Popcorn Time Kids lockt Eltern in die Abmahn-Falle

Artikel ansehen

Besonders perfide…

…ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Es könnte genauso gut sein, das Diejenigen, welche diese netten Briefe an die Nutzer solcher Apps verfassen, selbst immer wieder die Klone in Umlauf bringen um sich neue Einnahmen zu generieren.

Findest du deine Aussage nicht ziemlich „ALUHUT“ !?
Denn unterm Strich würden die Firmen, welche dahinterstecken, mehr Umsätze generieren, wenn es absolut null Piraterie geben würde!
Im übrigen wäre das Risiko für die Filmfirmen viel zu hoch…denn wenn das rauskommt, würde sich auch eine Firma wie Warner zum Beispiel, nicht mehr davon erholen können! Man muß das Phänomen der Piraterie ja dann über Jahrzehnte betrachten, mit dementsprechenden juristischen Folgen für so eine Firma!

Es wird nie 0,00 Piraterie geben. Dann würde auch Waldorf Frommer nichts mehr verdienen und solche Organisationen wie die ACE, BREIN oder die GVU wären auftrags- und somit sinnlos.

Aber gut, Björn F. aus München wird ganz sicher nichts mit der Erstellung von Popcorn Time zu tun haben. Nie und nimmer, so wenig ich den Mann mag.

Nein nichts ALUHUT.

Wenn ich Umsätze auf die eine Weise nicht generiere, suche ich mir eine Andere.
Wie schon vorher geschrieben, ausschließen möchte ich es nicht. Rauskommen würde es, wenn es so wäre selbstverständlich auch nicht…aber es hängt halt auch eine Ganze Abmahnung"Industrie" dran mit der nicht wenig Geld umgesetzt wird, und ich bin auch der Meinung von Lars, dass es immer Piraterie geben wird…

OK…vielleicht hab ich das Ganze von der falschen Seite zuvor beleuchtet? Dann wäre aber jetzt meine Frage zu dieser Vermutung: Was soll denn überhaupt geklont worden sein ??

Die Webseite für den Download der App? Naja, eher nicht, da die Sites in der Vergangenheit über ihre Domains oft genug gebustet wurden und die verwendeten Domains nicht relevant waren für den eigentlichen Betrieb!

Die Software selber war immer Open Source und bis vor kurzem auf Github noch erhältlich. Das Programm an sich ist nichts anderes, wie ein Bittorrent-Client mit integriertem Media-Player.

Jetzt kommt der Punkt, der meines Erachtens, völlig gegen diese Klon-Theorie spricht. Popcorn Time beruhte seit jeher auf der YIFI-Datenbank. Der Server ist immer schon in Besitz des Trackers YTS…dieser ist nach wie vor unkomprimitiert online. Die Software nutzt nicht nur deren YIFI-Datenbank, sondern auch die Tracker-Announce - ohne diese beiden Notwendigkeiten funktioniert PT in keinster Weise. Das bedeutet aber auch im Gegenzug, dass die Funktion von Popcorn Time durch Zugang zu den Ressourcen, nur durch die Tracker-Betreiber selber legitimiert werden kann! Da hilft dann auch keine geklonte App…die kann schlichtweg keine Verbindung zu diesen Servern etablieren!

Also was wurde denn dann laut deiner Idee dann geklont ??

Ich zitiere mich mal selbst "…könnte genauso gut sein…"

Wenn ich es genau wüsste hätte ich es anders formuliert, und wenn es einfach zu erklären oder nachzuweisen wäre…hätte es schon jemand rausgefunden oder veröffentlicht.

Es war einfach meine Sichtweise, aber Du bringst ja genug Argumente dagegen…jeder darf seine Meinung haben…du Deine, ich die meine…ob begründet oder nicht :wink:

Nixxx für unjut…!