Sony hat aus seinen Fehlern nicht gelernt: Sony Pictures gehackt

Artikel ansehen

Kommentar von Danilo:
„Die Hacker drohen mit Veröffentlichung von einer Menge sensibler Daten, falls Ihre Forderungen, die noch nicht öffentlich bekannt gemacht worden sind, erfüllt werden.“

Der Ehrenkodex scheint diesen asozialen „Hackern“ fremd oder?

Kommentar von pixelloop:
Nach der ursprünglichen Ethik kann man heute leider in weiten Teilen nicht mehr gehen. Auch diese Szene ist mittlerweile durchkommerzialisiert. Ich denke viele werden sich zudem auf dem Passus der Informationsfreiheit stützen.

Kommentar von Danilo:
lol… „Informationsfreiheit“… ich nenne es datenklau!

Kommentar von pixelloop:
Gebe ich dir Recht, aber dieser Passus ist Gegenstand der ursprünglichen Ethik und dient sicher auch ein ums andere mal als Schutzschild und moralische Rechtfertigung. Da lobe ich mir ja die Anons, die nehmen wenigstens den Passus der Auflehnung gegen Autoritäten als Vorwand.

Kommentar von John Sinclair:
Sony? Da trifft es immer den Richtigen.

Kommentar von anon:
Mhh, Forderungen …, ob das die gleichen sind. die Lars erpressen? :slight_smile:

Kommentar von Lars Sobiraj:
Ich habe nur Erfahrungen mit Sony selbst wegen der PSN-Lücke, die waren unterirdisch. Aber kann man Sony Pictures und Sony oder z.B. Sony Music wirklich in einen Topf werfen?

Kommentar von Fruit:
Das Playstore Konto wurde nicht „geknackt“. Bei der App, um die es geht handelt es sich um eine System App von Sony, diese werden normalerweise nicht über den Playstore geupdatet, sondern meistens direkt über den Hersteller (hier Sony).
Es wurde eine App mit der Signatur „com.sonymobile.synchub“, die NICHT mit dem Sony Zertifikat signiert wurde, hochgeladen. Da es diese App, aus dem oben genannten Gründen, nicht im Playstore gibt, war das problemlos möglich, daher wurde da nichts „geknackt“ oder „gekapert“.

Wenn man jetzt versucht diese Fakeapp zu installieren, wird das Betriebssystem das Überschreiben der echten Systemapp verweigern, da die App aus dem Playstore mit einem anderen Schlüssel signiert wurde.

Die einzige Möglichkeit diese App zu installieren ist bei einem gerooten Handy die Systemapp manuell zu deinstallieren und anschließend die Fakeapp aus dem Playstore zu installieren. Wer das macht, dem ist dann aber auch nicht mehr zu helfen…

Kommentar von Fruit:
Das Playstore Konto wurde nicht „geknackt“. Bei der App, um die es geht handelt es sich um eine System App von Sony, diese werden normalerweise nicht über den Playstore geupdatet, sondern meistens direkt über den Hersteller (hier Sony).
Es wurde eine App mit der Signatur „com.sonymobile.synchub“, die NICHT mit dem Sony Zertifikat signiert wurde, hochgeladen. Da es diese App, aus dem oben genannten Gründen, nicht im Playstore gibt, war das problemlos möglich, daher wurde da nichts „geknackt“ oder „gekapert“.

Wenn man jetzt versucht diese Fakeapp zu installieren, wird das Betriebssystem das Überschreiben der echten Systemapp verweigern, da die App aus dem Playstore mit einem anderen Schlüssel signiert wurde.

Die einzige Möglichkeit diese App zu installieren ist bei einem gerooten Handy die Systemapp manuell zu deinstallieren und anschließend die Fakeapp aus dem Playstore zu installieren. Wer das macht, dem ist dann aber auch nicht mehr zu helfen…