Russland: Sind personenbezogene Online-Daten bald Staatseigentum?

Artikel ansehen

Kommentar von slime.time am 01.12.2016 23:06:
Man muss schon eine sehr seltsame Vorstellung von Datenschutz haben, wenn man bemängelt, daß Google und Co. zuviel über die politische Gesinnung ihrer Nutzer weiss und diese Daten dann ausgerechnet einer Regierung am äußeren Rand zur Diktatur übereignen will.
Die Frau malt sich wohl schon einen gut bezahlten Posten im Neuen Russischen Reich unter Zar Vladimir I. aus.
Hoffen wir, daß die demokratischen Kräfte in Russland noch genug Macht haben, daß zu verhindern.
Danke für diesen gut gemachten Artikel!

Kommentar von DerSkeptiker am 05.12.2016 03:47:
Ach wie lustig! Wo ist jetzt der Unterschied zu den USA wo die NSA (Staat) weltweit alles abschnorchelt und diese anfangs illegalen Praktiken nun im Nachhinein per Gesetz legalisiert wurden? In Deutschland übrigens auch, falls ihr das vergessen habt!!! Für Russland ist es in „Planung“ und in den USA und Deutschalnd längst gelebte Praxis.

Zar Obama und Trump I. sind dieser Schnüffelei auch nicht abgewand, um in deinem Vokabular zu bleiben.

Ach, ich vergass! WIR SIND DIE GUTEN!!! Muahahahaha!!!