Surfshark VPN:Wie installiere ich die App auf einem Android-Smartphone?

Artikel ansehen

Das Einrichten der Android App von Surfshark VPN ist wirklich einfach. Wir zeigen Euch hier Schritt für Schritt, wie es…

https://reports.exodus-privacy.eu.org/en/reports/105504/
Wenn die VPN Apps des Anbieters selbst bereits mit Trackern geliefert werden, frage ich mich, ob der Betrieb aufmerksamer geführt wird.
Unabhängig davon, ob man den Use Case auf Umgehen von Geoblocking und P2P begrenzt, schreckt mich so etwas ab.

-> man kann auch das VPN aber auch ohne deren nachlässig entwickelte App nutzen -> siehe Support „OpenVPN“.
-> Wireguard soll noch in Q1’20 folgen.

1 Like

Das bezieht sich aber doch nicht auf Smartphones mit Android ?? Um diese geht es aber laut Tutorial!

Doch das ist möglich. Hier bietet OpenVPN eine eigenst entwickelte APP an. Diese APP ist für den normalen Nutzer bloß zu kompliziert zu konfigurieren. Ich kann bei - wenn gewünscht ist - im Forum ein Tutorial veröffentlichen.

Das es eine Android App von openVPN gibt, ist mir schon klar. Aber Surfshark hat dafür nichts eigenes (openVPN). Und hier gehts doch um Surfshark!

Da muss ich dir widersprechen.

https://support.surfshark.com/hc/en-us/articles/360006143714-How-to-set-up-OpenVPN-Client-on-Android

Du hast mir gar nicht widersprochen :wink: Das was Surfshark da anbietet ist eine Config. Das ist ne Textdatei mit den Server-IPs
Die eigentliche App, welche ich die ganze Zeit schon meine, ist NICHT von Surfshark (darum ging es im letzten Post von mir).
Die App ist definitiv von openVPN selber > https://play.google.com/store/apps/details?id=net.openvpn.openvpn

@bill
Dir ist gar nicht aufgefallen, dass ich damit dein Tut unterschwellig verteidigen wollte, nach dem Motto: Surfshark hat nichts eigenes an Android-Apps, außer die App die im Tutorial eingesetzt wird!
:grin: :wink:

Ich schätze mal, dass das „Für und Wieder“, welchen VPN / OpenVPN oder nicht und welchen Anbieter man nehmen sollte ein wochenfüllendes Thema wäre …

Einfach MullvadVPN installieren und ihr habt Ruhe von den Trackern

Alles gut, das habe ich auch nicht als Angriff wahrgenommen^^

Dann ich hatte das falsch verstanden, ich dachte, dass du kein OpenVPN Config files findest

Das las sich so :slight_smile:

Hi Leute, ich habe mal eine Frage. Da ich noch nie wirklich eine Vpn genutzt habe.

Ich nutze momentan, für den ein oder anderen Stream, die App ; „Web Video Cast“. Welche ich von meinen Android Tablet ausführe. Da mein Tv schon etwas älter ist und ich ein Tv stick ( xiaomi mi tv ) nutze, aber trotzdem kein Browser auf dem Tv ausführen kann, mache ich das halt über einen kleinen aber feinen Umweg…

Jetzt zu meiner Frage, muss auf den Tv stick auch eine Vpn drauf, oder reicht es, wenn diese auf dem Tablet installiert ist? Ich bin mir nicht sicher. Da der Tv Stick ja auch nochmal die Adresse abruft , scheint es mir wenig sinn zu machen, das nur auf dem Tab bzw nur auf dem stick zu installieren. Oder reicht es evtl aus, wenn die Vpn nur auf einem Gerät installiert ist ( Tab oder Stick ) oder sollte es doch auf beide Geräte?

mfg. ein noob xD :wink:

Ein paar Fakten:

  • Der TV-Stick dient letztlich ja nur als Erweiterung deines älteren Fernsehers zum Smart TV
  • Der eigentliche Internet-Stream kommt von deinem Tablet mit der App
  • Es besteht eine 1 zu 1 Verbindung vom Tablet zum Tv-Stick, eingerichtet über die „Web Video Cast“ App

Wenn die oben genannten Voraussetzungen so stimmen, bleibt nur eine Frage übrig!

