscher Entführer. Diese hatten das Flugzeug eine Woche zuvor entführt und forderten die Freilassung von 53 Terroristen aus Gefängnissen der Bundesrepublik, der Schweiz, Frankreichs, Israels und Kenias. 31 Menschen werden bei der »Operation Entebbe« getötet, darunter drei Geiseln, der isralische Oberstleutnant Jonathan (Yoni) Netanyahu, sieben Entführer sowie 20 ugandische Soldaten, die sich dem israelischen Kommanda in den Weg stellen.

1969 - Im englischen Hartford wird Brian Jones, ehemaliger Gitarrist der „Rolling Stones“, tot im Pool seiner Villa entdeckt. Der Asthmakranke war nach einem Drogenexzess ertrunken.

1967 - Der Freedom of Information Act tritt in den USA in Kraft. Das Gesetz gewährt jedem grundsätzlich das Recht, Auskünfte über Dokumente der Exekutive zu erhalten.

1954 - „Wunder von Bern“ - Im Endspiel der in der Schweiz ausgetragenen Fußballweltmeisterschaft siegt die als Außenseiter geltende Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland 3:2 über den hohen Favoriten Ungarn. Experten hatten einen Sieg der Deutschen für unmöglich gehalten. Das bedeutsame Ereignis ist als »Wunder von Bern« in die Fußballgeschichte eingegangen. Trainer der deutschen Nationalmannschaft ist Sepp Herberger (1897-1977), Torschützen sind Helmut Rahn (1929-2003) und Max Morlock (1925-1994).
»Aus! Aus! Aus! - Aus! - Das Spiel ist aus! Deutschland ist Weltmeister! Schlägt Ungarn mit 3 zu 2 Toren im Finale in Bern!« (aus der legendären Rundfunkreportage von Herbert Zimmermann (1917-1966))

1941 - Die Kommunistische Partei Jugoslawiens unter Führung von Josip Broz Tito beschließt einen Partisanenkrieg gegen die deutschen und italienischen Besatzer zu führen.

1926 - Der erste NSDAP-Parteitag findet in Weimar statt und die Hitler-Jugend wird gegründet.

1919 - Der US-Amerikaner Jack Dempsey wird neuer Box-Weltmeister im Schwergewicht. Er besiegt den Titelverteidiger Jess Willard durch technischen K.o. in der dritten Runde.

1776 - Zwölf englische Kolonien erklären an der Ostküste Nordamerikas in der „Declaration of Independence“ ihre Unabhängigkeit von Großbritannien.

Geburtstage:
David Kross – 31, deutscher Schauspieler (u. a. „Krabat“ 2008, „Same Same But Different“ 2009, „Die Vermessung der Welt“ 2012), der in der Rolle als junger Michael Berg an der Seite von Kate Winslet in der Literaturverfilmung „Der Vorleser“ (2008) seinen auch internationalen Durchbruch feierte
Ute Lemper – 58, deutsche Musicaldarstellerin (u. a. „Cats“ 1983, „Cabaret“ 1988), Sängerin (u. a. deutsche Gesangsstimme von „Arielle, die Meerjungfrau“ 1989) und Schauspielerin
Horst Seehofer – 72, deutscher Politiker der CSU, Vorsitzender seiner Partei (seit 2008) und Ministerpräsident des Freistaates Bayern (seit 2008)
Heide Simonis – 78, deutsche SPD-Politikerin, die als Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein (1993–2005) die erste und zu ihrer Amtszeit einzige Frau in einem solchen Amt war
Wolf von Lojewski – 84, deutscher Journalist und ehemaliger langjähriger Leiter und Moderator der Nachrichtensendung „heute-journal“ im ZDF (1992–2003)
Gina Lollobrigida – 94, italienische Schauspielerin, die insbesondere in den 1950er- und 1960er-Jahren europaweit populär war und u. a. mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde (u. a. „Fanfan, der Husar“ 1952, „Trapez“ 1956, „Der Glöckner von Notre Dame“ 1956).

Quellenangaben

1 Like

Montag, 5. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Die neue Woche beginnt wie die alte geendet ist - bewölkt, aber warm, hin und wieder feucht, also normaler deutscher Sommer.
Guten Wochenstart!

Hier ein paar Infos zum Morgenkaffee:
=> Biden ruft US-Amerikaner zum Impfen auf: Die USA legen seit Ende des vergangenen Jahres ein hohes Tempo bei den Impfungen gegen Covid-19 hin. Doch die Kampagne ist ins Stocken geraten. US-Präsident Biden richtet nun einen eindringlichen Appell an seine Landsleute.

=> Orban gilt als „Feind der Pressefreiheit“: Die Organisation Reporter ohne Grenzen veröffentlicht jährlich eine Liste der „Feinde der Pressefreiheit“. In diesem Jahr ist mit Orban erstmals ein Regierungschef eines EU-Landes darauf zu finden. Neuzugänge gibt es jedoch aus nahezu allen Weltregionen.

=> Laschet schweigt zu Maaßens Entgleisung: Die Kritik an Maaßens Nominierung für den Bundestagswahlkampf währt schon lange, allerdings legt der Kandidat immer wieder mit provokanten Aussagen nach. Kanzlerkandidat Laschet schweigt dazu, auch im aktuellen Fall. Das kritisieren SPD, Grüne, aber auch Unionsvertreter.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der Workaholics
Arbeit ist ja sehr wichtig. Arbeit bedeutet Leistung, Leistung bedeutet Wertschöpfung und wer Wert schöpft, verdient Anerkennung. Darauf baut irgendwie alles auf. Würde Arbeit nicht so exklusiv mit Anerkennung belohnt, sondern anderen Tätigkeiten – Herumlungern etwa – gleichgestellt, könnte sich der Bundesfinanzminister sein dringend benötigtes Wachstum vorerst an den Hut stecken. Deshalb vermutlich wird Herumlungern gemeinhin nur höchst ungern, und wenn überhaupt als eine Art notwendiges Übel, anerkannt. Erholen Sie sich gut, heißt es zynisch vor dem Urlaub, und man ist in dieser unserer Wertschöpfungsgesellschaft fast peinlich berührt, wenn man – hat man beispielsweise mal einen freien Tag ergattert – so durch die Stadt faulenzt und einen entfernten Bekannten trifft. Der sagt dann vielleicht noch den tollen Satz: Das hast du dir auch verdient!
Menschen mit einem normalen Verhältnis zu Arbeit murmeln bei solchen Gelegenheiten sowas wie Danke und denken sich: Rutsch mir doch den Buckel runter, seit wann muss ich mir einen Vormittagsspaziergang verdienen!?! Für Menschen aber, die an pathologischer Arbeitssucht leiden, Workaholics genannt, ist der Tag dann gelaufen. Beschämt eilen sie an den nächsten Aktenberg, wo sie bald darauf Herzanfälle erleiden oder ähnliche Unerfreulichkeiten.
Heute wollen wir an diese Armen Menschen denken und uns daran erfreuen, dass für uns Arbeit ein notwendiges Übel und das Wochenende die Krönung der Arbeitswoche ist.

Außerdem ist heute Tag des Bikinis
Am 5. Juli 1946 präsentierte der französische Modedesigner Louis Réard (1897 – 1984) im Pariser Schwimmbad Piscine Molitor erstmals den von ihm erfundenen Bikini der schockierten Öffentlichkeit. Während des ersten Sommers nach Ende des Zweiten Weltkriegs waren es vor allem zwei französische Designer, die während dieser Zeit konkurrierende Bikini-Entwürfe entwickelten: besagter Louis Reard und der Franzose Jacques Heim (1899 – 1967). Während Reards Entwurf unter Bezug auf das gleichnamige Bikini-Atoll, auf dem während dieser Zeit eine Serie von Atomwaffentests durchgeführt wurden, unter dem Namen Bikini firmierte, nannte Heim seine Variante Atom, die er als der Welt kleinster Badeanzug bewarb. Reard griff dies in der Folge auf und bewarb seinen Bikini, den er sich am 18. Juli 1946 als Zeichnung patentieren ließ, mit dem Attribut kleiner als der Welt kleinster Badeanzug. Und die von Reard entworfene Variante des zweiteiligen Badeanzugs, die aus vier mit einer Kordel verbundenen Dreiecken bestand (jeweils zwei für die Hose und den Brustbereich) sollte sich schließlich durchsetzen. Wesentlich Anteil daran hatte die eingangs bereits erwähnte Modeschau in Paris am 5. Juli 1946.

In NRW ist heute erster Tag der Sommerferien
Die erste Reisewelle am Freitagnachmittag hatte mit mehr als 300 Kilometern zumeist stockendem Verkehr schon zu deutlichen Verzögerungen auf den bundesdeutschen Autobahnen geführt. Am Samstag lief es schopn ruhiger ab: Der WDR-Staumelder zeigte weniger als 50 Staukilometer auf den Autobahnen in NRW. Heute wird das meiste gegessen sein - wer Zeit genug hat tut gut daran, sich heute erst auf den Weg zu machen.
Deutlich angespannter war die Situation an den Flughäfen. Wer von Düsseldorf aus in den Urlaub fliegen will, brauchte Geduld. Die Passagierzahlen waren in die Höhe geschnellt, die Wartezeiten teilweise lang. An einem Schalter gab es tumultartige Szenen, weil Flüge storniert oder verlegt wurden.
Immerhin - urlaubsmäßig bewegt sich wieder was!

In Amerika ist heute der Tag der Graham Cracker
Happy Birthday Reverent Sylvester Graham (1794 – 1851). Zu seinen Ehren (Geburtstag) feiern die USA den 5. Juli als ihren nationalen Tag der Graham Cracker (engl. National Graham Cracker Day). Die sogenannten Graham Cracker sind vor allem in den USA bekannt und wurden dort in den 1830er Jahren vom Presbyterianer und Diät-Reformer Reverent Sylvester Graham als Teil einer gesunden Ernährung entwickelt.
Aufgrund ihrer rechteckigen Form verwechseln viele Europäer diese Vollkorn-Butterkekse, bei dem das Weizenvollkornmehl vorgequollen wird und dadurch besonders bekömmlich ist, mit dem skandinavischen Knäckebrot. Sind zwar beide nahrhaft und gesund, wirklich viel haben sie aber nicht miteinander zu tun. Insofern ist der manchmal im Deutschen verwendete Name Grahambrot auch etwas irreführend bzw. bezieht auf ein mit Graham-Mehl gebackenes Brot.

Ansonsten am 5. Juli:
2017 - In Istanbul werden der Deutsche Peter Steudtner und weitere Menschenrechtler unter Terrorismusverdacht festgenommen. Nach über 100 Tagen in U-Haft kommt Steudtner am 25. Oktober frei.

2016 - Die Nasa-Sonde «Juno» schwenkt nach rund fünf Jahren Flug in eine Umlaufbahn um den Jupiter ein. Sie wird den 400.000 Kilometer entfernten Planeten umkreisen und Erkenntnisse über unser Sonnensystem liefern.

2013 - Erstmals in der Geschichte der katholischen Kirche wird eine Enzyklika, das wichtigste päpstliche Schreiben, veröffentlicht, die mit Franziskus und Benedikt XVI. von zwei Päpsten gemeinsam verfasst wurde.

2012 - Die Europäische Zentralbank senkt den Leitzins im Euroraum erstmals seit Einführung des Euro unter ein Prozent. Der Zins wird um 0,25 Punkte auf 0,75 Prozent verringert.

2011 - Eine Lieferung ägyptischer Bockshornkleesamen ist der wahrscheinlichste gemeinsame Auslöser für die Ehec-Ausbrüche in Deutschland und Frankreich. Zu diesem Schluss kommt die in Parma ansässige EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit.

2007 - Das Internationale Olympische Komitee entscheidet, das die Olympischen Winterspiele 2014 in der russischen Stadt Sotschi statt finden werden.

2003 - Deutschlands bis dahin längster Autobahntunnel, der Rennsteigtunnel in Thüringen, wird eröffnet. Der rund 250 Millionen Euro teure Bau ist knapp acht Kilometer lang.

2000 - In seiner Heimatstadt Edinburgh wird Sean Connery von der britischen Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

1996 - Das Klon-Schaf Dolly wird im Roslin-Institut in Edinburgh geboren. Dolly ist der erste Klon aus den Zellen eines erwachsenen Säugetiers. Im Februar 1997 wird das Experiment öffentlich gemacht.

1994 - Mit der Vereidigung der Ressortchefs der Nationalbehörde durch PLO-Chef Jassir Arafat in Jericho beginnt offiziell die palästinensische Selbstverwaltung.

1988 - Ein Jagdflugzeug vom Typ F-4 Phantom der Bundesluftwaffe stürzt rund 20 km südlich vom Atomkraftwerk Stade ab. Pilot und Beobachter können sich retten.

1980 - Der schwedische Tennisspieler Björn Borg gewinnt zum fünften Mal in Folge das Wimbledon-Turnier.

1963 - Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist die erste deutsch-französische Institution, die im Rahmen des Elysée-Vertrags gegründet wird.

1954 - Elvis Presley nimmt im Sun Studio in Memphis (Tennessee) den alten Bluessong That’s All Right, Mama auf. Damit beginnt seine Karriere als Rock’n’Roll-Star.

1948 - Das britische Gesundheitswesen wird mit dem Inkrafttreten des „National Health Act 1946“ verstaatlicht.

1946 - Der moderne Bikini wird von Louis Réard vorgestellt. Er wird von der Nackttänzerin Micheline Bernardi in einem Pariser Schwimmbad als damals knappstes Bekleidungsstück der Welt vorgeführt. Die Vorführung sorgt für einen Skandal, der Vatikan belegt den Zweiteiler mit einem Bahn. Aus Protest gegen die iver Tage zuvor auf dem Bikini-Atoll gezündeten Atombomben der USA nannte Louis Reard den Zweiteiler Bikini. Legender wurde der Bikini als ihn das Bond-Girl Ursula Andress in James Bond jagt Dr. No 1962 auf der Leinwand trug.

1922 - Der „Nansen-Pass“, ein von dem norwegischen Diplomaten Fridtjof Nansen angeregtes Dokument für staatenlose Flüchtlinge, wird geschaffen.

1918 - Die in großen Teilen Europas grassierende „Spanische Grippe“ erreicht auch Österreich. Die schwere Infektionskrankheit fordert Zehntausende von Todesopfern.

1865 - Während einer Predigtkampagne beschließt der Londoner Priester William Booth eine christliche Mission zu gründen. Das Motto dieser Mission: „Suppe, Seife, Seelenheil“ für die Armen. Die Mission wird im Jahre 1878 in Heilsarmee umgetauft.

1809 - In der Nacht vom 5. auf den 6. Juli 1809 wird Papst Pius VII. (Barnabà Chiaramonti, 1742-1823, Papst seit 1800) im Auftrag von Kaiser Napoléon I. überfallen und verhaftet. Er wird erst nach Grenoble und dann nach Savona verschleppt. Der Papst hatte sich geweigert, mehrere französische Kardinale zu ernennen (Napoléon forderte, mindestens ein Drittel der Kardinäle müssten Franzosen sein). Außerdem wirft Napoléon dem Papst die Unterstützung von Aufständischen gegen die französische Besatzung vor. 1808 besetzen französische Truppen den Kirchenstaat, worauf der Papst Napoléon als »Räuber des Erbguts Petri« exkommmuniziert. Seine Haft in Savona dauert 3 Jahre, dann wird er nach Fontainebleau verlegt. Erst im Juli 1815 kann er endgültig nach Rom zurückkehren - ohne sich gebeugt zu haben.

Geburtstage:
Nicolas Kiefer - 44, ehemaliger erfolgreicher deutscher Tennisspieler, der ab Ende der 1990er- und in den 2000er-Jahren zur Weltspitze zählte,
Huey Lewis - 71, amerikanischer Rocksänger („Power of Love“)
… und das war’s.

Quellenangaben

1 Like

Dienstag, 6. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Der Start liegt hinter uns - Runde 2 der laufenden Arbeitswoche. Das trübe und nasse Wetter erleichtert das inhäusige Arbeiten und freut die Gärtner. Arme Vermesser!

Neuigkeiten:
=> Britischer Gesundheitsminister für Öffnung: Die englische Wirtschaft jubiliert, vor allem im Gesundheitssektor sind aber viele Menschen besorgt angesichts des verkündeten Endes aller Corona-Maßnahmen. Gesundheitsminister Javid verteidigt den Schritt und verweist auf andere Erkrankungen: „Es kann nicht nur immer um Corona gehen“.

=> 14 Jahre Haft für Lukaschenko-Gegner: Der Banker Viktor Babariko gilt als wichtiger Herausforderer des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko. 2020 wollte er bei der Wahl gegen den Amtsinhaber antreten - und wurde prompt verhaftet. Jetzt fällt das Urteil: Der Regime-Gegner muss für lange Zeit ins Gefängnis.

=> Maas fordert Ende aller Corona-Maßnahmen: Bundesaußenminister Maas reiht sich in die Gruppe derer ein, die das Ende aller Corona-Maßnahmen fordern. Als Bedingung dafür nennt er, dass jedem Impfwilligen ein Angebot gemacht worden sein muss. Laut Gesundheitsminister Spahn soll das Ende September der Fall sein, vielleicht früher.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag des Kusses.
Der Kuss gilt in vielen Kulturen als Ausdruck von Liebe, Freundschaft und Ehrerbietung. Die Bedeutung des Kusses, insbesondere des in der Öffentlichkeit entbotenen Kusses, ist jedoch kulturell unterschiedlich. In der westlichen Kultur wird der Kuss meistens genutzt, um Liebe oder Zuneigung auszudrücken.
Im europäischen Westen und in den meisten Ländern Nordamerikas gilt es heutzutage meist nicht mehr als anstößig, sich in der Öffentlichkeit zu küssen, in anderen Kulturkreisen dagegen schon. In einigen Ländern ist sogar das Küssen unter Erwachsenen verschiedenen Geschlechts, die nicht miteinander verwandt oder verheiratet sind, eine strafbare Handlung.
Wusstet ihr, dass … in Michigan und Connecticut sonntags nicht geküsst werden darf? Und das sind nicht die einzigen US-Staaten mit komischen Kuss-Gesetzen: In Maryland dürfen Küsse in der Öffentlichkeit nicht länger als eine Sekunde dauern. Dagegen sind Tulsa/Oklahoma und Iowa geradezu verwegen: Küsse dürfen dort 180 und 300 Sekunden dauern. In Florida ist es selbst Ehemännern nicht gestattet, die Brüste ihrer Frauen zu küssen. Und in Wisconsin ist das Knutschen in Zügen verboten. Diese und andere Erkenntnisse über den Kuss findet ihr
hier.

Normalerweise würden heute die Los Sanfermines in Pamplona starten
Beim berühmten Siterlauf (encierro) treibt man morgens sechs Stiere von ihrem Gehege durch die engen Altstadtgassen. Weltweit berühmt wurde dieses Ereignis, nachdem Ernest Hemingway es in seinem Roman Fiesta beschrieben hat. Die Los Sanfermines dauern bis zum 14. Juli. Die Art der Festlichkeiten wurzelt in den mittelalterlichen Jahrmärkten (ferias) sowie in den Stierkämpfen (corrida de toros). Damals wurden die Stiere von Hirten zur Plaza de Toros in die Stadt getrieben. Der spanische Stierkampf ist das letzte Relikt jenes vorzeitlichen Rituals, das in aller Regel die Tötung eines Stieres in den Mittelpunkt der Handlung stellt.
Der staatliche Fernsehsender RTVE überträgt traditione live aus Pamplona: Jeder Moment der berühmt-berüchtigten «Encierros» wird festgehalten, bei denen Stiere und Menschen über vier Abschnitte quer durch die kurvige Altstadt Pamplonas jagen. Blut bekommen die Fernsehzuschauer dabei fast jeden Tag zu sehen. Dennoch: Todesopfer - zumindest menschliche - gab es schon seit 2009 nicht mehr zu beklagen. Seit 1924 sollen es insgesamt 15 gewesen sein. Die Stiere hingegen sterben am Abend bei der «Corrida», wenn ein Torero ihnen den Todesstoss versetzt.
Die zweite Absage in Folge wäre auch ein schwerer Schlag für die Wirtschaft in Navarra, die stark vom Gastgewerbe abhängt. Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AFP sagte ein Sprecher des Rathauses von Pamplona, es sei die Entscheidung der Regionalregierung von Navarra, das Festival formal abzusagen. Bislang sei diese Entscheidung aber «nicht erfolgt».

Zum nationalen Brathähnchen-Tag in den USA:
Schon beim Geruch von knusprig gebratenem Hähnchen läuft so manch einem das Wasser im Mund zusammen. Wie aber bereitet man das perfekte Brathähnchen zu, wie lange muss es im Ofen garen und welche Kräuter gehören in die Marinade? Hier? wird verraten, wie das Geflügel zum Gaumenschmaus wird und wie man den Broiler gekonnt zerlegt.

In Litauen ist heute Tag der Staatsgründung
Er erinnert an die Staatsgründung und Königskrönung von 1240. An diesem Tag wurde unter Großfürst Mindauga der erste litauische Staat gegründet. Dazu wurden verschiedene Herrschaften und Kleinfürstentümer zu einem Königreich vereint. Litauen ist seit 2004 ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union.

Bei showprep.info wird für heute noch der Lade deinen Webmaster zum Mittagessen ein Tag - eigentlich keine schlechte Idee, alldieweil diese Herren/Damen ja dafür sorgen, dass webmäßig alles läuft und ansonsten nur dann in den Vordergrund treten, wenn’s mal Netz-Stress gibt.

Ansonsten am 6. Juli:
2019 - Das Welterbe-Komitee erkennt bei der Sitzung in Baku (Aserbaidschan) das historische Wassermanagement-System in Augsburg (Bayern) und die Bergbauregion Erzgebirge als Welterbestätten an. Die Zahl des besonders schützenswerten deutschen Kultur- und Naturerbes steigt damit auf 46.

2016 - Der frühere südafrikanische Spitzensportler Oscar Pistorius wird in Pretoria in einem zweiten Prozess wegen Totschlags zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Der beinamputierte Läufer hatte 2013 seine Freundin erschossen.

2013 - Sabine Lisicki verpasst beim Tennisturnier in Wimbledon den Titelgewinn. Die Berlinerin, die als erste Deutsche seit Steffi Graf 1999 ins Endspiel eingezogen war, verliert gegen die Französin Marion Bartoli in zwei Sätzen.

2012 - Die beiden Internetgrößen Facebook und Yahoo beschließen eine enge Zusammenarbeit, statt sich vor Gericht um die Nutzung von Patenten zu streiten.

2011 – In einem der letzten großen Prozesse gegen NS-Täter werden in Italien neun Deutsche in Abwesenheit zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt.

2010 – Die große Hitze an der Ostküste der USA führt zu einem Stromausfall in New York. Tausende Haushalte in den Stadtteilen Queens, Brooklyn und Staten Island sind ohne Elektrizität. Auch in Teilen Manhattans ist der Strom weg.

2007 - In einem ehemaligen Militärgefängnis auf einem sowjetischen Militärgelände in Afghanistan wird ein Massengrab gefunden. Bei den Opfern handelt es sich vermutlich um afghanische Zivilisten, die den Sowjets die Zusammenarbeit verweigert hatten.

2005 - Das internationale Olympische Komitee (IOC) vergibt die Olympischen Spiele 2012 nach London. Am nächsten Tag erschüttern Terroranschläge die britische Hauptstadt.

2004 - Der Bundesgerichtshof verbietet das gezielte Ansprechen von Passanten in der Öffentlichkeit zu Werbezwecken als wettbewerbswidriges Vorgehen.

2000 - Der Weltfußballverband FIFA vergibt die Austragung der Weltmeisterschaft 2006 an Deutschland.

1998 - Vor dem Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien beginnt der erste Prozess wegen Völkermordes.

1994 - Für ihre Politik der Aussöhnung werden der israelische Ministerpräsident Izchak Rabin und der PLO-Chef Jassir Arafat in Paris mit dem UNESCO-Friedenspreis geehrt.

1992Politiker aus der Republik Irland und der britischen Provinz Nordirland treffen in London erstmals seit 1921 zu offiziellen Gesprächen zusammen.

1987Richard von Weizsäcker beginnt den zweiten Staatsbesuch eines Bundespräsidenten in der Sowjetunion.

1967 – Nigerianische Truppen beginnen eine Militäraktion gegen die Ostregion des Landes, Biafra, die zuvor ihre Unabhängigkeit erklärt hatte. Der folgende Krieg kostet etwa zwei Millionen Menschen das Leben.

1964 - Der erste Spielfilm mit den Beatles in den Hauptrollen, „A Hard Day’s Night“, wird in London uraufgeführt.

1950 - Im »Görlitzer Vertrag« zwischen Polen und der DDR wird die Oder-Neiße-Linie als Staatsgrenze zwischen den beiden Ländern festgelegt. Am 5./6. Juni hatte eine Regierungsdelegation unter Walter Ulbricht Polen besucht und die Unantastbarkeit dieser »Friedens- und Freundschaftsgrenze« vereinbart. Am 13. Juni legen alle Fraktionen des Deutschen Bundestages (mit Ausnahme der KPD) in Bonn in einer gemeinsamen Erklärung Rechtsverwahrung ein.

1928 – Der erste vollständige Tonfilm „The Lights of New York“, bei dem die Tonspur mit auf dem Film liegt, wird in New York vorgeführt.

1923 – Die Verfassung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) tritt in Kraft.

1868 - Erste gesetzliche Regelung zur Begrenzung der täglichen Arbeitszeit auf acht Stunden: Die vom US-Kongress beschlossene Einführung des Acht-Stunden-Tages für Männer im Staatsdienst tritt zuerst auf der Marinewerft von Charleston in Texas in Kraft.

Geburtstage:
50 cent - 46, amerikanischer Rapper (u. a. „In Da Club“ 2003, „Candy Shop“ 2005) und Schauspieler (u. a. „Get Rich or Die Tryin’“ 2003),
Roger Cicero - 51 (†45), deutscher Jazzmusiker,
Jonas Jonasson - 60, schwedischer Schriftsteller („Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“),
Geoffrey Rush - 70, australischer Schauspieler (u. a. „Shine“ 1996, „Shakespeare in Love“ 1998, „The King’s Speech“ 2010) und Oscar-Preisträger,
George W. Bush - 75, amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und der ehemalige 43. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (2001–2009), dessen Amtszeiten insbesondere durch die Terroranschläge vom 11. September 2001 und den daraufhin durch ihn ausgerufenen „Krieg gegen den Terror“ geprägt war,
Sylvester Stallone - 75, amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor, der in seiner Paraderolle als Boxer „Rocky Balboa“ im Film „Rocky“ (1976, fünf Fortsetzungen) weltberühmt wurde,
und Bernhard Schlink - 77, deutscher Jurist und Schriftsteller (u. a. „Der Vorleser“ 1995),
Dalai Lama - 86, geistliches Oberhaupt der Tibeter, Friedensnobelpreis 1989 für seinen gewaltlosen Widerstand gegen die chinesische Besetzung seiner Heimat

Quellenangaben

1 Like

Mittwoch, 7. Juli
Hallo zusammen :slight_smile:
Heute ist nicht nur Mittwoch, sondern auch der eigentliche Siebenschläfer. Der heute gültige 27. Juni ist nicht das ursprüngliche Datum dieses Lostages, der eigentlich am 7. oder 8. Juli stattfand. Grund für die Verschiebung ist die gregorianische Kalenderreform von 1582. „Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag.“ In Deutschland ist dieser kurze Reim eine der bekanntesten Bauernregeln überhaupt. Interessanterweise sind auch einige Abwandlungen in den Büchern zu finden, zum Beispiel: „Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, so regnet es vier ganze Wochen" oder „Ist Siebenschläfertag ein Regentag, regnet es noch sieben Wochen danach". Mit dem Tier Siebenschläfer hat der Siebenschläfertag sehr wahrscheinlich nichts zu tun. Es handelt sich eher um eine biblische Geschichte, nach der sieben verfolgte Christen lebendig eingemauert wurden und fast 200 Jahre schliefen.
Sieht für heute bisher ja wieder positiver aus als in den letzten Tagen. Allerdings sagen die Metereologen: Kein stabiles Sommerhoch in Sicht! :frowning:

Was gibt’s sonst noch?
=> Haitis Präsident von Unbekannten erschossen: Die Täter überraschen ihn in seinem eigenen Haus: Unbekannte haben in der vergangenen Nacht den haitianischen Staatspräsidenten Moise ermordet. Auch seine Frau wurde verletzt und befindet sich im Krankenhaus.

=> AfD-Fraktion zieht Masken-Klage zurück: Die Maskenpflicht hat auch vor dem Bundestag nicht haltgemacht. Mitglieder der AfD-Fraktion fühlen sich dadurch aber in ihren Abgeordnetenrechten beschnitten und reichen Klage beim Bundesverfassungsgericht ein. Ein Kampf auf verlorenem Posten?

=> Grüne verlieren, SPD legt zu: Erstmals seit März liegen die Grünen im Trendbarometer unter 20 Prozent, die SPD legt einen Punkt zu und kommt auf 15 Prozent. Gegen die Union kann weiterhin keine Regierung gebildet werden.

Spruch des Tages:

Heute ist Globaler Tag der Vergebung
Die Vergebung war in der Geschichte oft eine Angelegenheit der Herrschenden. Sie hat aber auch einen psychologischen Aspekt und ist ebenfalls als ein Lehrsatz in den Religionen verankert. Es geht an diesem Tag nicht gerade um Sünden in dem biblischen Sinn, sondern um das Vergeben von Grollen und alten Verletzungen. Das Ziel dieses Tages ist es, die Menschen zu ermutigen, alle Widrigkeiten und Streitigkeiten beiseite zu legen und der Person zu vergeben, mit der sie sich gestritten haben. Dieser Tag wurde erstmals 1994 als „Nationaler Tag der Vergebung“ in Britisch-Kolumbien begangen. Später gewann dieser Tag große Popularität und wurde dann in „Global Forgiveness Day“ umbenannt.
Wenn du nicht weißt, wie du deine Entschuldigung in Worte fassen kannst - hier gibt’s sogar Formulierungshilfen.

In GB ist heute Sag-die-Wahrheit-Tag,
[I]Vier Gründe, weshalb die Wahrheit einen eigenen Feiertag verdient

  • Die bekannte englische Phrase Honesty is the best policy wird dem Gründervater der Vereinigten Staaten, Benjamin Franklin, zugeschrieben.
  • Wahrheit ist nicht nur eine Sache der Rechtsprechung bzw. Jurisprudenz, sondern seit je her auch ein Thema der Philosophie. Alle großen abendländischen Denker haben sich hiermit beschäftigt. Exemplarisch sei an dieser Stelle auf den großen deutschen Existenzphilosophen Karl Jaspers und sein Werk „Von der Wahrheit. Philosophische Logik Bd. 1“ aus dem Jahre 1947 verwiesen.
  • Manchmal ist es allerdings ist das aber auch so eine Sache mit der Wahrheit. Die Jedi-Ritter scheinen es damit z.B. nicht so ganz genau genommen zu haben. So erzählt Obi-Wan Kenobi in In Star Wars IV Luke Skywalker ursprünglich, dass dessen Vater von Darth Vader umgebracht worden sei. In Episode VI relativiert er diese Aussage und gesteht Luke: „Was ich dir gesagt habe war wahr. Von einem gewissen Standpunkt aus.“
  • Es ganze Wahrheitstabellen gibt? Zumindest im Rahmen der booleschen Algebra, die hiermit eine tabellarische Aufstellung des Wahrheitswertverlaufs einer logischen Aussage abbildet.
    In diesem Sinne: Heute mal besser immer die Wahrheit sagen und grundsätzlich allen kritisch gegenübertreten, die behaupten, die einzige Wahrheit zu kennen.[/I]

Außerdem ist heute Tag der Schokolade,
[I]Grund genug, sich mal etwas intensiver mit dieser süßen Versuchung zu beschäftigen. Da lernt man z.B., dass der Verzehr von Schjokolade schön macht, denn

  1. Schokolade repariert trockene Haut und Haare
  2. Schokolade schützt vor UV-Strahlung
  3. Schokolade hilft gegen Cellulite
  4. Schokolade killt Falten und
  5. Schokolade fördert das Haarwachstum; Genaueres dazu ist hier nachzulesen.
    Oder man findet skurille Fakten zu diesem Thema, wie z.B. die Schokolade als Liebesdroge; wir kennen sie als Seelentröster und Dickmacher. Bei den Azteken aber galt Schokolade auch als Aphrodisiakum. Weil Kakao das Endorphin Phenylethylalanin enthält, ein Glückshormon, entstand früh das Gerücht: Schokolade wirkt stimulierend. Tatsächlich ist die Menge des Endorphins in der Bohne viel zu gering. Es ist wohl doch mehr der Schokoladen-Genuss, der uns verführerisch werden lässt.
    Oder den Springbrunnen voll Schoko; Las Vegas bietet einfach alles. Deshalb auch den „größten Schokobrunnen der Welt“ im Hotel Bellagio, der am Eingang der Jean Philippe Pâtisserie steht. Über die Decke des Hotels, die vier Meter hoch ist, läuft knapp zwei Tonnen weiße und dunkle Milchschokolade über verschiedene Ebenen in die Tiefe und überwindet dabei 25 Glasschalen.
    Andere Skurillitäten findet man hier[/I]

In Japan ist heute Tanabata.
An diesem Tag treffen sich die zwei Sterne Wega (Sternbild Leier) und Altair (Sternbild Adler) am Himmel. Nach alter chinesischer Überlieferung stellen diese Sterne ein Liebespaar dar, das das ganze restliche Jahr über durch die Milchstraße getrennt ist.
Die gängigste Variante der Geschichte lautet: Orihime, die Tochter des Himmelsgottes, war eine fleißige Weberin. Um ihr Abwechslung von der Arbeit zu geben, wurde sie von ihrem Vater mit dem Rinderhirten Hikoboshi verheiratet. Sie waren so verliebt, dass beide darüber ihre Arbeit vergaßen - die Rinder wurden krank und der Himmelsgott bekam keine neuen Kleider mehr. Darüber war er so erbost, dass er Hikoboshi auf die andere Seite des großen Flusses (die Milchstraße) verbannte. Weil sie aber vor Kummer immer noch nicht arbeiten konnten, dürfen sie sich einmal im Jahr treffen - an Tanabata.

In Russland, Belarus, Polen und der Ukraine wird heute auch der Iwan-Kupala-Tag gefeiert.
Iwan-Kupala-Tag ist das in diesen Ländern traditionell gefeierte Fest der Sommersonnenwende. Üblicherweise wird dieser Tag nach dem Gregorianischen Kalender am 7. Juli gefeiert. Iwan Kupala hat heidnische Wurzeln. Der Tag steht Korotschun, dem Fest der Wintersonnenwende, gegenüber.

Ansonsten am 7. Juli:
2020 - Die Autorin Elke Erb erhält den Georg-Büchner-Preis. Für die Schriftstellerin sei Poesie eine politische und höchstlebendige Erkenntnisform, urteilt die Jury. Der Preis gilt als wichtigste literarische Auszeichnung in Deutschland. Am 31. Oktober wird der Preis überreicht.

2017 - Anlässlich des zweitägigen G20-Gipfels in Hamburg kommt es über mehrere Tage und Nächte zu Straßenschlachten und schweren Verwüstungen in der Hamburger Innenstadt.

2016 - Der Bundestag beschließt eine Verschärfung des Sexualstrafrechts. Nach dem Grundsatz „Nein heißt Nein“ sind bereits Annäherungen gegen den Willen des Opfers strafbar.

2015 - Österreich schafft im Zuge der Finanzierung einer großen Steuerreform sein umstrittenes Bankgeheimnis ab.

2014 - Papst Franziskus trifft erstmals Opfer sexuellen Missbrauchs durch katholische Geistliche. Mit Betroffenen feiert der Papst die Messe und bittet dabei um Vergebung „für diese Sünden und schweren Verbrechen“.

2013 - Andy Murray gewinnt als erster Brite seit 1936 das Tennisturnier in Wimbledon.

2012 – Die norwegische Staatsanwaltschaft erhebt offiziell Anklage wegen Terrorismus und vorsätzlichen Mordes gegen Anders Behring Breivik.

2011 – Olaf Scholz (SPD) wird zum neuen Hamburger Bürgermeister gewählt.

2010 - Deutschland nimmt zwei Häftlinge aus dem umstrittenen US-Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba auf, gibt Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bekannt.

2008 – Die Pläne der hessischen SPD-Vorsitzenden Andrea Ypsilanti für eine rot-grüne Minderheitsregierung unter Duldung der Linken scheitern. Sie will bei der ersten Sitzung des neuen Landtags nicht zur Wahl als Ministerpräsidentin anzutreten.

2007 - Eine weltumspannende Konzertreihe unter dem Namen Live Earth findet innerhalb von einem Tag statt. Den ganzen Tag wird irgendwo auf der Welt gegen den Klimawandel und für den Umweltschutz gesunden. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom ehemaligen US-Vizepräsidenten und Umweltaktivisten Al Gore und vom Musikproduzenten Kevin Wall, die damit auf die Klimaerwärmung und die von Wall gegründete Klimaschutz-Allianz Save Our Selves (SOS) aufmerksam machen wollen. Das einzige Konzert auf deutschen Boden fand in Hamburg statt. Um 14 Uhr eröffnete Shakira das Konzert in der Hansestadt.

2007 - In Lissabon werden die neuen sieben Weltwunder bekannt gegeben.

2007 - In London beginnt die 94. Tour de France, die über 20 Etappen von London nach Paris führen wird.

2006 - Der beliebte niederländische Showmaster und Entertainer Rudi Carrell (Rudolf Wijbrand Kesselaar, 1934-2006) stirbt in Bremen an den Folgen von Lungenkrebs. Carrell erfand und moderierte u.a. die TV-Shows »Am laufenden Band« (1974-1979), »Rudis Tagesshow« (ab 1981), »Herzblatt« (von ihm selbst 1987-1993 moderiert) und »7 Tage, 7 Köpfe« (1996-2005). Mit »Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?« (1975) und »Goethe war gut« (1978) war er auch als Sänger erfolgreich. 1985 erhielt er das Bundesverdienstkreuz für die deutsch-holländische Verständigung. Am 2. Februar 2006 wurde er für sein Lebenswerk mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

2005 - Bei einer Serie von Bombenattentaten in der Londoner Innenstadt während der morgendlichen Rushhour werden 52 Menschen getötet und 700 zum Teil schwer verletzt. Die Bomben explodieren in 3 U-Bahn-Stationen und zerstören einen Doppeldeckerbus. Kurz nach den Bombenanschlägen taucht im Internet ein Bekennerschreiben (im Namen) des Terrornetzwerks al-Qaida auf.
Im schottischen Gleneagles hatte am 6. Juli der G-8-Gipfel der führenden Wirtschaftsmächte begonnen. Der britische Premierminister Tony Blair bezeichnet die Explosionen in London als Serie terroristischer Angriffe. Am 21. Juli kommt es erneut zu einem Versuch von 4 so genannten »Rucksackbombern«, Bomben in drei Londoner U-Bahnen und in einem Bus zu zünden. Diese Anschläge misslingen jedoch, die Terroristen werden am 29. Juli 2005 gefasst.

2003 – Ein Jahr nach dem Antrag auf eine Ministererlaubnis übernimmt der Stromriese E.ON den Gasimporteur Ruhrgas komplett.

1998 – Das Brandenburger Tor in Berlin wird acht Monate lang für den Autoverkehr geöffnet.

1990 - Die drei Star-Tenöre José Carreras, Luciano Pavarotti und Plácido Domingo treten in den Caracalla-Thermen in Rom zum ersten Mal gemeinsam auf.

1986 – Im Klinikum Charlottenburg der Freien Universität Berlin wird erstmals in der Bundesrepublik einem Patienten ein Kunstherz eingepflanzt. Der 39-Jährige stirbt eine Woche später.

1985 - Der Tennisspieler Boris Becker (*1967) ist mit 17 Jahren der bisher jüngste Gewinner in Wimbledon. Sein Sieg sowie der Erfolg seiner ‚Kollegin‘ Steffi Graf (siehe 19. Mai 1986) lösen in Deutschland einen Tennisboom aus. 1985, 1986, 1989 und 1990 wird Boris Becker zum »Sportler des Jahres« gewählt.

1976 - Das erste deutsche Frauenhaus wird in Berlin eröffnet.

1974 - Deutschland gewinnt in München mit einem 2:1 gegen die Niederlande die Fußballweltmeisterschaft. Dies ist der zweite WM-Titel nach 1954. Kapitän der deutschen Mannschaft ist Franz Beckenbauer (*1945), zu den weiteren Spielern gehören Uli Hoeneß (*1952), Paul Breitner (*1951), Gerd Müller (*1945), Berti Vogts (*1946) und Torwart Sepp Maier (*1944), Trainer (1964-1978) ist Helmut Schön (1915-1996).

1973 – In Bangladesch finden die ersten Präsidentenwahlen seit Erlangung der Unabhängigkeit statt.

1956 - Einführung der Wehrpflicht in der Bundesrepublik Deutschland. Sie betrifft alle Männer vom 18. bis zum 45. Lebensjahr, die nun mit einer Einberufung zu 18 Monaten Wehrdienst rechnen müssen. Für Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen werden bei den Wehrämtern Ausschüsse zur Prüfung eingerichtet. Von der Mehrheit der Deutschen wird der Aufbau einer bundesdeutschen Armee ablehnt.

1907 – An der Börse in der New Yorker Wall Street bricht der Aktienmarkt zusammen. Es kommt zu einer bis ins nächste Jahr andauernden Wirtschaftskrise.

1880 - Unter dem Titel »Vollständiges Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Nach den neuen preußischen Regeln« erscheint erstmals der »Duden« im Verlag Bibliographisches Institut in Leipzig. Der Hersfelder Gymnasialdirektor und Philologe Konrad Duden (1829-1911) legt damit die Grundlagen der deutschen Einheitsorthografie. Die darin aufgestellten Rechtschreibregeln gelten ab 1902 im ganzen Deutschen Reich als verbindlich.

Geburtstage:
Vonda Shepard - 58, amerikanische Pop- und Rock-Sängerin, die durch ihre regelmäßigen Auftritte in der Fernsehserie „Ally McBeal“ (1997–2002) Ende der 1990er-Jahre in ihrem Heimatland und international bekannt wurde (u. a. „Searchin’ my soul“ 1998),
Ringo Starr - 81, britischer Musiker und Schauspieler, weltweit berühmt als Schlagzeuger der Beatles,
und Pierre Cardin - 99 (†98), italienischer Modedesigner und Unternehmer, der in den 1960er-Jahren mit seinen avantgardistischen und futuristischen Modeentwürfen für das „Space Age“ bekannt wurde.

Quellenangaben

1 Like

Donnerstag, 8. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Trüb sieht’s draußen wieder aus nach dem einen Sommertag, die Nässe wird wohl bald dazu kommen - ein Tag zum Arbeiten oder für Extrem-Couching.

Zunächst eine Berichtigung von gestern:
Die Einordnung der Legende von den Sieben Schläfern als „biblische Geschichte“ ist falsch. Im Koran findet sich eine entsprechende Textstelle, aber ursprünglich fußt diese Legende auf der indisch-buddhistischen Tradition. Erste schriftliche Fixierung erfolgte durch Jacob von Sarug (um 500 n. Chr.), einem Dichter und Prediger des syrischen Christentums. Eine Einordnung als „christliche Legende“ dürfte nach Sichtung verschiedener Quellen am ehesten zutreffend sein.

Hier die news:
=> Tote und Festnahmen nach Präsidentenmord auf Haiti: Nach dem tödlichen Attentat auf Haitis Präsidenten Jovenel Moïse haben Sicherheitskräfte mehrere Tatverdächtige getötet und weitere festgenommen. Bei den mutmaßlichen Mördern handle es sich um Englisch und Spanisch sprechende „Ausländer“, sagt der Regierungschef.

=> „Erkenne Wahlausgang vielleicht nicht an“: Donald Trump bereitete seine Legende vom Wahlbetrug schon vor, lange bevor die ersten Briefwähler ihre Unterlagen abgeholt hatten. Ähnliches versucht nur offenbar auch Brasiliens Präsident Bolsonaro mit Blick auf die Wahlen im Oktober 2022.

=> Trump klagt gegen Twitter, Facebook & Co.: In weniger als 280 Zeichen die Weltpolitik gestalten: Während seiner Amtszeit nutzte Ex-Präsident Trump die sozialen Medien, um direkt mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Doch seit dem Sturm auf das Kapitol bleibt ihm diese Bühne verwehrt. Das will er nicht länger hinnehmen.

Spruch des Tages:

Heute ist Kilianstag.
Kilian war ein irischer Wanderbischof, der um das Jahr 686 mit seinen Gefährten Kolonat und Totnan das Christentum nach Würzburg und Unterfranken brachte. Um das Jahr 689 erlitten die drei Missionare den Märtyrertod.
Am Gedenktag des Heiligen Kilian, dem Schutzpatron Frankens, werden die Reliquien, die den Märtyrern zugeschrieben werden und in der Kiliansgruft der Neumünsterkirche aufbewahrt werden, vom Würzburger Bischof in den Kiliansdom überführt.
Parallel dazu wird das Kiliani-Volksfest gefeiert, als zweiwöchiges Volksfest mit verschiedensten Fahrgeschäften, Bierzelt und ähnlichem auf der Talavera. Das Volksfest wurde den Würzburgern von Kaiser Konrad II. genehmigt, seitdem hat es seinen festen Platz im gesellschaftlichen Leben Würzburgs und lockt jedes Jahr bis zu einer Million Besucher an.

Außerdem ist heute Tag der Videospiele
Viele Spieler fingen an der Atari-Spielkonsole oder am Heimcomputer „Commodore64“ an, der 1982 vorgestellt wurde. Damals gab’s simple Spiele wie etwa „Tennis“ auf dem Computer mit einem Arbeitsspeicher von gerade einmal 64 Kilobyte. Bis heute hat sich die Spielebranche stark weiterentwickelt. Wöchentlich kommen neue Spiele auf dem Markt. Heute verfügen alle virtuellen Spielwelten über eine deutlich höhere Auflösung und eine atemberaubende, real wirkende Grafik und „Playstation“ und eine „Wii“-Konsole gehören in den meisten Heimen zur Standard-Ausrüstung. Jugendliche verbringen oft Stunden vor dem Computer oder der Konsole, manchmal entwickeln sich Süchte, die behandelt werden müssen. Die Konsequenz: Immer mehr 4-Jährige scheitern an den einfachsten motorischen Aufgaben bei den Vorsorgeuntersuchungen (Balancieren auf ner Linie, Hüpfen auf einem Bein, Ball fangen usw.)

Dann ist Sei-noch-mal-ein-Kind-Tag
[I] Viele Menschen hatten das unschätzbare Vorrecht einer glücklichen und unbekümmerten Kindheit. Am 8. Juli sind alle eingeladen, das Kind, das jeder irgendwo tief in sich drin noch immer mit sich trägt, einen Tag lang auszuleben. Für einen Tag noch mal im Sand spielen, einmal noch die geliebten Spiele von damals zelebrieren. Wieder die Social-Nets mit dem „draußen mit echten Freunden zusammen sein“ am 8. Juli eintauschen. Erneut mit der Eisenbahn oder Lieblingspuppe spielen. Oder wie wäre es, die Klingel des Nachbarn zu drücken und wegzulaufen?
Ich möchte nur einen Tag
noch einmal ein kleines Kind sein dürfen.
Nur einmal frei sein, nicht den ganzen Druck ausgesetzt sein.
Nur weinen, weil ich hingefallen bin, nur davon Wunden tragen.
Nur einen Tag nicht wissen, was Entäuschung ist.
Nur einen Tag nocheinmal
an’s Gute glauben und nicht wissen, wie ignorant viele Menschen sind.
Nur einen Tag wie ein kleines
Kind sein …

… SORGENFREI!! [/I]

Aber auch das folgende fällt mir dazu ein:
Früher, als ich kinderlos war, hätte ich gedacht, nebenan wird ein Kind ermordet.
Heute weiß ich:
• es bekommt den Schlafanzug angezogen
• der es wird gebadet
• oder die Mütze soll aufbleiben
• oder die Süßigkeiten verboten
• oder es sind 4 Kartoffeln statt 3 auf dem Teller
• oder die Soße berührt die Kartoffeln
• oder an dem Würstchen is noch Pelle dran
• oder es darf nicht in Badeanzug in den Kindergarten
• oder der Bruder ist zuerst an der Türe
• oder, das T-shirt ist kein Fussballtrikot
• oder Mama ist zuerst bei Rewe durch die Tür gegangen
… beliebig zu erweitern - Beispiele kennt ihr sicher zur Genüge!

In den USA, dem Land der unbegrenzten Fresstage ist heute Tag der Milchschokolade mit Mandeln,
Die Kombination aus süßer Schokolade und leicht bitteren Mandeln ist eine beliebte Süßigkeit und dementsprechend oft anzutreffen. Erste Rezepte für diese gelungene Zusammenstellung finden sich bereits in Rezeptbüchern aus 1742 die von dem US-Amerikaner William Park veröffentlicht wurden.

Ansonsten am 8. Juli:
2020 - Die EU-Kommission stimmt dem deutschen Rettungsschirm für Unternehmen zu. Der im März vom Bundestag beschlossene Wirtschaftsstabilisierungsfonds soll mit 600 Milliarden Euro Firmen in der Corona-Krise mit Krediten versorgen.

2018 - Der britische Brexit-Minister David Davis tritt zurück, am Folgetag auch Außenminister Boris Johnson. Beiden ist der Kurs von Premierministerin Theresa May beim EU-Austritt nicht hart genug. Johnsons Nachfolger wird Jeremy Hunt, auf Davis folgt Dominic Raab.

2016 - Der Bundesrat billigt das umstrittene Gesetz zum Schutz von Kulturgütern in Deutschland, welches die Ausfuhr von „national wertvollem Kulturgut“ aus Deutschland verbietet.

2015 - Der Gründer und Ex-Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, kündigt seinen Parteiaustritt an. Er werde die AfD am 10. Juli verlassen, teilt er mit.

2014 - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewinnt das WM-Halbfinale gegen den Gastgeber Brasilien mit 7:1. Es ist der bis dahin höchste Halbfinalsieg der WM-Geschichte.

2013 - Vertreter der Europäischen Union und der USA beginnen in Washington mit Verhandlungen über eine gemeinsame Freihandelszone.

2012 - Der Schweizer Roger Federer gewinnt zum siebten Mal das Tennisturnier in Wimbledon.

2011 – Im nordspanischen Mutriku geht das weltweit erste kommerzielle Wellenkraftwerk ans Netz. Die Anlage soll rund 250 Haushalte mit Strom versorgen.

2007 – Der US-Flugzeughersteller Boeing präsentiert sein neues Langstreckenflugzeug 787 mit 200 bis 300 Plätzen erstmals der Öffentlichkeit.

2003 - David Kelly, Berater des britischen Verteidigungsministeriums, begeht Selbstmord. Er soll einem BBC-Reporter Informationen über den Umgang der Regierung mit Geheimdienstmaterial zum irakischen Waffenpotenzial gegeben haben.

2003 - Nach der weltweit ersten Trennung erwachsener siamesischer Zwillinge sterben die am Kopf zusammengewachsenen Iranerinnen Ladan und Laleh Bijani an zu starkem Blutverlust.

2000 - „Harry Potter and the Goblet of Fire“ („Harry Potter und der Feuerkelch“) von Joanne K. Rowling verkauft sich am Erscheinungstag über 370 000 Mal und stellt damit am ersten Erscheinungstag alle bisherigen Verkaufsrekorde in Großbritannien ein.

1997 – Die 16 NATO-Staaten einigen sich in Madrid darauf, Polen, Tschechien und Ungarn als erste Kandidaten für eine Osterweiterung des Bündnisses zu Beitrittsverhandlungen einzuladen.

1990 - Dritter Weltmeistertitel für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Ein umstrittener Strafstoß von Andreas Brehme bringt den dritten Titelgewinn in Rom (Italien). Der 1:0 Sieg über die Fußballnationalmannschaft von Argentinien knüpft an die Erfolge von 1954 (Wunder von Bern) und 1974 an.

1985 - Der Einstieg in die 40-Stunden-Woche ist geschafft. Die Tarifpartner der Metallindustrie einigen sich auf einen Stufenplan zur Einführung der neuen Arbeitszeitregelung.

1983 - Auf Einladung des sowjetischen Generalsekretärs der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU), Juri Wladimirowitsch Andropow (1914-1984), trifft die 11-jährige amerikanische Schülerin Samantha Smith (1972-1985) in Moskau ein. In einem Brief hatte sie Andropow gefragt, warum die Sowjetunion die Welt beherrschen wolle. Mit der Einladung will Andropow dem Mädchen die Möglichkeit geben, sich selbst vom Friedenswillen seines Landes zu überzeugen.

1982 - In dem Schiiten-Dorf Dudschail (Dedscheel) nördlich von Bagdad misslingt ein Attentat auf den irakischen Diktator Saddam Hussein (1937-2006). 2 Kinder werden durch Schüsse der Leibwächter Husseins getötet, der Diktator bleibt unverletzt, weil er kurz zuvor den Wagen gewechselt hatte. Am 9. Juli werden Hunderte von Dorfbewohnern - Männer, Frauen und Kinder - von den Regierungstruppen in das berüchtigte Nugra Salman Gefängnis verschleppt und dort gefoltert und gequält. 143 Männer und Jugendliche werden hingerichtet. Die Attentäter, Anhänger der schiitischen Dawa-Partei, wollten mit dem Attentat die Ermordung des angesehenen Geistlichen Ajatollah Muhammed Bakr el Sadr rächen. Saddam Hussein wird am 5. November 2006 wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Tode durch den Strang verurteilt und am 30. Dezember 2006 hingerichtet.

1969 - Ein von US-Senator Edward Kennedy gesteuerter Wagen stürzt von einem Landungssteg auf der Chappaquidick-Insel ins Meer. Kennedys Sekretärin Mary Jo Kopechne ertrinkt.

1963 - Über den Ärmelkanal wird zwischen Belgien und Großbritannien der Linienverkehr mit Tragflügelbooten aufgenommen.

1954 - In Frankfurt am Main findet ein Treffen von rund 250.000 Schlesiern statt. In Reden und Erklärungen bekennen sich Vertreter der Schlesier zum europäischen Gedanken und zur deutschen Wiedervereinigung. Gleichzeitig betonen sie ihren Willen zur Rückkehr in die alten deutschen Ostgebiete.

1949 – In Südafrika beginnt die Apartheid-Gesetzgebung der seit 1948 regierenden National Party mit dem Verbot gemischtrassiger Ehen („Prohibition of Mixed Marriages Act“).

1936 – In Frankfurt am Main wird der Rhein-Main-Flughafen eröffnet.

1930 – Die Zugspitzbahn zwischen Garmisch-Partenkirchen und der Zugspitze nimmt ihren Betrieb auf der Gesamtstrecke auf.

1928 - In Friedrichshafen findet die Taufe eines deutschen Luftschiffs auf den Namen „Graf Zeppelin“ statt. Graf Ferdinand Zeppelin konstruierte im Jahr 1900 das erste lenkbare Luftschiff.

Geburtstage (heute größtenteils Verblichene):
Jaden Smith – 23, amerikanischer Schauspieler, der u. a. an der Seite seines Vaters Will Smith in „Men in Black II“ (2002) und „Das Streben nach Glück“ (2006) sowie die Hauptrolle in „Karate Kid“ (2010) spielte
Walter Scheel - 102 (†97), deutscher FDP-Politiker (u. a. Bundesaußenminister 1969–1974) und der ehemalige vierte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland (1974–1979),
außerdem Käthe Kollwitz – 154 (†77), deutsche Malerin, Grafikerin, Bildhauerin und eine der bekanntesten deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts,
Johann Carl Weck – 180 (†72), deutscher Unternehmer, der das Patent zum Haltbarmachen von Lebensmitteln durch Erhitzen vom Chemiker Rudolf Rempel kaufte und die nach ihm benannte Methode („Einwecken“) durch den Vertrieb entsprechender Gläser bekannt machte,
John D. Rockefeller – 182 (†97), amerikanischer Unternehmer und u. a. Gründer der „Standard Oil Company“, der häufig als reichster Mensch aller Zeiten bezeichnet wird
und Ferdinand Graf von Zeppelin – 182 (†78), deutscher General und Luftschiffkonstrukteur, nach dem die von ihm konstruierten sogenannten Starrluftschiffe noch heute als „Zeppeline“ bezeichnet werden.

Quellenangaben

1 Like

Freitag, 9. Juli
moin zusammen :slight_smile:
Freitag bezeichnet eine ganze Menge:

  • Freitag, einen Wochentag
  • Freitag (Familienname), einen deutschsprachigen Familiennamen
  • FREITAG lab.ag, Schweizer Unternehmen, Hersteller von Taschen aus LKW-Planen
  • Freitag, den Gefährten von Robinson Crusoe im gleichnamigen Roman von Daniel Defoe
  • Eberhard Freitag, eine Figur der Fernsehserie Sesamstraße
  • der Freitag (ehemals Freitag), eine in Berlin erscheinende Wochenzeitung
  • Freitag (Hugo Claus), ein Drama von Hugo Claus
  • Freitag Gruppe, Unternehmen in Parsberg
    Für die meisten ist er das Tor zum Wochenende - und dafür lieben wir ihn!

Hier die news:
=> Bolsonaro pfeift auf Ermittlungen: Die Korruptionsermittlungen im Zusammenhang mit einem Corona-Impfstoff könnten Brasiliens Staatschef Bolsonaro arg in Bedrängnis bringen. Den Rechtsextremen lassen die Vorwürfe aber offenbar kalt. In gewohnt deutlicher Sprache stellt er seine Sicht der Dinge dar.

=> „Ocean Viking“ darf in Sizilien anlegen: Drei Tage lang sucht die Organisation SOS Méditerranée nach einem Hafen, der die „Ocean Viking“ aufnimmt. Jetzt kommt die erlösende Nachricht für die 572 Flüchtlinge an Bord des Rettungsschiffs: Sie können in der sizilianischen Hafenstadt Augusta an Land gehen.

=> Ungarn macht Homosexualität zum Feindbild: Seit Orban in Ungarn an der Macht ist, haben es homo- und transsexuelle Menschen im Land schwer. Ihre Rechte werden immer weiter eingeschränkt. Mit einem umstrittenen Gesetz sollen sie nun ganz aus der Öffentlichkeit verschwinden.

Spruch des Tages:

Heute ist der Tag des Rock ‚n‘ Roll.
Am 9 Juli 1956 übernimmt der Amerikaner Richard Wagstaff „Dick“ Clark (1929 – 2012) die TV-Show American Bandstand von seinem Vorgänger Bob Horn. Clark, der erst im April 2012 verstarb, galt als eine der einflussreichsten Figuren des in den 1950er und 1960er Jahre aufkommenden Rock’n’Roll und sorgte mit seiner TV-Show, die ab 1957 in den USA vom Sender ABC täglich um 15:30 Uhr landesweit ausgestrahlt wurde, für die rasende Verbreitung der Musik. Dabei basierte das Konzept von American Bandstand darauf, dass Jugendliche im Studio zu den vom Moderator aufgelegten Platten tanzten bzw. ausgewählte Bands und Solokünstler dort auftraten. Wie gesagt, zunächst mit großem Erfolg. Aber wie das nun mal so ist, auch im Musikgeschäft ist kaum ein Erfolg von Dauer. Und so kam es, dass die Show ab September 1963 nur noch wöchentlich ausgestrahlt wurde. Clark blieb trotz aller Modernisierungen (1967 der Wechsel zum Farbfernsehen, 1983 die Ausstrahlung in Stereo) American Bandstand noch bis 1987 erhalten, trat dann aber im Alter von 57 Jahren ab. Am 7. Oktober 1989 wurde die Sendung, die inzwischen beim Kabelsender USA Network gelandet war, schließlich eingestellt. Um Dick Clarks Bedeutung für den Rock’n’Roll zu würdigen, wird am heutigen 9. Juli der Tag des Rock’n’Roll gefeiert.

Der Ehrentag der Kuh wird ebenfalls heute weltweit begangen
(nicht zu verwechseln mit dem amerikanischen Ehrentag der Kuh – Cow Appreciation Day, der am 2. Dienstag im Juli stattfindet, also am 14.) Dieser spezielle Tag für Kühe verdeutlicht deren gewichtige Rolle in unserem täglichen Leben und wird jährlich am zweiten Freitag im Juli gefeiert. In manchen Regionen, wie beispielsweise Indien, haben Kühe darüberhinaus auch eine religiöse Bedeutung. Teilweise wird in der Kuh, beziehungsweise im Besitz solcher Tiere die älteste Form von Reichtum gesehen. Die Rinderhaltung bietet die Basis einer milliardenschweren Industrie auf der ganzen Welt.
Interessante Fakten zur Kuh:
Beschreibt man jemanden heutzutage als kuhäugig, ist das nicht gerade ein Kompliment. Doch man wisse: Schönheitsideale unterliegen einem steten Wandel. Bei den alten Griechen galten die großen, sanften und gütigen Augen einer Kuh als durchaus erstrebenswert und so bekam niemand geringerer als Hera, die mächtigste Göttin des Olymps, den Beinamen Boópis, „die Kuhäugige“.
Das passt auf keine Kuhhaut
Das bekannte Sprichwort stammt aus dem Mittelalter. Die Menschen waren überzeugt davon, dass der Teufel über jede kleine Verfehlung Buch führte. Dabei nutzte er natürlich das zu dieser Zeit übliche Pergament, das aus Kuhhaut bestand. Sündigte ein Mensch jedoch allzu häufig, dann passten seine Schandtaten irgendwann natürlich auf keine Kuhhaut mehr.
Diese und 8 weitere kuriose Infos gibt’s hier.

Außerdem ist heute der Nationaltag des Zuckerplätzchens
natürlich in den USA. Kein Wunder, dass dort die meisten „Dicken“ leben - jeder 2. Gedenktag hat ja dort was Kulinarisches! Ein Zuckerplätzchen ist ein Plätzchen aus Zucker, Mehl, Butter, Eiern, Vanille und entweder Backpulver oder Natron. Zuckerplätzchen können von Hand geformt oder gerollt und in Form geschnitten werden. Sie werden üblicherweise mit Zuckerguss, Streuseln oder einer Kombination von beiden dekoriert. Sie können auch in dekorative Formen und Figuren geschnitten werden. In Nordamerika sind Zuckerplätzchen besonders während der Feiertage um Weihnachten und Halloween beliebt.

Ansonsten am 9. Juli:
2018 - Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed und Eritreas Präsident Issaias Afewerki unterzeichnen einen Friedens- und Freundschaftsvertrag. Die Nachbarn waren lange Jahre bittere Rivalen gewesen.

2016 - In Spanien wird erstmals in diesem Jahrhundert ein Torero in der Arena von einem Stier getötet. Víctor Barrio wird in Teruel im Osten des Landes vom Horn eines Kampfstieres durchbohrt.

2015 - In einem der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse der deutschen Justizgeschichte wird die gesamte frühere Führungsspitze des Bankhauses Sal. Oppenheim zu Freiheitsstrafen verurteilt. Die Kölner Staatsanwaltschaft und zwei Angeklagte fechten das Urteil an.

2013 - Einen Monat nach den US-Vorwürfen zu Chemiewaffen gegen das Regime in Syrien beschuldigt Russland nun die syrischen Rebellen, Giftgas eingesetzt zu haben.

2011 - Der Südsudan spaltet sich offiziell vom Norden des Landes ab und ruft eine eigene Republik aus.

2006 - Die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland endet mit dem Finale Italien gegen Frankreich. Italien wird durch ein 6:4 nach Elfmeterschießen zum vierten Mal Fußballweltmeister. Bei dem Spiel erhält Frankreichs Stürmerstar Zinédine Zidane (Real Madrid) im letzten Spiel seiner Karriere nach einem Kopfstoß-Foul in der 110. Minute die Rote Karte gezeigt. Deutschland, unterlag im Halbfinale Italien, gewann Tags zuvor das kleine Finale gegen Portugal um Platz drei.

2004 - Die amerikanische Rechtfertigung für den Irak-Krieg beruht nach dem Urteil des US-Senats auf falschen und ungedeckten Analysen des Geheimdienstes. Demnach wurden Angaben über angebliche Massenvernichtungswaffen stark übertrieben.

2003 - Ärzten des Wiener Allgemeinen Krankenhauses gelingt die weltweit erste erfolgreiche Zungentransplantation. Ein 42-jähriger Mann unterzieht sich der 14-stündigen Operation, da er an einen bösartigen Tumor an Zunge und Kiefer leidet.

2003 - US-Präsident George W. Bush gibt zu, dass Erklärungen seiner Regierung über frühere irakische Versuche, sich im Ausland Uran für die Atomwaffenproduktion zu beschaffen, nicht zutreffend waren.

2000 - Papst Johannes Paul II. verurteilt eine Parade von mehr als 100 000 Schwulen und Lesben aus aller Welt in Rom als „Beleidigung des Heiligen Jahres“ der katholischen Kirche.

1999 - Ex-Supermodel Jerry Hall und Mick Jagger, Sänger der Rolling Stones, einigen sich nach neunjähriger Ehe bei einer Gerichtsanhörung auf eine gütliche Trennung.

1997 - Dem Boxer Mike Tyson wird für ein Jahr die Box-Lizenz entzogen, weil er beim Kampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht Evander Holyfield zweimal ins Ohr gebissen hatte.

1989 - Steffi Graf und Boris Becker gewinnen beide den Siegertitel beim Tennis-Turnier in Wimbledon. Erstmals gehen damit beide Einzel-Trophäen in deutschen Besitz.

1985 - Das Bundesgesundheitsministerium warnt erstmals vor dem Genuss österreichischer Prädikatsweine. In Proben dieser Weine waren Spuren der Chemikalie Diethylenglykol nachgewiesen worden.

1982 - Der 31-jährige irische Royalist Michael Fagan dringt in den Buckingham Palast und die Gemächer der britischen Queen Elisabeth II. (*1926) ein und spricht mit ihr an ihrem Bett. Der Queen gelingt erst nach 10 Minuten, die Palastwache zu alamieren.

1978 - Mit ihrem Sieg über die US-Amerikanerin Chris Evert beginnt die Tschechin Martina Navratilova ihren Wimbledon-Siegeszug. Zwölf Jahre gehört sie zur Tennisweltspitze.

1965 - Dem britischen Posträuber Ronald A. Biggs gelingt 34-jährig die Aufsehen erregende Flucht aus einem Londoner Gefängnis. Fast 30 Jahre lebt er dann unerkannt in Brasilien und kehrt 2001 in seine Heimat England zurück.

1951 - Großbritannien erklärt als erste alliierte Westmacht die offizielle Beendigung des Kriegszustandes mit Deutschland.

1932 - Die Siegermächte des Ersten Weltkriegs beschließen in Lausanne (Schweiz) das Ende der Reparationszahlungen von Deutschland.

1922 - Als erster Mensch schwimmt der US-amerikanische Schwimmer Johnny Weissmuller die 100 Meter unter einer Minute. Er brauch dafür nur 58,6 Sekunden. Johnny Weissmuller wurde später auch durch die Tarzan-Filme bekannt.

1868 - In den USA wird der 14. Verfassungszusatz ratifiziert. Dadurch erhalten ehemalige Sklaven, die in den USA geboren oder eingebürgert sind, die Bürgerrechte.

Geburtstage:
Tom Hanks - 65, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Philadelphia“ 1993, „Forrest Gump“ 1994, „Cast Away“ 2000), Regisseur, Filmproduzent und mehrfacher Oscar-Preisträger,
O. J. Simpson - 74, ehemaliger amerikanischer Football-Spieler und Schauspieler (u. a. „Die nackte Kanone“ 1988), der international durch die Mordanklage gegen ihn bekannt wurde, seine Ex-Frau umgebracht zu haben,
außerdem Mark Medlock - 43, deutscher Popsänger, Courtney Love - 55, amerikanische Sängerin und Schauspielerin und Jim Kerr - 61, schottischer Sänger („Simple Minds“).

Quellenangaben

2 Likes

Samstag, 10. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Der Samstag begrüßt uns zunächst mal mit sonnigem Himmel - da könnte man über einen Freibadbesuch nachdenken, ist ja zur Zeit wieder möglich, trotz Corona. Aber bedenkt die folgende Erkenntnis:
Jeder fünfte pinkelt ins Becken und daher kommt der Chlorgeruch
So viel vorweg, der Chlorgeruch kommt tatsächlich davon, dass Urin im Becken ist, denn normalerweise ist Chlor weitgehend geruchsneutral. Je mehr gepinkelt wird, desto mehr Chlor wird gebraucht. Auch die bekannten Schwimmbadaugen kommen nicht allein von der Chemikalie, sondern wiederum von der Mischung aus Chlor und Urin, die eine aggressive und augenreizende Verbindung ist.
Laut einigen Tests liegt der Uringehalt in Schwimmbädern im bundesweiten Durchschnitt bei ca. 1,1mg pro Liter Wasser. Das entspricht in etwa 100 Liter Urin pro Becken. In der Stunde pinkeln im Schnitt ca. 40 Menschen ins Becken, oder in etwa jeder fünfte Badegast. Quelle

Was liegt sonst an:
=> Habeck: Kein Wechsel der Kanzlerkandidatin - Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock gerät zuletzt in die Kritik, die Umfragewerte sinken. Doch von einer möglichen Auswechslung der Spitzenkandidatin sei parteiintern keine Rede, betont nun der Co-Vorsitzende der Grünen Robert Habeck. Allerdings sagt er auch: „Es gab handwerkliche Fehler.“

=> Taliban: Kontrollieren 85 Prozent des Landes - Die Taliban haben nach eigenen Angaben 85 Prozent Afghanistans erobert. Dazu gehören auch immer mehr wichtige Grenzübergänge. Die Nervosität bei den Nachbarn steigt. Doch in Moskau versichern die Radikalislamisten, dass die Kämpfe nicht über die Grenze hinaus ausgeweitet würden.

=> China nutzt massiv Daten aus Pränatal-Tests: Frauen, die ihr ungeborenes Kind auf Behinderungen untersuchen lassen, helfen damit offenbar der chinesischen Regierung. Ein Unternehmen wertet Daten aus Pränatal-Tests in großem Stil für Forschungszwecke aus - und soll mit dem Militär zusammenarbeiten.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der Piña Colada.
Der Aktionstag wurde in den 1950er-Jahren durch US-Barkeeper initiiert. Die Piña Colada ist ein cremig-süßer Cocktail aus Rum, Kokosnusscreme und Ananassaft. Die Piña Colada wurde in den 1950er Jahren populär und gehört zu den weltweit bekanntesten Cocktails. Die alkoholfreie Variante - ohne Rum - wird Virgin Colada, Baby Colada oder Piñita Colada genannt.
Die Piña Colada wird zu den einflussreichsten Cocktails gezählt und hat, ähnlich wie der Martini, wenn auch in völlig entgegengesetzter Hinsicht, Bedeutung weit über die Bar hinaus erlangt. Eine Piña Colada symbolisiert Urlaub, Strand, Sonne, ein tropisches Lebensgefühl und die Karibik schlechthin. Am 17. Juli 1978 erklärte Gouverneur Rafael Hernández Colón die Piña Colada zum Nationalgetränk von Puerto Rico.

Außerdem ist Teddybär-Picknick-Tag
Die Teddybären feiern heute weltweit ihren Picknicktag. John Walter Bratton ist schuld. Den Herren und sein Instrumentalstück „The Teddy Bear Two-Step“ aus dem Jahr 1907 muss man nicht kennen. Ohne ihn und seinen Song würde es diesen speziellen Tag aber nicht geben. 25 Jahre hat es gedauert bis das Lied mit einem Text bedacht wurde. Der irische Songwriter Jimmy Kennedy nahm sich dieser Aufgabe an und nannte die Nummer fortan „The Teddy Bear’s Picnic“. Der Song wurde in diversen Versionen aufgenommen, u.a. von Bing Crosby und dem Grateful-Dead-Bandleader Jerry Garcia. Den Ritterschlag hat „The Teddy Bear’s Picnic“ schließlich durch den Teddybären-Sammler und -Händler Royal Selangor erhalten. Er hat 1988 den 10. Juli als „Teddy Bear’s Picnic Day“ ausgerufen, der seitdem jährlich gefeiert wird, vor allem in den USA, Kanada und Australien.

Schließlich ist heute noch Siebenbrüdertag
Er gedenkt den sieben Söhnen der heiligen Felicitas. Felicitas lebte in Rom und wurde zusammen mit ihren Söhnen ein Opfer der Christenverfolgung, die von den Kaisern Mark Aurel und Lucius Verus durchgeführt wurde. Als sie etwa im Jahr 160 dem Richter vorgeführt wurden, ermutigte Felicitas ihre Söhne zur Standhaftigkeit, um ihrem Glauben nicht abzuschwören. Sie sah zu, wie ihre Söhne nacheinander enthauptet wurden. Während Felicitas und ihre sieben Söhne den Märtyrertod starben, tropfte Überlieferungen zufolge auch Blut auf eine Stelle im Wald, an der Farnkraut wuchs. Seither gab es für lange Zeit den Aberglauben, dass am Siebenbrüdertag kein Farnkraut abgebrochen werden dürfe, da der Strauch sonst nicht weiter überlebe.
Der Siebenbrüdertag ist auch ein Lostag, also ein Tag, an dem das Wetter vorhergesagt werden kann. Eine Bauernregel lautet zum Beispiel: „Hält die Sonne sich um Siebenbrüder hinter Regenwolken verborgen, werden Schauer bis Sankt Lorenz (10. August) für nasse Wiesen sorgen“. Weitere Bauernregeln zum Tag sind: „Wie das Wetter am Siebenbrüdertag, es sieben Wochen bleiben mag“ und „Siebenbrüderregen bringt sieben Wochen Dauerregen“.

Ansonsten am 10. Juli:
2020 - Rund 90 Jahre nach der Umwandlung des Istanbuler Wahrzeichens Hagia Sophia in ein Museum durch Republikgründer Mustafa Kemal Atatürk wird das Gebäude wieder eine Moschee. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ordnet die Öffnung zum islamischen Gebet an.

2017 - Der Irak verkündet die Befreiung der Stadt Mossul von der Terrororganisation IS. Weite Teile der Stadt sind zerstört, etwa 10 000 Menschen sind tot, Hunderttausende geflohen.

2016 - Portugal ist erstmals Fußball-Europameister. Das Team von Trainer Fernando Santos besiegt im EM-Finale Turniergastgeber Frankreich mit 1:0 (0:0) nach Verlängerung.

2013 - Das britische Verteidigungsministerium verkündet bis Herbst 2013 knapp 2000 Soldaten aus Afghanistan abzuziehen und bis Ende 2014 denn vollständigen Abzug der britischen Kampftruppen.

2012 - Zum Abschluss eines Korruptionsprozesses spricht das Jerusalemer Bezirksgericht den früheren israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert wegen Untreue schuldig.

2007 - In einem von der Vatikanischen Glaubenskongregation veröffentlichten Dokument wird der evanglischen Kirche der Status als »Kirche im eigentlichen Sinn« abgesprochen. Papst Benedikt XVI. löst damit Empörungen bei der Evangelische Kirche Deutschlands aus.

2003 - Volkswagen sagt dem Käfer nach fast 70 Jahren feierlich Lebewohl. Bei einem Festakt auf dem mexikanischen Werksgelände in Puebla stellt VW Mexiko die letzte limitierte Nostalgie-Edition vor.

1999 - In Berlin verwandeln 1,5 Millionen Raver bei der Love Parade für rund neuneinhalb Stunden den Tiergarten in die größte Open-Air-Disco der Welt.

1998 - Der Bundesrat billigt die Änderungen des Bundesgrenzschutzgesetzes: BGS-Beamte dürfen künftig auch auf Bahnhöfen, in Zügen und Flughäfen jede Person kurzzeitig anhalten und nach Ausweispapieren befragen.

1994 - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in den USA wird Deutschland im Viertelfinalspiel in New York von Bulgarien mit 1:2 geschlagen und scheidet aus dem weiteren Wettbewerb aus.

1992 - 29 Nationen beschließen auf der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) Höchstgrenzen für die Personalstärke ihrer Streitkräfte.

1985 - Das Schiff »Rainbow Warrior« der Umweltschutzorganisation »Greenpeace« wird in Auckland, Neuseeland, von Agenten des französischen Geheimdienstes versenkt. Die Beziehung zwischen Frankreich und Neuseeland erlebt daraufhin eine Krise, da sich das Schiff, das gegen die französischen Nukleartests im Pazifik demonstriert hatte, in neuseeländischen Hoheitsgewässern befand, und die neuseeländische Regierung bereits seit Jahren gegen die Tests protestiert hatte. 1987 erklärt sich Neuseeland zur nuklearfreien Zone.

1976 - Im italienischen Seveso wird durch eine Explosion im Reaktor einer Chemiefabrik eine Giftgaswolke freigesetzt und dadurch eine der größten Chemiekatastrophen der Geschichte ausgelöst. Hochgiftiges Dioxin verseucht ein 18 Quadratkilometer großes Gebiet, etwa 200 Menschen erleiden akute Vergiftungen (Chlorakne), zahllose Tiere verenden. Aufgrund der Fehleinschätzung der Gefahr erfolgt die Schließung der Fabrik und die Evakuierung der Bevölkerung erst Tage später. Zu einem neuen Skandal kommt es im Sommer 1982 bei der Entsorgung der Giftfässer mit den dioxinhaltigen Reaktorinhalten. Die Fässer verschwinden spurlos und tauchen erst 1983 in Frankreich wieder auf. In Basel werden sie in einem Spezialofen verbrannt.

1973 - Nach drei Jahrhunderten britischer Herrschaft wird der Inselstaat Bahamas im Atlantischen Ozean unabhängig.

1968 - Im Rahmen der „Großen Proletarischen Kulturrevolution“ werden in China die neuen Richtlinien für das Bildungswesen erlassen: Verkürzte Studienzeiten und Einsetzung von Leitungsgruppen aus Arbeitern und Bauern an den Hochschulen.

1947 - Das Flüchtlingsschiff »President Garfield«, später umbenannt in »Exodus 1947«, mit 4.554 Überlebenden der Konzentrationslager an Bord, verlässt den Hafen von Sète (Frankreich). Die Haganah (die jüdische Miliz) hatte es von einem Abwrackunternehmen in den USA erworben. Am 18. Juli wird die »Exodus« von zwei Zerstörern der Royal Navy gerammt. Zwei Passagiere und ein Besatzungsmitglied kommen dabei ums Leben. Bei den anschließenden Kampfhandlungen während des britischen Enterkommandos sterben 146 Flüchtlinge. Die schwer beschädigte »Exodus« wird in den Hafen von Haifa geschleppt. Die Flüchtlinge werden mit Gefangenenschiffen zurück nach Frankreich deportiert und von dort einen Monat später in die britische Besatzungszone Deutschlands. Die löst einen Skandal und einen weltweiten Protest aus. Die »Exodus-Affäre« beschleunigt die Entscheidung zu einer Teilung Palästinas

1943 - Unter dem Kommando des amerikanischen Generals Dwight D. Eisenhower landen innerhalb weniger Tage 160 000 britische und amerikanische Soldaten im Süden Siziliens («Operation Husky»).

1938 - Mit einem selbstentwickelten Flugzeug startet der Flugpionier Howard Hughes zu der bis dahin schnellsten Weltumrundung. Bei dem Flug über Paris-Moskau-Omsk-Jakutsk-Anchorage-Minneapolis trifft er nach 91 Stunden am 14. Juli am Abflughafen in New York City ein.

1913 - Der weltweite Hitzerekord von 56,7 Grad Celsius wird im Death-Valley-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien gemessen.

1909 - In Frankfurt am Main wird die erste Internationale Luftschifffahrt-Ausstellung eröffnet. Eine der Hauptattraktionen ist ein «Aeroplan» der Brüder Wright aus den USA.

1609 - Die katholischen Reichsstände gründen unter Führung Bayerns die Katholische Liga als Gegengewicht zur protestantischen Union.

Geburtstage:
Mario Gómez - 36, deutscher Fußballspieler u. a. beim FC Bayern München (seit 2009) und in der Deutschen Nationalmannschaft (seit 2007)
und Alfred Biolek - 87, deutscher Entertainer, Moderator und TV-Produzent (u. a. „Bio’s Bahnhof“ 1978–1982, „Boulevard Bio“ 1991–2003, „alfredissimo“ 1994–2007),
[B]Jake LaMotta - 99 (†95),amerik. Boxer

Quellenangaben

2 Likes

Sonntag, 11. Juli
Hallo zusammen :slight_smile:
Sonntag - trüb und nass, so macht er keinen Spaß.
Wenigstens ist es nicht kalt!
Macht das beste draus!

Hier die Infos:
=> Innenpolitiker beobachten Briefwahllügen: Nach der gezielten Kampagne des abgewählten US-Präsidenten Trump gegen die Seriosität der Briefwahl taucht der Topos auch hierzulande auf. Innenpolitiker von CDU, SPD und FDP berichten von gesteigerten Aktivitäten rechter Influencer vor der Bundestagswahl.

=> Steuerreform bringt Milliarden-Plus: Internationale Konzerne müssen künftig dort Steuern zahlen, wo sie ihr Geld verdienen. Deutschland wird das laut einer Studie bis zu eine Milliarde Euro mehr in die Kassen spülen. Acht deutsche Unternehmen sind betroffen.

=> Schäuble plädiert für Schülerimpfungen: Noch liegen die Sommerferien vor dem Schulstart im Herbst, doch in der Politik mehren sich die Sorgen, dass es nicht glattlaufen könnte. Bundestagspräsident Schäuble plädiert für Impfungen der Jüngeren, um Schulschließungen zu vermeiden. Auch bei SPD und Grünen macht man sich Gedanken.

Spruch des Tages:

Heute ist Weltbevölkerungstag.
Am 11. Juli 1987 überschritt die Weltbevölkerung nach UN-Berechnungen die Zahl von fünf Milliarden Menschen. Um auf die damit verbundenen Probleme aufmerksam zu machen, wurde seit 1989 der 11. Juli eines jeden Jahres zum Internationalen Weltbevölkerungstag erklärt. In der Nacht zum 1. Januar 2017 lebten etwa 7.473.690.000 Menschen auf der Erde. Das waren rund 83 Millionen Menschen mehr als im Jahr zuvor und entspricht etwa der Zahl der in Deutschland lebenden Bevölkerung. Diese Zahlen gab die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) zum Jahresende 2016 bekannt. Um hier ein Gefühl für die Wachstumsdimension zur bekommen, noch ein paar weitere Zahlen: Jede Sekunde erblicken durchschnittlich 3 Menschen das Licht der Welt, was auf das Jahr hochgerechnet etwa 80 Millionen neue Erdenbürger ergibt.
Die UNO erwartet bis 2025 8,0 Milliarden und bis 2050 9,2 Milliarden Menschen. Falls sich die Geburtenrate - wie in der Prognose angenommen - langfristig bei 1,85 einpendelt, ist bald danach von einem Bevölkerungsrückgang auszugehen. In der Vergangenheit haben die Prognosen die tatsächliche Bevölkerungsentwicklung fast immer deutlich überschätzt. Hierfür ist allerdings vor allem die Fehleinschätzung der Entwicklung in der Volksrepublik China verantwortlich, wo das Bevölkerungswachstum sehr viel deutlicher sank als allgemein erwartet.

Außerdem ist Tag des Genozid in Srebrenica
Das Massaker von Srebrenica war ein Kriegsverbrechen während des Bosnienkriegs, das durch UN-Gerichte gemäß der 1951 in Kraft getretenen Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes als Völkermord klassifiziert worden ist.
In der Gegend von Srebrenica wurden im Juli 1995 ungefähr 8000 Bosniaken – fast ausschließlich Männer und Jungen zwischen 13 und 78 Jahren – getötet. Das Massaker wurde unter der Führung von Ratko Mladic von der Armee der Republika Srpska (Vojska Republike Srpske, VRS), der Polizei und serbischen Paramilitärs trotz Anwesenheit von Blauhelmsoldaten verübt. Es zog sich über mehrere Tage hin und verteilte sich auf eine Vielzahl von Tatorten in der Nähe von Srebrenica. Die Täter vergruben tausende Leichen in Massengräbern. Mehrfache Umbettungen in den darauf folgenden Wochen sollten die Taten verschleiern.

Schließlich ist heute noch Muntere-die-Einsamen-auf-Tag
An diesem Tag sollte jeder versuchen sein persönliches Glück und Wohlbefinden mit jenen zu teilen, die einsam sind. Viele Menschen haben Angehörige oder Freunde verloren oder sind umgezogen und haben noch keinen sozialen Anschluss in der neuen Heimat gefunden. Der Amerikaner Francis Pesek hat den Muntere-die-Einsamen-auf-Tag ins Leben gerufen, und ihren Geburtstag als Jahrestag gewählt. Pesek war ein warmherziger Mann, der genau wusste wie scheußlich es sich anfühlen kann alleine zu sein. Also: Sucht euch ein „Opfer“ und verschenkt ein kleines bisschen Zeit zum Lachen, Reden und einfach Zusammensein.

Ansonsten am 11. Juli:
2018 - Im NSU-Prozess wird die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wegen zehnfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Oberlandesgericht München stellt zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Die Verteidigung legt Revision ein.

2017 - Das Tarifeinheitsgesetz von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat im Kern Bestand. Das Bundesverfassungsgericht weist die Klagen mehrerer Gewerkschaften weitgehend ab.

2014 - Das ZDF räumt Manipulationen bei der Show «Deutschlands Beste!» ein. Die Redaktion hatte Veränderungen an der Rangliste der Prominenten vorgenommen.

2013 - Spanien wird im südafrikanischen Johannesburg zum ersten Mal Fußball-Weltmeister.

2012 - Mit der Schließung eines elf Kilometer langen neuen Damms in der Nordsee bei Rotterdam sind die Niederlande offiziell 20 Quadratkilometer größer geworden.

2012 - In den Niederlanden wird das Renteneinstiegsalter stufenweise von 65 auf 67 Jahre erhöht. Das beschließt die Erste Kammer des Parlaments in Den Haag.

2011 - Die britische Schauspielerin Judi Dench und der amerikanische Videokünstler Bill Viola werden mit dem Praemium Imperiale des japanischen Kaiserhauses ausgezeichnet. Er gilt als «Nobelpreis der Künste».

2010 - Bei der Fußball-WM 2010 gewinnt Spanien das Finale gegen die Niederlande mit 1:0 in der Verlängerung. Das Tor erzielte Andres Iniesta. Spanien ist zum ersten Mal Fußballweltmeister. Deutschland hatte das Halbfinale gegen die Spanier mit 0:1 verloren und gewann dann das Spiel um Platz drei gegen Uruguay mit 3:2.

2008 - Deutschlands größtes Meeresmuseum, das Ozeaneum, wird in Stralsund eröffnet.

2005 - Die Anglikanische Kirche von England beschließt die «Entfernung rechtlicher Hindernisse» für die Bischofsweihe von Frauen

2003 - Nach dem Stopp aller Verkehrsverbindungen im Februar 2002 eröffnen die verfeindeten Atommächte Indien und Pakistan wieder eine Buslinie zwischen beiden Ländern.

2003 - Die Gesellschaft für die Heiligsprechung des katalanischen Architekten Antoni Gaudí reicht beim Vatikan einen Antrag mit Dokumenten ein, die die Verdienste und Wunder des Künstlers belegen sollen. Ziel ist es, dass Gaudí als erster Künstler der Moderne heilig gesprochen wird. Der im Jahr 1926 gestorbenen Künstler ist der Erbauer der berühmten Kathedrale Sagrada Família in Barcelona.

1995 - Massaker von Srebrenica. An diesem Tag rückten während des jugoslawischen Bürgerkrieges Truppen der bosnischen Serben in die von den Vereinten Nationen für die muslimische Bevölkerung geschaffene Schutzzone um den bosnischen Ort Srebrenica ein. Die Truppen vertrieben bis zu 30.000 frauen, Kinder und Alte aus Srebrenica, ohne von den niederländischen Blauhelmsoldaten gehinert zu werden und ermordeten anschließend mehr als 7000 Männer im wehrfähigen Alter. Der frühere bosnisch-serbische General Radislav Krstic und weitere Offiziere werden dafür im April 2004 von dem Tribunal zur Untersuchung und Ahndung von Kriegsverbrechen in Den Haag wegen Beteiligung am Völkermord zu hohen Haftstrafen verurteilt.

1994 - Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) verlegt ihr Hauptquartier von Tunesien nach Gaza.

1983 - Die vereinigten britischen Seeleute weigern sich, radioaktive Abfälle ins Meer zu kippen und zwingen damit die Regierung, diese Form der „Endlagerung“ vorläufig für zwei Jahre einzustellen.

1979 - Bruchstücke des US-Weltraumlabors »Skylab« stürzen auf ein dünn besiedeltes Gebiet in Westaustralien. Weder der Absturztermin noch der Ort konnten exakt berechnet werden, erwartet wurde allerdings, dass die nicht verglühten Teile im Pazifik oder im Indischen Ozean landen würden. Am 14. Mai 1973 war »Skylab« in eine Erdumlaufbahn gebracht worden und nach 35.000 Erdumkreisungen unvorhergesehen in die tieferen Schichten der Erdatmosphäre eingedrungen.

1978 - Die chinesische Nachrichtenagentur »Hsinhua« meldet den Fund der Grabstätte des ersten chinesischen Kaisers, Qin Shi Huangdi (QinShihuang, 259 v.Chr.-210 v.Chr.). Bereits am 29. März 1974 waren Arbeiter der Volkskommune von Yanzhai (25 Kilometer von der alten chinesischen Hauptstadt Xi’an entfernt) bei Bohrungen nach Wasser auf Teile eine der spektakulärsten Grabstätten der Welt gestoßen - auf die so genannte »Terrakotta-Armee«.

1972 - In Reykjavík (Island) beginnt das »Match des Jahrhunderts« zwischen dem amtierenden russischen Schachweltmeister Boris Spasski (*1937) und seinem Herausforderer, dem Amerikaner Bobby Fischer (1943-2008). Es endet am 1. September 1972 mit dem Sieg von Bobby Fischer.

1968 - Sergio Leones Film „Spiel mir das Lied vom Tod“ mit Henry Fonda, Claudia Cardinale und Charles Bronson in den Hauptrollen läuft in den Kinos an und wird zum weltweiten Kassenerfolg.

1945 - Die Viermächte-Verwaltung Berlins beginnt.

1926 - Auf der Berliner Autorennstrecke Avus wird erstmals der Große Preis von Deutschland ausgetragen. Rudolf Caracciola gewinnt.

Geburtstag:
Giorgio Armani (87), italienischer Modedesigner, Unternehmer und u. a. Gründer des nach ihm benannten Modelabels (1975),
außerdem Helmut Krausser (57), deutscher Schriftsteller («Die letzten schönen Jahre»)
Suzanne Vega (62), amerikanische Sängerin («Tom’s Diner»),
und Tobias Moretti (62), österreichischer Schauspieler («Die Rückkehr des Tanzlehrers»)

Quellenangaben

2 Likes

Morgen früh fahre ich für ein paar Tage in Urlaub, da hab ich sicher keinen Kopf mehr für die Infos. Bin Freitag nachmittag wieder da - da lohnt es nicht, für die paar Tage die Utensilien, die ich für die ZUsammenstellung brauche, mitzuschleppen.
Daher kurze Pause - spätestens am Samstag, dem 17. Juli gibt’s die Tages-Infos an gewohnter Stelle in gewohnter Form.

So long :slight_smile:

2 Likes

Genieß den Urlaub, wir freuen uns dann wieder auf die Tagesinfos nach deiner Rückkehr! (:

1 Like

Samstag, 17. Juli
… und weiter geht’s im alten Trott!
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Wochenende! Lange Schlafen, Frühstück auf Terrasse, faul in der Somme rumliegen - das hätten wir uns eigentlich nach dem wechselhaften Wetter der letzten Tage verdient. Viele Menschen sind aber in den Katastrophengebieten leider jetzt mit Aufräumen und dem Sichern ihrer noch geretteten Habseligkeiten beschäftigt. Ich drücke ihnen die Daumen, dass stabile Trockenheit ihnen die Arbeit erleichtert.
Erfolgreichen Samstag allerseuts!

und ein paar Infos:
=> Merkel kommt ins Katastrophengebiet: Mindestens 106 Menschen verlieren in den verheerenden Fluten im Westen Deutschlands ihr Leben, viele werden noch vermisst. Bundespräsident Steinmeier will sich vor Ort ein Bild von der Katastrophe machen. Auch die Kanzlerin hat sich angekündigt. Derweil gehen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz die Aufräumarbeiten weiter.

=> SPD kommt an den Verhandlungstisch: Die „Deutschland-Koalition“ in Sachsen-Anhalt rückt in greifbare Nähe. Als dritte Partei stimmt die SPD Koalitionsverhandlungen mit CDU und FDP zu. Anders als Konservative und Liberale müssen sich die Sozialdemokraten stundenlang zu ihrem Ja durchringen.

=> AKK ruft militärischen Katastrophenalarm aus: Die Lage nach den verheerenden Unwettern ist weiterhin dramatisch. Die Bundeswehr schickt rund 900 Soldaten in die betroffenen Gebiete. Auch Panzer und Hubschrauber sind im Einsatz. Das Verteidigungsministerium räumt den Kräften vor Ort nun mehr Befugnisse ein.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der Gerechtigkeit.
Das Datum wurde gewählt, da dies der Jahrestag des Rom-Statuts ist. Es bildet die vertragliche Grundlage des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) mit Sitz in Den Haag.
Der Internationale Strafgerichtshof ist ein ständiges internationales Strafgericht. Seine Zuständigkeit umfasst vier Delikte des Völkerstrafrechts: Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und Verbrechen der Aggression. Der Gerichtshof kann nur über Individuen und nicht über Staaten zu Gericht sitzen.

Außerdem beginnt heute der Aktivitätszeitraum der Perseiden.
Die Perseiden sind ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom, dessen gesamter Aktivitätszeitraum sich vom 17. Juli bis zum 24. August erstreckt und der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Der scheinbare Ursprung dieses Stroms, auch Radiant genannt, liegt im namensgebenden Sternbild Perseus.
Die Perseiden bestehen aus den Auflösungsprodukten des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Die Erde kreuzt auf ihrer Bahn immer um den 12. August die Staubspur, die dieser Komet im All hinterlassen hat. Die Staubteilchen rasen dabei mit hoher Geschwindigkeit in die Atmosphäre und bringen die Luftmoleküle zum Leuchten. Die Sternschnuppe ist daher nicht das verglühende Staubkorn selbst, sondern besteht aus „heißer Luft“.

Schließlich ist heute noch Tag des gelben Schweins
Der Tag wird von Mathematikern mindestens seit den 1960er-Jahren begangen. Das gelbe Schwein soll von den Mathematikern Michael Spivak und David C. Kelly entworfen worden sein, während sie Studenten an der Princeton University waren. Sie begannen, eine Auflistung von Dingen mit interessanten Eigenschaften und einem Bezug zur Zahl 17 zu erstellen und dabei wurde das gelbe Schwein mit 17 Wimpern geboren. Verweise auf gelbe Schweine sind unter Mathematikern nicht selten und teils sammeln sie diese sogar. Als Vorbereitung auf den Tag des gelben Schweins gestalten Studenten etwa T-Shirts, oft mit mathematischen Motiven.

Heute ist auch wieder Welt-Emoji-Tag.
Ein Ereignis, das an den meisten spurlos vorbeigeht, von Wikipedia aber sogar als inoffizieller Feiertag bezeichnet wird.
Woher kommen eigentlich die ganzen Emojis? Und warum gibt es denn kein Emoji für Rothaarige? Und keins für Sonnencreme? Wir haben uns an die Piktogramm-Kommunikation so gewöhnt, dass wir uns regelmäßig ärgern, wenn das, was wir gefühlstechnisch aussenden wollen, nicht in Bildsprache verfügbar ist. Aber wer entscheidet eigentlich darüber, was in der Emoji-Bibliothek landet? Das Unicode-Konsortium (besteht unter anderem aus Mitgliedern von Tech-Unternehmen wie Google, Apple, Microsoft oder Adobe) tagt regelmäßig und berät, welche Emojis und Icons neu eingeführt werden. Aktuell sind es 230 Bilder, die wir unseren Chats hinzufügen können. Und stetig kommen neue dazu: In diesem Jahr sind zum Beispiel ein Otter, ein Flamingo und ein Faultier in die Emoji-Welt eingezogen, die Liste der Nahrungsmittel wurde um Waffeln und Eiswürfen erweitert. Auch ein Menstruations-Smiley in Form eines Blutstropfens steht uns seit Frühjahr zur Verfügung.
Welche Emojis sind die beliebtesten? - Erstaunlich: Dem Kommitee werden täglich Vorschläge für Kackwurst-Emojis unterbreitet. Die Deutschen nutzen übrigens am allerliebsten den Daumen-Hoch-Smiley, dicht gefolgt vom Affen, der sich die Augen zuhält, dem Grübel- und Augenrollen-Smiley.

Erwähnt werden noch der Tag der Eiscreme und der Tätowierungstag;
zu letzterem fällt mir eine Kurzgeschichtensammlung von Ray Bradbury ein: Der illustrierte Mann. Darin trifft ein Reisender eines Abends einen Mann an einem Lagerfeuer, gesellt sich zu ihm und stellt beim Einschlafen nach gemeinsamen Abendessen fest, dass die Haut seines Gastgebers über und über mit Bildern bedeckt ist. Die Bilder bewegen sich, und daraus entwickeln sich die einzelnen Geschiochten der Sammlung. Faszinierend. - Im Gegensatz zu den echten Tatoos; ich stelle mir gerne vor, wie die Löwen, Adler und anderes Getier aussehen, wenn ihr Träger im Laufe seines Lebens stark zu- oder abnimmt.

Hier und da gibt’s übrigens eine ganze Reihe von guten Tipps für Leute, die sich ein Tatoo stechen lassen wollen.
:smiley:

Ansonsten am 17. Juli:
2020 - Der frühere Fußball-Weltmeister André Schürrle beendet im Alter von nur 29 Jahren überraschend seine Karriere als Profi.

2018 - In Tokio besiegeln die Europäische Union und Japan ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen. Vom 1. Februar 2019 an bilden sie die größte Freihandelszone der Welt.

2016 - Zwei Häuser der Weissenhofsiedlung des Stararchitekten Le Corbusier in Stuttgart werden zum Unesco-Weltkulturerbe ernannt.

2014 - Beim Abschuss einer Passagiermaschine über der Ostukraine kommen alle 298 Insassen ums Leben. Ukrainische Regierung und prorussische Separatisten machen sich gegenseitig dafür verantwortlich.

2013 - Für die Gerüstbauer in Deutschland gilt vom 1. August an ein Mindestlohn von zehn Euro in der Stunde. Das Bundeskabinett billigt eine entsprechende Verordnung.

2013 - Die Münchner Staatsanwaltschaft hat den Formel-1-Chef Bernie Ecclestone wegen Bestechung und Beihilfe zur Untreue angeklagt.

2012 - Der Berliner Senat beschließt knapp ein Viertel der teilprivatisierten Berliner Wasserbetriebe (BWB) vom Essener Energiekonzern RWE zurückzukaufen.

2011 - Japan gewinnt die Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Frankfurt/Main gegen die USA.

2006 - Als Folge eines Seebebens der Stärke 7,7 auf der Richterskala bilden sich an der Küste von Java meterhohe Flutwellen, die Hotels und Wohnhäuser zerstören. Besonders der Badeort Pangandaran ist von den Zerstörungen betroffen. Mindestens 650 Menschen sterben bei der Katastrophe.

2004 - Linda Ronstadt ist wegen politischer Bemerkungen bei einem Auftritt in Las Vegas aus einem Casino herausgeworfen worden. Ronstadt hatte bei einem Konzert vor fast 5000 Zuschauern ihre Unterstützung für Michael Moores Film «Fahrenheit 9/11» ausgedrückt, in dem US-Präsident George W. Bush heftig kritisiert wird.

2004 - Mit einem Besucherrekord ist das 38. Jazzfestival von Montreux zu Ende gegangen. Fast 100 000 Karten seien verkauft worden, teilten die Veranstalter zum Abschluss des Festivals mit. Im Vorjahr waren es 86 000. An den 16 Festivaltagen kamen insgesamt 220 000 Besucher zu den teils kostenlosen Konzerten an den Genfer See. Zum Abschluss des Festivals sorgte unter anderem Seal für Stimmung, krönenden Höhepunkt des letzten Abends bildete Nina Hagen mit der Leipzig Big Band.

2002 - Die unionsgeführten Länder Bayern, Sachsen und Thüringen scheitern mit ihrer Klage gegen die so genannte Homosexuellen-Ehe vor dem Bundesverfassungsgericht.

1994 - In Los Angeles wird Brasilien im Elfmeterschießen gegen Italien zum vierten Mal Fußballweltmeister.

1987 - In der DDR wird die Todesstrafe per Gesetz abgeschafft.

1979 - Nach einem 18-monatigen Bürgerkrieg übernimmt die oppositionelle »Sandinistische Befreiungsfront« die Macht in Nicaragua.

1975 - Die amerikanische Raumkapsel »Apollo 18« und das sowjetische Raumschiff »Sojus 19« werden mit Hilfe eines Verbindungsstückes im Weltall aneinandergekoppelt. Eine Schleuse ermöglicht das Überwechseln der Besatzung. Dies ist die erste sowjetisch-amerikanische Zusammenarbeit im All.

1973 - Mit einer Seeblockade in der Minimata-Bucht erreichen japanische Fischer, daß das Chemiewerk „Nippon Synthetics“, das giftige Abwässer ins Meer geleitet hatte, stillgelegt wird.

1969 - In den USA wird „Easy Rider“ von und mit Dennis Hopper uraufgeführt. Das Roadmovie wird zum Kultfilm der Hippie-Generation.

1968 - In London hat der Zeichentrickfilm „Yellow Submarine“ von den Beatles Premiere.

1955 - Der Vergnügungspark „Disneyland“ wird in Anaheim (US-Bundesstaat Kalifornien) eröffnet.

1936 - Mit dem Aufstand der Garnisonen in Spanisch-Marokko beginnt der seit langem geplante Putsch faschistisch orientierter Militärs in Spanien unter der Führung der Generäle Francisco Franco y Bahamonde (1892-1975), Emilio Mola, Gonzalo Queipo de Llano und José Sanjurjo y Sacanell. Auslöser ist der Mord an dem monarchistischen Abgeordneten José Calvo Sotelo (1893-1936) am 13. Juli 1936. Der Widerstand der Arbeiter, die am 18. Juli in den Streik treten, wird rücksichtslos niedergeschlagen. Bis zum 20. Juli 1936 brechen überall auf der spanischen Halbinsel »nationalspanische« Erhebungen aus, wobei es zum Widerstand der Bevölkerung und regierungstreuer Soldaten kommt. Der spanische Ministerpräsident Santiago Casares Quiroga tritt am 19. Juli zurück. Der Republikaner José Giral y Pereira bildet ein neues Kabinett. Franco wird vom nationalsozialistischen Deutschland und vom faschistischen Italien politisch und militärisch unterstützt. Am 1. Oktober 1936 wird er zum Generalissimus und Staatschef (Caudillo) einer antirepublikanischen nationalspanischen Gegenregierung ausgerufen. Am 26. April 1937 zerstören deutsche Bomber der Legion Condor die nordspanische Stadt Guernica. Am 19. Juni 1937 besetzen die Faschisten die baskische Hauptstadt Bilbao. Am 26. Januar 1939 besetzen Francos Truppen Barcelona, am 28. März erobern sie Madrid. Offiziell wird der »Spanische Bürgerkrieg« am 1. April 1939 für beendet erklärt. Er fordert insgesamt etwa 600.000 Tote.

1932 - In den vorwiegend von Kommunisten bewohnten Stadtteilen des preußischen Altona bei Hamburg kommt es - provoziert durch den Aufmarsch von etwa 10.000 bewaffneten SA-Männern - zu einer blutigen Straßenschlacht. Während des »Altonaer Blutsonntags« werden 18 Menschen getötet und über 50 schwer verletzt.

1917 - Der bislang deutsche Name des britischen Königshauses Sachsen-Coburg-Gotha wird in „Haus Windsor“ geändert. König Georg V. will keine Verwandtschaft mit dem Kriegsgegner Deutschland dokumentieren.

1854 - Die erste durch gebirgiges Gelände führende Eisenbahnlinie der Welt, die 41 Kilometer lange Simmeringbahn in Österreich, nimmt ihren regulären Betrieb auf. Die Strecke von Gloggnitz nach Mürzzuschlag führt durch 15 Tunnel und über 16 »teilweise kühn angelegte« Steinbogenviadukte.

Geburtstage:
Angela Merkel - 67, deutsche CDU-Politikerin und achte (sowie erste weibliche) Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland (seit 2005),
David Hasselhoff - 69, amerikanischer Schauspieler (u. a. in den TV-Serien „Knight Rider“ 1982–1986 und „Baywatch“ 1989–2000) und Sänger (u. a. „Looking For Freedom“ 1989),
Donald Sutherland - 86, kanadischer Schauspieler (u. a. „Das dreckige Dutzend“ 1967, „MASH“ 1970, „Space Cowboys“ 2000, „The Italian Job“ 2003)

Quellenangaben

2 Likes

Sonntag, 18. Juli
Hallo zusammen :slight_smile:
Ein wunderschöner Sonntag - Sonne und angenehme Temperaturen, das lassen wir uns gerne gefallen. Genießt ihn, solange wir ihn halten können!

Und dies:
=> Lachend im Hochwassergebiet - Laschet sagt: „Es tut mir leid“: Ein Besuch im nordrhein-westfälischen Hochwassergebiet hat für Armin Laschet ein Nachspiel. Während der Bundespräsident den Opfern sein Mitgefühl ausdrückt, lacht der Kanzlerkandidat der Union im Hintergrund. Auf Twitter bittet er um Entschuldigung.

=> Vor allem Syrer suchen Zuflucht - Deutschland erhält meiste Asylanträge in EU: Im ersten Halbjahr beantragen fast 200.000 Menschen in der EU sowie in Norwegen und der Schweiz Asyl. Der größte Teil von ihnen hofft auf Zuflucht in Deutschland. Wegen der Corona-Pandemie sind die Zahlen niedriger als üblich.

=> Scholz will Soforthilfen schnell auszahlen: Die Kanzlerin hat bereits Bundeshilfen für die Hochwassergebiete in Aussicht gestellt, jetzt wird der Finanzminister konkreter. Sofortzahlungen sollen die Betroffenen noch diesen Monat erreichen, kündigt Olaf Scholz an. Wirtschaftsminister Altmaier will besondere Unterstützung für Unternehmen, die schon durch die Corona-Krise gebeutelt sind.

Spruch des Tages:

Heute ist Internationaler Nelson-Mandela-Tag
Der Tag wurde auf Initiative der Vereinten Nationen durch deren Vollversammlung am 10. November 2009 deklariert wurde und soll zu humanitären Verhalten anregen. Der Gedenktag wird seit 2010 am 18. Juli jährlich begangen, dem Geburtstag des 2013 verstorbenen Nelson Mandela. Der Neslson-Mandela-Tag ruft dazu auf, Verantwortung zu übernehmen und die Welt Schritt für Schritt zu verbessern. Die mit diesem Tag verbundene Aufforderung an alle Menschen umfasst ihren Zielen nach einen aktiven persönlichen Beitrag zur Verbesserung von kritikwürdigen Verhältnissen oder in Form beispielgebender Hilfestellungen in der Gesellschaft zu leisten. Nelson Mandela hatte 67 Jahre seines Lebens den Zielen einer humanen, gerechten und freien Gesellschaft in Südafrika gewidmet. An diesem Tag sollen die Menschen seine Lebensleistung im Kampf um Frieden und eine Kultur des Friedens in der Art und Weise würdigen, dass sie 67 Minuten lang etwas im Sinne dieser Ziele unternehmen.

Außerdem ist in den USA Nationaler Tag des Kaviar
Kleine schwarze „Perlen“ in einer winzigen Dose, den sich nur reiche Leute leisten können – dieses Bild haben wohl die meisten Menschen, wenn sie an „Kaviar“ denken. Aber was genau ist eigentlich Kaviar? Kaviar ist gereinigter und gesalzener Rogen (Fischeier) verschiedener Stör-Arten. Es gibt verschiedene Zubereitungsarten (mild/kräftig gesalzen) und Herkunftsorte. Weibliche Störe müssen drei Jahre lang wachsen mit viel Ruhe und konstanter Wassertemperatur. Erst dann können die Eier dem lebenden Stör entnommen werden. Zwischen der Entnahme der Eier und der Abfüllung in Dosen dürfen zudem höchstens zehn Minuten vergehen. Ansonsten verderben sie. Kaviar darf nur zwischen 0 und 2 Grad im Kühlschrank gelagert und mit einem Plastik-, Kunststoff- oder Perlmuttlöffel auf Eis serviert werden. Aufgrund der Überfischung der Meere ist der Handel von Wildkaviar verboten. Als Ersatz dient Zuchtkaviar aus China, Saudi-Arabien oder Israel. So viel Aufwand für ein bisschen Kaviar! Da wundert es nicht, dass er sehr teuer ist. Die teuerste Sorte ist der Beluga-Kaviar. 25 Gramm kosten rund 37 Euro.

Ebenso in den USA gibt’s den Nationalen Eiscreme-Tag
aber nicht nur den, außerdem gibt’s in diesem Bereich noch den Tag des Pfirsich Melba (13. Januar), den National Strawberry Ice Cream Day (15. Januar), den Tag des Erdbeereises (15. Januar), den Tag des Frozen Yogurt (6. Februar), den Eis-zum-Frühstück-Tag (erster Samstag im Februar)den Hurra für Eiscreme (immer am ersten Samstag im Februar) den Internationalen Iss-Eis-zum-Frühstück-Tag (18. Februar), den Eurpopäischen Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises (24. März),den Schokoladeneis-Tag (7. Juni), den Tag des Erdbeerparfaits (25. Juni), den Tag der kreativen Eissorten (1. Juli), den Tag des Erdbeereisbechers (7. Juli), den Tag des Eiscreme (dritter Sonntag im Juli), den Vanilleeis-Tag (23. Juli), den Sandwich-Eis-Tag (2. August), den Vanille-Fruchteis-am-Stiel-Tag (14. August), den Spumoni-Tag (21. August), den Tag des Bananensplits (25. August), den Kirsch-Wassereis-am-Stiel-Tagn (26. August), den Blaubeereis-am-Stiel-Tag (2. September), den National Coffee Ice Cream Day (6. September),den Tag der Eistüte (22. September) und schließlich den Tag des Eisbechers (11. November), den Tag des Parfait (25. November) - so kommt jeder eismäßig übers Jahr auf seine Kosten.
Das erste Speiseeis gab es vermutlich im antiken China, die chinesischen Herrscher hatten große Eislager anlegen lassen. Das dem Sorbet ähnelnde Speiseeis war aber auch in der europäischen Antike bekannt.
Der griechische Dichter Simonides von Keos beschreibt es als aus Gletscherschnee mit Zutaten wie Früchten, Honig oder Rosenwasser bestehend. Belegt ist auch Alexander des Großen und Hippokrates’ Vorliebe für Wassereis, Letzterer verschrieb seinen Patienten das damalige Speiseeis sogar als Schmerzmittel.
Ende des 13. Jahrhunderts beschrieb Marco Polo die Herstellung einer Kältemischung aus Schnee oder Wasser und Salpeter, die er in China kennengelernt hatte. Speiseeis aus Wasser und Fruchtsaft oder -püree wurde zu einer italienischen Spezialität, die angeblich im 16. Jahrhundert von Katharina von Medici nach Paris mitgebracht wurde.

Ansonsten am 18. Juli:
2020 - Feiern von rund 3000 Menschen am Frankfurter Opernplatz arten zu Krawallen aus. Fünf Polizisten werden verletzt. Wegen der Corona-Pandemie waren Bars und Clubs geschlossen worden.

2018 - Nach zwei Jahren endet formell der Ausnahmezustand in der Türkei. Staatschef Recep Tayyip Erdogan verlängert den nach dem Putschversuch im Juli 2016 ausgerufenen Notstand nicht.

2016 - In einem Zug bei Würzburg verletzt ein 17-jähriger afghanischer Flüchtling mit Axt und Messer vier Menschen schwer, auf der Flucht zudem eine Fußgängerin. Die Polizei erschießt den Täter, der sich auf einem Video als „Soldat des IS“ bezeichnet.

2014 - Kapitän Philipp Lahm erklärt fünf Tage nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft überraschend seinen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

2013 - Die einstige US-Autometropole Detroit ist pleite. Die mit mehr als 18 Milliarden Dollar (13,7 Milliarden Euro) verschuldete Stadt im US-Staat Michigan meldet offiziell Insolvenz an.

2010 - Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust (CDU) kündigt seinen Rücktritt zum 25. August an.

2007 - ARD und ZDF beschließen nach Bekanntwerden eines erneuten Dopingfalles, die Live-Berichterstattung von der Tour de France bis zur Klärung mit sofortiger Wirkung einzustellen.

2002 - Rudolf Scharping tritt von seinem Amt als Verteidigungsminister zurück. Zuvor hatte das Magazin stern über Honorare des Frankfurter PR-Unternehmers Hunzinger an ihn berichtet. Peter Struck wird sein Nachfolger.

1998 - Südafrikas Präsident Nelson Mandela heiratet an seinem 80. Geburtstag die 52-jährige Graca Machel, Witwe des Ex-Präsidenten von Mosambik.

1983 - Die Abbey Road Studios in London werden für die Öffentlichkeit geöffnet. Touristen können in den Räumen wandeln, in denen die Beatles 188 von 210 Songs aufgenommen haben.

1969 - Bundeswirtschaftsminister Karl Schiller (SPD) und 18 Bergbau-unternehmen unterzeichnen in Essen den Gründungsvertrag der Gesamtgesellschaft „Ruhrkohle-AG“ (RAG).

1968 - Mitten im Hochsommer führen starke Schneefälle in den Alpen zu winterlichen Verhältnissen. An der Zugspitze wird der Skibetrieb wieder aufgenommen.

1968 - Gordon E. Moore (*1929) und Robert Noyce (1927-1990) gründen in Mountain View (Kalifornien) die Firma Intel als »Moore-Noyce Electronics«.

1949 - Die „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“ (FSK) nimmt mit der Begutachtung des Films „Intimitäten“ von Paul Martin ihre Arbeit auf.
1928 - Zwischen Pau und Saragossa wird die erste Bahnstrecke über die Pyrenäen von Frankreich nach Spanien in Betrieb genommen.

1925 - Der Führer der NSDAP, Adolf Hitler (1889-1945) veröffentlicht den ersten Band von »Mein Kampf«. In dem Buch, geschrieben während seiner Festungshaft in Landsberg (siehe 1. April 1924), beschreibt er sein radikales politisches Programm. Es beinhaltet alle Elemente der nationalsozialistischen Ideologie und des Rassenwahns. Ursprünglich nannte Hitler das Werk »Viereinhalb Jahre Kampf gegen Lüge, Dummheit und Feigheit«, der Verleger Max Amann gab dem Werk den einprägsamen Titel.

Geburtstage:
Vin Diesel - 54, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der Soldat James Ryan“ 1998, „The Fast and the Furious“ 2001, „xXx – Triple X“ 2002),
Frank Farian - 80, deutscher Musikproduzent, Komponist und Sänger, der mehr als 800 Gold- und Platinauszeichnungen erhielt und u. a. die Gruppe „Boney M.“ produzierte (u. a. „Rivers of Babylon“ 1978),
Ian Stewart – 83 (†47), britischer Musiker und als Pianist Gründungsmitglied der Rockgruppe „The Rolling Stones“ (bis 1962) sowie im Anschluss weiterhin als Tourmanager,
Kurt Masur - 94 (†88), international anerkannter deutscher Dirigent (u. a. Gewandhauskapellmeister in Leipzig 1970–1997, Chefdirigent des New York Philarmonic Orchestra 1991–2002),
John Glenn - 100 (†95), ehemaliger amerikanischer Senator und Astronaut, der als erster Amerikaner die Erde in einem Raumschiff umkreiste (1962) und mit 77 Jahren als bis heute ältester Mensch ins All flog (1998)
und Nelson Mandela - 103 (†95), ehemaliger südafrikanischer Politiker, führender Anti-Apartheid-Kämpfer, erster schwarzer Präsident Südafrikas (1994–1999) und Träger des Friedensnobelpreis 1993, der zuvor 27 Jahre in politischer Gefangenschaft verbrachte (1962–1990).

Quellenangaben

2 Likes

Montag, 19. Juli
Hallo zusammen :slight_smile:
Einen guten Start in die neue Woche!

Was liegt an?
=> Taliban in Afghanistan auf dem Vormarsch: Die Taliban kontrollieren in Afghanistan mittlerweile mehr als die Hälfte aller Bezirke. Zudem halten sie wichtige Grenzübergänge und Abschnitte der Ringstraße. Wer heute noch auf dem Landweg ausreisen möchte, ohne den Islamisten zu begegnen, hat wenige Möglichkeiten und braucht Glück.

=> Holetschek für kostenpflichtige Corona-Tests: Bayerns Gesundheitsminister Holetschek zeigt sich offen für kostenpflichtige Corona-Tests für Impfverweigerer. Auf Dauer könnten diese den Staat nämlich teuer zu stehen kommen, mahnt auch Ministerpräsident Söder. Bei den Freien Wählern kommt das nicht gut an.

=> Behördenchef will „gute alte Sirene“ zurück: Nach den verheerenden Fluten beginnt die Diskussion darüber, ob die betroffenen Menschen früh genug vor dem Hochwasser gewarnt wurden. Behördenchef Schuster fordert nun einen Warnmittel-Mix - und dazu gehören seiner Meinung nach auch die althergebrachten Sirenen.

Spruch des Tages:

Was kann nur auf den Tag des Kaviar folgen? - Nationaler Tag des Himbeerkuchens - die spinnen, die Amerikaner! Da erübrigen sich alle weiteren Ausführungen :wink:

Auch die anderen heute angesiedelten Gedenk-/Aktionstage gibt’s nur in den USA:
Da ist zum einen der Tag des Daiquiri,
womit ein klassischer kubanischer Cocktail gefeiert wird, der sich gut in eine ganze Reihe von Ehrentagen für Alkoholika einreiht, wie z.B. den Bloody-Mary-Tag am 1. Januar, den Tag des Deutschen Bieres am 23. April, den Martinitag am 19. Juni, den Tag der Piña Colada am 10. Juli sowie den Sangria-Tag am 20. Dezember. Von Hemingway, der ab 1932 zunächst als Dauergast des Hotels Ambos Mundos in Havanna, ab 1939 dann auf seiner Finca Vigía in San Francisco de Paula, einem kleinen Ort nahe der kubanischen Hauptstadt, ingesamt 22 Jahre auf Antilleninsel lebte, ist folgende Geschichte überliefert: Während seiner Zeit in Havanna nahm er regelmäßig seinen Daiquiri in der Bar La Forida – später auch als La Floridita bekannt – zu sich. Oder wie er es selbst im Gästebuch eines seiner Stammlokale formulierte: Meinen Mojito in der Bodeguita, meinen Daiquiri im Floridita.

Dann gibt’s noch den Stick Out Your Tongue Day
Hierbei wird nicht ganz deutlich, ob es sich um eine Einladung handelt, jedem X-Beliebigen die Zunge heraus zu strecken oder möglicherweise auchum die Ermunterung, einen Arzt für einen allgemeinen Check-up aufzusuchen.
In den meisten Kulturen gilt Zungeherausstrecken als kindisch, unhöflich und beleidigend; in Tibet jedoch ist es eine höfliche Form der Begrüßung. Im Internet wird es heutzutage gerne benutzt, um etwas als nicht ganz ernstzunehmend zu kennzeichnen [:-P]
Hier noch eine kleine Übersetzungshilfe für verschiedene Formen des Zungerausstreckens:
[LIST]
[]Sie können mit dem Herausstrecken der Zunge verdeutlichen, dass ihnen etwas geschmeckt hat. In dem Fall lecken Sie sich die Lippen, zum Beispiel nach einem guten Essen. Sie sollten dabei die Zunge aber nur wenig herausstrecken.
[
]Eine ganz andere Bedeutung hat es, wenn Sie als Frau oder Mädchen einem Jungen oder Mann die Zunge zeigen. Auch in dem Fall lecken Sie mit der Zunge, meistens nur mit der Zungenspitze. Das wird oft völlig zurecht als Aufforderung zum Küssen verstanden.
[]Ein heftiges, schnelles und weites Herausstrecken der Zunge signalisiert eher Abscheu, es ist eine Art symbolisches angewidertes Ausspucken oder sogar Anspucken.
[
]Oft bedeutet die Geste auch Schadenfreude, im Sinne von „Ätsch das letzte Würstchen ging an mich.“
[*]Auch eine deutlich leckende Bewegung mit weit herausgestreckter Zunge ist eher problematisch. Sie zeigen damit, dass Sie etwas lecken, das üblicherweise nicht mit der Zunge berührt wird, bzw. fordern Sie jemanden dazu auf, das zu tun. Um es etwas genauer zu sagen, es geht um das, wozu der Ritter Götz von Berlichingen die kaiserliche Majestät aufgefordert haben soll, zumindest laut Goethe, nachzulesen im 3. Akt des Schauspiels.
[/LIST]
Mehr darüber gibt’s hier.

Ansonsten am 19. Juli:
2019 - Ein Gremium aus Wissenschaft und Politik erklärt in Bonn elf deutsche Hochschulen und Universitätsverbünde zu „Exzellenzuniversitäten“. Die „Elite-Unis“ erhalten in den nächsten Jahren zusätzliche staatliche Fördergelder in Millionenhöhe.

2017 - Als erster Staat organisiert Uruguay den Anbau und den legalen Verkauf von Marihuana. Registrierte Nutzer können zwei Sorten Hanf in Mengen von maximal zehn Gramm pro Woche in ausgewählten Apotheken erwerben.

2015 - Der frühere AfD-Vorsitzende Bernd Lucke und rund 70 weitere Ex-Mitglieder der Partei gründen in Kassel die «Allianz für Fortschritt und Aufbruch» (Alfa).

2012 - Der Bundestag billigt die europäischen Kredithilfen von bis zu 100 Milliarden Euro für die angeschlagenen spanischen Banken. Deutschland haftet mit fast 30 Milliarden Euro.

2012 - Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechtmäßigkeit der vorbehaltenen Sicherungsverwahrung bestätigt. Allerdings seien eine genaue Gefährlichkeitsprognose und eine Unterbringung der Betroffenen jenseits des Strafvollzugs erforderlich.

2011 - Chiles Präsident Salvador Allende hat sich am 11. September 1973 während des Bombenangriffs der Putschisten im Präsidentenpalast selbst erschossen, ergab eine forensische Untersuchung der sterblichen Überreste Allendes.

2004 - Zehntausende Zuschauer bereiten dem bis dahin weltweit größten und teuersten Passagierschiff «Queen Mary 2» in Hamburg einen begeisterten Empfang.

2003 - In Wien wird erstmals eine menschliche Zunge verpflanzt. Dem Patienten geht es nach der vierzehnstündigen Operation gut.

1999 - Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamts der USA überschreitet die Zahl der Menschen auf der Erde erstmals die Sechs-Milliarden-Grenze.

1996 - In Atlanta (USA) finden vom 19. Juli - 4. August 1996 die XXVI. Olympischen Sommerspiele statt. Die olympische Flamme wird von dem an Parkinson erkrankten ehemaligen Boxer Muhammad Ali (*1942) entzündet.
Die amerikanische Schwimmerin Amy van Dyken gewinnt vier Goldmedaillen, der russische Schwimmer Alexander Popow (*1971) erringt zwei Gold- und zwei Silbermedaillen. Gold für Deutschland holen die Diskusswerfer Lars Riedel (*1967) und Ilke Wyludda (*1969) sowie die Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss (*1970). Der amerikanische Sprinter Michael Johnson (*1967) siegt über 200 m und 400 m, der Kanadier Donovan Bailey (*1967) über 100 m und in der 4x100 m Staffel. Überschattet werden die Spiele durch ein Bombenattentat am 27. Juli, bei dem im Olympia-Park zwei Menschen getötet und 111 verletzt werden.

1993 - Das über 280 Millionen Jahre alte Skelett eines Diadectiden - einer Übergangsform zwischen Amphibien und Reptilien - wird in Thüringen entdeckt.

1980 - Die XXII. Olympischen Sommerspiele in Moskau werden eröffnet. Auf Empfehlung des US-Präsidenten Jimmy Carter nehmen die USA nicht an den Spielen teil. Auch die Bundesrepublik Deutschland sagt ab. Hintergrund ist der Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan (27. Dezember 1979). Die UdSSR gewinnen die inoffizielle Wertung mit 80 Goldmedaillen.

1968 - Die Kennedy Foundation unter ihrer Schirmherrin Eunice Kennedy Shriver plant und organisiert, zusammen mit dem Chicago Park District, die ersten Internationalen „Special Olympics“. Austragungsort ist das „Soldier Field“ in Chicago, auf welchem 1.000 mental behinderte Sportler aus 26 US-Bundesstaaten und Kanada, bei Leichtathletik- und Schwimmveranstaltungen teilnehmen.

1954 - Die erste Single von Elvis Presley «That’s All Right »/«Blue Moon of Kentucky» wird veröffentlicht.

1952 - Das Betriebsverfassungsgesetz, das für alle Privatbetriebe mit fünf und mehr Arbeitnehmern gilt, wird vom Bundestag angenommen.

1950 - In Frankfurt am Main wird der »Zentralrat der Juden in Deutschland« gegründet. Er ist die politische und soziale Dachorganisation der jüdischen Gemeinden und Landesverbände in Deutschland. Nach Frankfurt am Main, Düsseldorf und Bonn ist der Hauptsitz des Zentralrats seit dem 1. April 1999 in Berlin.

1903 - Bei der ersten „Tour de France“ siegt der Franzose Maurice Garin.

1553 - Maria Tudor, Tochter Heinrichs VIII. aus dessen erster Ehe mit Katharina von Aragon, wird zur Königin von England proklamiert. Verehelicht mit Philipp II. von Spanien, versuchte Maria I., die Katholische (auch „die Blutige“), ihr Land mit drakonischen Maßnahmen zum Katholizismus zurückzuführen. 1558 besteigt ihre Halbschwester Elisabeth I. den Thron.

Geburtstage:
Benedict Cumberbatch - 45, britischer Schauspieler („The Imitation Game“)
Vitali Klitschko - 50, ukrainischer Boxer und Weltmeister der Boxorganisationen WBC (2004/2005, seit 2008) und WBO (1999/2000) sowie Politiker der Demokratiebewegung in der Ukraine,
Wladimir Kaminer - 54, Deutschland lebender Schriftsteller russischer Herkunft (u. a. „Russendisko“ 2000),
Juliane Werding - 65, deutsche Sängerin (u. a. „Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst“ 1975, „Nacht voll Schatten“ 1983), die 1972 mit dem über 1 Million Mal verkauften „The Band“-Coversong „Am Tag, als Conny Kramer starb“ ihren Durchbruch schaffte,
Brian May - 74, britischer Gitarrist, Sänger und Komponist sowie Gründungsmitglied der Rockband „Queen“ (1970), für die er u. a. die Songs „We Will Rock You“ (1977) und „Who Wants to Live Forever“ (1986) komponierte.

Quellenangaben

Dienstag, 20. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
2. Runde in der neuen Woche - nur noch dreimal früh Aufstehen bis Wochenende!

Und dies:
=> Ben & Jerry’s stoppt Verkauf in Westjordanland: 1967 erobert Israel das Westjordanland und Ostjerusalem. Seitdem treibt das Land die Besiedlung der beiden Gebiete voran - nach internationalem Recht illegal. Mit dem Eiscremehersteller Ben & Jerry’s zieht nun ein bekanntes Unternehmen daraus die Konsequenzen.

=> USA untersuchen kranke Diplomaten in Wien: 2016 klagen US-Diplomaten in der kubanischen Hauptstadt Havanna über rätselhafte Kopfschmerzen, Hörverlust, Schwindel und Übelkeit. Die Ursache ist auch fünf Jahre später unklar. Stattdessen breiten sich die mysteriösen Vorfälle aus. Nun sind Vertreter der US-Regierung in Österreich betroffen.

=> Erste Haftstrafe nach Kapitol-Sturm verhängt: Die Stürmung des Kapitols durch Trump-Anhänger im Januar sorgte weltweit für Entsetzen. Inzwischen laufen zahlreiche Gerichtsverfahren. Erstmals wird nun ein Beteiligter zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Das könnte Einfluss auf weitere Prozesse haben.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag des hässlichen LKWs,
Mir fallen dabei noch am ehesten Werkstätten ein, die den Tag zu Werbezwecken nutzen könnten: Kommt mit euren hässlichen LKWs - wir machen ein Schmuckstück daraus.
Tatsächlich finden wohl in den USA in vielen Bundesstaaten Wettbewerbe statt, wer wohl den hässlichsten Truck (Pick-up-Truck, Lieferwagen, Geländewagen oder LKW) hat. Der Wettbewerb wurde vermutlich zum ersten mal am 13. Januar 1989 begangen. Wie daraus ein Nationales Event wurde und warum der Tag des hässlichen Trucks auf den 20. Juli verschoben wurde, ist hingegen unbekannt.
Passend dazu: Der ADAC hat unlängst eine Grusel-Galerie der häßlichsten Autos heraus gegeben - eine Hitparade der (subjektiv empfunden) der misslungensten Autos, hier zu bestaunen.

Außerdem ist heute Weltraumforschungstag,
ein internationaler Gedenktag, welcher an die Landung auf dem Mond (bemannte Mission im Jahr 1969) und dem Mars (Sonde im Jahr 1976) erinnert. Unter Weltraumforschung versteht man die aktive Erforschung des Weltraums, entweder durch Beobachtung, Fernerkundung oder Sondierung von Himmelskörpern oder durch auf der Erde durchgeführte Experimente, die sich auf Zustände im Weltraum übertragen lassen.
Die berühmtesten Operationen der bemannten Weltraumforschung sind die Apollo-Flüge, die in mehrmaligen Landungen auf dem Mond gipfelten. Untersucht werden vorwiegend die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf den Menschen, auf Tiere und auf Pflanzen.

Heute ist auch das Opferfest,
der höchste Festtag des Islam. Die Geschichte, die dem Opferfest zugrunde liegt, war und ist prägend für drei Weltreligionen: das Judentum, das Christentum und den Islam. Für den Propheten Mohammed war die Opfergeschichte so zentral, dass er die Gläubigen anwies, sie jedes Jahr zu feiern - und zwar 70 Tage nach Ramadan, nach dem Fastenbrechen.
Es ist die Geschichte von Ibrahim, der seinen Sohn opfern soll: Gott will so testen, ob Ibrahim ihm wirklich treu ist. Es gibt ein versöhnliches Ende. Gott hindert Ibrahim in letzter Sekunde daran, seinen Sohn Ismail zu töten. Ibrahim ist so dankbar und erleichtert, dass er Gott ein Tier opfert. Das islamische Opferfest gilt als das höchste islamische Fest. Es ist Höhepunkt der traditionellen Pilgerfahrt nach Mekka, der Hadsch. Einem Ritus folgend werden dazu Tiere geschlachtet. Wohlhabenden Gläubigen kommt die Verantwortung zu, ein Drittel des Opfertieres an sozial und finanziell Bedürftige, ein weiteres Drittel an die Nachbarn und das letzte Drittel an die Familie zu geben. Zum Opferfest finden sich die Gläubigen in der Moschee zum Gebet zusammen. Danach werden Verwandte und Bekannte besucht, um gemeinsam zu essen, zu trinken und einander zu beschenken.

In den USA ist heute National Lollipop Day
Beim, Googeln stößt man ausschließlich auf „Android5“, hier sind aber die bunten Lutscher gemeint.
Hier ein paar historische zum Daten zum Thema:
1934 – In dem Film „Bright Eyes“ hat Shirley Temple den Song “On the Good Ship Lollipop” gesungen.
1939 – The Wizard of Oz brachte uns einige schräge Charaktäre, unter anderem den Lollipop Guild, der mit einem gigantischen Lollipop bewaffnet Dorothy im Land von Oz willkommen heißt.
1969 – Wieviele „licks“ braucht es, bis man zum Tootsie Roll in der Mitte eines Tootsie Pop gelangt? Den Tootsie Pop (Markenbezeichnung für den Lollipop der Firma Tootsie) Werbeclip gab’s erstmalig in den 70ern im US-Fernsehen. Er dauerte etwa 60 s und darin traten eine Junge, eine Kuh, ein Fuchs, eine Schildkröte, eine Eule und der Erzähler auf. Auf Youtube kann man die Dinger noch sehen - hier z.B.
1973-1978 - Der Lollipop-lutschende Detektiv Kojak aus der gleichnamigen amerikanischen Krimiserie milderte das Bild des „tough guy“, während Kojak gleichzeitig das Image des Lollipops auch für harte Jungs aufpolierte.

ansonsten am 20. Juli:
2020 - Mit einer japanischen Rakete startet eine Raumsonde der Vereinigten Arabischen Emirate zum Mars. Sie soll den Planeten in sieben Monaten erreichen. «Hoffnung» ist die erste Marsmission eines arabischen Landes.

2015 - Die USA und Kuba nehmen nach Jahrzehnten ihre diplomatischen Beziehungen offiziell wieder auf.

2013 - Eineinhalb Jahre nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffes „Costa Concordia“ verhängt ein italienisches Gericht gegen vier Crewmitglieder und einen Manager Haftstrafen zwischen 1,5 und knapp 3 Jahren wegen fahrlässiger Tötung.

2012 - Eine Serie von Organspende-Skandalen wird bekannt: Ein früherer Oberarzt der Göttinger Universitätsklinik soll in mindestens 25 Fällen Akten gefälscht und eigene Patienten beim Empfang von Spenderlebern bevorzugt haben.

2012 - Bei einer Premiere des Batman-Films „The Dark Knight Rises“ eröffnet ein 24-jähriger Student in einem Kinosaal in Aurora im US-Bundesstaat Colorado das Feuer. Zwölf Menschen sterben im Kugelhagel, 58 weitere werden verletzt. Der Täter bezeichnet sich selbst als „Joker“, einer der Gegenspieler Batmans. Im November verübt der Verdächtige in seiner Zelle einen Selbstmordversuch. Der Prozess beginnt schließlich am 29. Januar 2015 vor einem US-Bezirksgericht in Centennial, Colorado. Ein Gutachten bescheinigt Holmes zwar eine psychische Erkrankung, bestreitet jedoch gleichzeitig eine daraus resultierende Schuldunfähigkeit. Holmes wird des zwölffachen Mordes schuldig geprochen. Die Entscheidung über das Strafmaß steht noch aus. Der Staatsanwalt beantragt die Todesstrafe

2012 - Schwere Unwetter führen in der Obersteiermark zu schweren Verwüstungen durch Muren und Hochwasser. Der Ortskern von St. Lorenzen im Paltental wird von einer meterhohen Schlammlawine erfasst, Dutzende Menschen müssen ihre Häuser teilweise per Luftbrücke verlassen. Das Bundesheer rückt zur Unterstützung an. In Thörl (Bezirk Bruck/Mur) stirbt ein 47-jähriger Fußgänger unter einer Mure.

2011 - Archäologen haben im oberfränkischen Landkreis Bamberg steinzeitliche Höhlenkunst entdeckt, nach eigenen Angaben erstmals in Deutschland.

2008 - Erstmals legen Rekruten der Bundeswehr vor dem Reichstag in Berlin ihr Gelöbnis ab. Wegen Protesten wird die Zeremonie weiträumig abgesperrt.

2002 - Der Streit um die unbewohnte Petersilien-Insel in der Straße von Gibraltar wird mit einer Einigung zwischen Spanien und Marokko beendet. Sie gilt wie in den 42 Jahren vor der Besetzung durch marokkanische Soldaten wieder als Niemansland.

1994 - Südafrika wird in London wieder feierlich in das Commonwealth aufgenommen, aus dem es wegen seiner Apartheidpolitik 33 Jahre zuvor ausgeschieden war.

1984 - Der Potsdamer Uwe Hohn wirft in Berlin den Speer mit 104,80 Metern als erster über die 100 Meter-Marke.

1974 - Nach dem Sturz des zyprischen Präsidenten Erzbischof Makarios durch griechische Offiziere am 15. Juli landen türkische Truppen im Norden Zyperns. Die Insel ist seither geteilt.

1969 - Die US-amerikanischen Astronauten Neil A. Armstrong und Edwin E. Aldrin, Jr. landen auf dem Mond. Am nächsten Tag wird ihn Neil A. Armstrong als erster Mensch betreten.

1944 - Oberst Claus Graf Schenk von Stauffenberg (1907-1944) versucht Adolf Hitler in seinem Hauptquartier »Wolfsschanze« mit einer Bombe zu töten, die in einer Aktentasche versteckt ist. Nach Hitler’s Tod sollen durch den »Plan Walküre« die Machtzentren der Nationalsozialisten ausgeschaltet werden; die vom Widerstand gebildete Regierung soll umgehend Friedensgespräche mit den Westmächten aufnehmen. Hitler wird jedoch nur leicht verletzt.
Der geplante Staatsstreich scheitert an Missverständnissen, fehlender Tatkraft und Unentschlossenheit einiger Offiziere, Fehlern bei der Planung und vor allem an nicht vorhersehbaren Zufällen. Stauffenberg, Oberst von Mertz, General Olbricht (1888-1944) und Oberstleutnant von Haeften wurden noch in der Nacht verhaftet und erschossen, Ludwig Beck (1880-1944) begeht Selbstmord. General von Treskow (1901-1944) erschiesst sich einen Tag später. Tausende von NS-Gegnern werden verhaftet, rund 200 Personen in direktem Zusammenhang mit dem Attentat hingerichtet.

1923 - Der mexikanische Räuber, Freiheitskämpfer und Revolutionär Pancho Villa (Francisco Villa, 1878-1923) wird bei Parral (Chihuahua) von Anhängern des Präsidenten Alvaro Obregón (1880-1928) ermordet. Neben Emiliano Zapata (1879/83-1919) gehört er zu den legendären Führern während der mexikanischen Revolution.

Geburtstage:
Gisele Bündchen - 41, brasilianisches Model und eines der weltweit bestbezahlten Supermodels, die Mitte der 1990er-Jahre ihre Karriere startete und in den 2000ern international als Model der Modemarke „Victoria’s Secret“ (2000–2007),
Haakon von Norwegen - 48, der norwegische Kronprinz und Thronfolger aus dem Hause Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg,
Carlos Santana - 74, mexikanischer Rockmusiker und u. a. zehnfacher Grammy-Preisträger, der in den frühen 1970er-Jahren mit seiner Band „Santana“ erfolgreich wurde und die Rockmusik um den „Latin Rock“ bereicherte (u. a. „Samba pa ti“ 1970),
Kim Carnes - 76, amerikanische Popmusikerin („Bette Davis Eyes“)
Diana Rigg - 83 (†82), britische Schauspielerin (u. a. als Emma Peel in der TV-Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“ 1961–1969, 1976/77).

Quellenangaben

1 Like

Mittwoch, 21. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Vor etwa zwei Jahren gab’s in Australien wie in jedem Sommer die Darwin Lions’ Beer Can Regatta, die wohl weltweit einzige Regatta mit selbstgebauten Schiffen aus Bierdosen. Monatelang knoten, ketten und kleben die Konkurrenten hunderte von Dosen zu beeindruckenden und fantasievollen Booten zusammen. Einmal zu Wasser gelassen gilt es vor der Konkurrenz zu flüchten, denn die Boote der Mitbewerber werden gerne auch mal mit dem Paddel oder selbst gebauten „Kanonen“ manövrierunfähig gemacht. Hört sich nach ner Menge Spaß an!
Vor drei Jahren fand das Event Mitte Juli statt - im letzten Jahr war es für den 2. August angesetzt, aber auf der etsprechenden Webseite stand lange Zeit „Covid-19 : Event status cannot be confirmed“ - schließlich wurde nix draus. In diesem Jahr werden alle Hoffnungen auf den 5. September gesetzt, wenn’s dazu kommt, werde ich an dieser Stelle berichten.
Wenn euer Interesse geweckt ist - hier gibt es aus 2017 einen ausführlichen Bericht und viele Bilder. Die sehenswerte Website für das Event gibt’s hier!

… und dies:
=> Merz teilt gegen Baerbock aus: Vor einem Jahr liebäugelt Friedrich Merz noch mit einer schwarz-grünen Koalition. Mit Baerbock als Kanzlerkandidatin kann sich der CDU-Politiker aber nicht anfreunden. Sie habe nicht das Format, das Amt zu übernehmen.

=> Einigung über Nord Stream 2 steht bevor: Der Streit um Nord Stream 2 lässt sich bei Merkels Abschiedsbesuch in Washington vergangene Woche nicht aus dem Weg räumen. Doch nun zeichnet sich ein Ergebnis der diplomatischen Verhandlungen ab. Das US-Außenministerium kündigt einen Kompromiss an.

=> Frankreich verbietet viele Inlandsflüge: Viele Kurzstreckenflüge sind künftig tabu und für den Kauf eines E-Bikes gibt es eine Prämie: Das beschließt das französische Parlament in einem neuen Klimagesetz. Außerdem wird „Ökozid“ strafbar - Umweltzerstörern drohen Millionenstrafen oder sogar lange Haft.

Spruch des Tages:

Heute ist Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige
„Der Mensch ist erst wirklich tot,
wenn niemand mehr an ihn denkt“
(Berthold Brecht)
Am 21. Juli 1998 wurde an der „Gedenkstätte für verstorbene Drogenabhängige“ in Gladbeck zum ersten Mal der vom „Landesverband der Eltern und Angehörigen für humane und akzeptierende Drogenarbeit NRW e.V.” ausgerufene Gedenktag abgehalten. Der diesjährige Gedenktag steht unter dem Motto „ZUGANG - als Menschenrecht“. Hierbei soll auf
die problematische Versorgungslage von Menschen mit Suchtproblematik aufmerksam gemacht werden. Diese Menschen erfahren eine Ungleichbehandlung in Bereichen wie beispielsweise der medizinischen
und gesundheitlichen Versorgung, im Umgang mit Behörden, Ämtern und Banken, sowie im Zugang zu Wohnraum.
2009 kamen 1.331 Menschen durch den Konsum illegaler Drogen ums Leben, dies waren 8 % weniger als 2008 (1.449). 2014 starben in D 1032, weniger als noch vor 5 Jahren, aber gegenüber dem Vorjahr wieder eine Steigerung um 3 %. Die meisten von ihnen starben an Überdosen von Heroin und einem Mischkonsum mit anderen Drogen. 2018 starben deutschlandweit 1.276 Menschen an den Folgen ihres Drogenkonsums. 405 dieser Menschen starben aufgrund von Heroin und Morphin. Gesundheitlichen Langzeitschädigungen, insbesondere durch Infektionskrankheiten wie Hepatitis und AIDS, sind in zunehmendem Maße Mitursache vieler Todesfälle. Da viele Drogenabhängige unter Depressionen, Ängsten oder Psychosen leiden, ist die Suizidrate sehr hoch.

Im Land der unbegrenzten Fress-Gedenktage ist heute auch noch Junk Food Day,
[I]Junkfood (von junk, „minderwertiges Material“) ist ein polemischer Begriff mit negativer Konnotation für als minderwertig oder ungesund betrachtete Lebensmittel. Gemeint sind vor allem stark fett-, salz- oder zuckerhaltige Lebensmittel wie Pommes frites, Kartoffelchips, Süßwaren und Limonaden, vor allem, wenn sie industriell hergestellt sind, sowie allgemein Fast Food wie Hamburger, außerdem energiereiche Fertiggerichte und Ähnliches.
Der Genuss von JunkFood kann folgende 5 schädliche Effekte hervorrufen:

  1. Entstehung von Lern- und Gedächtnisproblemen
  2. Vergrößerung des Demenz-Risikos
  3. Verringerung der Fähigkeit zur Appetitkontrolle
  4. führt zu chem. Veränderungen im Körper, die Depressionen hervorrufen können
  5. Ungeduld, unkontrolliertes Verlangen
    Genaueres dazu kann man hier nachlesen.[/I]

Ansonsten am 21. Juli:
2020 - Im Kampf gegen die coronabedingte Wirtschaftskrise einigt sich ein Sondergipfel der 27 EU-Staaten in Brüssel auf ein Hilfspaket und einen Finanzplan von 1,8 Billionen Euro.

2017 - US-Präsident Donald Trump ernennt Anthony Scaramucci zum neuen Kommunikationsdirektor. Weil er Trumps Stabschef Reince Priebus und den Chefstrategen Steve Bannon beschimpft, ist er den Job nach zehn Tagen wieder los.

2016 - Der Immobilienmilliardär Donald Trump wird von den US-Republikanern auf ihrem Parteitag in Cleveland zum Kandidaten für die Präsidentenwahl im November nominiert.

2015 - Das Bundesverfassungsgericht erklärt das 2013 eingeführte Betreuungsgeld für nichtig. Der Bund sei für die Regelung nicht zuständig gewesen.

2014 - Der UN-Sicherheitsrat fordert in einer Resolution eine unabhängige Untersuchung des mutmaßlichen Abschusses der malaysischen Passagiermaschine über der Ostukraine.

2013 - Der britische Radprofi Christopher Froome gewinnt die 100. Tour de France vor dem Kolumbianer Nairo Quintana und dem Spanier Joaquin Rodriguez.

2011 - Die Spanier müssen ab 2013 länger arbeiten. Das Parlament in Madrid verabschiedet eine Reform mit der das gesetzliche Rentenalter auf 67 Jahre angehoben wird.

2008 - Erstmals in der Geschichte Nepals wird ein Präsident frei und demokratisch gewählt. Knapp zwei Monate nach Abschaffung der Monarchie wird Ram Baran Yadav zum Präsidenten gewählt.

2008 - Einer der meistgesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher, der bosnisch-serbische Ex-Präsident Radovan Karadzic, wird in Belgrad festgenommen. Der vom UNO-Tribunal in Den Haag angeklagte und rund 13 Jahre lang unauffindbare Karadzic arbeitete in der serbischen Hauptstadt als Arzt unter falscher Identität.

2005 - Bundespräsident Horst Köhler (*1943) löst - nachdem Bundeskanzler Gerhard Schröder (*1944) dies am 1. Juli 2005 beantragt hat - den 15. Deutschen Bundestages auf und bestimmt als Termin für die (vorgezogenen) Neuwahlen den 18. September 2005.

2002 - Michael Schumacher wird durch einen Sieg im französischen Magny-Cours zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister und stellt dadurch den Rekord von Juan Fangio ein. Seine Konkurrenten können ihn sechs Rennen vor Schluß nicht mehr einholen.

1998 - Die Katamaran-Fähre „Cat Link V“ erobert das „Blaue Band“ für die schnellste Atlantik-Überquerung aller Zeiten. Es bewältigt die 2709 Seemeilen zwischen New York und dem britischen Southampton in zwei Tagen, 17 Stunden und 59 Minuten.

1990 - Auf dem Potsdamer Platz in Berlin geht mit der Rockoper „The Wall“ von Pink Floyd eines der größten Spektakel in der Geschichte der Rockmusik über die Bühne.

1983 - Das Thermometer der sowjetischen Forschungsstation „Wostok“ in der Antarktis zeigt minus 89,2 Grad, die niedrigste jemals gemessene Temperatur auf der Erde.

1974 - Der belgische Radrennfahrer Eddy Merckx gewinnt zum fünften Mal die Tour de France.

1973 - Lillehammer-Affäre: Die israelische Mossad-Sondereinheit Caesarea ermordet in Lillehammer den völlig unbeteiligten Ahmed Bouchiki, weil sie ihn für Ali Hassan Salameh hält, einen der Drahtzieher der Geiselnahme von München 1972.

1969 - Der Astronaut Neil Armstrong (1930-2012) betritt um 3:56 Uhr MEZ mit den Worten »Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein gewaltiger Sprung für die Menschheit« als erster Mensch die Mondoberfläche. Das Ereignis wird von 500-600 Millionen Menschen live im Fernsehen verfolgt. Die Astronauten hinterlassen eine Edelstahlplatte mit der Aufschrift: »Hier betraten Menschen vom Planeten Erde zum erstenmal den Mond, 1969 A.D. Wir kamen in Frieden für die ganze Menschheit. Neil A. Armstrong, Astronaut, Michael Collins, Astronaut, Edwin E. Aldrin, Astronaut, Richard Nixon, Präsident der Vereinigten Staaten.«. Am 24. Juli um 17:51 MEZ landet das Mutterschiff »Columbia« im Pazifik, die Astronauten werden gesund geborgen. Der Erfolg der Mission beendet den jahrelangen »Wettlauf« mit der Sowjetunion zum Mond. Die UdSSR hatten bereits am 4. Oktober 1957 den ersten künstlichen Satelliten »Sputnik 1« und am 12. April 1961 den ersten Menschen ins Weltall geschickt.

1959 - In Camden (US-Bundesstaat New Jersey) läuft die „NS Savannah“ vom Stapel, das erste atomangetriebene Handelsschiff der Welt.

1954 - Die Demokratische Republik Vietnam und Frankreich unterzeichnen in Genf einen Waffenstillstandsvertrag und beenden damit den Ersten Indochinakrieg.

1902 - Auf der Unterelbe rammt der Schlepper „Hansa“ den Raddampfer „Primus“. Das Ausflugsschiff sinkt sofort, mehr als 100 Menschen kommen ums Leben.

1853 - In New York wird die Baugenehmigung für den Central Park erteilt.

Geburtstage:
Jens Weißflog - 57, ehemaliger in den 1980er- bis in die 1990er-Jahre dominierender deutscher Skispringer, dreifacher Weltmeister (1984, 1985, 1989) und dreifacher Olympiasieger (1984, 1994), der als erster Sportler viermal Sieger der Vier-Schanzen-Tournee (1984, 1985, 1991, 1996) wurde,
Robin Williams - 70 (†63), ein insbesondere in den 1990er-Jahren populärer US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Good Morning, Vietnam“ 1988, „Der Club der toten Dichter“ 1990, „Good Will Hunting“ 1998) und Oscar-Preisträger,
Cat Stevens (Yusuf Islam) - 73, britisch-zypriotischer Musiker, Sänger und Songwriter (u. a. „Moonshadow“ 1971, „Father and Son“ 1971, „Morning Has Broken“ 1971),
Tony Scott - 77 (†68), britischer Filmregisseur, der mit seinen zumeist actionbetonten Filmen große Publikumserfolge feierte (u. .a. „Top Gun“ 1986, „Crimson Tide“ 1995, „Der Staatsfeind Nr. 1“ 1998, „Déjà Vu“ 2006),
Isaac Stern - 101 (†81), einer der bedeutendsten Violinisten des 20. Jahrhunderts und zu seiner aktiven Zeit einer der gefragtesten Musiker weltweit,
Ernest Hemingway - 122 (†61), einer der renommiertesten US-amerikanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts (u. a. „Wem die Stunde schlägt“ 1940, „The Old Man and the Sea“ 1952), Träger des Pulitzer-Preises 1953 und des Nobelpreises für Literatur 1954 „für seine kraftvolle und … stilbildende Meisterschaft…“
und Hans Fallada - 128 (†53), einer der bekanntesten deutschen Schriftsteller in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (u. a. „Kleiner Mann – was nun?” 1932, „Damals bei uns daheim” 1941, „Jeder stirbt für sich allein” 1947, „Der Trinker” 1950).

Quellenangaben

Donnerstag, 22. Juli
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Heute gibt’s ein trauriges Jubiläum: Der rechtsextreme Attentäter Anders Breivik mordet am 22. Juli 2011 im Regierungsviertel von Oslo und verübt dann ein Massaker in einem Ferienlager auf der Insel Utøya. 77 meist junge Menschen sterben. Bis heute ein nationales Trauma - das ändert sich auch nicht nach 10 Jahren!

Was gibt’s sonst noch?
=> Ukraine und Polen fürchten um Sicherheit: Seit Jahren trübt Nord Stream 2 das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA. Jetzt wird das umstrittene Pipeline-Projekt beendet, beide Seiten haben einen Kompromiss gefunden. Im Zentrum steht Beistand für die Ukraine - dort ist man dennoch alles andere als glücklich.

=> Wer vor zehn Jahren nach 35 Beitragsjahren oder mehr in Rente gegangen ist, bekam damals im Schnitt 962 Euro. Heutige Neurentner kommen auf fast 1300 Euro. Die Zunahme erklärt die Deutsche Rentenversicherung vor allem mit den Rentenerhöhungen in den vergangenen Jahren. Erst in diesem Jahr gab es im Westen erstmals seit 2010 wieder eine Nullrunde.

=> AfD will Misstrauensvotum gegen Ramelow: Die AfD will den Landtag in Erfurt mit einem Misstrauensvotum vorführen und stellt ihren Vorsitzenden Björn Höcke gegen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow zur Wahl. Höckes Kandidatur gilt zwar als aussichtslos, doch das Verhalten der CDU beurteilen viele als fatales Signal.

Spruch des Tages:

Freiwillige Meldungen?

Heute ist Pi-Annäherungstag.
Mit dem Datum soll die näherungsweise Darstellung von p durch Archimedes als 22/7 ˜ 3,14 geehrt werden. Der Pi-Tag selbst findet am 14. März statt.
Die Kreiszahl p (Pi) ist eine mathematische Konstante. Sie beschreibt in der Geometrie das Verhältnis des Umfangs eines Kreises zu seinem Durchmesser. Dieses Verhältnis ist unabhängig von der Größe des Kreises.

Außerdem ist heute Tag der Hängematte
Hängematten kommen nicht aus Deutschland oder Europa, sondern aus Mittelamerika. Entdeckt hat sie kein Geringerer als Christoph Kolumbus. Damals, Ende des 15. Jahrhunderts, bestanden die Hängematten noch aus Baumrinde. Zunächst schützten Hängematten zuerst Seefahrer vor fieser Nässe und noch fieseren Krabbeltieren. Später eroberten sie dann die ganze Welt. Die Indios nannten (und nennen) die Hängematte „hamaca“- was so viel wie „geworfenes Netz“ bedeuten soll. Die Briten sagen „hammock“, die Polen „hamac“, in Russland heißt sie „gamac“ und in den Niederlanden nennt man sie „hangmat“, was fast klingt wie „Hängematte“. Das deutsche Wort bringt es ja auch auf den Punkt: hängende Matte. Ob aus Sisal oder Fallschirmseide, ob für Singles, Paare oder für Familien, die Hängematte ist gut geeignet zum Ab-, Rum- und Durchhängen.

Außerdem am 22. Juli:
2018 - Fußball-Weltmeister Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Er zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um umstrittene Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

2014 - Schmerzpatienten dürfen in Ausnahmefällen privat die illegale Droge Cannabis züchten. Das Kölner Verwaltungsgericht erlaubt den Anbau zu Therapiezwecken.

2012 - Bradley Wiggins gewinnt als erster Brite in 109 Jahren die Tour de France.

2011 - Der 32-jährige Norweger Anders Behring Breivik ermordet auf der Insel Utöya 69 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugendlagers. Kurz zuvor kamen durch eine von ihm im Osloer Regierungsviertel platzierte Autobombe acht Menschen ums Leben. Breiviks „Motiv“: „Rettung Europas vor dem Kulturmarxismus und der Islamisierung“. Seit einigen Wochen wird in Norwegen sehr kontrovers diskutiert, ob man eine Gedenkstätte für die Opfer einrichten sollte. Kritik richtet sich zum einen gegen die nicht autorisierte Eingravierung der Namen der Kinder, andere verurteilen das Projekt als „Vergewaltigung der Natur“ und „Touristenattraktion“, die zudem zur Pilgerstätte für Breivik-Bewunderer werden könnte.

2005 - Die russische Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa überspringt beim Leichtathletik-Grand-Prix in London als erste Frau die Höhe von fünf Metern.

2003 - In Russland können junge Männer im wehrpflichtigen Alter von 2004 an ersatzweise Zivildienst leisten. Präsident Wladimir Putin unterzeichnet einen entsprechenden Erlass.

2003 - Bei einem Angriff US-amerikanischer Streitkräfte in Mossul werden die beiden Söhne des Irakischen Ex-Diktators Saddam Hussein getötet.

1993 - In China werden erstmals fast 2000 Jahre alte Terrakotta-Figuren von weiblichen Soldaten in der Nähe der alten Kaiserstadt Xian entdeckt.

1983 - In Polen wird das am 13. Dezember 1981 verhängte Kriegsrecht wieder aufgehoben.

1944 - In Bretton Woods (US-Bundesstaat New Hampshire) werden die Verträge zur Gründung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank unterzeichnet.

1942 - Mit dem Abtransport von 5.000 Menschen beginnt die „Räumung“ des »Warschauer Ghettos«. Sie werden in das Konzentrationslager Treblinka gebracht und dort getötet. Um der erzwungenen Kooperation mit den deutschen Behörden bei der Auswahl der zu deportierenden Bevölkerung zu entgehen, nimmt sich der Vorsitzende des Judenrats Czerniaków das Leben. Bis zum Oktober 1942 bringen die Nazis 430.000 der 500.000 Juden aus dem Ghetto um. Im April 1943 beschließen die deutschen Behörden die Auflösung des Warschauer Ghettos, worauf am 19. April 1943 der Aufstand im Ghetto beginnt.

1934 - In Chicago erschießen FBI-Beamte den als Staatsfeind Nummer eins gesuchten Gangster John Dillinger im Biograph Theatre.

1933 - Der Amerikaner Wiley Post beendet den ersten Alleinflug um die Erde. Nach 7 Tagen, 18 Stunden und 49 Minuten landet er mit seiner einmotorigen Lockheed Vega „Winnie Mae“ in New York.

1922 - In Leipzig findet das erste deutsche Arbeiter-Turnfest mit über 100 000 Teilnehmern statt, von denen über 15 000 aus dem Ausland kommen.

1894 - In Frankreich findet auf der Strecke Paris-Rouen das erste Autorennen der Welt statt, eine Zuverlässigkeitsfahrt für „Wagen ohne Pferde“.

Geburtstage:
Selena Gomez - 29, amerikanische Schauspielerin und Sängerin (u. a. „Naturally“ 2010), die durch ihre Rolle in der Disney-Sitcom „Die Zauberer vom Waverly Place“ (2007–2012) bekannt wurde,
Franka Potente - 47, deutsche Schauspielerin (u. a. „Lola rennt“ 1998, „Anatomie“ 2000, „Die Bourne Identität“ 2002),
Willem Dafoe - 66, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Platoon“ 1986, „Spider-Man“ 2002/2004/2007),
Otto Waalkes - 73, einer der populärsten deutschen Komiker, Comiczeichner („Ottifanten“), Schauspieler (u. a. fünf „Otto“-Filme 1985–2000, „7 Zwerge“ 2004/2006) und Synchronsprecher (u. a. „Sid“ in „Ice Age“ 2000),
Mireille Mathieu - 75, eine der erfolgreichsten französischen Sängerinnen des 20. Jahrhunderts, die in Deutschland als „Spatz von Avignon“ bekannt wurde und seit den 1960er-Jahren hunderte Lieder in neun Sprachen aufnahm (u. a. „Hinter den Kulissen von Paris“ 1969, „La Paloma adé“ 1973)
und Louise Fletcher - 87, amerikanische Schauspielerin, zu deren bekanntesten Rollen der mit dem Oscar prämierte Auftritt als Oberschwester Ratched in „Einer flog über das Kuckucksnest“ (1975) und im TV als Kai Winn Adami in der Star-Trek-Serie „Deep Space Nine“ (1993–1999).

Quellenangaben