Perfect Privacy im Interview - Fortsetzung

Artikel ansehen

Kommentar von Anonym_2015:
"Wow, thanks a lot at @e27co magazine for the interview about hide.me VPN.

Samuel K*** ‏@samklyk 21h21 hours ago

@TheDonSB Heh. Danke. War mir klar das du der erste bist der damit kommt! Mal schauen wir lange Lars für seine News braucht. Herrlich!"
Quelle (Google-Cache):
https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:ITEULKRbyhYJ:https://twitter.com/samklyk/status/575299504808689666+&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de

Kommentar von Der_andere_Blog:
Schleichwerbung für Perfect Privacy die schon Hausdurchsuchungen hatten ? Dazu auch noch total überteuert sind? Amateurhafte Administration ? Besser die Finger davon lassen und zu anderen diensten wie NVPN gehen. Da passiert nämlich garantiert überhaupt nichts. Und 16€ im Monat ist ja schon fast Wucher ! @Lars das gefällt mir gar nicht …

Kommentar von Hansssssss:
Also ein VPN-Dienst, der seit Jahren im Dienst ist und noch keine Hausdurchsuchung hatte (bzw das nicht zugibt und öffentlich macht) ist mir unseriöser als einer, der das offen kommuniziert. Solange die Nutzerdaten in verschlüsselter Form vorliegen ist das auch kein Problem, selbst bei keiner Verschlüsselung sehen die Behörden nur die Zugangsdaten, die nutzlos sind.

Überteuert halte ich PP auch nicht, man kann so viel Traffic wie man will über die Server jagen und hat viel mehr Freiheiten als bei anderen Diensten!

Amateurhafte Admins? Erklärung bitte!

Dein Posting klingt wie eine Mischung aus Werbung für nVPN und Verteidigung des eigenen VPN-Providers, der ja soviel besser ist, da günstiger!

Man man man…

Kommentar von Anonym_2015:
Die Konkurrenz ist anscheinend nicht sehr auskunftsfreudig:

„Betreibst du oder deine Firmen hide.me?

Sam KL says
11. November 2014 at 03:01
Kein Kommentar.“
Quelle:
https://tarnkappe.info/meinung-boerse-bz-der-auftrieb-der-uploader/#comment-53601

Kommentar von Lars Sobiraj:
Es ist keine Schleichwerbung. Die Begründung warum das so sein soll, bleibst Du uns natürlich schuldig.

Kommentar von ZOMBIBER:
Vielen Dank lars tolles Thema …

Kommentar von fpussy:
Ein Unternehmen, dass um Vertrauen wirbt und gleichzeitig ein Offshore Unternehmen ist. Hust Hust.
Alles sehr vertrauensbildende Maßnahmen. Mir könnten sie Tausend Mal irgendwas bestätigen, ich glaube denen kein Wort.

Kommentar von Lars Sobiraj:
Aus dem Interview geht doch auch hervor, dass es um eine Vermeidung von weitereren Durchsuchungen und Beschlagnahmungen geht. Von daher warte ich auf gute Alternativen, sofern Dir etwas Besseres einfällt als diese Firmenkonstruktion in der Schweiz bzw. Panama.

Kommentar von dskfkhfds:
Dir ist aber schon klar, dass es bei solchen Unternehmen von Vorteil ist, wenn sie eben nicht in Deutschland, GB, den USA etc sind, oder?

Oder ist das jetzt Trollerei?

Kommentar von fpussy:
Das wäre wenigstens offenes Visier.
Das jetzt ist Verpissen, aus welchen Gründen auch immer.
Egal ob Steuern oder Angst vor Behörden.

Und solchen Leute gebe ich meinen Traffic? Niemals! Sie können noch so oft beteuern, sie speichern nichts. Wer so etwas nutzt ist selber schuld.

Kommentar von Anonym_2015:
„We spoke to Co-founder Sebastian S.“
Quelle:
https://e27.co/like-fast-growing-malaysian-vpn-startup-hide-20150310/

ein weiterer Artikel über diesen Konkurrenten:

"But Hide.me co-founder Sebastian S. "
Quelle:

„Netzwerk
Samuel David K*** kennt aus seiner aktuellen oder früheren Tätigkeit:
Sebastian Jonas S*** seit Mär 2012 über die EndEffekt Media GmbH“
Quelle:

Kommentar von Anton Nym:
Yo. Malaysia ist super. Vor allem kein Auslieferungsabkommen mit Deutschland.
Der Sitz des Unternehmens ist auch egal, denn die nutzen die IT Infrastruktur der Fritzmänner.
Auch die Gründung des Unternehmen im Mittleren Osten ist seinerzeit durch einen Fritzman Spezie erfolgt.
Man kennt sich halt.
Da nützen auch die hastigen Löschungen der Profile in den Biz Networks herzlich wenig.
Die Daten sind alle längst gesichert.

Samuel K. sitzt wahrscheinlich in Kula Lumpur und lacht sich kaputt, dass der Staatsanwalt in Köln auf seine Geschichte reingefallen ist und ihn hat laufen lassen. Die Frage ist nur wie lange noch?

Kommentar von Anonym_2015:
„Setzt der Internet-Provider dem Nutzer eine IPv6-Verbindung vor, kann ein Großteil der untersuchten VPN-Lösungen damit nicht umgehen und der Nutzer surft unwissentlich ohne VPN-Tunnel.“
Quelle:
https://www.heise.de/security/meldung/Privatsphaere-und-Anonymitaet-bei-vielen-VPN-Diensten-nicht-gewaehrleistet-2731928.html

Kommentar von Anonym_2015:
"Wiesbaden: Internetbetrüger Brian C. wartet in Malaysia auf die Verjährung der Anklage "
Quelle:

via:
https://www.abzocknews.de/2015/07/06/internetbetrueger-brian-c-wartet-in-malaysia-auf-die-verjaehrung-der-anklage/

Kommentar von 3c#4+t23+t3c:
Der Anbieter ist doch wunderbar für alle die viel content laden wollen - sich ein 8 TB NAS hinstellen und ins Netzwerk einbinden, um dann offline jederzeit 4K und FullHD Movies zu schauen.
Keine Datendrossel/Keine rechtlichen Konsequenzen und alles frei für alle! Statt Schmerz Kommerz!
Wenn man damit eine Hausdurchsuchung abwenden kann und laufend 8TB neuen 4K content zur Verfügung hat - sind 16€ zusätzlich bei der Arbeit via health vpn das inet frei nutzen kann - hat dieser Anbieter ein großes Stück für die Freiheit des einzelnen users getan - dass alle ott/weiß verkaufenden Darknet Dealer Angst haben und sich Sorgen über beschlagnahmte Endnotes machen, hat mit dem normalen user der die Zensur des freie inets umgehen will nichts zu tun.

Kommentar von :
Genau