PrintNightmare RCE: Microsofts Notfallpatch behebt Sicherheitslücke nicht vollständig

Artikel ansehen

Alternativ bietet es sich an, den Druckerspool per Gruppenrichtlinie oder Kommandozeile zu deaktivieren.

Grade in Netzwerken in Firmen und / oder Behörden, ist ein komplettes Abschalten des Spoolers wohl eher kontraproduktiv. In Zeiten, in denen wir noch meilenweit vom papierlosen Büro entfernt sind, ist ein Netzwerk ohne den Zugriff auf die Netzwerkdrucker eigentlich nichts mehr wert! Erst recht bei Behörden, die ihre Bescheide an die Bevölkerung heutzutage immer noch als Ausdruck per Post verschicken!
Das Microsoft sich so sehr schwer damit tut, eine funktionierende finale Lösung bereitzustellen, liegt wohl daran, dass sich diese Problematik schon über Generationen von Betriebssystemen hinweg hinzieht. Um das Problem komplett aus den Systemen zu entfernen, müsste man wohl den gesamten Quellcode dafür umbauen, was fast einer Neuentwicklung gleichkommen würde. Man kann also nur hoffen, dass diese Lücke bei der Windows 11 Entwicklung berücksichtigt wurde und nicht mehr vorhanden ist?