Saugking.net: ein Jahr Gefängnis auf Bewährung für Betreiber

Artikel ansehen

Kommentar von maxx am 16.11.2016 12:02:
Sehr riskant, den Server auf eigenen Namen zu bestellen; das Ririko ist viel zu hoch. Es gibt zig Hoster, bei denen man Anonym mit Bitcoins zahlen kann, selbst in den Niederlanden. Gerade in Osteuropa sollte es kein Problem sein, einen anonymen Server zu bekommen.
Selbst Uploader (die auf Share-online und uploaded) hochladen benutzen Server, die nicht auf ihren eigenen Namen laufen (Reseller, Flasche Adressangaben, anonyme Zahlung)

Kommentar von gast am 17.11.2016 10:30:
Bitcoins sind aber erst seit circa 2014 der größeren Öffentlichkeit bekannt du Klugsche****

Kommentar von maxx am 17.11.2016 11:37:
Paysafecard und Ucasjh gibts aber schon länger… damit konnte man auch bezahlen… war nurn Beispiel… Hohl… klopf…

Kommentar von ugurano am 19.11.2016 00:12:
es gibt so viele anonyme geldtransfer seiten, und dieser von saugkind einfach blöd

Kommentar von DonQ am 09.04.2018 14:32:
Ist es eigentlich legal, dass ein Lehrer einen Nebenberuf als Schnüffler, (in der DDR hießen Sie anders) ausübt, für eine Finanz Gruppe. Wie nahe liegt hier die Möglichkeit Lehrer zu bezahlen, damit Sie das Lehrmaterial nach den Wünschen der Finanzkräftigen orientieren…