Share-online.biz - Was droht den Up- oder Downloadern?

Das wäre ja technisch totaler Unsinn, da die meisten User sich doch IPs teilen, wenn sie VPNs dabei nutzen! Dann müsste ja bei allen Nutzern, die die selbe IP nutzen, der Traffic gedrosselt sein - egal mit welchem Acount-Status diese unterwegs sind! Macht irgendwie keinen Sinn, gelle! :wink:
Zu den reinen Account-Daten, die einen Bernutzer identifizieren, gehörten nur die drei Faktoren: „Benutzername, Passwort und die Email-Addi“
:upside_down_face:

und das allein macht ja einen nicht strafbar. So wie wir und Hr. Solmecke das herauskristalksiert haben. Auch wenn ich den Acc bezahlt habe.
Da es ja ein legaler Cloud Dienst war.

Korrigiert mich fals ich falsch liege.

Etwas anderes habe ich ja schliesslich gar nicht geschrieben!?

Richtig wollt es eig nur nochmal zusammenfassen.
Nicht das wieder jemand kommt und was anderes meint, denkt oder sonst was.

Ist die letzten Tagen ja doch viel gewesen😂

Der kommt ganz sicher, sei ohne Sorge. Inkl. der These, das alles protokolliert wurde und halb Deutschland wegen Downloads entweder bei Wasser und Brot für Jahre in den Bau geht oder aber astronomische Summen Strafe zahlen wird.

Wegen der Übersichtlichkeit sollte dafür aber ein neuer Thread eröffnet werden!
:rofl::rofl:

Ja schon 807 Kommentar kann man bald Buch draus machen :see_no_evil::see_no_evil:

So einfach kommt man nicht davon. Die Beine werden aufgeschlitzt, heißes Blei reingegossen und dann gevierteilt.

Also als Premium Nutzer hatte ich oft die Meldung: „This IP is already loading. Please wait XX minutes“ im jDownloader. Hat mich manchmal richtig genervt. Hattet ihr das Problem nicht?

Kann ich persönlich nichts zu sagen!

Es ist aber im Allgemeinen ein sehr guter Hinweis darauf, dass bei SO ein IP-Logging totaler Humbug wäre! Denn wie man an deinem Beispiel sehen kann, ist der Zugang über die gleiche IP von mehreren Accounts aus, immer gang und gebe gewesen!

Ihr versteht mich vll falsch… aber wenn man gar keinen Account dort hatte konnte man dort doch auch laden oder? Also hatte SO von einem nichts außer eben die IP oder?

Ist aber irrelevant da ich ja auch glaube, dass sie da nichts geloggt haben. Zumindest nicht über längeren Zeitraum sondern nur solange es für sie relevant war.

Natürlich konnte man als „Free-User“ dort auch laden! Aber auch dafür mussten irgendwelche Verbindungsdaten temporär gespeichert werden, um z.B. nach einem Verbindungsabbruch an der gleichen Stelle weiter laden zu können. Ich gehe aber auch davon aus, dass diese Daten nach dem Download dann wieder kurzfristig gelöscht wurden! Alleine schon, um den Verwaltungsaufwand gering zu halten. :wink:

Soweit ich das noch weiß musste man als Free User immer von vorne anfangen nur als Premium User war es möglich Downloads Fortzusetzen z.b wegen abbruch absturz ect.

Das kann gut sein, ich weiss es gar nicht so genau…dafür hatte ich mit SO zu wenig zu tun in dem Bereich!
Aber um so besser für die Begründung, die @LordTrue dazu geliefert hatte…!
:wink:

Hi,

über Seiten wie DDL-Warez usw. wurden ja auch massiv Pornos angeboten. Hat sich schon einmal jemand Gedanken darübergemacht, ob hier manches was angeboten wurde vielleicht in den Bereich der Jugendpornografie fallen könnte?

Man wusste ja vorher wahrscheinlich nicht wirklich, was man da runterlädt. Gerade für Leute die Share-Online hauptsächlich benutzt haben um solche Filmchen zu ziehen… und wenige Leute dürften es ja nicht gewesen sein, wenn man bedenkt, dass sich die XXX Filme meistens in den Top 10 (zumindest auf DDL-Warez) befanden/befinden.

Ich möchte hier sicher keine Angst verbreiten aber die Frage stellt sich für manche Nutzer im Nachhinein sicher schon. Die Möglichkeit, dass E-Mail-Adressen, IP’s, Zahlungsvorgänge und Account-Datei-Zuordnungen geloggt wurden besteht ja definitiv.

Da kannst Du ganz sicher sein, daß SO damit absolut nichts zu tun hatte. Denn dann wäre SO schon vor Jahren hoch genommen worden. Und zwar ganz sicher nicht wegen Urheberrechtsfragen. Dann auch noch IPs usw. zuzuordnen… Das ist doch Unsinn!

Wie kommst du denn jetzt darauf?
Man wusste doch immer was man da runterlädt?
Oder habe ich da was verpasst…

Zumal wie schon angeführt: SO hätte nie so lange bestehen können, wenn da solche Daten ausgetauscht worden wären. Zumindest im großen Stil kann ich mir das nicht vorstellen.

Ist dir sowas schonmal passiert bei Share online? Zumindest bei den üblichen Seiten wie ddlwarez waren doch immer klare Verlinkungen.

@Mohrfrosch

  1. Da ja in Deutschland nicht nur der Besitz von KiPo-Werken höchst strafbar ist, sondern alleine schon eine Verlinkung zu solchen Dateien unter schwerer Strafe steht, glaube ich nicht, dass sich eine „offizielle“ Warez-Seite den Lapsus aneignet, solche Daten im Clearweb zu verbreiten.

  2. Sollte sich eine DDL-Seite, oder einer ihrer dazugehörigen Filehoster dazu entschliessen, Kinderpornographie offen anzubieten, würde eine solche Site sehr sehr schnell und intensiv in den Fokus der Behörden rücken…was nicht im Sinne der Anbieter bzw. der Hoster sein kann!

  3. Da Filehoster und Download-Seite heutzutage monitär aufgestellt sind, würde denen aus rein wirtschaftlichen Aspekten eine Verbreitung diesen Materials nicht wirklich in den Sinn kommen! Die Seiten wären im Clearweb doch heutzutage schneller gesperrt und „busted“, wie den Betreibern lieb sein kann!

  4. Man sollte bedenken, dass die Betreiber von DDL und / oder Hosting-Angeboten auch nur Menschen sind, die selber Familie und auch Kinder haben! Diese werden wohl kaum KiPo unterstützen wollen, oder dafür eine Plattform zur Verfügung stellen!

  5. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es im Internet / Clearweb Uploader gibt, die solches Material auf offenen, offiziellen DDL-Seiten hochladen würden, da sie die Gefahren kennen, denen sie sich im allgemein zugänglichen Internet damit aussetzen würden! Solche Dateien würden schließlich auch von den allermeisten illegalen Uppern / Downloadern bei den Verantwortlichen angezeigt werden…

  6. Alleine aus den zuvor genannten Gründen und noch einige mehr, sind vor Jahren schon die Anbieter und auch die Konsumenten in die „dunklen“ Seitenzweige des Internets ausgewandert. Im l2P sowie dem Darknet (aka TOR-Netzwerk) gibt es genügend Anbieter in dieser Richtung, welche teilweise industrielle Züge angenommen haben! Mit relativ geringem Aufwand können dort einschlägige Foren / Boards gefunden werden, die im KiPo-Bereich tätig sind, inklusive ihrer zugehörigen Filehoster zur Datenlagerung! Komischerweise sind diese Filehoster dem Namen nach über Jahre immer wieder die gleichen Anbieter, die sich anscheinend auf dieses Publikum spezialisiert haben…!?
    Und NEIN, ich gehöre nicht zu dieser Konsumgesellschaft !!! Ich kann allerdings eine Hidden-Service Suchmaschine bedienen und auch hinter den Links lesen, ohne diese zu öffnen!

2 Likes

Grundsätzlich: Alles was hochgradig kriminell ist wird sich kaum im normalen Internet abspielen. Da musst zu min. ins Dark Net unterwegs sein…

Alles was offen irgendwo zugänglich ist würde nicht lange online sein. Zumindest in diesen Bereichen…

Und das ist Urheberrecht wirklich ein ganz ganz kleiner Fisch…

Kipo gab es nicht bei SO, und Jugendporno gibt’s erst gar nicht.