Popcorn Time: neue Filesharing-Abmahnwelle angerollt

Artikel ansehen

Kommentar von Gast:
Können hier die Betroffenen nicht nach Bareshare oder Morpheus Manier davonkommen?
Der Anschlußinhaber sagt er wars nicht (bei mehreren im Haushalt lebenden Personen durchaus möglich) und weigert sich gleichzeitig seine Familienmitglieder zu belasten (sein gutes Recht). Diese wiederum nutzen ihr Zeugnisverweigerungrecht (ihr gutes Recht) und Ruhe im Schacht.
So könnten vermutlich sogar die Leute von diesem ominösen Spenderkreis für Ebooks davonkommen, über den hier ja lang und breit berichtet wurde. Zumindest die welche keinen Polizeibesuch hatten.
Grundsätzlich halte ich Urheberrecht für RICHTIG und WICHTIG (von v.d.L geklaut .-) ).
Allerdings wird hier ein Rechtsrahmen der eigentlich nur gedacht war um die Belange zwischen Vollkaufleuten zu regeln, vollumfänglich auf „Zivilisten“ ausgeweitet.
Das ist in etwa so als würde man die Regeln für die Exportkontrolle von Rüstungsgütern, eins zu eins auf den Versand von Weihnachtspaketen anwenden.

Kommentar von Tarnkappe_Mysterion:
Hab ein offendes Gast-WLAN abgetrennt vom Home-WLAN, runtergedrosselt auf 16k damit ich von meiner damit ich von meiner 64k-Kabelleitung auch was habe. Torents etc. ist alles offen. Hab meinen 2 Nachbarn von denen ich nen 10er im Monat für die Nutzung abknüpfe nen Nutzungsvertrag gemacht wo steht alles illigale (Torrent, DDL von dubiosen Quellen etc.) nicht erlaubt ist. Die Anwälte wenn sie kommen können sich mal, ich war es dann nicht.

Kommentar von Lars Sobiraj:
Ich würde mich nicht grundsätzlich auf das Bearshare/Morpheus-Urteil verlassen, da wäre ich vorsichtig!!

Kommentar von mario:
@lars: hattest du nicht mal ein beitrag geschrieben und diese seite hier empfohlen?
https://www.grey-net.de/?page_id=237

wie sieht es denn mit den da verlinkten seiten aus?

Kommentar von Grundel:
Naja, es ist bekannt das man auf hoher See und vor Gericht in Gottes Hand ist :-).
Aber einen Ansatzpunkt sollte das schon sein. Ich denke aber ohne Anwalt geht das nicht.
Sobald der Akteneinsicht hat kann man ja „maßgeschneidert“ reagieren.
WF stürzt sich auf diese neuen Fälle eben weil die noch nicht „abgebrüht“ genug sind um es darauf ankommen zu lassen und doch lieber zahlen. Vermutlich viele sogar ohne sich anwaltlichen Rat zu holen. Bei den Ausländern kommt noch hinzu das ihre Unkenntnis der deutschen Besonderheit Abmahnung es vermutlich sehr erleichtert gegen diese vorzugehen.
Ich habe mir aufgrund diese Artikels mal die Website von WF angeschaut und die Beispiele die sie dort anführen, das man es nicht auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen soll stichpunkthaft gesichtet.
Bei den drei PDFs welche ich durchgelesen habe war kein Urteil dabei das in der Sache gegen die Abgemahnten entschieden hätte. Bei allen ging es nur darum, das der Antrag auf Prozesskostenbeihilfe abgelehnt wurde. Das kann allerdings auch Zufall sein das ich nur die angeklickt habe.
Aber die Drohkulisse die die da aufbauen, das es halt sehr teuer wird wenn deren Anwälte anrücken usw, spricht eigentlich dafür das viele es versuchen und vermutlich auch damit durchkommen.
Man sollte auch mal erwähnen, das es auch dafür Richtwerte gibt und es nicht so ist das, sollte eine Verurteilung erfolgen die Anreise im Privatjet bezahlen muß.
Die ganze Seite von denen ist so aufgemacht, das Unbedarfte Angst bekommen sollen.

Um es mal ganz klar zu sagen, ein Vergleich ist natürlich oft auch keine schlechte Sache (gut für die Nerven und kein unkalkuliertes Kostenrisiko). Sollte der eigene Anwalt die Forderungen stark reduzieren können und in diesen speziellen Fällen (da kenne ich mich nicht aus da ich keine Torrents nutze und deshalb ich sowas noch nie hatte) vor allem verhindern das da nichts nach kommt,eventuell sogar erreicht das keine Unterlassungserklährung abgegeben werden muß, ist er sein Geld wert gewesen.
Ein guter Anwalt wird immer auf die Vor- und Nachteile der vorhandenen Möglichkeiten hinweisen.

Kommentar von Serana Voltek:
Da sollten keine Probleme auftreten, weil man auf den Seiten nur Streamt und keine Software oder sonstiges Installieren muss ! Ich nutze schon länger: Schoener-fernsehen.com

Kommentar von Willi71:
Ich kann euch nur empfehlen, einen echten VPN zu benutzen.

Hier noch ein paar Infos: https://anonymweb.de/besten-vpn-fur-popcorn-time/

Viele Grüße

Kommentar von Marcel:
Hallo Willi,

zumindest die Nummer 1 der Testseite Deines Vertrauens, HideMyAss, geht ganz offen damit um, dass im Regelfall die Logs weitergegeben werden. Wahrscheinlich ist es sogar annehmbar, dass HideMyAss im für Dich ungünstigen Fall Deine echte IP rausrücken würde. VPN-Anbieter sehen es nämlich gar nicht gerne, wenn die Hosting-Partner kündigen, weil mit unter illegaler Kram über die Kunden-Server laufen.

Viele Grüße