Protonmail - "standardmäßig" werden keine Metadaten wie IP-Adresse gespeichert

Hallo an die Profis,

auf der Internetseite steht, dass „standardmäßig“ keine Metadaten wie IP-Adresse gespeichert werden. Wie habe ich das Wort standardmäßig zu verstehen?

Wenn ich mich auf Ihrer Seite einlogge, wird dann die IP-Adresse von mir gespeichert? Oder unter welchen Voraussetzungen und wenn ja wie lange?

Datenerfassung:
Die vorrangige Politik unseres Unternehmens besteht darin, so wenig Benutzerinformationen wie möglich zu sammeln, um eine völlig private und anonyme Benutzererfahrung bei der Nutzung des Dienstes zu gewährleisten. Wir haben auch keine technischen Mittel, um auf Ihre verschlüsselten Nachrichteninhalte zuzugreifen.

Die Sammlung von Benutzerdaten des Dienstes ist auf Folgendes beschränkt:

Der Besuch unserer Website:
Wir verwenden eine lokale Installation von Matomo, einem Open-Source-Analysetool. Die Analysen werden, wann immer möglich, anonymisiert und lokal (und nicht in der Wolke) gespeichert.

Erstellung von Konten:
Es ist nicht notwendig, persönliche Informationen anzugeben, um ein Konto zu erstellen, aber Sie können eine externe E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung oder Passwort-Wiederherstellung angeben. Sollten Sie sich entscheiden, diese anzugeben, verknüpfen wir eine andere E-Mail-Adresse mit Ihrem Konto (zur Passwort-Wiederherstellung oder für Benachrichtigungen). Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung ist die Zustimmung, und es steht Ihnen frei, diese Daten im Kontopanel Ihres ProtonMail-Kontos zu entfernen.

Konto-Aktivität:
Aufgrund der Einschränkungen des SMTP-Protokolls haben wir Zugriff auf die folgenden E-Mail-Metadaten: Absender- und Empfänger-E-Mail-Adressen, die IP-Adresse, von der die eingehenden Nachrichten stammen, den Betreff der Nachricht sowie die Sende- und Empfangszeiten der Nachricht. Wir haben KEINEN Zugang zu verschlüsselten Nachrichteninhalten, aber unverschlüsselte Nachrichten, die von externen Anbietern an ProtonMail gesendet werden, werden auf Spam und Viren gescannt, um das legitime Interesse des Schutzes unserer Benutzer zu verfolgen. Wir haben auch Zugang zu den folgenden Aufzeichnungen über Kontoaktivitäten: Anzahl der gesendeten Nachrichten, Menge des verwendeten Speicherplatzes, Gesamtzahl der Nachrichten, letzte Anmeldezeit.

Kommunikation mit ProtonMail:
Ihre Kommunikation mit dem Unternehmen, wie z.B. Supportanfragen, Fehlerberichte oder Feature-Anfragen, können von unseren Mitarbeitern gespeichert werden. Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an einer effizienteren Fehlerbehebung und Verbesserung der Qualität des ProtonMail-Dienstes.

IP-Protokollierung:
ProtonMail führt standardmäßig keine permanenten IP-Protokolle. IP-Protokolle können jedoch vorübergehend aufbewahrt werden, um Missbrauch und Betrug zu bekämpfen, und Ihre IP-Adresse kann dauerhaft aufbewahrt werden, wenn Sie an Aktivitäten beteiligt sind, die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstossen (Spamming, DDoS-Angriffe auf die ProtonMail-Infrastruktur, Brute-Force-Angriffe usw.). Die rechtliche Grundlage dieser Verarbeitung ist unser legitimes Interesse, unseren Dienst vor schändlichen Aktivitäten zu schützen.

Ihre Login-IP-Adresse wird auch dann dauerhaft (bis Sie sie löschen) gespeichert, wenn Sie die Authentifizierungs-Protokollierung für Ihr Konto aktivieren (standardmäßig ist diese ausgeschaltet). Die rechtliche Grundlage dieser Verarbeitung ist die Zustimmung, und es steht Ihnen frei, sich jederzeit im Sicherheitsfenster Ihres ProtonMail-Accounts ein- oder auszuschalten.

Zahlungsinformationen:
Das Unternehmen verlässt sich bei der Verarbeitung von Kreditkarten-, PayPal- und Bitcoin-Transaktionen auf Dritte, so dass das Unternehmen Zahlungsinformationen notwendigerweise an Dritte weitergeben muss. Anonyme Bar- oder Bitcoin-Zahlungen und Spenden werden jedoch akzeptiert. Die rechtliche Grundlage dieser Verarbeitung ist die Notwendigkeit zur Ausführung des Vertrags zwischen Ihnen und uns.

Einheimische Anträge:
Wenn Sie unsere nativen Anwendungen verwenden, können wir (oder die Anbieter der mobilen Anwendungsplattform) bestimmte Informationen zusätzlich zu den an anderer Stelle in dieser Richtlinie erwähnten Informationen sammeln. Wir können mobile Analysesoftware verwenden (z. B. fabric.io-Anwendungsstatistiken und Absturzberichte, Play Store-Anwendungsstatistiken, App Store-Anwendungsstatistiken oder selbst gehostete Sentry-Absturzberichte), um Absturzinformationen an unsere Entwickler zu senden, damit wir Fehler schnell beheben können. Einige Plattformen (wie z.B. der Google Play Store oder der Apple App Store) können auch aggregierte, anonyme Statistiken sammeln, wie z.B. welche Art von Geräten und Betriebssystemen am häufigsten verwendet werden (wie z.B. Prozentsatz von Android 6.x vs. Android 7.x), die Gesamtzahl der Installationen, die Gesamtzahl der Deinstallationen und die Gesamtzahl der aktiven Nutzer, und unterliegen möglicherweise den Datenschutzbestimmungen und -bedingungen des Google Play Store oder des Apple App Store. Keine der Software in unseren Apps wird jemals auf standortbasierte Informationen von Ihrem Gerät zugreifen oder diese verfolgen. Alle persönlichen Daten, die während dieses Prozesses erfasst werden, sind anonymisiert.
:wink:

1 Like

Danke Dir!!! Sehr gute Erklärung. Hatte ich leider nicht gefunden.
Das beantwortet meine Frage.
Schönes WE