Silk Road-Gründer Ross Ulbricht verklagt Bundesstrafvollzugsbehörde

Artikel ansehen

1 Like

Der Staat hat soviel Geld durch Silkroad gemacht… :wink:
Wie wärs denn mal, das Beschlagnahmte Geld in Einrichtungen für die Bekämpfung der Heroin/Fetanyl und Xanax Epedemie zu benutzen.

oder an uns arme mods zu spenden :stuck_out_tongue_winking_eye:

:rofl: :metal:

Die Firmen nicht zu vergessen, die mit dem Betrieb der Gefängnisse in den USA sehr viel Geld verdienen, die sind direkte Nutznießer der Drogenproblematik. Komisch aber auch, dass das völlig legal ist. Gäbe es keine Kriminellen mehr, müssten die dicht machen.

Immer schön Drogen illegal lassen, dann können die Millionen weiter fließen und die Dividende wird an die Aktionäre ausgezahlt.

in deutschland hast du ähnliche problematiken
https://taz.de/Knastarbeit-in-Deutschland/!5031059/

und mit psychatrien hast du genauso solche probleme, da die privatisiert wurden und investoren wollen gewinne sehen, schön lange die patienten einsperren, dass alle betten belegt sind. 6 wochen beschlüsse, viele tolle tabletten. wenig personal und wenig zeit für betroffene.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/52210/Privatisierung-psychiatrischer-Universitaetskliniken-Daseinsvorsorge-versus-Profit
der artikel ist von 2006…

wer mal einen einblick in eine typische geschlossene bekommen möchte, here you go.
Alltag in der Psychiatrie 1/9

Kapitalismus fuck yea.

2 Likes

Alles soweit so gut, was hier geschrieben wurde. Aber die Klage von R. Ulbricht sollte man schon differenziell betrachten.
Da er ja u.a. wegen Computerhacking verurteilt wurde und somit ja auch keinen Computer mehr nutzen darf, wurde ihm der Zugang zum TRULINCS-SYstem verweigert.

In der Anklage steht zum Beispiel folgendes:

Die Klage behauptet, dass Ulbricht glaubt, dass es mit Exodus 20:12 unvereinbar ist, dass er nicht mehr mit ihm sprechen kann. Der einzige Weg, wie Ulbricht mit seinem Vater, Kirk, kommunizieren könnte, wäre die Nutzung des TRULINCS-Kontos eines anderen Bundesinsassen - ein Verstoß gegen die Gefängnisrichtlinien. Ulbrichts Vater lebt in einer abgelegenen Gegend von Costa Rica, die keine Post oder Telefonanrufe empfangen kann, so dass das TRULINCS-E-Mail-System die einzige Möglichkeit für Ulbricht ist.

  • Ulbricht will also den TRULINCS-Zugang eines anderen Strafgefangenen benutzen, um diese Kommunikation aufzubauen. Das wird nicht durchkommen, da er ja kein klassisches Computersystem mehr nutzen darf!

  • Sein Vater wohnt in Costa Rica, in einer Gegend, wo man nicht per Telefon und Briefpost kommunizieren kann. Da frage ich mich doch, wie man dort Emails per Internet empfangen kann?? Bei der Antwort, per Satellit, würde wohl auch eine telefonische Verbindung funktionieren!

Aber was wäre denn die Alternative zum fucking capitalism? Das ist das nächste Problem. In einer Diktatur will ich auch nicht im Knast sitzen. Monarchie? Pseudo Sozialismus?