PayPal Käuferschutz unwirksam bei Händler-Zahlungsrückforderung

Artikel ansehen

Was denn das wieder für ein Schwachsinns-Urteil.
Anscheinend hat er sich doch erst an den Händler gewandt und die Ware zurückgeschickt.
Wahrscheinlich auch damit das er das Geld wiederhaben will. Schätze mal der Händler hat sich geweigert.
Spätenens als der Kunde den Konfliktfall geöffnet hat und PayPal den nach Ablauf der Zeit genehmigt hat, auch da hätte der Händler noch genug Zeit gehabt um zu reagieren. Hat er auch nicht.

Also manchmal frage ich mich wirklich wie solche Urteile zustande kommen…

War ein ähnlicher Fall bei mir. PSNetwork wurde abgebucht und ich wollte mein Geld zurück haben. Somit habe ich mich an Paypal gewant und das geld zurück erhalten. Problem war, dass Sony mein Account gesperrt hat dafür und mir gesagt haben, dass ich das über deren Support hätte klären sollen und nicht über Paypal. Naja Account war mir net wichtig aber mein Fall ähnelt das was das was ich gelesen habe.

Lese dir den Rechtsfall dazu mal hier durch!
https://www.123recht.de/forum/internetrecht-edv-recht-fernabsatz/Payapal-Konfliktfall-Rueckerstattung,-Elektromarkt-mahnt-trotzdem-__f580999.html

Der User >>> LogistikerNRW dort ist nicht nur der Fragende im Auftrag…er ist selber der Ratsuchende!! :wink:
Wenn man das liest, erkennt man auch flott, was für ein Honk der Typ ist und das er an den meisten Probs dort selber schuld hat…zudem meint er noch, dass er ein ganz ein pöser Pube ist !! :rofl: :rofl:

Wenn du gegen die Richtlinien von Sonys PSN verstößt können die deinen Account temporär sperren oder für immer. In den PSN Nutzungsbedindungen steht sogar das sämtliche Rückerstattungen ausgeschlossen sind, egal ob der Account 1, 10 oder 100 Spiele hat oder PS Plus hat.