Student Dejan Ornig erhielt wegen Aufdeckung 15 Monate auf Bewährung

Artikel ansehen

Kommentar von Manuel Bonik am 31.05.2016 11:14:
An schlechten Nachrichten ist der Bote schuld. Wer denn sonst?!

Kommentar von Justizopfer am 04.06.2016 16:03:
Glückwunsch.
Und wieder einer mehr, der gelernt hat, dass die Polizei nicht zu den Guten gehört, sondern lediglich eigene Interessen und die Interessen von besonderen Minderheiten (Wohlhabenden, Politikern, Lobbygruppen etc.) schützt. Im Namen des Rechts werden dann Gesetze gebrochen, Verdächtige beleidigt, angegriffen, denunziert und mundtot gemacht. Die Justiz spielt mit und bewilligt in dem Zusammenhang alles, Beschwerden laufen grundsätzlich ins Leere.
Den Fehler, der Polizei zu vertrauen, machst Du nur einmal im Leben. Das spielt aber keine Rolle, danach bist Du lebenslang verbrannt und Deine Daten werden um die ganze Welt geschickt. Aus Präventionsgründen versteht sich. „Der Gefährder bist schließlich Du“ gegen „Der Staat hat immer recht“. Ob Du etwas gemacht hast oder nicht, spielt keine Rolle, denn Regel 1: Der Staat hat recht.

Kommentar von frag nicht:
Da kennt einer die Verwaltungsstruktur nicht.
Nichts geschieht ohne Zufall !
Großorient und der Deutsche Kaiser :wink: