PayOnline Service AG: Hinter Rechnung verbirgt sich Schadsoftware

Artikel ansehen

Kommentar von annelie müller:
heute habe ich von der online pay eine mahnung erhalten,ich habe glücklicherweise nichts geöffnet und auch nicht reagiert,weil ich schon öfter komische zahlungaufforderungen bekommen hatte,es ist schlimm,mann sollte diesen verbrechern das handwerk legen,denn es gibt ältere leute am pc und die sind vielleicht verunsichert!gruß annelie

Kommentar von sandra:
Habe heute auch eine Mahnung bekommen. lustig dass sie auf den Namen meiner 6 jährigen Tochter ausgestellt ist. sie hat nicht mal ne Chance ins Internet zu kommen und deswegen wusste ich dass es nur ein fake sein kann

Kommentar von Markus Mayer:
Gestern abend wurden solche Mails über den Mailaccount meiner Schwester versendet. Wir haben mittlerweile das Passwort geändert.

Kommentar von WörhoffAndrea:
Ich habe auch schon 4 erhalten habe ich erst garnicht geöffnet.

Kommentar von P.Klisch:
Habe heute folgenden Mist bekommen!
Das war der ca. 15 im laufe der lezten 2 Monate.
Ich kann nur jedem Raten solche Mails NICHT zu Öffnen!!!

Guten Tag Peter Klisch,

Sie haben eine nicht beglichene Rechnung bei Pay Online AG. Das von Ihnen vorliegende Girokonto ist nicht hinreichend gedeckt um die Lastschrift auszuführen.

Wir erwarten die Zahlung bis zum 22.05.2015 auf unser Konto. Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie gebunden außerdem, die durch unsere Inanspruchnahme entstandenen Kosten von 23,83 Euro zu bezahlen. Namens und in Vollmacht unseren Mandanten ordnen wir Ihnen an, die offene Gesamtforderung schnellstens zu bezahlen. Bei Rückfragen oder Anregungen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 48 Stunden. Eine vollständige Kostenaufstellung, der Sie alle Positionen entnehmen können, befindet sich im Anhang. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Akte dem Gericht und der Schufa übergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Abrechnung Schmidt Tom

Kommentar von Linda:
Habe ich heute bekommen:

Guten Tag L.H.,

Sie haben eine nicht beglichene Rechnung beim Unternehmen Online Pay GmbH. Ihr Kreditinstitut hat die Lastschrift zurück gebucht.

Die Zahlung erwarten wir bis spätestens 09.06.2015. Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gebunden zuzüglich, die durch unsere Tätigkeit entstandenen Kosten von 52,06 Euro zu tragen. In Vollmacht unseren Mandanten ordnen wir Ihnen an, die offene Forderung schnellstens zu bezahlen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden. Die detaillierte Kostenaufstellung, der Sie alle Positionen entnehmen können, fügen wir bei. Nach Ablauf der festgelegten Frist wird die Akte dem Gericht und der Schufa übergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Stellvertretender Rechtsanwalt Schwenkfeld Mika

…wie gut, dass ich seit dem 02.6. keinerlei Kontobewegungen mehr hatte&das was hätte schieflaufen können letzten Monat, auch nicht zurückgebucht wurde^^;)

Kommentar von Lars Sobiraj:
Wenn kein Vertrag zustandegekommen ist, geht der Gläubiger auch nicht für ein Mahnverfahren vor Gericht. Bitte einfach ignorieren. Sofern bei der E-Mail ein Anhang dabei war, wird es wahrscheinlich Schadsoftware sein. Nicht starten, ggf. von Antivirensoftware prüfen lassen und dann alles löschen.

Kommentar von gil:
Ich habe auch heute eine Zahlungsaufforderung erhalten - bin aus allen Wolken gefallen - froh hier auf Warung gestoßen zu sein

Kommentar von Verena:
Diese Mail kam heute:

Sehr geehrter Kunde …,

in der benannter Forderung haben wir uns bereits an Sie gewandt und die Forderung unserer Auftraggeber einschließlich der aufgrund Ihres Zahlungsverzuges verursachten Kosten geltend gemacht.