  • Wie verbindet sich das Tablet (inkl. App) mit dem Internet?
    a) Direktverbindung zum Internet über eine SIM-Karte zum Beispiel
    b) Verbindung des Tablet zum Internet über deinen Router

Im Fall „a“ reicht dann die Installation des VPN-Client auf dem Tablet
Im Fall „b“ bleiben zwei Möglichkeiten übrig. Entweder ein VPN auf dem Tablet oder auf dem Router

Wie gesagt, dass ist alles gültig, solange du keine Direktverbindung zum Internet über den TV-Stick einsetzt (ohne Tablet)!
Wenn sich alle deine Geräte NICHT direkt mit dem Internet verbinden, sondern alle den Umweg über den Router nehmen, würde sogar nur eine VPN-Installation auf dem Router ausreichen!

Hi.

Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort! :slight_smile:

Alle meine Geräte ( Tab und tv Stick ) sind über den Router verbunden und haben keine Sim-Karte . Gestern Abend, kam mir dann auch der Gedanke, eine Vpn direkt auf meiner Fritzbox zu installieren. Allerdings habe ich feststellen müssen, dass ich davon auch nicht viel plan habe. :sweat_smile:

Aber eine Vpn auf meinem Tablet würde also ausreichen, habe ich dich da richtig verstanden? :upside_down_face:

Du willst ja mit dem VPN deinen Standort verschleiern und z.B. eine IP aus einem anderen Land erhalten, damit deine Streams nicht zurückverfolgt werden können - das ist der Plan!
Die Fritzbox kann zwar eine VPN-Verbindung einrichten, würde in deinem Fall aber nichts nützen, da ihre Art der VPN-Verbindung für ganz andere Zwecke gedacht ist !!

  • Sie kann zum Beispiel eingesetzt werden, wenn du von unterwegs (Hotel, what ever) aus mit deinem Laptop, zuhause auf dein gesamtes Heimnetzwerk zugreifen willst = PPTP VPN
  • Oder diese Tunnel-Verbindung wird genutzt, um zwei voneinander getrennte Netzwerke, über das Internet und jeweils einer Fritzbox zu verbinden = Site-To-Site VPN

In beiden Fällen muss sogar noch ein weiterer AVM-Dienst, nämlich MyFritz eingerichtet werden, der dann quasi als dynamisches DNS zwischen den beiden Endpunkten vermittelt.
Wie du vielleicht nun erkennst, ist eine Fritzbox für dein Vorhaben nicht geeignet :wink:

Wenn ich das ursprünglich richtig verstanden habe, kannst du den TV-Stick gar nicht alleine am Fernseher nutzen, weil du ihn schlichtweg nicht steuern kannst in dieser Kombination?!

Da also nun im Ergebnis, der Fernseher und der Stick selber aus der Internet-Kommunikation raus sind und die Fritzbox keine Option darstellt, bleibt logischerweise nur noch das Tablet übrig, welches eine direkte Verbindung zum „Streaming-Server“ des Anbieters aufbaut - ergo muss dort auch der VPN-Client deines VPN-Providers installiert werden!

Wenn du dir also nun einen VPN-Dienst anschaffen willst, musst du zwingend darauf achten, dass dieser auch Android unterstützt, am Besten mit einer entsprechenden App. Es geht zwar auch ohne eine App, bedeutet aber für einen Laien sehr viel Konfigurationsaufwand, den man ohne ein Minimum an entsprechenden Fachwissen besser lassen sollte!!!

Kurze Rede, langer Sinn: JA, VPN-Dienst auf dem Tablet sollte reichen! :joy: