SimpleKoin im Interview: Bitcoins per Kreditkarte

Artikel ansehen

Kommentar von gehtdichgarnixan am 15.02.2017 13:22:
„bzüglich der 6,9% Kommission“ da fehlt ein Buchstabe im Wort.

Abgesehen davon sind 6,9 % absoluter Wucher… es gibt viel bessere Alternativen.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 15.02.2017 13:25:
Namen von Anbietern, die direkt von der Kreditkarte abbuchen? Links? Danke!

Kommentar von Rolf am 15.02.2017 15:09:
Bitpanda zum Beispiel
https://www.bitpanda.com

Kommentar von gehtdichgarnixan am 15.02.2017 15:09:
Seine Bitcoins nicht über die Kreditkarte kaufen zum Beispiel.

Kommentar von Lars „Ghandy“ Sobiraj am 15.02.2017 16:12:
Okay, danke!

Kommentar von Paul am 15.02.2017 17:52:
„Crypocurrencies“ (Kommt mindestens 2× vor)

Fehlt da nicht ein Buchstabe?

Kommentar von PsychoticDash am 16.02.2017 07:06:
An sich ist die Idee ja gut, keine Frage, nur 6,9% sind echt Wucher. Da kann ich letztlich auch mit PSC kaufen und komme bei 5% raus, was bei höheren Beträgen eben was ausmacht.
Dazu kommt noch, dass ich mein Daten nicht angeben muss (ist zwar nicht deren Hauptgesichtspunkt) aber immer noch ein guter Plus!

Dennoch interessanter Service, werde sicherlich immer Mal wieder vorbei gucken.

Kommentar von ralf ralle petersen am 16.02.2017 07:57:
nicht anonym haben wir schon. „Bitcoins“ da brauchen wir keine Kreditkarten für. Es gibt simple Implantate oder einfache QR Codes oder einfache Bitcoin Adressen wozu dann noch ne Karte ?

Kommentar von Die Eule am 16.02.2017 12:09:
Wo kann man denn PSC zu BTC für 5% umcashen?