Stream-Download: legal oder nicht? Urteil vom EuGH steht noch aus!

Artikel ansehen

Kommentar von test am 16.11.2016 13:23:
Ach komm,wo kein Kläger da kein Richter. Der Content wird ohne Entgeld bezogen und ob ich es nun DL oder Streame ist nur ein Technischer unterschied.

Kommentar von icke am 16.11.2016 18:16:
Bundesjustizministerium schrieb damals auch
„So schreibt auch das Justizministerium an die Abgeordneten: „Ob die Nutzung von Streaming-Angeboten eine Vervielfältigung darstellt, die Rechte von Urhebern oder Leistungsschutzberechtigten verletzt, ist allerdings bislang noch nicht durch die höchstrichterliche Rechtsprechung geklärt worden.“ Letztlich könne die Frage „nur vom Europäischen Gerichtshof entschieden werden“.“
Von daher bleibts wohl Grauzone bis zur Klärung obs bei offensichtlich illegalen Streaming Angoboten doch als illegal gewertet werden kann.
Siehe Vorposter …

Kommentar von gast am 17.11.2016 10:32:
Dann wäre Youtube automatisch auch Illegal und die Klagen von den ganzen Youtubern wird sicherlich dann folgen.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 17.11.2016 10:54:
Nein, das ist ja eine offensichtlich legale Quelle, deswegen ist es auch legal.

Kommentar von test am 17.11.2016 18:47:
Das kann ja jeder behaupten. Ob ich mir nun bei YouTube meine Mugge regel und die Titel der Alben bei Wiki raussuche oder ich mir bei einschlägigen Portalen die Rips hole hat technisch keinen unterschied. Wenn ich mir einen Film bei Amazon für 1€ leihe darf ich mein Bildschirm dann aufnehmen um die Datei zu speichern. Aber wenn ich in eine klassische Videothek gehe und mir einen Film leihe und bei Rückgabe sage ich hab mir mal eine Privatkopie gemacht haut mir der Besitzer, bildlich gesprochen eine Rein und bekomme im extrem Fall sogar Besuch von den Feds…

Kommentar von greyzone am 23.11.2016 01:51:
greyzone

Kommentar von Jennifer007 am 24.11.2016 02:36:
Ist so ähnlich wie eine (Grauzone) das lesen/streamen ist erlaubt aber das downloaden oder verbreiten ist verboten!

:wink: