SemperVideo: den Kanal hat YouTube gestern gelöscht

Artikel ansehen

In Brüssel arbeitet man gerade an einem Entwurf zur regulierung der Plattformen. Da schläft man nicht. Aber ein wenig Lobbying seitens der kleinen Kanalbetreiber könnte da sicher nicht schaden.

Gab doch shcon klagen wo youtube sperren entfernen muste siehe adlerson zb

Das sind dann leider die Folgen, wenn man die Medienmacht auf wenige Plattformen konzentriert und diese dann eben nicht reguliert und hofft „das wird der Markt schon richten“…Hat schon bei Berlusconi und Rupert Murdoch schlecht funktioniert.

Ähnlich verhällt es auf den anderen großen Plattformen. Auf welcher Rechtsgrundlage haben Twitter, Facebook, Telegram missliebige Inhalte/Kanäle/User gelöscht/geblocked? „Weil wir es können!“ - den orangenen Troll aus US natürlich erst als klar war, dass er keine Macht mehr über die Plattformen/Stakeholder und deren Einkünfte hat.

Ob EU/DE Gesetze jetzt der große Wurf sind, wage ich zu bezweifeln…man hat aber zumindest 20 Jahre geschlafen…

Was spricht dagegen, dass YouTube Videos oder Kanäle löscht? Das ist eine private Seite und der Besitzer sollte die Freiheit haben, sie zu gestalten, wie er will. Mit welchem Recht willst du einklagen, dass dein Inhalt auf der Seite von anderen erscheinen muss?

Das kann ich mir eigentlich nur vorstellen, wenn es dazu einen Vertrag gibt oder das in der AGB steht. Ist das hier der Fall? Ich glaube nicht. Nach deren AGB dürfen die bestimmt fast alles machen, was sie wollen.

Es gibt keine neutrale und objektive Stelle. Jedes Medium ist subjektiv. Vollständige Objektivität ist nicht erreichbar. Von dem Traum, dass Google, Bild, ARD, Twitter oder sonstwer neutral/objektiv wäre, kann man sich verabschieden, weil das prinizpiell gar nicht möglich ist.

Man sollte sich sogar auf immer stärkere Subjektivierung vorbereiten.
Gedachte Beispiele:

  • Google macht Werbung für ein Gesetz (klick hier, um deine Freiheit zu retten)
  • Twitter setzte sich für eine Partei ein
  • Mercedes verkauft Autos an Rechte billiger
  • Aldi lässt nur geimpfte rein

Darf man nur als natürlische Person eine Meinung haben? Müssen alle Unternehmen neutral sein? Dann müsste man auch linke oder rechte Zeitungen verbieten, also alle.

1 Like

Ich wusste gar nicht das Google / Alphabet eine natürliche Privatperson ist??

Davon abgesehen steht in deren AGBs drin, wann sie Inhalte sperren oder löschen können! Im Umkehrschluß heißt das aber auch, wann sie es nicht dürfen! Somit ist diese Entscheidung auch anfechtbar…
Des weiteren kommt hinzu, dass natürlich ein Vertrag nach dem Fernabsatzgesetz abgeschlossen wird, wenn der Betroffene beim Bezahlmodell: „Cash per View“ mitmacht.

Ist dire vielleicht auch schon einmal aufgefallen, dass Internetseiten von privaten Personen keine AGBs im Normalfall besitzen…?

1 Like

Youtube ist ein privates Unternehmen und keine staatliche Organistation. Entsprechend sollten Sie die Freiheit haben Ihre Seite frei zu gestalten, genauso wie jeder andere auch. Sie sollte auch zum Beispiel gezielt Videos löschen dürfen, die der eigenen politischen Meinung nicht entspricht.

Wenn Sie allerdings sich selbst durch einen Vertrag geknebelt hat und nicht willkürlich löschen darf, dann sollte das natürlich auch nicht sein. Ich kenne die Verträge nicht, aber ich bin mir relativ sicher, dass Sie sich vertraglich genug Spielraum gegeben haben.

Das ist ja Quatsch! Denn sie dürfen nur löschen, wenn gegen die AGBs verstoßen wurde! Vielleicht spiegelt sich die politische Meinung von Youtube in seinen AGBs unterschwellig wieder, das mag sein?!
Aber da Semper nicht gegen die „Gründe einer Löschung“ aus den AGBs verstoßen hat, wäre die Löschung dann ein willkürlicher Akt und unbegründet !
Da ein privates Unternehmen (nicht staatlich, sondern rein wirtschaftlich agierend), welches AGBs aufstellt und veröffentlicht, sich danach natürlich auch selber dann daran halten muss, wäre hier eine willkürliche Löschung natürlich auch juristisch anfechtbar!!

Ja, genau das sage ich doch: Die AGBs erlauben fast willkürliches löschen. Ist doch auch klar, dass man die AGBs so macht. So würde das jeder machen. Man behält sich das recht vor zu löschen und genau das tun sie auch jetzt schon. Youtube ist jetzt schon politisch aktiv. Ich behaupte sogar, dass jedes Medium das ist. Manche weniger und eher verdeckt, manche ganz offen und stark.

Das muss nicht böswillig sein. Es ist einfach unmöglich als Mensch objektiv zu sein.

Kann absolut keinen gerechtfertigten Grund für die Sperrung sehen, Sempervideo hat ja selber auch eine gewisse Reichweite, glaube genug seiner Anhänger würden auch spenden.

Das man sich bei YT wieder reinklagen kann und auf Wiederherstellung sowie Schadensersatz für die Einbußen scheint ja nicht unmöglich.
Hat ja schonmal jemand geschafft: https://www.youtube.com/watch?v=ksutvbDgL3s

Nur wenn sowas mehere machen lernt Google/YT vielleicht mal was draus Kanäle die sich an den Regeln halten nicht grundlos zu kicken.

Abgerufen Samstag, 23.01.2021 - 6:53 Uhr auf Youtube.
Von einer dauerhaften Sperrung und/oder Löschung des wunderbaren Kanals SemperVideo kann ich glücklicherweise nichts erkennen.

Ja, der Kanal ist wieder da. Aber für wie lange?

Auf Discord heißt es keine Reaktion von YT und es können jederzeit wieder passieren.

Dass man nicht wisse, welches Video zu einer Sperre geführt hat, erscheint mir wenig glaubwürdig.

Generell stimmen die Nutzer von YT beim Aktivieren des Accounts den AGB zu. Also bei Verstoß einer Sperre zu, bzw. einer Löschung zu. Sie werden nicht gezwungen YT zu nutzen, um damit Geld zu verdienen.

Wenn man in einer gewissen Regelmässigkeit aufällig wird, darf man nicht damit rechnen eine ähnlich lange Schonzeit zu erhalten wie Trump. Dann weiß man aber auch, worauf man achten sollte.

Ob das alles so für gut zu befinden ist, lasse ich mal im Raum stehen.

Mir gefällt generell nicht, dass diese Art Medien nicht haftbar sind, wie es ein normaler TV Kanal wäre. Das ist IMHO ein grober Designfehler. Mir sind inzwischen auch Konzerne wie FB, YT etc. zu groß. Für mich gehören die zerschlagen, statt durch ständige Zukäufe mit immer größer mit Monopol-Macht und Datensammlung.

Durch diesen Designfehler und das Belohnen durch Algorithmen verbreiten sich kontroverse Fakenews so sehr, dass Profisportler die plötzlich an die Flacherde geglaubt haben und sich danach für Ihre Dummheit öffentlich entschuldigt haben. Dann Themen wie Leugnung Holokaust; meine Nachbarin ist eine Schlampe; etc. etc. Ist es wirklich das, was wir wollen?

Von daher wären doch Regeln wie: zunächst Kennzeichnung mit Ermahnung, danach zeitweise Sperre und dann endgültige Sperre in soweit ok, wenn es für jeden gilt. Ausnahmslos jeden. Aber ist das so? Bisher wohl nein. Das ist doch das eigentliche Problem. Die Konzerne sind planlos, uneinig, überfordert und gierig. Was für eine Basis, um eine Lösung zu finden. SemperVideo ist hier nur ein kleines Problem eines großen Ganzen.

Mag sein, die sind klein. Aber ihre Videos sind echt wertvoll, weil sie viel Hilfe bieten und viele technische Zusammenhänge leicht verständlich erklären. Und das schon seit vielen Jahren…

Dem kann ich nur zustimmen! SemperVideo hat mich sehr lange begleitet und es wäre eine absolute Schande, wenn der Kanal eingestellt wird…

Im Notfall, wenn sie den Kanal komplett dicht machen, könnte man die Clips als Backup-Mirror beim Drachenlord reinstellen!
Da wird ja nichts von der YT Seite aus gelöscht!! :thinking: :rofl: :rofl:

jetzt weis ich wo du dích am tag immer rum treiben tust beim drachenlord :rofl:

1 Like