Staatstrojaner: Einsatz für Drogendelikte vorgesehen

Artikel ansehen

Kommentar von CopyCat:
Und wen wundert es? Niemanden.
So ist es doch immer. Es wird meist Kinderpornographie und Terror vorgeschoben, aber überwacht wird letztendlich Herr Müller von nebenan, der sich eine MP3 heruntergeladen hat. Um es mal drastisch auszudrücken.

Kommentar von OlloBollo:
Davon bin ich ausgegangen.

Kommentar von Anon:
Feindbilder verkaufen sich gut. Damit wird Politik gemacht. War zu erwarten.

Kommentar von Eymalla:
Frei nach Walter Ulbricht: Keiner hat die Absicht, einen Trojaner zu installieren

Kommentar von Pudelmütze:
Sonderbar, dass die ganzen Kiffer im Internet überhaupt was finden, noch dazu irgendwelche Drogen ordern können. Oder ist es nicht noch sonderbarer, dass das BKA dafür erst noch einen Trojaner braucht? Machen die vielleicht Geruchsproben?! Verrückte Welt!
Wird sicher spannend, wenn die unter Zeitdruck in deiner Bude einbrechen und wie bekifft einen klassischen Computer, oder Laptop suchen, aber nichts finden, weil in Zeiten von SSD und Co. so ein PC mal fein in kleinstteile zerlegt, quasie überall verbaut werden kann. Wie lange werden sie wohl brauchen, bis sie im Aquarium einen Computer vermuten werden, oder in der Brockhausreihe im Bücherregal, oder sehen, dass die Rückwand der Glasvitrine einen Zentimeter weiter innen ist, als sie sein sollte? Bis dahin kann man ihnen ja aus Nettigkeit einen schicken Game-PC hinstellen, vielleicht mit was aus der „Ruf mich an!“ Ecke?!
Also Leute, spielt bitte fair. Steuerhinterziehung ist illegal und die Kriminellen im Bundestag, wollen keine Konkurrenz.^^

Kommentar von Santiago:
Interessantes Interview mit „Deutschlands führendem darknet-Ermittler“ über die Möglichkeiten und Wünsche der Strafverfolgungsbehörden:

https://www.lto.de/recht/justiz/j/darknet-ermittlungen-osta-andreas-may-waffen-drogen-interview/

Kommentar von :
Für mich ist das eine positive Nachright.
Um so mehr Trojaner in der Wildniss sind um so schneller werden diese entdeckt :slight_smile:

Kommentar von Unter dem Radar: Der satirische Monatsrückblick (September/2018) - Tarnkappe.info:
[…] wurde anschließend der Einsatzbereich schrittweise erweitert. Neueste Idee der Mächtigen: mit dem Staatstrojaner gegen Drogendelikte (natürlich nur die, die nicht im Bundestag stattfinden). Demnächst an diesem Ort: Staatstrojaner […]

Kommentar von FVCK YOU SYSTEM PVSSY:
Diesen Schwuchtel-Politikern konnte man noch nie trauen. Aber diese M*rkel Polit-Fotzen sind schlimmer als jede Straßennutte. Die lügen und betrügen, wo es nur geht, für Ihr eigenes Wohlfühlen, denn später locken sehr gute Jobs mit einem Haufen Kohle.