Tages-Infos November

Samstag, 23. November
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Die Weihnachtsmarkt-Saison hat gestern begonnen, heute ist es kalt und trocken - also top Glühweinwetter. Nix wie hin!
Schönen Samstag!

Neuigkeiten:
=> Oberverwaltungsgericht lehnt Verbot von NPD-Demo ab: Die Polizei Hannover wollte eine für Samstag geplante NPD-Demo verbieten. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg entschied, dass die Neonazis aufmarschieren dürfen. Es bestätigte damit ein Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover. - Schade!

=> Audi will 4000 bis 5000 Stellen abbauen: Audi-Führung und Betriebsrat ringen um ein Spar- und Zukunftspaket. Der Autohersteller will Tausende Stellen abbauen, die Arbeitnehmer fordern eine Jobgarantie. Nächste Woche könnte es eine Einigung geben.

=> Dortmunds Unentschieden gegen Paderborn - Das große Schämen: Dortmunds Fans hatten sich nach dem 0:4 gegen den FC Bayern eine Reaktion erhofft. Stattdessen lag der BVB zur Pause 0:3 gegen Paderborn hinten. Marco Reus will so „nie, nie, nie, nie wieder auftreten.“

Spruch des Tages:

Heute ist Iss-eine-Cranberry-Tag
Die Großfrüchtige Moosbeere ist vor allem bekannt unter der englischen Bezeichnung Cranberry. Sie ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Heidelbeeren in der Familie der Heidekrautgewächse. Unter anderem gelten die Beeren als unverzichtbarer Bestandteil des amerikanischen Thanksgiving-Menüs. In Deutschland findet sich die Cranberry häufig unter dem irreführenden Namen „Kulturpreiselbeere“ im Handel, schmeckt aber deutlich anders als Preiselbeeren. Sie ist herb und sehr sauer. Cranberrysaft kann möglicherweise durch bestimmte Inhaltsstoffe verhindern, dass sich Bakterien an die Oberflächen der Harnwege anheften; die Erreger finden so keinen Halt und können mit dem Harn ausgeschwemmt werden. Eine entsprechende anti-adhäsive Wirkung ist belegt.

Dann gibt’s noch einen weiteren Fresstag: Nationaltag der Cashewnuss
Cashewkerne sind Steinfrüchte, die fälschlicherweise zu den Nüssen gezählt werden. Die nierenförmigen Kerne sind die Samen des Kaschubaumes, der in tropischen Regionen Südamerikas, Asiens und in Ostafrika angebaut wird. Im Gegensatz zu vielen Nüssen sind Cashewkerne fettarm. Stattdessen punkten sie mit einem hohen Eiweiß- und Magnesiumgehalt. Ungewöhnlich hoch ist auch der Gehalt der essentiellen Aminosäure Tryptophan, der im Körper an der Produktion des Stimmungsaufhellers Serotonin beteiligt ist.
Bei der Ernte von Cashewkernen besteht für die Produzenten die Gefahr, durch Kontakt mit der Schale der Cashewkerne Verätzungen an der Schleimhaut und starke Hautreizungen zu erleiden. Wenn man sicher gehen möchte, dass man Cashewkerne kriegt, die unter sicheren Arbeitsbedingungen geerntet und verarbeitet wurden, sollte man Produkte mit dem Fairtrade-Siegel kaufen.

Ansonsten am 23. November:
2017 - Myanmar und Bangladesch verständigen sich auf eine Rückkehr der muslimischen Rohingya-Flüchtlinge. Aus Myanmar waren seit August mehr als 600.000 Angehörige der verfolgten muslimischen Minderheit vor Gewalt durch das Militär in das Nachbarland Bangladesch geflohen.

2016 - Deutsche gewinnen in New York drei internationale Emmys: Christiane Paul als beste Schauspielerin sowie die Teams der RTL-Serie „Deutschland 83“ und des Dokumentarfilms „Krieg der Lügen“.

2015 - Der Sänger Xavier Naidoo wird Deutschland nicht beim Eurovision Song Contest (ESC) vertreten. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) zieht seine Nominierung zurück, nachdem sich im Internet heftiger Widerstand geregt hatte.

2015 - Bei einem Staatsakt in Hamburgs Hauptkirche Sankt Michaelis nehmen 1800 in- und ausländische Trauergäste Abschied von Altkanzler Helmut Schmidt.

2014 - Der Brite Lewis Hamilton wird neuer Formel-1-Weltmeister. Beim Saisonfinale in Abu Dhabi holt der Mercedes-Pilot zum zweiten Mal nach 2008 den Titel.

2013 - Im Konflikt mit Japan um eine Inselgruppe im Ostchinesischen Meer sorgt China mit der Erweiterung seines militärischen Luftraums für neuen Zündstoff. Japan, Südkorea und die USA wollen die Zone nicht anerkennen.

2012 - Der Verlag Gruner + Jahr verkündet das Aus für die „Financial Times Deutschland“.

2011 - Der jemenitische Staatschef Ali Abdullah Salih erklärt nach über 33 Jahren schriftlich seinen Verzicht auf die Macht.

2005 - Rund 90 Jahre nach ihrer Einführung fällt die Sperrstunde in britischen Pubs.

2003 - Die national-konservative Kroatische Demokratische Gemeinschaft (HDZ) gewinnt nach vier Jahren in der Opposition die Wahlen in Kroatien.

1998 - Die amerikanische Tabakindustrie unterzeichnet einen Vertrag, wonach sie 46 Bundesstaaten insgesamt 206 Milliarden Dollar Entschädigung für die Behandlung von Raucherkrankheiten zahlt.

1996 - Der Boxer Henry Maske verliert seinen Abschiedskampf gegen Virgil Hill. Der zu diesem Anlass aufgenommene Schlager Time to Say Goodbye von Andrea Bocelli bleibt 12 Wochen auf Platz 1 der Charts.

1993 - Die Welternährungsorganisation FAO verabschiedet ein internationales Hochseefischerei-Abkommen zum Schutz der Fischbestände in den Weltmeeren.

1993 - Der italienische Großunternehmer und Medienmogul Silvio Berlusconi gibt seinen Einstieg in die Politik bekannt und kündigt die Gründung einer Wahlbewegung an.

1992 - Zusammenschluss der beiden deutschen Parteien »Die Grünen« (gegründet am 12./13. Januar 1980 in Karlsruhe) und »Bündnis 90« (gegründet am 24. November 1989 als »Grüne Partei der DDR«).

1992 - Bei Brandanschlägen auf zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Mölln sterben zwei Mädchen und ihre Großmutter. Neun Menschen werden zum Teil schwer verletzt.

1989 - Der Rocksänger Udo Lindenberg erhält in Berlin im Namen des Bundespräsidenten für seine Verdienste um die Verständigung zwischen Ost und West vom regierenden Bürgermeister Walter Momper das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht.

1986 - Bei der Nationalratswahl in Österreich verlieren die beiden großen Parteien SPÖ unter Bundeskanzler Vranitzky und ÖVP unter Vizekanzler Alois Mock Stimmen und Mandate. Die FPÖ unter Jörg Haider kann ihre Stimmen- und Mandatszahl beinahe verdoppeln. Die Grüne Alternative unter Freda Meissner-Blau zieht erstmals in den Nationalrat ein.

1973 - Herbert von Karajan, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, erhält die Ehrenbürgerschaft von Berlin.

1953 - In Mexiko startet das Autorennen „Carrera Panamericana“. Nach 3077 Kilometern quer durch Mexiko erreichen nur 66 von 186 Autos das Ziel, fünf Teilnehmer kommen ums Leben.

1938 - Die deutschen Feuerwehren werden der Polizei unterstellt und ihre Fahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn gekennzeichnet.

1936 - Die erste Ausgabe des fotojournalistischen Magazins Life erscheint in den USA.

1928 - Max Schmeling gewinnt seinen ersten Boxkampf in den USA gegen Joe Monte durch einen K.o.-Sieg in der achten Runde.

1910 - In Chicago stirbt der französisch-amerikanische Eisenbahningenieur und Luftfahrtpionier Octave Alexandre Chanute (1832-1910). Seine Doppeldecker-Gleitflugzeuge waren Vorbilder für die ersten Motorflieger. Mit seinem Fachwissen unterstützte er zahlreiche Flugpioniere, so auch die Gebrüder Wright, die er mehrmals in Kitty Hawk besuchte und denen er bei der Veröffentlichung ihrer Arbeiten half.

Geburtstage:
Miley Cyrus – 26, amerikanische Schauspielerin und Sängerin, die durch ihre Hauptrolle in der Fernsehserie „Hannah Montana“ (2006–2010) und folgende Kinofilme bekannt wurde,
Günther Beckstein – 75, deutscher Jurist und Politiker der CSU, u. a. ehemaliger Ministerpräsident Bayerns (2007–2008), bayerischer Innenminister (1993–2007) und Mitglied des Landtages (seit 1974)
und Eberhard Feik – 75 (†50), deutscher Schauspieler, der insbesondere in seiner Rolle als „Christian Thanner“ an der Seite von „Horst Schimanski“ im Duisburger Tatort bekannt wurde (1981–1991),
Franco Nero - 77, it. Schauspieler, Django-Filme

Quellenangaben

1 Like

Sonntag, 17. NOvember
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Immer noch Wochenende - wenn auch dahin schwindend, dafür aber nicht mehr nass und ungemütlich, sondern hell und freundlich. Noch einige Zeit zum Abhängen und Rumlungern - nutzt sie!

News:
=> Premier Johnson verspricht Briten „frühes Weihnachtsgeschenk“: Keine höheren Steuern, die Sozialversicherung soll nicht teurer werden: In wenigen Wochen wird in Großbritannien gewählt - und Premier Johnson lockt seine Landsleute mit allerhand Freundlichkeiten.

=> Zehntausende demonstrieren gegen Gewalt an Frauen: In Frankreich sind in diesem Jahr 116 Frauen aufgrund ihres Geschlechts getötet worden, in Italien 94. Bei Großdemonstrationen in den Hauptstädten Paris und Rom beklagten nun Zehntausende den fehlenden Schutz gegen Gewalt und Sexismus.

=> Van Basten entschuldigt sich nach „Sieg Heil“-Ausspruch: Auf dem Fußballplatz war Marco van Basten ein Großer. Als TV-Experte hat er sich jetzt allerdings im Ton vergriffen. Dem deutschen Trainer Frank Wormuth rief er den Nazigruß hinterher.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der Sardine
Sie gehört zur Familie der Heringe und ist ein bedeutender Speisefisch; sonst findet sich nicht viel zum tag, aber immerhin eine interessante Geschichte zur Sardine, mit der sich in Spanien ein seltsamer Brauch verbindet:
Zum Ende des Karnevals, vor Beginn der vierzigtägigen Fastenzeit, gibt es in Spanien und einigen lateinamerikanischen Ländern einen äußerst merkwürdigen und seltsamen Brauch, der „Entierro de la sardina“, die Beerdigung der Sardine. Jedes Jahr an Aschermittwoch wiederholt sich diese sonderbare Persiflage: das nächtliche Begräbnis einer Sardine mit Sarg, Klageweibern, Kerzen und inbrünstigen Stoßgebeten. Nach der ersten Version entstand der Brauch etwa Mitte des 19. Jahrhunderts in Madrid. Nach alter Tradition fuhr das Volk aufs Land, um vor der Fastenzeit etwas symbolisch zu Grabe zu tragen. Da der Fleischgenuss während der Fastenzeit nicht erwünscht ist, beerdigte man logischer Weise keinen „Fisch“, also auch keine Sardine, sondern den Rippenteil eines geschlachteten Schweins, genannt „cerdina“. Diese Tradition verbreitete sich auch in andere spanische Städte und Regionen. Und wie bei dem Spiel „Stille Post“ veränderte sich das Wort so nach und nach, und aus „cerdina“ wurde auf einmal das Wort „sardina“. Und so soll es dazu gekommen sein, dass heute fast überall in Spanien vor Beginn der Fastenzeit eine Sardine zu Grabe getragen wird. Andere Versionen gibt’s - googelt und ihr werdet finden!

Außerdem ist heute Totensonntag
Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag: Der November ist der Monat des Gedenkens. Den Abschluss bildet traditionell der Totensonntag, der Gedenktag der evangelischen Christen für die Verstorbenen. Die Kirche selbst spricht lieber vom Ewigkeitssonntag und nimmt damit Bezug auf den Glaube an Auferstehung und ein ewiges Leben. Der Ewigkeitssonntag ist der letzte Sonntag des zu Ende gehenden Kirchenjahres, das neue beginnt jeweils eine Woche später am ersten Adventssonntag.
Ein gesetzlicher Feiertag ist der Totensonntag in Deutschland nicht - wie auch der Volkstrauertag, der an die Opfer von Krieg und Gewalt erinnert. Dennoch gelten für den Ewigkeitssonntag, der stets auf ein Datum zwischen dem 20. und dem 26. November fällt, besondere Regelungen. Die Feiertagsgesetze der Bundesländer legen fest, dass an diesem „stillen Feiertag“ keine öffentlichen Veranstaltungen stattfinden dürfen, die nicht dem „ernsten Charakter“ des Tages entsprechen.
Damit dürfen auch Weihnachtsmärkte am Totensonntag nicht öffnen. Die meisten Märkte beginnen daher erst in der Woche danach, rechtzeitig vor dem ersten Adventssonntag.

Tag des einzigartigen Talents und Tag der Zahnseide sollen ebenfalls heute sein, aberr wir belassen es mal bei der Erwähnung.

Ansonsten am 24. November:
2016 - Das Europaparlament stimmt mit großer Mehrheit für eine Aussetzung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Der Beschluss ist nicht bindend.

2015 - Türkische Abfangjäger schießen im Grenzgebiet zu Syrien einen russischen Su-24-Kampfbomber ab. Der Zwischenfall belastet die Beziehungen beider Länder.

2014 - Das Kunstmuseum Bern will das Erbe des Sammlers Cornelius Gurlitt antreten und NS-Raubkunst an die rechtmäßigen Besitzer zurückgeben. Das Museum unterzeichnet in Berlin eine entsprechende Vereinbarung mit Bayern und dem Bund.

2012 - Mindestens 112 Menschen kommen beim Brand in einer Textilfabrik nahe Dhaka in Bangladesch ums Leben

2008 - Der einst weltgrößte Finanzkonzern Citigroup muss von der US-Regierung mit einem Rettungsschirm von mehr als 300 Milliarden Dollar vor dem Absturz bewahrt werden.

2005 - Mit Inkrafttreten des Licensing Act ist die bisherige Sperrstundenregelung für Pubs in England und Wales aufgehoben.

2002 - Ein Fledermausbiss verursacht den ersten Tollwutfall bei einem Menschen in Großbritannien seit 100 Jahren.

2000 - Der erste BSE-Fall bei einem in Deutschland geborenen Rind wird gemeldet.

1998 - Mit der Landung der ersten Flugzeuge wird der neue „Gaza International Airport“ offiziell seiner Bestimmung übergeben.

1993 - Ein Kindermord erschüttert Großbritannien: Zwei Zehnjährige werden von einem Geschworenengericht in Liverpool schuldig gesprochen, einen Zweijährigen entführt, misshandelt und ermordet zu haben. 2010 wird einer der Täter wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material erneut verhaftet.

1992 - Nach nur sechs Debattentagen im neuen Bundestag in Bonn müssen die Abgeordneten wegen des Ausfalls der Mikrofonanlage wieder in das benachbarte „Wasserwerk“ umziehen.

1991 - Der an der Immunschwächekrankheit Aids erkrankte Freddie Mercury (Farrokh Bulsara, 1946-1991), charismatischer Sänger und Komponist der Rock-Gruppe »Queen«, stirbt an den Folgen einer Lungenentzündung.

1969 - Die USA und die Sowjetunion ratifizieren den Atomwaffensperrvertrag.

1969 - Gustav Heinemann besucht als erster deutscher Bundespräsident die Niederlande. Das durch die deutsche Besetzung im Zweiten Weltkrieg belastete Verhältnis entkrampft sich.

1963 - Der Nachtclubbesitzer Jack Ruby erschießt in Dallas vor laufender TV-Kamera Lee Harvey Oswald, den mutmaßlichen Mörder von US-Präsident John F. Kennedy, bei dessen Überstellung in das Gefängnis und fügt damit dem Attentat auf John F. Kennedy ein weiteres Rätsel hinzu.

1954 - Theodor Blank, Konrad Adenauers Beauftragter zur Wiederbewaffnung, wird in Augsburg von Protestierern niedergebrüllt.

1938 - Gegen die Berliner Uraufführung von Werner Egks Oper „Peer Gynt“ nach dem gleichnamigen Drama von Henrik Ibsen agitiert die von den deutschen Nazimachthabern gleichgeschaltete Presse: Scharf verurteilt werden alle Einflüsse der so genannten „Negermusik“.

1933 - Das erste deutsche Tierschutzgesetz wird verabschiedet.

1916 - In Berlin wird die „Mitteleuropäische Schlaf- und Speisewagen Aktiengesellschaft“ MITROPA gegründet.

1874 - Der amerkanische Farmer Joseph Farwell Glidden (1813-1906) erhält das Patent für die Erfindung des Stacheldrahtes. Die Erfindung führt im Westen der USA zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischen Viehzüchtern und Ackerbauern, die nun ihr Land schützen können. Der Stacheldraht läutet das Ende der Ära der Cowboys ein und macht viele von Ihnen arbeitslos.

Geburtstage:
Hartmut Engler – 58, deutscher Musiker und Sänger sowie Liedtexter der Pop-Gruppe „Pur“ (seit 1976),
und Ilja Richter – 67, deutscher Schauspieler, Musiker und Fernsehmoderator, der in den 1970er-Jahren u. a. durch die von ihm präsentierte TV-Sendung „disco“ (1971–1982) bekannt wurde.

Quellenangaben

1 Like

Montag, 25. November
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Das stärkste Mädchen der Welt - und das ist nicht etwa Angela Merkel - wird heute 72: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, kurz auch Pippi Langstrumpf genannt. Am 26. November 1945 erschien das erste Pippi- Buch im Verlag Rabén & Sjögren in Schweden. Happy Birthday, Pippi!
Einen angenehmen Wochenstart allerseits!

Das liegt an:
=> Offener Brief an britische Innenministerin - Ärzte sorgen sich um Gesundheit von WikiLeaks-Gründer Assange: Julian Assange sitzt in Großbritannien eine Haftstrafe ab. Vor Gericht machte er zuletzt einen verwirrten Eindruck. Nun warnen Dutzende Ärzte: Es bestehe Gefahr, dass er „im Gefängnis sterben könnte“.

=> Bernie Sanders kritisiert Michael Bloomberg - „Wir glauben nicht, dass Milliardäre das Recht haben, sich Wahlen zu kaufen“: Michael Bloomberg ist geradezu märchenhaft reich - und nun möchte er auch noch für die Demokraten ums Weiße Haus kämpfen. Mitbewerber Bernie Sanders passt das gar nicht.

=> Demokraten in Hongkong triumphieren, pro-chinesische Kräfte verlieren: Die Auszählung läuft noch - doch schon jetzt bahnt sich bei den Kommunalwahlen in Hongkong eine Verschiebung der Kräfte an: Die Demokraten ziehen davon, für das Lager der Regierungschefin Carrie Lam wird es bitter.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag des Orionnebels
An diesem Datum wurde der Orionnebel entdeckt. Der Orionnebel ist ein Emissionsnebel im Sternbild Orion und besteht aus den Einzelobjekten M 42 und M 43. Dank seiner scheinbaren Helligkeit von 4,0 mag und seiner verhältnismäßig großen Ausdehnung am Himmelsgewölbe ist er mit bloßem Auge als Teil des Schwertes des Orion, unter den 3 Sternen des Oriongürtels, sichtbar.

Außerdem ist heute Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen
Manchmal, aber manchmal … singen die Ärzte und persiflieren dann ein sehr eigenartiges Bild der Fraurechte. Ziel des heutigen Gedenktages ist die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen und die allgemeine Stärkung von Frauenrechten. Dabei sollen vor allem Themen zur Sprache kommen wie: Zwangsprostitution, Sexueller Missbrauch, Sextourismus, Vergewaltigung, Beschneidung von Frauen, Häusliche Gewalt, Zwangsheirat, die Abtreibung weiblicher Föten, weibliche Armut, Femizid etc. Außerdem sollen Programme unterstützt werden, die sich ausdrücklich für eine Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern einsetzen; etwa im Bereich Erbrecht, Bildung, Privateigentum, aktives und passives Wahlrecht, Kreditwürdigkeit, Rechtsfähigkeit und das Sichtbarmachen von unbezahlter Arbeitsleistung.
Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 122 Frauen von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet worden. Insgesamt wurden über 114.000 Frauen Opfer von häuslicher Gewalt, Bedrohungen oder Nötigungen durch ihre Ehemänner, Partner oder Ex-Partner. Das zeigt eine Auswertung des Bundeskriminalamts (BKA) zum Thema Partnerschaftsgewalt, die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey heute in Berlin anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen vorlegen will.
Giffey sagte der dpa, die Zahlen seien nach wie vor schockierend. „Sie zeigen, dass weiterhin viel zu viele Frauen unter Gewalt von ihrem Partner oder Ex-Partner leiden. Mehr als ein Mal pro Stunde wurde 2018 eine Frau in der Partnerschaft gefährlich körperverletzt.“

In den USA ist noch Nationaler Parfait-Tag
… weiß gar nicht genau, was das ist - nur so viel: Kalt und süß. So’n amerikanischer Fresstag halt.

Schließlich gibt’s heute noch den Tag des Hutes
In Frankreich findet jährlich am 25. November, dem Namenstag der Heiligen Katharina von Alexandrien, ein Fest statt, auf welchem unverheiratete, junge Frauen im Alter von 25 Jahren, der Statue Sainte Catherine einen Hut aufsetzen müssen und auch selbst einen tragen. Diese Jungfrau und Märtyrerin, war für die jungen Damen eine Schutzpatronin und so erhielten Frauen in diesem Alter den Namen „Catherinettes“.
Nicht nur in Frankreich wird dieses Fest gefeiert, auch viele weitere Städte ehren an diesem Aktionstag den Kopfschutz. Gleichzeitig findet meist ein Wettbewerb um das schönste Modell statt. In Deutschland wurde diese Idee von der GDH (Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte) übernommen. Sie gibt an diesem Aktionstag bekannt, wer der oder die neue Hutträgerin für ein Jahr ist und seinen Vorgänger ablöst.

Ansonsten am 25. November:
2018 - Die Staats- und Regierungschefs der verbleibenden 27 EU-Staaten billigen den Austrittsvertrag mit Großbritannien. Das britische Parlament muss dem Brexit noch zustimmen.

2016 - Manuel Charr ist Boxweltmeister im Schwergewicht. Der 33 Jahre alte Kölner libanesisch-syrischer Herkunft gewinnt in Oberhausen den WBA-Titel gegen den Russen Alexander Ustinow.

2016 - Uli Hoeneß ist wieder Präsident des FC Bayern München. Der 64-Jährige wird neun Monate nach seiner Haftentlassung erneut ins höchste Amt des deutschen Fußball-Rekordmeisters gewählt.

2014 - Papst Franziskus mahnt bei einem Besuch des Europaparlaments in Straßburg eine gemeinsame Politik Europas für die Rettung von Flüchtlingen an.

2013 - Die IG Metall wählt in Frankfurt/Main Detlef Wetzel auf dem Gewerkschaftskongress zum Ersten Vorsitzenden.

2013 - Beim ersten Besuch von US-Parlamentariern in Berlin seit Bekanntwerden der NSA-Ausspähaffäre äußern diese zwar ihr Bedauern über die Belastung der Beziehungen, verzichten aber auf eine öffentliche Entschuldigung.

2012 - Der deutsche Rennfahrer Sebastian Vettel gewinnt beim Grand Prix im brasilianischen Sao Paulo seinen dritten Weltmeister- Titel in Folge. Gestern ist er nach 13 Siegen in Folge zum 4. Mal Weltmeister geworden.

2011 - Aus der vorgezogenen Parlamentswahl in Marokko gehen die gemäßigten Islamisten als klare Sieger hervor.

2008 - Die Grönländer sprechen sich in einer Volksabstimmung für mehr Autonomie gegenüber Dänemark aus.

2005 - Die deutsche Archäologin Susanne Osthoff (*1962) und ihr irakischer Fahrer Chalid al Schimani werden im Irak entführt. Der Vorfall, der über Wochen in allen Medien präsent ist, löst auf internationaler Ebene Diskussionen und zahlreiche Spekulationen aus. Persönlichkeiten aus Politik und Kultur appellieren an die Geiselnehmer und fordern die Freilassung Osthoffs. Am 18. Dezember 2005 wird Susanne Osthoff freigelassen.

2005 - Der frühere britische Fußballstar George Best (1946-2005) stirbt in einem Londoner Krankenhaus. Von 1963-1974 spielte Best für »Manchester United«. 1968 gewinnt der Club als erste englische Mannschaft den Europapokal der Landesmeister. Torschützenkönig Best (28 Treffer) wird zu Englands und Europas Fußballer des Jahres gewählt. Mit zahlreichen Skandalen, Frauengeschichten und Alkoholproblemen sorgt er immer wieder für Schlagzeilen. George Best gilt als größter britischer Fußballspieler aller Zeiten.

2003 - In der Unruheregion Kaschmir herrscht seit Mitternacht ein Waffenstillstand zwischen Indien und Pakistan.

2002 - Als Maßnahme nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 wird in den Vereinigten Staaten das Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten gegründet. Es entwickelt sich zur drittgrößten Bundesbehörde der USA.

2001 - Die US-Biotechnologie-Firma ACT (Advanced Cell Technology) gibt das erfolgreiche Klonen menschlicher Embryonen bekannt, was weltweite Diskussionen auslöst. Gegen den Vorwurf, sie lege den Grundstein für eine »Menschenzüchtung« (»reproduktives Klonen«) verteidigt sich die Firma mit Hilfe eines Ethik-Beirates. Das Klonen soll der Gewinnung menschlicher Stammzellen zum Heilen dienen (»therapeutisches Klonen«). Stammzellen übernehmen im Entwicklungsprozess des Lebens unterschiedliche Aufgaben.

2000 - Der vom Wiener Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltete Bahnhof in Uelzen wird eröffnet.

1998 - Die EU-Kommission hebt das wegen der Rinderseuche BSE verhängte Importverbot für britisches Rindfleisch auf.

1988 - Rita Süssmuth wird zur Präsidentin des Deutschen Bundestages gewählt.

1976 - The Band gibt ihr 5-stündiges Abschiedskonzert, das von Martin Scorsese unter dem Titel The Last Waltz verfilmt wird und als das Ende einer musikalischen Epoche gesehen wird.

1973 - In Deutschland gilt erstmals ein allgemeines Fahrverbot für Kraftfahrzeuge. Mit dieser Maßnahme an vier Sonntagen sollen die Folgen der Ölkrise entschärft werden.

1973 - Der griechische Diktator Oberst Georgios Papadopoulos wird nach der blutigen Niederschlagung von Studentenprotesten in Athen von der Militärführung entmachtet. General Phaidon Gizikis wird neuer Staatschef.

1964 - Die DDR teilt mit, dass sie ab 1. Dezember von Besuchern aus dem Nichtsozialistischen Wirtschaftsgebiet einen Mindestumtausch frei konvertierbarer Währungen gegen heimische Mark der Deutschen Notenbank verlangen werde. Rentner und Kinder bleiben vom Zwangsumtausch ausgenommen.

1963 - An der Trauerfeier für den am 22. November ermordeten John F. Kennedy auf dem Nationalfriedhof in Arlington nehmen nach einer Schätzung der New York Times 1 Million Menschen teil.

1961 - Willy Brandt wird zum Kanzlerkandidat der SPD gewählt.

1956 - Fidel Castro und Ernesto Che Guevara verlassen Mexiko mit 81 Revolutionären der Movimiento 26 de Julio auf der Motoryacht Granma mit dem Ziel Kuba, wo sie am 2. Dezember ankommen.

1953 - Mit einem 3:6 gegen die „Wunderelf“ Ungarn verliert England erstmals ein Fußball-Länderspiel auf heimischem Boden.

1915 - Albert Einstein stellt seine Allgemeine Relativitätstheorie bei der Preußischen Akademie der Wissenschaften vor.

1875 - Ägypten verkauft aus Geldnot seine Aktien am Suezkanal für vier Millionen Pfund an Großbritannien, das dadurch die Kontrolle über den internationalen Wasserweg erhält.

Geburtstage:
Christina Applegate – 48, amerikanische Schauspielerin, die als Kinderdarstellerin in der Rolle der „Kelly Bundy“ in der langjährig populären TV-Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ (1987–1997) bekannt wurde
Hironobu Sakaguchi – 57, Designer und Produzent von Videospielen, der u. a. die erfolgreiche „Final Fantasy“-Serie (seit 1987) erfand,
Rosa von Praunheim - 77 (Holger Bernhard Bruno Mischwitzky, geboren als Holger Radtke), ein deutscher Filmregisseur, gilt als wichtiger Vertreter des postmodernen deutschen Films. Er war vor allem mit seinem Dokumentarfilm von 1971 Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt der öffentliche Wegbereiter und einer der Mitbegründer der politischen Schwulen- und Lesbenbewegung in der Bundesrepublik Deutschland.
und Francis Durbridge – 107 (†77), britischer Schriftsteller und Drehbuchautor (u. a. „Paul Temple“-Hörspiele und mehrere überaus erfolgreiche „Straßenfeger“-Fernsehkrimis wie „Das Halstuch“ 1961).

Quellenangaben

1 Like

Dienstag, 26. November
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Der Wochenstart liegt (hoffentlich erfolgreich) hinter uns und wir gehen heute in die 2. Runde, zunächst mit einer Fehlerberichtigung: Das stärkste Mädchen der Weltist immer noch Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, kurz auch Pippi Langstrumpf genannt, aber sie hat heute - nicht gestern - Geburtstag, und sie wird 74, nicht 72 Jahre alt!
Angenehmen Dienstag!

Neuigkeiten:
=> Kommission empfiehlt vier Jahre Sperre für Russland: Werden auch bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio russische Athleten nur unter neutraler Flagge antreten? Die Welt-Anti-Doping-Agentur veröffentlicht Details eines Kommissionsberichts, der einen umfassenden Ausschluss vorsieht.

=> Studentenproteste in Frankreich - „Legitime Wut“: In ganz Frankreich gehen Studierende auf die Straße, um gegen Geldsorgen zu protestieren. Der Fall eines 22-Jährigen, der sich offenbar aus Verzweiflung anzündete, lässt sie nicht los.

=> Verlierer des Tages sind alle, die in Berlin heute mit dem Auto unterwegs sind. Sollten Sie das erwogen haben, sind aber noch nicht los, denken Sie nochmal drüber nach. Denn die Hauptstadt wird am Dienstag zum Trecker-Parkplatz. Tausende Bauern aus ganz Deutschland tuckern mit ihren Zugmaschinen per Sternfahrt Richtung Regierungsviertel, sie demonstrieren gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung.

Spruch des Tages:

Heute ist Welttag der Zeitschriften,
Grund genug, sich einmal unsere Zeitschriftenlandschaft genauer anzuschauen. Was wir sehen, ist eine kontinuierliche Abnahme der Zeitschriften in den letzten Jahren, und zwar über alle Bereiche hinweg: Tages- und Wochenzeitungen, Publikumspresse, Fachzeitschriften und sogar Kundenzeitschriften, sie alle verzeichnen deutliche, zum Teil drastische Auflagen- beziehungsweise Verkaufsrückgänge, was vor allem auf die wachsenden Bedeutung der Online-Kommunikation zurückzuführen ist. Die Werbung als Hauptfinanzierer der Printmedien wandert zunehmend in Online-Medien oder in fachspezifische Online-Portale ab, und wenn sich diese Entwicklung fortsetzt begehen wir demnächst den Welttrauertag der Zeitschriften.

Außerdem ist heute Einkäufe-Erinnerungstag
Es ist weniger als ein Monat bis Weihnachten - also nicht vergessen, alle Geschenke zu kaufen! Das ist ja wohl ein kommerzieller Gedenktag par exellence; Geschäftsleute aller Branchen haben sicher gemeinsam überlegt, wie man den Rubel noch etwas stärker an’s Rollen bringt.

Heute ist auch der November Neumond
Heute erreicht der Mond seine minimale Helligkeit und wird daher als Neumond bezeichnet. Er gilt als das Gegenstück zum Vollmond: Während der Mond zur Zeit des Vollmondes in seiner Gesamtheit zu sehen ist, kann der Neumond vom menschlichen Auge nicht erfasst werden. Das neue Erscheinen des Mondes nach rund 35 Stunden, also der Beginn eines neuen Zyklus, ist vor allem in der Religion von großer Bedeutung. So ist der Monatsanfang im Kalender des Islams immer der Tag, an dem das erste Sichten des Mondes nach dem Neumond möglich ist.
Aus astronomischer Sicht befindet sich der Mond während der Neumond-Phase zwischen Erde und Sonne. Da er zu dieser Zeit mit der Sonne auf- und untergeht, ist er zu keiner Zeit sichtbar. Grund dafür ist, dass er entweder tagsüber vom Streulicht der Sonne überstrahlt wird oder nachts bereits untergegangen ist, sich also unterhalb des Horizonts befindet. Die Sonnenfinsternis, die nur selten und dann ausschließlich bei Neumond stattfinden kann, ist die einzige Möglichkeit, dass der Neumond vom menschlichen Auge gesehen werden kann.

Schließlich gibt’s noch den Tag des Kuchens – der amerikanische National Cake Day
Wie man ihm huldigt liegt auf der Hand bzw. auf dem Teller. Etymologisch stammt der Begriff Kuchen nach heutigem Wissensstand aus dem antiken Griechenland (griech. Plakous) und teilte sich in Anspielung auf die Form denselben Stamm wie das Wort für flach. Im Lateinischen wurde daraus später dann die sogenannte Placenta (in der Medizin auch heute noch der Begriff für den sogenannten Mutterkuchen).
Auf das alte Rom gehen dann auch die ersten schriftlichen Quellen bzw. Erwähnungen des Kuchens zurück. Konkret beschrieb der römische Feldherr, Geschichtsschreiber, Schriftsteller und Staatsmann Marcus Porcius Cato (234 – 149 v. Chr.) erstmals einen mit Hefeteig gebackenen Kuchen, der unserem heutigen Käsekuchen ähnelte. Im Mittelalter waren dann vor allem süßes Brot bzw. Früchtebrot äußerst populär.
Erst mit der Verbreitung des feinen Zuckers sowie der Einführung von Zutaten wie Biskuitteig, Schokolade und Vanille näherte man sich ab dem 16. Jahrhundert dem heutigen Feingebäck an. Weitere Meilensteine waren dann die Erfindung der Springform (ca. 17. Jahrhundert) sowie die Einführung von Speisesoda und Backpulver im 19. Jahrhundert.

Ansonsten am 26. November:
2017 - Die Präsidentenwahl in Honduras gewinnt Amtsinhaber Juan Orlando Hernández knapp. Die Wahl ist von Betrugsvorwürfen begleitet. Die Opposition erkennt den Wahlausgang nicht an. Im Januar 2018 wird Hernández vereidigt.

2014 - Das Bundesverwaltungsgericht setzt der Sonntagsarbeit engere Grenzen. Eine Sonntagsöffnung von Videotheken, Bibliotheken, Callcentern und Lotto-Annahmestellen ist ihrer Ansicht nach nicht erforderlich.

2012 - Bei einer Brandkatastrophe in einer Behindertenwerkstatt in Titisee-Neustadt im Schwarzwald sterben 14 Menschen. Unglücksursache war eine Gasverpuffung.

2011 - Die US-Weltraumagentur Nasa schickt eine Marssonde mit dem Marsrover «Curiosity» (Neugier) auf die Reise, der auf dem Roten Planeten ausgesetzt werden soll.

2008 - Mumbai (Bombay) wird von einer blutigen Terrorserie erschüttert. Bei Geiselnahmen in Luxushotels und in einem jüdischen Zentrum kommen 175 Menschen ums Leben.

2005 - Ein Wintereinbruch führt in Deutschland zu Unfällen auf eisglatten Autobahnen, blockierten Bahnstrecken und Stromausfällen. In Nordrhein-Westfalen sind 250.000 Menschen tagelang ohne Strom und Heizung. Noch am 29. November waren 25.000 Menschen ohne Strom.

2003 - Als erster Sportler wird Uwe Seeler zum Ehrenbürger von Hamburg ernannt.

2000 - Der erste Fall einer an »BSE« (Bovine Spongiforme Enzephalopathie) erkrankten Kuh wird aus Schleswig-Holstein gemeldet. Dies ist eine auch als »Rinderwahnsinn« bezeichnete degenerative Gehirnerkrankung. Die Krankheit ist im Jahre 1986 erstmals aufgetreten, die meisten Fälle sind aus Großbritannien bekannt. Forscher stellen einen Zusammenhang zwischen BSE und einer neuen Variante der relativ seltenen »Creutzfeldt-Jakob-Krankheit« (nvCJD / Human BSE) fest, an der bis Ende 2003 etwa 150 Menschen sterben, die meisten davon in Großbritannien. In Deutschland darf seit Oktober 2000 Rückenmark, das als BSE-Risikomaterial gilt, nicht mehr zu Nahrungsmitteln verarbeitet werden.

1989 - Bei der Volksabstimmung über die Initiative der Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) stimmt über ein Drittel der Schweizer Abstimmenden für die Abschaffung der Schweizer Armee.

1988 - Die US-Regierung verweigert dem PLO-Vorsitzenden Yassir Arafat ein Einreisevisum. Die UNO-Vollversammlung, vor der Arafat sprechen soll, muss daraufhin ihre Tagung vorübergehend von New York nach Genf verlegen.

1988 - In Berlin wird erstmals der Europäische Filmpreis (Felix) verliehen. Die Hauptauszeichnung erhält der polnische Regisseur Krzysztof Kieslowski für „Ein kurzer Film über das Töten“.

1983 - Bei einem Raubüberfall auf ein Lagerhaus beim Flughafen London-Heathrow erbeuten mehrere Täter 6.800 Goldbarren im Gesamtgewicht von drei Tonnen sowie Diamanten. Es ist mit einem geschätzten Beutewert von 25 Millionen Pfund Sterling der gegenwärtig größte Raub in der britischen Kriminalgeschichte.

1976 - Der Dissident Robert Havemann wird vom Kreisgericht Fürstenwalde zu Hausarrest verurteilt. Er hatte sich öffentlich für den ausgebürgerten Liedermacher und Freund Wolf Biermann eingesetzt, was bei der DDR-Spitze Missfallen erregte.

1976 - Der SPD-Vorsitzende Willy Brandt wird in Genf zum neuen Präsidenten der Sozialistischen Internationale gewählt.

1966 - An der Atlantikküste in der Mündung der Rance bei Saint-Malo (Frankreich) wird das zwischen 1961 und 1966 erbaute Gezeitenkraftwerk eingeweiht, das als erstes Gezeitenkraftwerk ab dem 4. Dezember 1967 Strom in das elektrische Verbundnetz liefert. Der Damm ist 750 Meter lang, die Aggregate liefern 2.410 Megawatt elektrische Leistung.
Bereits um 1130 geht im Mündungsgebiet des Ardour in Frankreich eine Wassermühle in Betrieb. Hundert Jahre später sind bei Venedig mehrere derartige Anlagen im Einsatz. 1582 baut Peter Morice eine allerdings nur kurze Zeit arbeitende Ebbe- und Flut-Pumpe. 1897 werden im französischen Ploumanach die ersten Ebbe- und Flut-Kraftmaschinen in Betrieb genommen. Das mit Turbinen und Dynamomaschinen arbeitende Kraftwerk liefert Elektrizität.

1941 - Der Außenminister der USA übergibt dem japanischen Botschafter die Hull-Note, die das Ende der diplomatischen Beziehungen und die Kriegserklärung Japans zur Folge hat. Noch am gleichen Tag läuft der japanische Angriffsverband unter dem Kommando von Admiral Yamamoto Isoroku unter strengster Geheimhaltung aus, um die amerikanische Pazifikflotte in Pearl Harbor anzugreifen.

1933 - In Berlin wird „Kraft durch Freude“ (KdF) als Nazi-Freizeitorganisation der „Deutschen Arbeitsfront“ (DAF) gegründet. Freizeitangebote sollen zur Stärkung der Arbeitskraft beitragen und die Arbeitnehmer auf die programmatischen Ziele der NSDAP einstimmen.

1922 - Der britische Archäologe Howard Carter öffnet das Grab des ägyptischen Pharaos Tutanchamun im Tal der Könige bei Luxor.

1832 - Als erste Straßenbahn der Welt nimmt die «New York and Harlem Railway» den Betrieb auf. Sie wird von Pferden gezogen.

Geburtstage:
Natasha Bedingfield - 38, britische Sängerin („These Words“),
Stefan Mross - 46, deutscher Volksmusiker und Moderator („Immer wieder Sonntags“)
Matthias Reim – 62, deutscher Schlagersänger, der mit seiner weltweit weit über zwei Millionen Mal verkauften und 16 Wochen auf Platz 1 der deutschen Charts rangierenden Debüt-Nummer „Verdammt, ich lieb’ Dich“ (1990) seinen größten Hit landete,
[ B]John McVie - 74[/B], britischer Popmusiker, Fleetwood Mac
Tina Turner – 80, amerikanische und eine der weltweit erfolgreichsten Sängerinnen (u. a. „What’s Love Got to Do with It“ 1984, „We Don’t Need Another Hero“ 1985, „The Best“ 1989, „Goldeneye“ 1995),
Ralf Wolter, 93, dt.Schauspieler, der z.B. den Sam Hawkins in den Karl May Filmen verkörpert hat
und Charles M. Schulz – 97 (†77), amerikanischer Comiczeichner und Erfinder der Comicserie „Die Peanuts“.

Quellenangaben

1 Like

Mittwoch, 27. November
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Erst Mittwoch - und das Wochenende scheint noch so weit weg! Es ist schon eine grauslige Zeit, wo man im Dunklen morgens das Haus verlässt und häufig erst im Dunkeln wieder heimkehrt.
Haltet durch!

Und dies:
=> Bundestag plant Abschaffung von Nachtsitzungen: Zwei Parlamentarier waren an einem Tag kollabiert - nun ändert der Bundestag laut einem Medienbericht seine Regularien für Debatten zu später Stunde. Widerstand kommt von der AfD.

=> Laschet will schnellen Kohleausstieg - und ein neues Kraftwerk: Das Gesetz zum Kohleausstieg lässt auf sich warten. Armin Laschet mahnt zur Eile, damit Strukturgelder fließen. Das neue Kraftwerk Datteln 4 in seinem Bundesland jedoch verteidigt er - aus Umweltgründen.

=> Berlins Bürgermeister will Bildungsrat retten - ohne Bayern und Baden-Württemberg: Kommt der Nationale Bildungsrat doch noch? Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller will das umstrittene schwarz-rote Großprojekt retten - und eine „klare Botschaft Richtung Süden“ senden.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag des Streichholzes,
dass am 27. November 1826 vom englischen Apotheker John Walker erfunden wurde. Er entdeckte, dass sich eine Mischung aus Antimon(III)-sulfid, Kaliumchlorat, Gummi und Stärke durch Reibung an einer rauen Oberfläche entzündet. Diese Streichhölzer hatten mehrere Probleme – die Flamme brannte unregelmäßig und das brennende Zündholz verursachte einen unangenehmen Geruch. Zum Patent wurde die Mischung 1828 von Samuel Jones unter dem Namen Luzifer angemeldet. Die ersten praktisch einsetzbaren Streichhölzer kamen Anfang des 19. Jahrhunderts auf den Markt. In der Anfangsphase enthielten sie giftige Stoffe wie weißen Phosphor oder Bleiverbindungen.

Heute soll auch noch Tag der Reißzwecken und Nadeln sein
Ich habe nix dazu gefunden, aber verdient hätten die Teile nen Gedenktag sicher - wie sollten wir im Büro ohne sie auskommen? Ok, man kann sie auch auf ner Triathlon-Rad-Strecke verteilen, wie in diesem August beim Mainzer City-Triathlon, wo dann von 350 Teilnehmern nur 40 ohne „Platten“ ins Ziel kamen.
Auch Kleinkinder missbrauchen Reißzwecken schonmal als Nahrungsergänzungsmittel, weil sie gerne alles Erreichbare in den Mund stecken. Zur Beruhigung in einem solchen Fall sei gesagt, dass auch „gefährliche“ Fremdkörper wie z. B. Reißzwecekn oder Nadeln vom Darm meist problemlos transportiert werden, indem das stumpfe Ende vom Darm nach vorn in die Transportrichtung gedreht wird und die Nadeln auch geschickt durch die Darmbiegungen dirigiert werden. Die Natur hat es sehr geschickt eingerichtet, um zu verhindern, dass verschluckte Gegenstände im Verdauungstrakt stecken bleiben.
Der Eingang in die Speiseröhre - noch im Hals - ist die üblicherweise engste Stelle des gesamten Magen-Darmtraktes. Was dort durchpasst, sollte auch den Rest problemlos passieren können. Manchmal kommen die Eltern aber auch mit ihrem Kind zum Röntgen, weil das Kind unruhig ist, schreit oder nicht mehr isst. Dann sollte auch die Möglichkeit einer Fremdkörperingestion bedacht werden. (Quelle)

Ansonsten am 27. November:
2017 - Der britische Prinz Harry und die US-Schauspielerin Meghan Markle haben sich verlobt. Das gibt das Königshaus in London bekannt.

2016 - Die Schweizer entscheiden sich in einer Volksabstimmung mit 54,2 Prozent gegen einen schnellen Ausstieg aus der Atomkraft. Die von den Grünen eingebrachte Atomausstiegsinitiative bekommt 45,8 Prozent der Stimmen.

2014 - Die Welthandelsorganisation (WTO) nimmt das erste globale Handelsabkommen seit ihrer Gründung an.

2013 - Nach fünfwöchigen Verhandlungen einigen sich Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag.

2012 - Die Euro-Finanzminister einigen sich auf Hilfen für Griechenland in Höhe von 43,7 Milliarden Euro. Einen Schuldenschnitt hatte Deutschland abgelehnt.

2012 - Zwei Jahre nach dem tödlichen Unfall einer Kadettin läuft das Segelschulschiff „Gorch Fock“ erstmals wieder zu einer Ausbildungsfahrt aus.

2011 - Bei der Volksabstimmung in Baden-Württemberg über das Bahnprojekt Stuttgart 21 votiert eine Mehrheit gegen einen Ausstieg des Landes.

2008 - Die Innenminister der 27 EU-Staaten beschließen die Schweiz in die Schengenzone aufzunehmen.

2005 - Den Ärzten Jean-Michel Dubernard und Bernard Devauchelle gelingt in Amiens die erste Gesichtstransplantation. Die Patientin ist Isabelle Dinoire, deren Gesicht durch einen Hundeangriff völlig entstellt worden ist.

2003 - Der tschechische Schriftsteller Jiri Grusa wird neuer Präsident des internationalen PEN.

2002 - Das sog. Gipsplattenkartell wird von der EU-Kommission zu einer Zahlung von insgesamt 478 Mio. Euro Bußgeld verpflichtet, weil die betreffenden Firmen unerlaubte Absprachen im Bereich des Rigipsplattenherstellung zum Schaden der Kunden getroffen haben. Insgesamt handelt es sich um die zweithöchste Strafe, die die EU-Kommission bislang ausgesprochen hat.

1990 - Der Kanton Appenzell Innerrhoden führt als letzter Schweizer Kanton das Frauenstimmrecht ein, dies geschieht durch Beschluss des Bundesgerichts und gegen den Willen der Stimmbürger.

1968 - Mit der Gründung der Ruhrkohle AG schließt sich die Mehrzahl der Bergwerksunternehmen im Ruhrgebiet zusammen.

1968 - In den Niederlanden wird das Gesetz zur Einführung eines Mindestlohns verabschiedet.

1961 - Einen Tag nach einem Zeitungsartikel über den Verdacht, dies sei für Missbildungen an Neugeborenen verantwortlich, nimmt die Grünenthal GmbH das thalidomidhaltige Arzneimittel Contergan vom Markt.

1958 - Die Sowjetunion übermittelt das »Berlin-Ultimatum« an die drei Westmächte, die BRD und die DDR, in dem auf verschiedene Probleme und Gefahren im Zusammenhang mit Berlin hingewiesen wird. Berlin sei zu »einem gefährlichen Knoten der Gegensätze zwischen den Großmächten« geworden. Den USA, Großbritannien und Frankreich wird ein »grobschlächtiger Missbrauch ihrer Besatzungsrechte in Berlin« vorgeworfen, so dass sich auch die UdSSR nicht mehr an die Alliiertenabkommen von 1944/45 über Berlin gebunden fühle. Westberlin soll nach dieser Note eine selbständige politische Einheit werden.

1933 - Die Nationalsozialisten richten in Deutschland ein Amt für Schönheit der Arbeit ein. Es kümmert sich um die Schaffung von Kantinen, Aufenthältsräumen, Werksbibliotheken sowie Sport- und Sanitäranlagen durch Unternehmen. Sie werden außerdem angehalten, sportliche und kameradschaftliche Betriebsveranstaltungen durchzuführen.

1905 - In Berlin konstituiert sich der Deutsche Städtetag. Nach der „Gleichschaltung“ 1933 wird er 1945 neu gegründet.

1849 - Bernhard Wolff gründet in Berlin die erste deutsche Nachrichtenagentur, das „Telegraphische Correspondenz-Bureau“.

Geburtstage:
Kathryn Bigelow – 68, amerikanische Filmregisseurin und die erste weibliche Oscar-Preisträgerin für die beste Regie (2010 für „The Hurt Locker“ 2008),
Jil Sander – 76, international tätige und bekannte deutsche Modedesignerin, die aufgrund ihrer minimalistischen Mode häufig als „Queen of Less“ betitelt wird,
Jimi Hendrix – 77 (†27), bedeutender und einflussreicher US-amerikanischer Gitarrist und Sänger, der u. a. beim Woodstock-Festival mit einer umstrittenen Interpretation der US-Nationalhymne auftrat
und Bruce Lee – 79 (†32), amerikanischer Schauspieler, Filmemacher, renommierter Kampfkünstler und bekanntester Darsteller des Martial-Arts-Films (u. a. „Enter The Dragon“ / „Der Mann mit der Todeskralle“ 1973).

Quellenangaben

1 Like

Ich check diesen Thread nicht. Was ist das und wieso ist es hier?

moin allerseits,
herzlich willkommen, Martin_Nedela, schön, dass du dabei bist!
Für dich und für 0Salz84x19:
Prinzipiell kann hier jeder was reinschreiben, aber für Diskussionen gibt es andere Möglichkeiten, eigentlich in jedem anderen Bereich. Hier ist das Oberthema „Informationen“ - genau das findest du hier.
Wieso ist das hier? - Da ist deine Antwort. :wink:

Donnerstag, 28. November
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Fast ist die Woche durch. Noch einmal heute Schmuddelwetter, dann wird’s kälter und trockener, bis am WE das richtige Weihnachtsmarkt-Wetter anläuft.
Haltet durch!

=> Altmaier will Verkauf deutscher Firmen erschweren: Berlin sorgt sich um einen Ausverkauf von Hightech-Betrieben an Investoren aus China oder anderen autoritär gelenkten Nationen. Wirtschaftsminister Altmaier will deshalb das Vetorecht der Bundesregierung ausbauen.

=> Behörden ermitteln gegen 116 mutmaßliche IS-Rückkehrer: Die Rückkehr von IS-Anhängern nach Deutschland bereitet den Behörden Sorgen: Häufig wissen die Fahnder nicht, wie gefährlich diese Personen sind. Derzeit laufen mehr als hundert Ermittlungen.

=> Schwere Vorwürfe gegen Schlüsselzeugen in Ukraineaffäre: Gordon Sondland hatte zuletzt vor dem US-Kongress brisante Aussagen gemacht - nun gibt es Anschuldigungen gegen den Diplomaten selbst. Drei Frauen werfen ihm Übergriffe vor.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag des Roten Planeten
Er erinnert an den Start der Weltraumsonde Mariner 4, die am 28. November 1964 startete und als erste irdische Raumsonde überhaupt am 15. Juli 1965 am Mars in einer Entfernung von 9.844 Kilometern vorbei flog.
Der Mars ist, von der Sonne aus gesehen, der vierte Planet in unserem Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde. Er zählt zu den erdähnlichen Planeten. Sein Durchmesser ist gut halb so groß wie der Durchmesser der Erde. Damit ist der Mars nach dem Merkur der zweitkleinste Planet des Sonnensystems. Wegen seiner orange- bis blutroten Farbe wurde der Planet nach dem römischen Kriegsgott Mars benannt und wird oft auch als der Rote Planet bezeichnet.

Außerdem ist in den USA heute Thanksgiving
Millionen Menschen in den USA werden heute ihre Familien besuchen. Thanksgiving bedeutet Danksagung und wird in den USA als staatlicher Feiertag immer am vierten Donnerstag im November gefeiert. Die Kanadier begehen den Tag bereits im Oktober.
Das Fest ist älter, als das Land USA selbst. Es geht wohl auf die Menschen zurück, die 1620 aus Europa kamen und sich im heutigen Massachusetts niederließen. Die Menschen hatten zu Beginn Probleme, in der Fremde zurechtzukommen.
Der erste Winter war so hart, dass viele starben. Die Europäer baten die indianischen Ureinwohner um Hilfe. Die zeigten ihnen, wie man jagt und fischt, wie man Mais und Kürbis anbaut und verarbeitet. Sie lehrten sie auch, wie man die preiselbeerähnliche „Ibimi“ (auf Deutsch: bittere Beere) zu Kompott verkochen kann. Weil die Ureinwohner geholfen hatten, konnten die Europäer im Herbst 1621 eine so reiche Ernte einfahren, dass sie zum Dank ein dreitägiges Festmahl gaben und ihre Helfer dazu einluden. Thanksgiving wird seither Jahr für Jahr gefeiert.
Dem US-Präsidenten kommt an diesem Feiertag eine besondere Rolle zu. Denn er bekommt dann traditionell von Züchterverbänden einen oder zwei lebende Truthähne überreicht, die ihm und seiner Familie als Thanksgiving-Mahl dienen soll - und „begnadigt“ die Tiere. Den Brauch dieser formalen Begnadigung an Thanksgiving (National Thanksgiving Turkey Pardoning Ceremony) führte George H.W. Bush 1989 ein und auch der amtierende Präsident Donald Trump ist ihm gefolgt.
Die beiden Tiere, die Trump im letzten Jahr geschenkt wurden, hießen „Drumstick“ und „Wishbone“ - und wurden Medienberichten zufolge zunächst einmal in einem von Trumps teuren Hotels einquartiert. In diesem Jahr hat er „bread“ und „butter“ vor dem Kochtopf bewahrt.

Dann ist heute noch Welttag der Barmherzigkeit
Seit 2012 steht der 28. November ganz im Zeichen der freiwilligen Mildtätigkeit und positiven Eigenschaften des menschlichen Charakters. Zumindest wenn es nach dem indischen Künstler und Aktivisten Pritish Nandy geht, der dieses Datum in besagtem Jahr zum World Compassion Day (WCD – dt. Welttag der Barmherzigkeit) erklärt hat.
Die Grundidee des internationalen Tags der Barmherzigkeit bezieht sich auf das Prinzip des Ahimsa (Sanskrit – dt. wörtlich: Nicht-Verletzen), welches als eine der wichtigsten Handlungsmaximen im Hinduismus, Jainismus und Buddhismus gilt.
Im Kern untersagt diese jegliche Form von Gewaltausübung, da diese schlechtes Karma erzeugt und dementsprechend negative Folgen für die Zukunft des so Handelnden impliziert. Kurzum, hier steht der Verzicht auf Gewalt im Vordergrund. Auch Mahatma Gandhi orientierte sich in seinem Wirken am Prinzip des Ahimsa. Insofern verwundert es nicht weiter, dass die Idee für den WCD ursprünglich auch aus Indien stammt, wo 2012 auch die erste Auflage dieses Aktionstages in Mumbai stattfand. Ein zentrales Thema ist seitdem die religions- und länderübergreifende Betonung der Barmherzigkeit als universales Prinzip, welches jährlich aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird.

… und damit hat sich das auch schon mit den Feier- und Gedenktagen.

Ansonsten am 28. November:
2018 - Die Unesco entscheidet, dass Blaudruck, eine auch in Deutschland verwendete jahrhundertealte Technik der Textilveredelung, zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit gehört.

2016 - Eine bolivianische Maschine mit 77 Menschen stürzt nahe der kolumbianischen Stadt Medellín ab. Nur sechs Insassen überleben. An Bord war auch die Fußballmannschaft des brasilianischen Erstligisten Chapecoense.

2013 - Der Bundestag beschließt die Verlängerung der Bundeswehreinsätze mit jeweils bis zu 50 Soldaten im Sudan und im Südsudan um ein weiteres Jahr.

2012 - Astronomen haben den bislang energiereichsten Materiestrom eines Schwarzen Lochs entdeckt. Der Quasar im Sternbild Löwe schleudert jedes Jahr die Masse von rund 400 Sonnen ins All.

2011 - Im südafrikanischen Durban beginnt der 17. UN-Klimagipfel.

2010 - Die Internet-Plattform Wikileaks startet die Veröffentlichung von mehr als 250 000 Dokumenten aus US-Botschaften.

2008 - Der Italiener Franco Stella soll das Berliner Stadtschloss wieder aufbauen, entscheidet eine Jury aus Politikern und Architekten.

2008 - China richtet ungeachtet zahlreicher Gnadenappelle aus Österreich und der EU den wegen Spionage für Taiwan zum Tod verurteilten Geschäftsmann Wo Weihan hin. Er hatte mehrere Jahre in Österreich gelebt, seine Töchter sind Österreicherinnen.

2004 - Die Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militärdiktatur Pinochets in Chile stellt fest, dass etwa 28 000 Menschen offiziell als Opfer von Gewalt und Folter anzuerkennen und finanziell zu entschädigen sind.

2003 - Erstmals seit seiner Einführung steigt der Euro auf 1,20 US-Dollar.

2001 - In München erteilt das Europäische Patentamt (EPA) ein Patent auf das menschliche Gen, das als Auslöser für Brustkrebs gilt. Das Patent erhält die US-amerikanische Firma Myriad.

1996 - Mit der Strafrechtsreform in Österreich ist u.a. Ehebruch nicht mehr strafbar.

1993 - Die Landesregierung von Sachsen-Anhalt tritt zurück. Anlass ist die so genannte Gehälter-Affäre um angeblich zu hohe Amtsbezüge der vier aus dem Westen gekommenen Minister.

1983 - Der Physiker und Astronaut Ulf Merbold (*1941) ist der erste Deutsche, der mit einem amerikanischen Space Shuttle in den Weltraum startet, und nach Sigmund Jähn (*1937, siehe: 26. August 1978) der zweite Deutsche im Weltall. Die US-Raumfähre »Columbia« transportiert neben den sechs Astronauten die orbitale Forschungs- und Beobachtungsplattform »Spacelab« ins All. Die erfolgreiche Rückkehr zur Erde erfolgt am 8. Dezember 1983.

1969 - Die Rolling Stones veröffentlichen das Studioalbum Let It Bleed.

1948 - Die von Dr. Edwin Land entwickelte erste Polaroid-Kamera geht in Boston in den Verkauf.

1943 - Auf der Teheraner Konferenz verhandeln die USA, die Sowjetunion und Großbritannien über militärische Ziele und eine europäische Ordnung nach dem Zweiten Weltkrieg.

1925 - In Dortmund wird die in sieben Monaten in Holzbauweise errichtete erste Westfalenhalle, eine der größten in Europa, eröffnet.

1918 - Kaiser Wilhelm II. unterzeichnet seinen Thronverzicht.

Geburtstage:
apl.de.ap – 45, philippinisch-amerikanischer Rapper und Gründungsmitglied der erfolgreichen und u. a. Grammy-prämierten Hip-Hop-Gruppe „The Black Eyed Peas“ (seit 1995),
Wilfried Schmickler – 65, deutscher Kabarettist, der unter anderem fester Bestandteil der WDR-Kabarettsendung „Mitternachtsspitzen“ (seit 1992) ist,
Ed Harris – 69, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Apollo 13“ 1995, „The Rock“ 1996, „Die Truman Show“ 1998, „A Beautiful Mind“ 2001, „The Hours“ 2002),
Randy Newman – 76, amerikanischer Sänger, Pianist und Komponist u. a. von Filmmusik (u. a. „Toy Story 1–3“ 1995/1999/2010, „Das große Krabbeln“ 1998, „Monster AG“ 2001) sowie Oscar- und Grammy-Preisträger.
Tomi Ungerer - 88, französischer Zeichner, Karikaturist und Autor („Kein Kuß für Mutter“)

Quellenangaben

1 Like

Was geschah in den letzten Jahren an exakt diesem Tag, der Titel Tages-Infos müsste doch eigentlich leicht verständlich sein.

2 Likes

Freitag, 29. November
Guten Morgen zusammen :slight_smile:
Danke für die Blumen von gestern.
Wochenende in Sicht - außerdem Beginn der Adventszeit! Übermorgen zünden wir die 1. Kerze an!
Aber erstmal arbeiten wir uns bis zum Dienstschluss und zum Abschluss der Arbeitswoche vor.
Erfolgreichen Freitag!

Hier die News:
=> Bundesratsabstimmung - Schulze warnt Länder vor Verzögerung des Klimapakets: Der Bundesrat stimmt an diesem Freitag über zentrale Teile des Klimapakets ab. Doch in den Ländern regt sich Widerstand. Derweil wollen in 500 deutschen Städten Menschen für mehr Klimaschutz demonstrieren.

=> Sender ersetzt Boris Johnson durch schmelzende Eisskulptur: Boris Johnson verweigerte die Teilnahme an einer Klimadebatte im TV - da platzierte der Sender kurzerhand einen schmelzenden Eisblock an seiner Stelle. Das fand die Partei des britischen Premiers nicht witzig.

=> Russische Aktivisten protestieren gegen Urantransporte aus Deutschland: 600 Tonnen radioaktiver Produktionsabfälle aus einer deutschen Urananreicherungsanlage sind nach Russland geliefert worden. Dagegen demonstrierten Aktivisten in mehreren russischen Städten.

Spruch des Tages:

Heute ist Tag der elektronischen Grußkarten
Der Aktionstag wurde Anfang des 21. Jahrhunderts von Anbietern elektronischer Grußkarten initiiert. Elektronische Grußkarten werden auch als E-Card oder elektronische Postkarte bezeichnet.
Websites, die elektronische Grußkarten anbieten, stellen typischerweise eine Auswahl von verschiedenen Motiven zur Verfügung. In einem Web-Formular trägt man dann die eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers ein sowie eine persönliche Nachricht an den Adressaten. Dieser erhält dann eine automatisch generierte E-Mail, die üblicherweise einen Link enthält.

Außerdem ist noch Welttag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk.
Damit soll dem Versuch der sogenannten Zweistaatenlösung gedacht werden. Am 29. November 1947 wurde Palästina in einen jüdischen und einen arabischen Staat aufgeteilt. Dieser Teilungsplan führte allerdings nicht zu einer friedlichen und demokratischen Lösung für Palästina, denn der Staat Israel existiert und ist international anerkannt, der andere existiert nicht und das palästinensische Volk kämpft um einen souveränen und anerkannten Staat. Der palästinensische Staat ist international nur bedingt anerkannt und wurde am 15. November 1988 in Algier von der sich im Exil befindlichen PLO ausgerufen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die PLO keinerlei Staatskontrolle aufgrund der Exilsituation und so kam dem Ausruf lediglich symbolische Bedeutung zu. Ziele des Internationalen Tages der Solidarität mit dem palästinensischen Volk ist es, das weltweite Bewusstsein für die Situation der Palästinenser zu wecken und diese in ihren Bestrebungen nach Selbstbestimmung ohne externe Interventionen und sowie dem Recht auf nationale Unabhängigkeit und Souveränität zu unterstützen.

In den USA gibt es heute den National Day of Listening
Es ist ein Familientag und es geht um gegenseitiges Zuhören. Familienmitglieder werden ermutigt, Zeit mit einander zu verrbringen, sich auszutauschen und mehr über die eigene Familie zu erfahren, damit diese „living Memories“ oder auch „oral history“ für die Nachwelt erhalten bleibt.

Noch 2 Gedenktage aus den USA: Einmal Black Friday
Er wird in den USA immer am Tag nach Thanksgiving gefeiert und dient oft als Brückentag für ein verlängertes, arbeitsfreies Wochenende. Auch in anderen Ländern gewinnt der Tag zunehmend an Bedeutung. Der Black Friday leitet in den USA traditionell die Kaufsaison für Weihnachten ein. Viele Händler, inzwischen auch Onlinehändler, bieten attraktive Sonderaktionen und Rabatte an und haben meist spezielle Öffnungszeiten für diesen Tag. Warum also „Schwarzer Freitag???“ Hört sich doch eher nach nem Goldenen Freitag an - zumindest für die Händler.
Den Black Friday kennt hierzulande mittlerweile auch jeder, aber die Deutschen bewahren eine gesunde Portion Skepsis gegenüber einer besinnungslosen Rabattschlacht. Einer Studie der Beratungsfirma Simon Kucher zufolge können zwar 99 Prozent der Deutschen mit Internetanschluss mit Begriffen wie Black Friday, Cyber Monday und ihren zahllosen Varianten etwas anfangen; der Handelsverband kam auf 90 Prozent Bekanntheitsgrad.
Eines aber verweigern die Konsumenten hierzulande hartnäckig, wenn sich Händler im Internet und in den Fußgängerzonen mit Rabattangeboten überschlagen, wie jetzt wieder vom 23. bis 26. November: den besinnungslosen Run auf vermeintlich einmalige Sonderangebote. Aus den USA kennt man Bilder von Kunden, die Kaufhäuser förmlich stürmten, kaum dass die Türen geöffnet worden waren. Die Deutschen hingegen bleiben bislang gelassen. „Faul, fauler, Shopper“ lautet etwa die Überschrift über einem der Hauptergebnisse einer Studie des Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Finanzdienstleisters Ingenico.
42 Prozent halten Rabatte für wenig glaubwürdig. Die Konsumenten haben eine gehörige Portion Skepsis beim Thema Rabatte entwickelt. Die Warnungen, wonach Händler teils unrealistisch hohe „unverbindliche Preisempfehlungen“ statt tatsächlicher Marktpreise als Messlatte für ihre Prozentangaben wählen, sind offenbar auf fruchtbaren Boden gefallen.

Ok, mit dem 2. Gedenktag für heute, ebenfalls in den USA - Buy Nothing Day - wird’s deutlicher:
Schwarz ist der Freitag für alle Konsummuffel, für Kommerzkritiker, für Sparschweine. Der Buy Nothing Day (deutsch: Kauf-Nix-Tag) ist in Nordamerika ein konsumkritischer Aktionstag am letzten Freitag im November. Er wird mittlerweile in 80 Ländern organisiert. Durch einen 24-stündigen Konsumverzicht soll gegen „ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien internationaler Konzerne und Finanzgruppen“ protestiert werden. Außerdem soll zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten und die weltweiten Auswirkungen angeregt werden. Ein bewusstes, auf Nachhaltigkeit abzielendes Kaufverhalten jedes Einzelnen soll somit gefördert werden. Gleichzeitig soll gegen umweltschädliche und unmenschliche Herstellungsbedingungen protestiert werden.

Schließlich gibts den Resteessen-Tag – der National Throw Out Your Leftovers Day in den USA und den Tag des Square Dance – der amerikanische National Square Dance Day. allerdings ohne verlässliche Informationen.

Ansonsten am 29. November:
2018 - Der langjährige SPD-Abgeordnete Ulrich Kelber wird neuer Bundesdatenschutzbeauftragter. Der Bundestag wählt ihn zum Nachfolger von Andrea Voßhoff (CDU). Kelber tritt seine fünfjährige Amtszeit Anfang Januar an.

2016 - 30 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl in der Ukraine verschließen Spezialisten die Atomruine mit einer mehr als 30.000 Tonnen schweren Schutzhülle.

2015 - Hamburg wird sich nicht um die Olympischen Spiele 2024 bewerben. Beim Referendum über die Austragung der Sommerspiele stimmen 51,6 Prozent der Wahlberechtigten mit Nein.

2013 - Im schottischen Glasgow stürzt ein Polizei-Hubschrauber ab und kracht in das Dach eines mit 120 Menschen gefüllten Pubs. Dabei kommen die dreiköpfige Besatzung des Helikopters sowie sechs Gäste des Lokals ums Leben.

2012 - Mit großer Mehrheit erkennt die UN-Vollversammlung Palästina als Staat mit Beobachterstatus bei den Vereinten Nationen an.

2011 - Iranische Studenten stürmen die britische Botschaft in Teheran und besetzen sie etwa zwei Stunden lang.

2006 - Das Düsseldorfer Landgericht stellt den langwierigen Mannesmann-Prozess gegen Josef Ackermann und andere gegen die Zahlung eines Bußgeldes in Höhe von insgesamt 5,8 Millionen Euro ein.

2000 - Der Intendant des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Fritz Pleitgen, wird von der ARD-Hauptversammlung zum neuen Vorsitzenden der ARD gewählt.

1990 - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen stellt dem Irak unter Androhung militärischer Gewalt ein Ultimatum für die Räumung Kuwaits.

1988 - Ein verheerender Wirbelsturm richtet an der Küste Bangladeschs und des ostindischen Staates West-Bengalen schwere Verwüstungen an. Über 1000 Menschen kommen ums Leben.

1983 - Die Staatsanwaltschaft in Bonn erhebt erste Anklagen gegen Beteiligte in der so genannten Flick-Parteispendenaffäre.

1974 - Ulrike Meinhof wird als Mitglied der Rote Armee Fraktion zu acht Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

1971 - Der Multimillionär Theo Albrecht (*1922) wird vor der Hauptverwaltung seines Unternehmens in Herten von Paul Kron und dem ehemaligen Rechtsanwalt Hans Joachim Ollenburg entführt. Die Freilassung erfolgt nach Zahlung von sieben Millionen D-Mark Lösegeld, vermittelt durch Ruhrbischof Franz Hengsbach (1910-1991) am 16. Dezember 1971. Die Entführer werden 1972 gefasst und 1973 vom Landgericht Essen zu einer Freiheitsstrafe von jeweils achteinhalb Jahren verurteilt.
Theo Albrecht hatte zusammen mit seinem älteren Bruder Karl Albrecht (*1920) 1946 das Lebensmittelgeschäft der Mutter übernommen und 1961 den ersten Aldi (Albrecht-Discount) eröffnet.

1970 - In der ARD läuft der erste »Tatort«. Die Krimiserie ist die Antwort auf den »Kommissar« mit Erik Ode, der erfolgreich im ZDF ermittelt. In der ersten Folge »Taxi nach Leipzig« spielt Walter Richter (1905-1985) den Kommissar Paul Trimmel. Insgesamt ist Trimmel elfmal im Einsatz. Zu den populärsten (inzwischen pensionierten) Ermittlern gehören u.a. die Kommissare Stoever und Brockmöller (Manfred Krug und Charles Brauer), die Kommissare Schimanski und Thanner (Götz George und Eberhard Feik), Kommissar Brinkmann (Karl-Heinz von Hassel) und Kommissar Haferkamp (Hansjörg Felmy). Am 5. Juni 2005 wird der 600. »Tatort« ausgestrahlt.

1963 - Das amerikanische Raumfahrtzentrum Kap Canaveral wird in Kap Kennedy umbenannt.

1960 - Der Deutschlandfunk (DLF) und die Deutsche Welle (DW) als Auslandsrundfunk werden per Gesetz als selbständige Rundfunkanstalten des Bundes mit Sitz in Köln gegründet.

1949 - Bonn wird vom erstmals tagenden Deutschen Bundestag zur „provisorischen Bundeshauptstadt“ gewählt.

1947 - Die UN-Vollversammlung beschließt die Teilung des britischen Mandatsgebiets Palästina in einen arabischen und einen jüdischen Staat.

1945 - In Belgrad wird König Peter II. abgesetzt. Jugoslawien wird Republik unter der Bezeichnung „Föderative Volksrepublik Jugoslawien“. Erster Ministerpräsident wird Josip Broz Tito.

Geburtstage:
Joel Coen – 65, zusammen mit seinem Bruder Ethan Coen arbeitender renommierter US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor (u. a. „Fargo“ 1996, „The Big Lebowski“ 1998, „No Country for Old Men“ 2007, „A Serious Man“ 2009, „True Grit“ 2010) und mehrfacher Oscar-Preisträger,
Petra Kelly – 72 (†44), deutsche Politikerin, Friedensaktivistin und Gründungsmitglied der Partei „Die Grünen“ (1980),
John Mayall - 86, britischer Bluesmusiker, Gründer der Band Bluesbreakers
Jacques Chirac – 87, französischer Politiker und der ehemalige Staatspräsident der Französischen Republik (1995–2007)

Quellenangaben

2 Likes

Samstag, 30. November
Hallo zusammen :slight_smile:
Wochenende ist endlich da, der November macht sich so langsam auf den Weg. Er verabschiedet sich mit trockenem, kühlen Wetter - ideal für einen Weihnachtsmarktbesuch!
Na denn mal los!

Schlagzeilen:
=> Griechische Staatsanwälte fordern 14 Jahre Haft für Ex-Siemens-Chef: Vor 13 Jahren wurde Siemens von einer Schmiergeldaffäre erschüttert. Nun wurden die damaligen Manager um Heinrich von Pierer in Griechenland schuldig gesprochen. Sie müssen hohe Haftstrafen fürchten.

=> Attentäter war verurteilter Terrorist: Der 28-Jährige, der im Zentrum von London zwei Menschen mit einem Messer getötet hat, saß wegen Terrordelikten sechs Jahre in Haft. Vor einem Jahr wurde er vorzeitig entlassen.

=> Israel greift Palästinenser-Stellungen an: Die Vereinbarung für eine Waffenruhe im Gazastreifen ist bereits wieder gebrochen. Nach mehreren Raketenangriffen reagierte die israelische Luftwaffe mit Beschuss durch einen Kampfjet.

Spruch des Tages:

Heute ist ein Stichtag: KFZ-Versicherung 2019 - Kündigung und Wechsel
Die KFZ-Haftpflichtversicherung für Autos kann meistens zum Ende eines Versicherungsjahres gewechselt werden, welches normalerweise identisch mit dem Kalenderjahr ist. Dazu ist eine schriftliche Kündigung der KFZ-Versicherung erforderlich, für welche die Kündigungsfrist einen Monat zum Vertragsende beträgt. Trotz der Kündigung bleibt der Versicherungsschutz noch bis zum Jahresende bestehen, es muss jedoch bis zum 1. Januar 2020 eine neue Autoversicherung abgeschlossen werden.

Außerdem ist heute Tag der blauen Mützen
Es ist Blue Beanie Day. Leute auf der ganzen Welt ändern dann ihre Profilfotos und laden Fotos hoch, die sie mit blauen Mützen zeigen. Damit wollen sie auf die Wichtigkeit von Webstandards aufmerksam machen. Dass wir beispielsweise eine Webseite betrachten können, egal welchen Browser wir dafür benutzen, ist nämlich kein Zufall, sondern Standards zu verdanken, auf die sich die Internetbranche geeinigt hat, an die sich aber immer noch nicht alle halten. So legt das World Wide Web Consortium (W3C) Standards fest, wie Webseiten technisch zu gestalten sind, damit sie mit unterschiedlichsten Browsern, aber zum Beispiel auch mit verschiedenen Eingabegeräten zu benutzen sind. Für behinderte Menschen sind dabei insbesondere die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) von Bedeutung. Denn, nur wenn Webdesigner sicherstellen, dass sie die WCAG anwenden, können viele behinderte Menschen das Web ohne Einschränkung nutzen, beispielsweise mit Sprachausgaben, die blinden Menschen den Bildschirminhalt vorlesen, ohne eine Maus oder mit speziellen Eingabegeräten wie einer Kopfmaus. Autor und Webdesigner Jeffrey Zeldman hat vor Jahren ein Buch über Webstandards geschrieben und sich dabei mit einer blauen Mütze für das Cover abbilden lassen. Dieses Buchcover inspirierte die Erfinder des Blue Beanie Day dazu, sich immer am 30. November eines jeden Jahres eine blaue Mütze aufzusetzen, sich zu fotografieren und so auf Webstandards aufmerksam zu machen.

Schließlich ist heute noch Tag der Computersicherheit
Seit 1988 steht der 30. November weltweit im Zeichen der sicheren IT. Denn dieses Datum begeht man in vielen Ländern als den sogenannten Computer Security Day (CSD), den Tag der Computersicherheit. Vor allem in den USA wird der Tag von IT-Experten dazu genutzt, um auf die gängigen Sicherheitslücken und Probleme in diesem Bereich aufmerksam zu machen. Aber auch jeder Einzelne ist heute dazu aufgerufen, ein paar grundlegende Dinge in Sachen Daten- und Computersicherheit privat oder am Arbeitsplatz zu prüfen. Tipps dafür gibt es hier und hier.

Dann gibt’s noch den Kauf-Nix-Tag
Er entspricht dem gestrigen Buy Nothing Day in den USA, bei uns in Europa halt erst am Samstag, weil wir keinen Brücken-Freitag zum Geldausgeben haben. Er wird mittlerweile in 80 Ländern organisiert In Deutschland wird der Aktionstag von der „Narra e.V.“ und der Konsumnetz-AG des globalisierungskritischen Netzwerks Attac initiiert. Außerhalb der USA ist dieser linksalternative Protesttag trotz vereinzelter Presseberichte kaum bekannt und findet - von vereinzelten Aktionen von Gruppen wie Attac abgesehen - wenig Beachtung, was unveränderte Umsatzzahlen an diesem Tag belegen.

Ein weiterer Feiertag im Zusammenhang mit dem Konsumrummel um Thanksgiving ist der Tag der kleinen Geschäfte,
ist aber nicht das, was einem spontan in den Sinn kommen könnte, sondern es geht beim amerikanischen Small Business Saturday tatsächlich um die kleinen Läden in der Einkaufsstraße. Mit diesem Aktionstag soll die Aufmerksamkeit auch auf die kleinen, vor allem lokalen (Fach-)Geschäfte und Läden gelenkt werden, die beim Preiskampf der großen Ketten kaum mithalten können. Ins Leben gerufen und publik gemacht wurde der Small Business Saturday im Jahr 2010 vom amerikanischen Finanzdienstleister und Kreditkarteninstitut American Express (AMEX), der den Samstag nach Thanksgiving fortan zum besagten Small Business Saturday erklärte. AMEX puschte diesen Aktionstag mit einer landesweiten Medienkampagne, in deren Rahmen sie lokalen Geschäften entsprechendes Werbematerial (On- und Offline) zur Verfügung stellten und Neukunden eine ganze Reihe von Rabatten und Vergünstigungen beim Erwerb einer AMEX-Kreditkarte anboten.

Ansonsten am 30. November:
2018 - US-Präsident Donald Trump, sein scheidender mexikanischer Amtskollege Enrique Peña Nieto und Kanadas Premierminister Justin Trudeau unterzeichnen gemeinsam das Nachfolgeabkommen USMCA für den nordamerikanischen Freihandelspakt Nafta.

2015 - Der Internationale Währungsfonds (IWF) beschließt, dass Chinas Währung Yuan (auch Renminbi genannt) neben US-Dollar, britischem Pfund, japanischem Yen und Euro zur fünften Welt-Reservewährung wird. Die Entscheidung wird zum 1. Oktober 2016 wirksam.

2014 - Die Schweiz wird ihre Beschränkungen für die Zuwanderung nicht noch weiter verschärfen. In einer Volksabstimmung stimmen 74 Prozent der Teilnehmer gegen die Initiative „Stopp der Überbevölkerung“.

2012 - Die US-Ratingagentur Moody’s entzieht dem Euro-Rettungsschirm ESM die Bestnote für dessen Kreditwürdigkeit.

2011 - Genau 535 Tage nach den Parlamentswahlen in Belgien einigen sich flämische und wallonische Sozialisten, Christdemokraten und Liberale im Grundsatz auf eine Regierung.

2006 - Zum ersten Mal seit vier Jahren sinkt die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland wieder auf unter vier Millionen. Insgesamt 3,995 Millionen Menschen sind aber weiter arbeitslos.

2001 - Der erste Mensch, dessen Herz vollständig durch ein Herzimplantat ausgetauscht wurde, stirbt am 152. Tag nach Einpflanzen des künstlichen Organs in einem Hospital in Louisville (Kentucky).

1993 - Finnlands neue Nationaloper wird in Helsinki eingeweiht.

1990 - Der Abriss der Berliner Mauer ist offiziell vollendet. Sechs kleine Abschnitte bleiben als Mahnmal stehen.

1989 - Alfred Herrhausen (1930-1989), Vorstandssprecher der Deutschen Bank, wird durch ein Bombenattentat auf sein Dienstfahrzeug getötet, sein Fahrer wird schwer verletzt. In einem Bekennerschreiben, dass am 2. Dezember 1989 in der Nähe des Tatorts gefunden wird, übernimmt die Terrororganisation »Rote Armee Fraktion« (»RAF«) die Verantwortung für die Tat.

1984 - An der innerdeutschen Grenze werden die letzten Selbstschussanlagen von Soldaten der Grenztruppen der DDR abgebaut.

1983 - Das von der sozialistischen Regierung Spaniens vorgelegte Abtreibungsgesetz wird endgültig vom Parlament verabschiedet.

1979 - The Wall, ein Album der englischen Rock-Band Pink Floyd erscheint in Großbritannien. Es gilt als eines der meistverkauften Alben einer britischen Band.

1978 - Die Londoner „Times“ stellt wegen wirtschaftlicher Probleme nach 193 Jahren ihr Erscheinen vorübergehend ein.

1974 - In Hadar (Äthiopien) wird das bekannteste Fossil des Australopithecus afarensis gefunden. Es wird Lucy nach dem Beatles Song Lucy in the sky with diamonds benannt.

1973 - Die UNO-Vollversammlung ächtet das Apartheidsystem und verurteilt die Staaten, die Südafrikas rassistisches Regime unterstützen.

1948 - Eine von der SED-Fraktion einberufene „Stadtverordnetenversammlung“ erklärt den Berliner Magistrat für abgesetzt und wählt Friedrich Ebert zum Oberbürgermeister. Im sowjetischen Sektor hat die Besatzungsmacht eine für den 5. Dezember geplante gemeinsame Wahl zur Berliner Stadtverordnetenversammlung verboten. Die Teilung der Stadt konkretisiert sich.

1919 - In der ersten freien Volksabstimmung in Deutschland votieren über 88 % der Stimmberechtigten im Freistaat Coburg gegen den Zusammenschluss mit den thüringischen Staaten. Daraufhin kommt es 1920 zur Vereinigung mit dem Freistaat Bayern.

1918 - Kurz nach Ende des Ersten Weltkrieges erscheint der Roman „Der Untertan“ von Heinrich Mann.

Geburtstage:
Kaley Cuoco – 34, amerikanische Schauspielerin, die mit der Sitcom „Meine wilden Töchter“ (2002–2005) und insbesondere als „Penny“ in „The Big Bang Theory“ (seit 2007) bekannt wurde,
Ben Stiller – 54, amerikanischer Schauspieler (u. a. „Verrückt nach Marry“ 1998, „Meine Braut, ihr Vater und ich“ 2000, „Nachts im Museum“ 2006), Drehbuchautor, Regisseur und Produzent (u. a. „Tropic Thunder“ 2008),
Heinz Rudolf Kunze - 63, ein deutscher Liedermacher und Rocksänger, der 1985 mit „Dein ist mein ganzes Herz“ seinen größten Hit landete und seither mit deutschsprachiger Rockmusik seine Fans begeistert.
Billy Idol – 64, insbesondere in den 1980er-Jahren erfolgreicher britischer Pop-, Rock- und Punk-Musiker (u. a. „White Wedding“ 1985 und „Sweet Sixteen“ 1987)
und Ridley Scott – 82, britischer Regisseur (u. a. „Blade Runner“ 1982, „Thelma & Louise“ 1991, „Gladiator“ 2000, „Ein gutes Jahr“ 2006) und Produzent,
Roger Glover - 74, Basist bei Deep Purple

Quellenangaben

2 Likes