PayPal fordert 600 EUR von Minderjährigem: Was können Betrugsopfer tun?

Artikel ansehen

Das kann Paypal noch viel viel besser. Die sind Spitze der lachnummern.

Und dennoch Marktführer…

Ach ja, KSP Inkasso lässt grüßen, hatte vor paar Jahren auch schon das Vergnügen mit denen. Selbst nach Widerspruch das Mahnbescheids haben die 1 Jahr noch mit Klage seitens Paypal damals gedroht. Was nie passiert ist weil sie wissen im Gerichtsverfahren wären ihre Forderungen im Sande verlaufen. Minderjährige dürfen Paypal doch sowieso nicht benutzen wenn dann muss der Einkauf über das Konto der Eltern erfolgt sein.

Paypal prüft garnicht ob die Forderungen gerechtfertigt wären oder nicht, schreibt man denen eine E-Mail und schildert den Sachverhalt kommt nur eine Standardmail zurück das man sein Negativsaldo doch ausgleichen solle, sonst geht es ans Inkasso. Die sich aber auch nicht dafür interessieren ob die Forderung gerechtfertigt ist, sondern nur das Geld für Paypal eintreiben wollen. Glaube die einzigen Gerichtsverfahren die Paypal in Deutschland hatte waren wegen OnlineCasinos wo es um mehrere 10.000-100.000€ ging die Kunden zurückgebucht hatten über Rechtsanwälte. Glaube die gingen fast alle negativ für Paypal aus. Aber wegen 800€ ziehen die nicht vor Gericht.