Onlinepay24 GmbH: angebliche Mahnung verbreitet Trojaner

Artikel ansehen

Kommentar von Xatu:
Die Mail kenn ich auch schon.
Die erste vor 1Jahr bekommen. Absender war eine Plattenlabel in Italien.
Die Zweite vor 3Monaten. Domain hat sich leider nicht zurückführen lassen.

Kommentar von Nina:
Hi, maybe you can help me. I did not receive this spam, but somehow the hacker is using one of my e-mail addresses as a return address. I get around 90-150 delivery notifications a day and some people already threatened to sue me. Is there a way to stop them using my email address?

Kommentar von Lars Sobiraj:
Deactivate it and get a new one if there’s no other option. I have no other idea to be honest.

Kommentar von Erich Schütz:
auch ich habe mehrmals eine Mail bekommen.
Guten Tag Erich Schütz,

unsere Aufforderung blieb bisher leider ohne Erfolg. Heute bieten wir Ihnen hiermit letztmalig die Chance, den ausbleibenden Betrag der Firma OnlinePay24 GmbH zu überweisen.

Ihr Kreditinstitut hat die Lastschrift zurück buchen lassen, da Ihr Bankkonto zur Zeit der Buchung nicht genügend gedeckt wurde.

Wir erwarten die Zahlung einbegriffen der Zusatzgebühren bis zum 31.082015 auf unser Bankkonto.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie gezwungen dabei, die durch unsere Inanspruchnahme entstandenen Kosten von 98,53 Euro zu bezahlen. Namens und in Vollmacht unseren Mandanten OnlinePay24 GmbH fordern wir Sie auf, die offene Gesamtforderung schnellstens zu bezahlen. Bei Rückfragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden. Eine vollständige Forderungsausstellung, der Sie alle Buchungen entnehmen können, ist beigelegt.

Erfolgt kein Ausgleich der offenen Forderung bis zur festgelegten Frist, werden wir ohne weitere Benachrichtigungen die Angelegenheitan das Gericht übergeben und der SCHUFA melden.

Mit verbindlichen Grüßen

Stellvertretender Sachbearbeiter Baldung Tim

Kommentar von Simsi:
Hallo,
ich habe auch die Mail bekommen,
nur leider habe ich diesen Bericht erst nachdem ich die zip Datei entpackt habe und die Datei geöffnet habe gelesen! Was soll ich nun tun???

Kommentar von Simsi Comp:
Auch ich habe die mail schon bekommen, und habe diesen Bericht zu spät gesehen.
Ich habe die Zip datei entpackt und die Datei geöffnet. Was soll ich jetzt machen

Kommentar von Lars Sobiraj:
Den kompletten Computer mit allen Partitionen von einer guten Antiviren-Software untersuchen lassen!

Kommentar von Conny P.:
Habe heute auch so eine Email bekommen. Wurde aber nicht persönlich angesprochen und habe zum Glück die Anlage nicht geöffnet. Habe sie einfach gelöscht.

Kommentar von Jeesy:
Hallo!

Hatte heute auch so eine Mail im Postfach und bin leider drauf reingefallen :frowning: Denn mein Konto ist tatsächlich derzeit überzogen und ich erwarte eine Kreditkartenabrechnung über knappe 70€ die wohl dann nicht abgezogen werden kann … und zufälligerweise ging es in dem Schreiben um ca. 80€. Ich habe geantwortet das ich den Anhang nicht öffnen kann und um genauere Infos gebeten, Hätte ich doch lieber vorher mal gegoógelt :frowning: Hat aber einfach so perfekt gepasst gerade :((

Was nun?

Kommentar von Divemaster:
Mail erhalten, Mail gelöscht… gut ist,
Habe von OnlinePay24 GmbH und einem Rechtsanwalt Julius Meier noch nie gehört!

Kommentar von Julia:
Hallo gestern habe ich auch so eine e-mail bekommen ich erkannte, dass es Betrüger sind und drohte mit meinem Anwalt sollte ich nochmals von diesen Typen hören. ?

Kommentar von lulalala:
Ich habe ebenfalls eine mail bekommen hae allerdings sofort gegoogelt und bin gott sei dank rechtzeitig auf diese Seite gestoßen.
Ich finde es super, dass Sie alle daraf aufmerksam machen.
Nach dem Löschen der E-Mail sind keine neuen derartigen Probleme aufgetreten.
Vielen Dank an onlinepay24
Mit freundlichen Grüßen!

Kommentar von Antusch Helga:
Ich habe gestern - 8. Februar 2016 - eine entsprechende Mail von onlinepay24GmbH Rechtsanwalt bekommen, mit persönlicher Ansprache. Leider habe ich sowohl diese, als auch den Anhang geöffnet und leider auch geantwortet. Ich habe nun versch. neue Zugangsdaten eingerichtet und meine Konten sperren lassen. Es würde mich interessieren, welchen Schaden dieses Virus in der Vergangenheit angerichtet hat. Worauf zielt es ab?

Kommentar von Luisa:
Ich habe heute auch so eine Mail bekommen, allerdings lautet der Absender „anwaltschaft@giropay.de“. Handelt es sich trotzdem um Spam? Ich habe nie über online bezahldienste gekauft oder ähnliches…

Kommentar von Oliver Heller:
Hallo
Ich habe auch so eine "OnlinePay24 " Aufforderung erhalten.
Ich weis aber das mir das der ABO Service Datam aus Würzburg eingebrockt hat.
Die wollten mir ein angebliches Zeitungsabo mündlich verkauft haben.
Auf meine Aufforderung meine Unterschrift einsehen zu möchten haben sie meine Daten weiterverkauft.

Kommentar von Derksen:
Habe gestern auch solche Mail bekommen. Ich war lange Zeit bei eBay mit einem falschen Vornamen angemeldet - infolge eines Schreibfehlers. Der Name wurde am 13.05.2015 korrigiert. Weil in der Mail genau dieser falsche Vorname stand, schließe ich:

  1. die Daten stammen von eBay
  2. geklaut wurden sie vor dem 13.05.2015

Kommentar von DasOpfer:
Heute erstmals eine erhalten. Die kannten die exakte postalische Adresse.

Kommentar von blinker:
Ich konnte ebenfalls rückverfolgen, dass die Daten zu 100% aus einem eBay-Account stammen !!!

Kommentar von jeany:
Habe heute auch so ne Mail bekommen,
die hatten ALLE daten von mir, also Wohnort und auch Telefonnummer.
Dateianhang hab ich nicht geöffnet, allerdings gelesen. Schlimm?

Ich geb meine Daten eigentlich nie her :confused: