PlayStation Network gehackt: Accountdaten veröffentlicht

Artikel ansehen

Kommentar von mario:
ich weiß nicht wer die ganzen downvotes zu verantworten hat, auch nicht wie der-/diejenige das macht, aber er/sie sollte sich mal über die sinnhaftigkeit gedanken machen! das ist klein pubertierender trollmist!

Kommentar von tarnkappe:
Das wird jemand mit einem Script machen.

Kommentar von mario:
wenn man sonst nichts zu tun hat mag das ok sein (nichtmal dann). aber für normale menschen sei die sinnhaftigkeit mal dahingestellt.

Kommentar von Julia Färber:
Wo sieht man denn die Downvotes? Ich seh’ da nichts.

Kommentar von mario:
die daumen runter - quasi direkt unter dem blogtitel, aber noch über dem bild.

Kommentar von tarnkappe:
Das Plug-in habe ich vorerst deaktiviert. Mal sehen, was sich der Troll als nächstes einfallen lässt.

Kommentar von Julia Färber:
Aha, dann ist das wieder so ein „Feature“, der bei mir sowieso deaktiviert ist/war. Ich blocke nämlich einfach alles.

Kommentar von tarnkappe:
Ein Datenschützer sagte mir, die Passwörter entstammen keinem Hack. Sie wurden höchst wahrscheinlich per Brute-Force-Angriff gewonnen. Das erklärt auch, wieso nicht die komplette Menge „erbeuteter“ Login-Dateien veröffentlicht wurde.