Sie haben eine offene Rechnung bei Online Pay GmbH.

Das von Ihnen angegebene Konto wurde nicht ausreichend gedeckt um die Lastschrift auszuführen.

Wir erwarten die Überweisung inklusive der Mahnkosten bis zum 10.07.2015 auf unser Bankkonto.

Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen außerdem, die durch unsere Inanspruchnahme entstandenen Gebühren von 96,19 Euro zu tragen. Namens und in Vollmacht unseren Mandanten Online Pay GmbH verpflichten wir Sie, die noch offene Forderung sofort zu decken. Bei Rückfragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Die detaillierte Forderungsausstellung, der Sie alle Positionen entnehmen können, fügen wir bei.

Erfolgt kein Ausgleich der offenen Forderung bis zur festgelegten Frist, werden wir ohne weitere Benachrichtigungen den Vorgangan das Gericht übergeben und der SCHUFA Holding AG melden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechnungsstelle Kappeler Luis

Angehängt ist eine zip-Datei, ich habe Sie dank der Warnungen hier nicht geöffnet. Wir wurden mit dem richtigen Vor- und Zunamen angeschrieben. Absender ist eine Mail-Adresse bei Arcor.

Kommentar von Endi:
Hab mich erstmal erschrocken als ich auch so ne Mail heute bekommen habe.
Naja, spätestens als die Email anfing mit „Sehr geehrter Kunde Andi Dfgadfyg,“
wars doch sehr auffällig :wink:

Kommentar von Eliza:
Gestern nahezu identische mail wie Verena am 7.Juli 2015 erhalten. Ansprechpartner in meinem Fall: "Stellvertretender Rechtsanwalt Pay online24 AG wwwputz@online.de
unterschrieben mit Rechtsanwalt Arnold Max

Danke für die infos auf dieser Seite.
War mir aber gleich sehr sicher, dass die mail ein Fake ist, weil die Anrede nicht mein Name, sondern meine mailadresse war.

Kommentar von Peter Mingst:
Habe heute folgende Zahlungsaufforderung erhalten:


Guten Tag MeinNameIstRichtigGeschrieben (Name geändert),

in der nachfolgend genannter Angelegenheit haben wir uns ordnungsgemäß an Sie gewandt, und die Forderung unserer Mandanten geltend gemacht.

Sie haben eine nicht gedeckte Rechnung bei unserem Kunden OnlinePay24 GmbH.

Ihre Bank hat die Lastschrift zurück gebucht, da Ihr Konto zur Zeit der Buchung nicht ausreichend gedeckt gewesen ist.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie verpflichtet dabei, die durch unsere Beauftragung entstandenen Gebühren von 73,50 Euro zu bezahlen. Namens unseren Mandanten OnlinePay24 GmbH fordern wir Sie auf, die offene Forderung schnellstens zu bezahlen. Bei Rückfragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von drei Werktagen. Die detaillierte Forderungsausstellung, der Sie alle Buchungen entnehmen können, befindet sich im Anhang.

Wir erwarten die Begleichung bis spätestens 11.08.2015 auf unser Girokonto.

Erfolgt kein Ausgleich der offenen Gesamtforderung bis zur festgelegten Frist, werden wir ohne weitere Benachrichtigungen die Angelegenheit an das Gericht übergeben und der SCHUFA melden.

Mit freundlichen Grüßen

Stellvertretender Sachbearbeiter Veter Marcel

Ist klar, dass es sich hier nur um Schadsoftware handeln kann. Die Mail lässt in der Anrede jede Höflichkeitsform vermissen. Der Text zeugt von einem Mangel an Deutschkenntnissen. Eine echte Mahnung wird nach meiner Erfahrung immer per Post verschickt.

Kommentar von Lars Sobiraj:
Ich bin kein Anwalt. Aber ich habe gelesen, offizielle Schreiben (auch eine Zahlungserinnerung, Abmahnung etc.) bedürfen nicht der Schriftform und können durchaus auch per E-Mail verschickt werden. Nur ist es halt nicht sonderlich üblich, dies zu tun.

Kommentar von EInJemand:
Sehr geehrter Kunde xxxxxxxxxxxx,

in der nachfolgend benannter Forderung haben wir uns bereits an Sie gewandt, und die Forderung unserer Auftraggeber geltend gemacht.

Sie haben eine ungedeckte Rechnung bei der Firma Pay Online AG.

Ihre Bank hat die Kontoabbuchung zurück gebucht, da Ihr Bankkonto im Moment der Abbuchung nicht genügend gedeckt gewesen ist.

Wegen des andauernden Zahlungsverzugs sind Sie gezwungen zuzüglich, die durch unsere Inanspruchnahme entstandenen Kosten von 61,17 Euro zu tragen Namens und in Vollmacht unseren Mandanten Pay Online AG fordern wir Sie auf, die offene Gesamtforderung schnellstens zu begleichen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden. Die vollständige Forderungsausstellung, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Wir erwarten die gesamte Überweisung inbegriffen der Zusatzgebühren bis spätestens 07.08.2015 auf unser Bankkonto.

Erfolgt kein Ausgleich der offenen Gesamtforderung bis bis zum festgelegtem Datum, werden wir ohne weitere Kontaktaufnahme den Vorgang an das Gericht übergeben und der SCHUFA Holding AG melden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt von Slandersberg Sebastian

DIESE Mali kam heute bei mir! Mir war gleich klar, dass das erstens nicht stimmen kann, was dieser Vogel hier ablässt! Zudem ich weder die Fa selbst in irgendeiner Form kenne, noch dass mir bewusst wäre, jemals irgendwas abgeschlossen zu haben und solcher Scheiß! Man muss hierzu wissen, dass ich NIEMALS (!) ONLINE weder etwas kaufe, mich auch NIRGENDS registriere usw!! Das hat ja Gründe, wie man hier sieht! Ich hab seit 5 Jahren Internet, aber sowas hier oben - ist schon … ein Fall für die KRIMINALPOLIZEI und Staatsanwaltschaft!!! Ich beschreibs mal lieber nicht!! Aber eines tue ich: DIESE MAIL dem BKA WIESBADEN im Original übersandt!. Danach hab ich die gleich gelöscht!! Und den Absender in die Blockliste des Mailprogrammes gesetzt! Was andres kann man hier wohl auch nicht tun!!

Ich empfehle JEDEM Betroffenen, SOFORT zur KRIMINALPOLIZEI damit zu gehen!! DIE WISSEN, WAS SIE TUN MÜSSEN gegen solcher VERBRECHER!!

Kommentar von alecxs:
@EInJemand: vielen Dank für ihren naiven Beitrag, ich habe herzlich gelacht! wegen SPAM zur Polizei gehen… die wissen ganz sicher was dagegen zu tun ist ja ja :smiley:
man stelle sich vor jeder würde ihren Rat befolgen und das tun - die Kripo zuspammen…

Kommentar von dan:
Ich habe heute auch so eine mail erhalten und versucht sie zu öffnen…weder auf dem pc noch handy liessen sich die rechnungen öffnen.

Nu habe ich alles gelöscht nach etwas recherche.
Was muss ich jetzt beachten?

Kommentar von Lars Sobiraj:
Man kann keine Rechnungen öffnen, weil keine verschickt werden. Ich würde zur Sicherheit mal auf beiden Geräten ein Antiviren-Programm laufen lassen, ob noch alles okay ist.

Kommentar von yupp:
Heute auch was erhalten von
den ausstehenden Betrag der Firma Pay Online24 AG
durch
Stellvertretender Rechtsanwalt Carlstadt Tim

Muahahaha, alleine der Name…
Sorry, aber wer da was anklickt oder öffnet hat es nicht besser verdient.

Kommentar von Lars Sobiraj:
Tja, es gibt immer auch Leute, die weniger Ahnung haben. Verdient haben sie es trotzdem NICHT.